Seite 2 von 11 ErsteErste 123456 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 109

Deutsche Sprache schwere Sprache...

Erstellt von French80, 11.12.2003, 16:21 Uhr · 108 Antworten · 7.599 Aufrufe

  1. #11
    Otto
    Benutzerbild von Otto
    Noch vier Beispiele:

    das Band (zum Binden, oder auch "das" Aufnahmemedium für Musik und Video in den 80ern, Klebestreifen)
    der Band (eines Lexikons oder einer anderen Buchserie)
    die Band (aus dem Englischen, sprich "bänd": Musikgruppe)

    das Verdienst (Anspruch auf Anerkennung)
    der Verdienst (Lohn, Gehalt)

    der Tau (auftauendes Eis, Schnee)
    das Tau (dünnes Seil)

    das Messer (Schneidwerkzeug)
    der Messer (Messinstrument, z.B. Drehzahlmesser)

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Benutzerbild von McFly

    Registriert seit
    20.06.2003
    Beiträge
    1.920
    Babooshka postete
    Und ich könnte Französisch, Englisch, Italienisch, ja sogar ein bisschen Spanisch unterrichten.
    Tatsächlich? Interessant. Hats Du diese Sprachen auch gelernt/studiert?

  4. #13
    Benutzerbild von Babooshka

    Registriert seit
    15.11.2002
    Beiträge
    7.585
    McFly postete
    Babooshka postete
    Und ich könnte Französisch, Englisch, Italienisch, ja sogar ein bisschen Spanisch unterrichten.
    Tatsächlich? Interessant. Hats Du diese Sprachen auch gelernt/studiert?
    Jawoll, habe ich. Italienisch und Französisch richtig studiert. Englisch ist meine No. 1 Arbeitssprache (dafür bin ich beim Sprechen manchmal erschreckend unflexibel und ärgere mich öfter über mein mieses Englisch als über mein schlechtes Französisch ) und Spanisch habe ich mal Kurse gemacht und nachher auf Reisen ein bisschen vertieft.

  5. #14
    Benutzerbild von French80

    Registriert seit
    31.07.2002
    Beiträge
    2.224
    Wow! Das sind ja schon mal ne ganze Menge Beispiele! Toll!


    bubu postete
    ...die Deutschen sind nun mal kompliziert
    ... da hast Du wohl Recht! Aber deswegen finde ich die Deutschen auch unheimlich interessant!!! ... übrigens... ein tolles neues Avatar hast Du da! Urlaubsfeeling pur! Passt gut zum Winter!!!!


    McFly postete
    PS: Deine Theorie ist i. Ü. soweit korrekt
    Danke...


    waschbaer postete
    Hallo Laurence,

    (aber ich fand Französisch auch schwer genug mit le und la).
    Hallo Ingo,

    Papalapapp! Le und la sind gar nicht schwierig!!! Guck mal, bei uns, gibt’s nicht so dativ, akkusativ, genitiv, und so’n Zeug... es gibt le, la, les.... fertig! Einfacher geht’s nicht!!!!


    waschbaer postete
    Oft ist es auch so, dass die Artikel innerhalb des deutschen Sprachgebietes in unterschiedlichen Gegenden anders verwendet werden.
    Stimmt! Das kenne ich auch aus Mainz: die sagen die Bach und nicht der Bach... Hat jemand noch weitere ähnliche Beispiele... Wobei das wieder dann zu dem Dialektik-Thread von Lutz gehören würde... vielleicht....

    waschbaer postete
    Ich finde dein Deutsch auf jeden Fall wirklich sehr gut und bin mir sicher, dass nicht viele im Forum hier eine andere Fremdsprache auf diesem hohen Niveau beherrschen.
    Daaaaaaaanke..... *rotwerd*


    Zu Nutella: ich sage: le Nutella!! ... also, ich würde der Nutella sagen....


    Babooshka postete
    Für mich ist ein Briefumschlag weiblich und ein Zahn männlich, kann ich nix gegen tun
    Mit dem Briefumschlag hast Du recht (une enveloppe)! Aber mit dem Zahn (une dent) nicht!


    Babooshka postete
    Ansonsten bin ich ganz Waschbärs Meinung, ich bin froh, dass Deutsch meine Muttersprache ist, so brauche ich es wenigstens nicht als Fremdsprache zu lernen. Deutsch IST schwer! Und ich könnte Französisch, Englisch, Italienisch, ja sogar ein bisschen Spanisch unterrichten, aber nicht meine Muttersprache. Weil ich die Grammatik gar nicht erklären könnte, "das ist eben so". Ich habe sie eben nicht so gelernt, wie die meiner Fremdsprachen.
    Also, ich könnte meine Muttersprache auch nicht wirklich unterrichten, glaube ich... Dafür fehlt mir zum Einen die Geduld und den Sinn für Pädagogik und zum Anderen ist für mich sowieso alles so selbstverständlich, auf französisch, dass ich es nicht richtig beibringen könnte, und sagen könnte, warum man das und dies und jenes so und so sagt oder schreibt... Deutsch oder Englisch unterrichten könnte ich vielleicht unter Umständen... wenn es sein muss...


    Was mich bei diesem ganzen Mischmasch mit den Artikeln immer stört, ist, dass ich dann zu stottern anfange, wenn ich dann nicht sicher bin, welchen ich benutzen soll... (das ist aber allgemein so... es geht dann nicht nur um diese spezielle Fälle von Doppelartikeln...) ... und ich hasse das, wenn ich Fehler mache (sch... perfektionistische Einsicht... )

    Es gibt noch 2 Situationen, bei den ich grundsätzlich Fehler mache, wenn ich Deutsch spreche:

    1. die Leute... aus irgendeinem Grund muss ich einen –n am Ende dazu tun, wenn ich dieses Wort benutze... wahrscheinlich, weil es für mich dann nur als Plural gilt, wenn man einen –n dazu schreibt... mit diesem Fehler habe ich schon einen Freund mal fast zum Wahnsinn getrieben... wenn ich "die Leuten singen" od. so, dann fällt es mir erst mal nicht unbedingt auf, und ich bekomme ne Ohrfeige!!!!

    2. mich-mir – dich-dir : Beispiel: "ich kann mich vorstellen, dass einige Leute (wohl gemerkt... ohne –n ) jetzt gerne einen Glühwein trinken könnten"... AAAARGH!!! Bei so einem Verb ist es eigentlich fies... ich kann doch sagen: "ich kann mich in dieser Rolle vorstellen"... und es ist grammatikalisch völlig richtig... aber ich muss dann "ich kann mir vorstellen, dass ich bald wieder diesen Fehler machen werde" sagen....

    Naja... Immerhin... Fakt ist, dass die deutsche Sprache, auch, wenn sie schwierig sein soll (wobei ich sie eigentlich nie als sehr schwierig empfunden habe und empfinde), für mich die 2. Sprache meines Lebens ist (so ähnlich wie Babooshka mit französisch) .... die erste ist und bleibt und wird bleiben FRANZÖSISCH... schließlich bin ich ja Französin und bin auch unheimlich stolz drauf (kein Wunder... typisch französisch, gell? )

    Habt ihr noch weitere Beispiele, mit den Doppelartikeln? Ich lerne immer gerne was Neues!!!


  6. #15
    Benutzerbild von J.B.

    Registriert seit
    04.10.2001
    Beiträge
    6.106
    french80 behauptete

    ...es gibt le, la, les.... fertig! Einfacher geht’s nicht!!!! ....
    *Räusper*

    Ich sage nur ein Wort: THE !

    Alles geht (in vielen Fällen auch einfacher) .

    Gruß

    J.B.

  7. #16
    Benutzerbild von synth66

    Registriert seit
    26.06.2003
    Beiträge
    773
    @ waschbär

    Ich glaube ähnlich wie mit Butter verhält es sich im bajuwarischen Sprachraum mit dem Wort "Monat". Wir hatten 'mal einen Professor, der in seinen Vorlesungen immer von "Das Monat" gesprochen hat. Irgendwie wusste er auch gar nichts damit anzufangen, dass das Auditorium immer lauthals gelacht hatte, wenn er das sagte.

    Als wir ihn einmal im kleineren Kreis darauf angesprochen haben, erzählte er uns, dass dies in der Gegend von München tatsächlich so verwendet wird.

    Viele Grüße.

    synth66.

  8. #17
    Benutzerbild von French80

    Registriert seit
    31.07.2002
    Beiträge
    2.224
    @J.B.: OK, THE ist noch einfacher... aber langweilig und fantasielos, oder?!?!

    na gut... ok, ich fang jetzt hier nicht an, über die englische Sprache zu lästern... Aber... das konnte ich mir (mich?!? ) eben nicht verkneifen!!!


  9. #18
    Benutzerbild von J.B.

    Registriert seit
    04.10.2001
    Beiträge
    6.106
    french80 verkündete

    ...aber langweilig und fantasielos...
    Also wenn das sooo ist spricht der, die, das, dem, den und des für eine ganze Menge Fantasie! Jedenfalls mehr als la, le, les oder?

    Aber Du hast Recht insofern Deutsch wirklich eine unglaublich komplizierte Sprache zu sein beliebt .

    Was ich dafür am Englischen hochinteressant finde, ist die Tatsache, dass sie dort für den einen Begriff, der im Deutschen oder Französischen verwendet wird gleich mehrere Ausdrücke haben. Das finde ich immer wieder faszinierend um mal ein wenig Vulkaisch ins Spiel zu bringen .

    Gruß

    J.B.

  10. #19
    Benutzerbild von bubu

    Registriert seit
    29.05.2002
    Beiträge
    1.632
    French80 postete
    da hast Du wohl Recht! Aber deswegen finde ich die Deutschen auch unheimlich interessant!!!
    Das sind sie, aber das kann auch anstrengend werden Obwohl ich nur zur Hälfte deutsches Blut in mir trage, nehme ich mich da gar nicht raus

    ... übrigens... ein tolles neues Avatar hast Du da! Urlaubsfeeling pur! Passt gut zum Winter!!!!
    Vom Kreta-Urlaub.... Würde ich so gerne wieder hin!


    Jedenfalls kann ich auch nur sagen, wie froh ich bin, dass Deutsch meine Muttersprache ist und ich es nicht als Fremdsprache lernen musste. Meiner Meinung nach ist es für sprachlich normal begabte Menschen so gut wie unmöglich Deutsch so gut zu sprechen wie ein Muttersprachler. Dafür ist es einfach zu kompliziert, teilweise grammatikalisch zu unlogisch aufgebaut und man muss sich viel zu viele Ausnahmen merken. Ich bin jedesmal wieder ganz angetan von Spanisch und Italienisch, wie herrlich logisch und einsichtig diese Sprachen aufgebaut sind - da schimmert noch der kristalline Aufbau des Latein sehr durch.

    Da stellt sich für mich immer mal wieder die Frage nach der Henne und dem Ei: hat das komplizierte Deutsch die Deutschen selbst kompliziert werden lassen, oder waren sie schon immer kompliziert und dementsprechend wurde dann auch ihre Sprache so?

    Grüße
    bubu

  11. #20
    Benutzerbild von Babooshka

    Registriert seit
    15.11.2002
    Beiträge
    7.585
    French80 postete

    Babooshka postete
    Für mich ist ein Briefumschlag weiblich und ein Zahn männlich, kann ich nix gegen tun
    Mit dem Briefumschlag hast Du recht (une enveloppe)! Aber mit dem Zahn (une dent) nicht!
    Ach ja? Ist der Umschlag wirklich weiblich und ich hab's richtig? Na dann habe ich wohl eher Tendenz dazu, ihn zu vermännlichen und hab das wieder mal durcheinandergeschmissen - da haben wir's ja schon! Aber an den weiblichen Zahn werde ich mich wohl nie gewöhnen können, das ist sowas wie du und dein "die Leuten".

    Was mich bei diesem ganzen Mischmasch mit den Artikeln immer stört, ist, dass ich dann zu stottern anfange, wenn ich dann nicht sicher bin, welchen ich benutzen soll... (das ist aber allgemein so... es geht dann nicht nur um diese spezielle Fälle von Doppelartikeln...) ... und ich hasse das, wenn ich Fehler mache (sch... perfektionistische Einsicht... )
    Kenne ich sehr gut, das mit dem Perfektionismus! Wenn man schon mal was gut kann, dann möchte man's auch perfekt machen, gell!

    2. mich-mir – dich-dir : Beispiel: "ich kann mich vorstellen, dass einige Leute (wohl gemerkt... ohne –n ) jetzt gerne einen Glühwein trinken könnten"... AAAARGH!!! Bei so einem Verb ist es eigentlich fies... ich kann doch sagen: "ich kann mich in dieser Rolle vorstellen"... und es ist grammatikalisch völlig richtig... aber ich muss dann "ich kann mir vorstellen, dass ich bald wieder diesen Fehler machen werde" sagen....
    Da wiederum hast du eine grammatikalische Eigenheit Berlins angesprochen. Berliner sind bekannt dafür, "mich" und "mir" zu verwechseln. Der Berliner sagt "ick hab mir jewaschen" und nicht "ich habe mich gewaschen". Um das ein bisschen zu vertuschen, sagt er auch gerne "ick hab ma jewaschen"

    "Ick liebe dir, ick liebe dich
    wie't richtich heeßt, det weeß ick nich und is mich ooch Pomade (=ist mir egal).
    Ick lieb dir nich im dritten Fall
    ick lieb dir nich im vierten Fall
    ick liebe dir uff jeden Fall!"

    Aber du hast Recht, das mit den verschiedenen Fällen IST schwierig im Deutschen! Und dann die ganzen Ausnahmen... erwähnte ich schon, dass ich froh bin, dass ich Deutsch mit der Muttermilch aufgesogen habe?

    Im Französischen dagegen gibt's dieses ganze à, de, pour usw. und das ist, wie bereits mein Lehrer sagte, alles reine Glückssache Man muss schon mitlernen, ob nach einem Verb à oder de folgt oder gar überhaupt nichts. Nicht, dass ich damit Schwierigkeiten hätte... aber im Eifer des Gefechts, also des Gesprächs, schmeiße ich die Dinger schon mal durcheinander. Merke es sofort, bevor man mich korrigiert und denke dann, Mann, und DU willst Französisch können...

Seite 2 von 11 ErsteErste 123456 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Schwere deutsche nuss zu knacken
    Von dikuss im Forum 80er / 80s - MUSIKSUCHE / SOUND SEARCH
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 16.09.2014, 22:20
  2. SCHWERE NUSS: DEUTSCHE VERSION VOM ELO
    Von Eurobeat im Forum 80er / 80s - MUSIKSUCHE / SOUND SEARCH
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 24.03.2006, 19:23
  3. Wann kommt Cheers-DVD in deutscher Sprache?
    Von frasier im Forum 80er / 80s - FERNSEHEN & KINO / TV & CINEMA
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 18.07.2004, 12:30
  4. Vereinfachung der deutschen Sprache
    Von Torsten im Forum OT LABERFORUM / OT SMALL TALK
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 03.04.2002, 21:18