Seite 4 von 4 ErsteErste 1234
Zeige Ergebnis 31 bis 34 von 34

Der Sinn-Thread oder die Frage nach dem Warum

Erstellt von bubu, 10.08.2003, 13:53 Uhr · 33 Antworten · 3.222 Aufrufe

  1. #31
    Benutzerbild von Folkfriend

    Registriert seit
    13.04.2004
    Beiträge
    70
    Klar doch....alles geht...

    Den wichtigsten Grund hab ich aber vergessen:

    Ich bin hier, weil ich Buße tun muss....für langjähriges Hören von Modern Talking in den seeligen "Geronimo´s Cadillac" - Zeiten....

  2.  
    Anzeige
  3. #32
    Benutzerbild von Arcadia

    Registriert seit
    31.10.2003
    Beiträge
    517
    Dann werde ich mich jetzt auch einfach mal anschliessen.....hm, aber wo fange ich jetzt am besten an?!
    Ich bin ja Baujahr '80, und somit könnte man meinen, dass die 80er an mir vorbeigerauscht sind. Allerdings habe ich eine 11 Jahre ältere Schwester, durch die ich schon sehr früh mit Musik "angesteckt" wurde. Somit habe ich also musikalisch recht viel aus den 80ern mitbekommen. Und dann war da noch meine 2 Jahre ältere Schwester, die genauso sehr früh von Musik begeistert war. Mit ihr hab ich auch den grössten Teil meiner Kindheit verbracht. Während andere in unserem Alter mit Puppen oder einkaufen spielten, spielten wir immer unsere Lieblingsserien oder -filme nach, wie z.B. "Die Spezialisten" oder "Indiana Jones" (ja, ich war immer Indie ), etc.
    Und irgendwann wurde man dann älter. Ich hörte die 80er viel intensiver, obwohl wir schon längst in den 90ern waren. Damit war ich dann lange Zeit der grosse Aussenseiter. Kurz gesagt: meine Jugenzeit war nicht sonderlich erbaulich, um nicht zu sagen fürchterlich. Aufgrund meines Musikgeschmacks war ich sehr verspottet, und die Tatsache, dass ich Mitte der 90er mit toupierten Haaren rumrannte, machte es auch nicht besser.
    Und das ist wohl der Grund, warum ich hier in diesem Forum bin. Zum einen ist es wohl die Nostalgie, warum ich noch so auf die 80er fixiert bin Die Erinnerung an spassige Zeiten, in denen ich mit meiner Schwester unsere Lieblingsserien nachspielte, und in denen ich mit ihr "2-Mann-Feten" in unserem Zimmer mit unserer Lieblinsmusik machte. Und da die Zeit, die danach kam, aufgrund meines Aussenseiter-Daseins kein Zuckerschlecken war, denke ich wohl lieber an das Kindsein zurüclk.
    Ich hänge dieser Zeit nicht mehr nach, aber denke eben gerne daran zurück. Aber es ist nicht nur die Nostalgie. Was Musik betrifft, habe ich eben recht früh einen eigenen Geschmack entwickelt, und davon komme ich einfach nicht mehr los. Der 80er Sound hat mich geprägt, und kaum andere Musik kann da mithalten. Das einzige, was sich weiterentwickelt und somit verändert hat, ist der Musikgeschmack innerhalb der 80er. Während ich früher lieber Italo hörte, höre ich heute lieber new romantic bis new wave.
    Soviel zu der Frage, wieso 80er.....und warum dieses Forum? Das ist leichter zu beantworten.
    Auch heute belächeln mich die Leute noch aufgrund meines Musikgeschmacks und meiner Vorliebe zu 80er-Jahre-Filmen-und-SErien. Also habe ich im RL bis auf meine Schwester niemanden, mit dem ich darüber diskutieren kann. Hier habe ich Menschen mit gleichen Interessen gefunden, und kann mich endlich mal mit jemandem darüber austauschen.
    Und jetzt beuge ich direkt der nächsten Frage vor: Warum will ich denn überhaupt darüber reden?
    Jetzt wird es sehr persönlich, aber ich wage mich mal vor: für mich ist gerade die Musik so wichtig, weil sie mein "Ein und Alles" ist. Ich habe auch ein paar Hobbies, aber sie bedeuten mir nicht so viel wie Musik. Musik ist mein ständiger Begleiter, egal ob es mir gut geht oder schlecht. (jetzt kommt der persönliche Part) Sie hilft mir Gefühle auszudrücken, die ich selbst nicht benennen kann. Z.B. in Gesprächen....wenn ich jemandem etwas verdeutlichen möchte, mache ich das meistens, indem ich Liedtexte zitiere. Musik nimmt sehr viel Platz in meinem Leben ein. Ist halt mein Spleen, und bei mir ist es nun mal hauptsächlich 80er-Jahre-Musik. Und gerade deswegen geniesse ich es richtig mit Leuten darüber zu diskutieren, die davon Ahnung haben, genauso wie ich es geniesse mit diesen Menschen in Erinnerungen zu schwelgen.
    80er-Jahre-Musik ist in gewisser Maßen ein Hobbie von mir, und wer redet nicht gerne über seine Hobbies?! Und hier habe ich einen Platz gefunden, an dem ich das tun kann.

    Puh! Feddig!
    Hab ich somit die Frage meinerseits konkret genug beantwortet?

    Liebe Grüsse
    Arcadia

  4. #33
    Benutzerbild von bubu

    Registriert seit
    29.05.2002
    Beiträge
    1.632
    Arcadia postete
    @bubu
    Hast Du mittlerweile eigentlich eine Antwort auf Deine Fragen bekommen?
    Wenn, dann kamen ein paar Antworten irgendwann von selbst.

    Ist das alles ganz normal und geht das jeder Generation so? Dass man angesichts von angehendem Berufsleben, Steuererklärungen, Familiengründung und all den Schwierigkeiten, die das reale Leben bietet, wieder unter die Schutzglocke der unbeschwerten verspielten Kindheit zurück möchte? Ist das das Altwerden?
    Mittlerweile glaube ich, dass wir eine verspielte und verwöhnte Generation sind. Vielleicht liegen die Gründe darin, dass wir eine der ersten Generationen waren, die wirklich vollkommen behütet aufwuchsen – die Welt war einigermaßen in Ordnung, Deutschland, der Bundesrepublik ging es gut, in der DDR wachte Vater Staat über einen und kümmerte sich um die "großen" Probleme. Vielleicht ist das der Grund, warum wir eigentlich noch immer nicht erwachsen geworden sind. Wie heißt doch so schön die Unterzeile des tollen Magazins "Neon", das so gerne unser Sprachrohr wäre: "Eigentlich sollten wir erwachsen werden..." Und genau das ist es, wir sind eigentlich noch nicht bereit, wirklich zu "erwachsen". Das ist umso brisanter, weil wir in eine Zeit geschlittert sind, wo so ziemlich nichts mehr einfach und bequem ist. Daher könnte meiner Meinung aus dem "Erwachsen"- noch ein böses Erwachen-Werden...

    Ich kann nur für mich reden: je unbequemer die Zeiten werden, umso stärker die Versuchung in die unbeschwerte Kindheit abzutauchen. Auch wenn ich mir noch hin und wieder nostalgische Zeitreisen gönne - sie schmecken zunehmend schaler. Der Geschmack der Illusion und Selbsttäuschung. Und je länger ich in diesem Forum aktiv bin, desto mehr beobachte ich jetzt schon, wie die wirklichen 80er-Themen in den Diskussionen hier abnehmen. Ich glaube nicht, dass das daran liegt, das die Themen einfach irgendwann ausgehen, wie Torsten das vermutet. Ich glaube, das liegt einfach daran, dass sich die Zeit mehr und mehr von uns entfernt. Dies hier ist für meine Begriffe kein 80er-Forum mehr in dem Sinne, dass hier über 80er-Jahre-Themen diskutiert wird – es ist ein Forum von Leuten, die sich darüber definieren, dass sie irgend etwas in den 80er-Jahren verwurzelt. Und sich wahrscheinlich noch nicht mal darüber im Klaren sind, was das genau ist. Nicht mehr und nicht weniger.

    So banal es klingt, so schmerzlich ist der Gedanke nach wie vor für mich und er hat in seiner Eindringlichkeit nur zugenommen: je stärker ich versuchte der Vergangenheit nachzujagen, desto schwächer wurde sie. Die 80er sind vorbei, vorbei, vorbei, VORBEI! Für immer und alle Zeiten! Klingt wirklich banal. Aber es gibt Minuten, wo das richtig weh tut. Kein Zurück, nur weiter, vorne ist die Richtung. Womit meine Frage nach dem "Wie geht es weiter?" auch beantwortet wäre. Weiter marschieren. Weiter machen. Weiter arbeiten. Weiter leben. Weiter versuchen. Weiter lieben.

    Oder war an den 80ern doch etwas anders? Etwas Besonderes?
    Ich denke, ja. Es war etwas Besonderes in dieser Zeit. Es muss etwas besonderes gewesen sein, sonst würde diese Zeit nicht so einen Reiz ausüben auf so viele Menschen, übrigens auch auf ältere und jüngere Generationen.

    Eine besondere Mischung – die Welt war relativ in Ordnung, zwei Machtblöcke hielten sich in Schach, diese Gefahr war viel zu abstrakt, als dass sie das alltägliche Leben beeinflussen konnte. Diese relative Sicherheit gepaart mit relativem Wohlstand, die großen Protestzeiten waren vorbei, man konnte sich auf das Leben konzentrieren. Diese Lust am Leben.



    Warum seid ihr hier in diesem Forum? Was erhofft ihr euch hier?
    Ich will lernen, wie man erwachsen wird - mit euch!

  5. #34
    Benutzerbild von Die Luftgitarre

    Registriert seit
    09.10.2002
    Beiträge
    1.204
    Ich hab noch mal überlegt, was für mich wirklich den Kern der 80er-Nostalgie ausmacht. Es sind nicht primär die persönlichen Erinnerungen, denn auch an die 90er habe ich gute, z, T. sogar bessere persönliche Erinnerungen. Es ist auch nicht in erster Linie der Kontrast der 80er zu den wirtschaftlichen und sozialen Verwerfungen der Gegenwart, bzw. in der Hinsicht bezieht sich die Nostalgie nicht speziell auf die 80er, sondern auf den weiteren Zeitraum der alten Bonner Republik. Auch nicht der Kontrast zum neokonservativen Zeitgeits der Gegenwart, denn dieser hat seine Ursprünge ja gerade in den 80ern.

    In erster Linie ist es der Umstand, daß sich die 80er aus der heutigen Distanz wirklich als das Klassische Zeitalter der Popkultur erweisen:
    - Die Musik: Nach den experimentellen und intellektualisierenden Anwandlungen der 60er/70er war die Musikszene zur simplen Liedform zurückgekehrt und produzierte einen unsterblichen (seitdem x-mal neu aufgelegten!) Ohrwurm nach dem anderen ... bis dann um 1990 langsam die Ideen ausgingen. Natürlich gab es auch danach gute Musik, aber i. d. R. nicht mehr im Disco/Pop-Mainstream, sondern fast nur noch nur im AlternativeRock-Bereich. (Ich hab sogar eingefleischte, Popper-hassende Rock/Metall-Fans sagen hören, daß bei den Mainstream-Popsongs aus den 80ern "ja zumindest noch wirklich gute Melodien dabei" waren!)
    - Die Kino-Filme: Egal ob man die Teenager-Komödie, den Teenager-Liebesfilm, den Highschool-Horrorfilm, den Fantasy-Film oder den Abenteuerfilm nimmt, die 80er waren hier das klischeebildende Jahrzehnt und das Jahrzehnt der Originale. "Tomb Raidor" und "Scream" wird man vielleicht bald wieder vergessen, aber "Indiana Jones" und "Nighmare on Elmes-Street" schon allein deshalb nicht, weil sie immer wieder in neuen Filmen zitiert werden.

Seite 4 von 4 ErsteErste 1234

Ähnliche Themen

  1. Danny's Frage-Thread
    Von Timeghost im Forum 80er / 80s - MUSIKSUCHE / SOUND SEARCH
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 01.10.2006, 17:01
  2. Frage nach Lp's einiger Titel
    Von MW1976 im Forum 80er / 80s - POP & WAVE
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 12.01.2003, 17:24
  3. Schöne Musik oder nicht und Frage nach weiter Songs?
    Von imperium22 im Forum 80er / 80s - POP & WAVE
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 04.10.2002, 23:50