Seite 21 von 30 ErsteErste ... 11171819202122232425 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 201 bis 210 von 299

Die 80er-Forum-User wählen den Bundestag!

Erstellt von Die Luftgitarre, 09.09.2005, 14:54 Uhr · 298 Antworten · 16.536 Aufrufe

  1. #201
    Benutzerbild von bubu

    Registriert seit
    29.05.2002
    Beiträge
    1.632
    Ein Argument für eine Jamaika-Koalition wäre letztlich auch, dass dann sehr wahrscheinlich endlich Haschisch legalisiert würde!

  2.  
    Anzeige
  3. #202
    Benutzerbild von PostMortem

    Registriert seit
    28.12.2004
    Beiträge
    1.997
    Eine gute Analyse dazu, für welche Bevölkerungsteile die CDU überflüssig geworden ist:

    http://www.spiegel.de/politik/debatt...375769,00.html

    Da sind sicherlich einige Dinge benannt, die die Überraschung darüber aufklären können, warum die CDU so abgesackt ist und warum gerade in NRW, das ja noch im Mai 2005 grandios schwarz wurde, das Pendel so strikt zurück schlug.

    PM

  4. #203
    Benutzerbild von frasier

    Registriert seit
    11.03.2004
    Beiträge
    1.112
    DeeTee postete
    frasier postete
    ...
    Starke Gewerkschaften, starker Kündigungsschutz und Mitbestimmung bringen nur Nachteile für den Arbeitsmarkt und den Standort Deutschland.
    ...
    (Gut, Kohl hat das auch verpennt, aber man war war zu der Zeit zu sehr mit der Deutschen Einheit beschäftigt und ich wette, unter einer SPD-Führung wäre man auch nicht flexibler gewesen.)
    Oh Mann, mit Deinem ersten Satz hast Du aber das Geschwätz von der "Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft" ungefiltert, unverstanden und unreflektiert übernommen. Hallo!!! Das ist Argumentation aus der wahren Hauptstadt Deutschlands, nämlich Gütersloh ... ... ... wo bekanntlich der Bertelsmann-Konzern residiert. Im übrigen ist das ein Euphemismus: Korrekt heißt das "Initiative Neue Marktwirtschaft". Letztlich steht dahinter die Medienmacht mehr oder weniger neoliberaler Thinktanks des Bertelsmann-Konzerns, die ein Modell a la Großbritanien der 80er Jahre wollen ("Thatcherism"). Wer in den letzten 15 Jahren mal in GB gewesen ist, will das sicherlich nicht für Deutschland (Großaktionäre mal ausgenommen).

    Und was die SPD um 1990/91 angeht, sollte man mal das Buch von Oskar Lafontaine lesen, das 1991 erschienen ist. Da wird das aktuelle wirtschaftliche Desaster ziemlich genau vorhergesagt (und ich bin kein Fan von Oskar dem Großen ).


    Deine Ansicht ist die eines überzeugten CDU-Wählers, der sich keines Zweifels bemüht. Warum auch - wenn man sich im Besitz der Wahrheit glaubt.

    DeeTee
    Wie heisst der Verein nochmal?

    Das ist jetzt schon das zweite Mal, dass du mich damit in Verbindung bringst.

    Nicht das ich das nicht lustig fände, aber trotzdem sind solche Unterstellungen charakterlos, lächerlich und niveaulos.

    Übrigens überzeugter CDU-Wähler war auch falsch geraten, aber woher sollst du das auch wissen.

  5. #204
    Benutzerbild von frasier

    Registriert seit
    11.03.2004
    Beiträge
    1.112
    PostMortem postete
    frasier postete
    Als Regierungspartei ist sie überflüssig, da sie in keinem einzigen Bereich etwas bieten kann, was die anderen nicht besser könnten.
    Für eine gut laufende Wirtschaft, die Arbeitslosigkeit beseitigt sind Union und FDP geeigneter, auch wenn Kohl da auch versagt hat.
    Das widerspricht sich nun ganz schön, das weisst Du auch.

    PM
    Was die Vergangenheit betrifft ist das ein Widerspruch, da hast du recht.

    Ich rede aber von Gegenwart und Zukunft. Und da braucht es Entbürokratisierung, einen beweglicheren Arbeitsmärkt, besseres Steuersystem und weitere Senkung der Lohnnebenkosten.

    Das alles können die anderen besser und vor allem schneller.

  6. #205
    Benutzerbild von waschbaer

    Registriert seit
    03.03.2002
    Beiträge
    8.370
    Torsten postete
    Dass die Roten ausgerechnet jetzt auf die Doppelpartei-Konstellation der Union herumreiten, ist selbst für mich als SPD-Wähler ein peinliches Szenario. Wenn's danach ginge, hätten sie auch schon bei vergangenen Wahlniederlagen mit diesem Argument daherkommen können - taten sie aber nicht. Jetzt, wo's so knapp ist und um die Wurst geht, scheint ihnen aber jedes Mittel recht zu sein.
    Das sehe ich ähnlich. Also was sich Münte & Co. da heute geleistet haben, entbehrt meines Erachtens echt jeder Grundlage. Und später wieder sagen: Nein, wir werden das nicht machen, sondern wir sagen nur, dass es evtl. möglich wäre. Also, das finde ich wirklich lächerlich. Er und der amtierende Kanzler wären für mich mittlerweile ein absoluter Fall für den "Unsympathisch"-Thread. Da ist mir momentan echt noch Angela Merkel lieber.

    Falls jemand mal nachlesen möchte, warum es das sog. "Lex Union" gibt, vielleicht kann diese T-Online-Seite ein bisschen weiterhelfen.

    http://onnachrichten.t-online.de/c/5...8/5556484.html

    Ich glaube mich auch erinnern zu können, dass die DSU, welche damals 1990 im Osten aufkam eine Zeitlang von der bayerischen CSU unterstützt wurde. Auf Druck der "großen Schwesterpartei" ließ man aber davon dann wieder ab und ich glaube die DSU ging mehr oder weniger in der CDU auf. Ich bin mir aber nicht mehr ganz sicher und wenn jemand es genauer weiß, darf er / sie mich gerne verbessern.

  7. #206
    Benutzerbild von Castor Troy

    Registriert seit
    10.07.2002
    Beiträge
    5.386
    bubu postete
    Ein Argument für eine Jamaika-Koalition wäre letztlich auch, dass dann sehr wahrscheinlich endlich Haschisch legalisiert würde!
    Hoffe das ist ein Joke

  8. #207
    Benutzerbild von DeeTee

    Registriert seit
    19.12.2001
    Beiträge
    1.928
    Hi!
    In der FR ist eine sehr lesenswerte Analyse des Wahlergebnisses:
    Link: http://www.fr-aktuell.de/fr_home/sta...071&cnt=729930

    DeeTee

  9. #208
    Benutzerbild von bubu

    Registriert seit
    29.05.2002
    Beiträge
    1.632
    Castor Troy postete
    bubu postete
    Ein Argument für eine Jamaika-Koalition wäre letztlich auch, dass dann sehr wahrscheinlich endlich Haschisch legalisiert würde!
    Hoffe das ist ein Joke
    Hast du was gegen Kiffen?

  10. #209
    Benutzerbild von bubu

    Registriert seit
    29.05.2002
    Beiträge
    1.632
    DeeTee postete
    Hi!
    In der FR ist eine sehr lesenswerte Analyse des Wahlergebnisses:
    Link: http://www.fr-aktuell.de/fr_home/sta...071&cnt=729930

    DeeTee
    Bietet eigentlich nicht viel Neues.

    P.S.: Kann's sein, dass du auf aufgeblasenes Gelaber stehst?

  11. #210
    Benutzerbild von DeeTee

    Registriert seit
    19.12.2001
    Beiträge
    1.928
    bubu postete
    DeeTee postete
    Hi!
    In der FR ist eine sehr lesenswerte Analyse des Wahlergebnisses:
    Link: http://www.fr-aktuell.de/fr_home/sta...071&cnt=729930

    DeeTee
    Bietet eigentlich nicht viel Neues.

    P.S.: Kann's sein, dass du auf aufgeblasenes Gelaber stehst?
    Das ist wohl kein Kompliment

    Ich halte das übrigens nicht für aufgeblasenes Gelaber, sondern für eine recht knappe aber zutreffende Analyse des Wahlergebnisses. Insbesondere folgender Abschnitt scheint mir aus berufenem Mund gewichtig zu werden:

    Die Sozialdemokraten wie nunmehr auch die Christdemokraten haben sich mit der programmatischen Ausrichtung ihrer jeweiligen Parteiführungen auf einen mehr oder minder drastischen Abbau wohlfahrtsstaatlicher Strukturen dramatische Integrationsprobleme bei ihren Anhängern in der Arbeiterschaft und in den unteren Mittelschichten eingehandelt. Zur Disposition steht nichts geringeres als die strukturelle Mehrheitsfähigkeit der beiden Volksparteien.
    ...
    Das Wählerverhalten vom vergangenen Sonntag zeigt insbesondere, dass die derzeit dominierende Strukturdimension des politischen Wettbewerbs keineswegs wie gewohnt das rechte vom linken Lager trennt. Die zentrale Frage nach dem Ausmaß wohlfahrtsstaatlicher Reformen trennt vielmehr in erster Linie sozial besser von sozial schlechter gestellten Bevölkerungsgruppen.


    Da liegt imho die zentrale Erkenntnis des Wahlergebnisses. Die Realität hat das bestätigt, was diverse Politiksoziologen bereits seit der Wahl 2002 vorhergesagt haben. Nicht neu, aber jetzt evident.

    DeeTee

Ähnliche Themen

  1. Idee: Video der 80er wählen
    Von Elek.-maxe im Forum 80er / 80s - POP & WAVE
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 05.04.2011, 17:21
  2. Simple Minds (Eure Hits Wählen)
    Von Castor Troy im Forum 80er / 80s - POP & WAVE
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 06.12.2009, 17:35
  3. Wart Ihr wählen?
    Von Dazzle im Forum OT LABERFORUM / OT SMALL TALK
    Antworten: 121
    Letzter Beitrag: 17.09.2006, 18:26
  4. Und die Blödmänner werden ihn wählen
    Von djrene im Forum OT LABERFORUM / OT SMALL TALK
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 29.09.2005, 11:05
  5. Perlen aus dem Bundestag
    Von McFly im Forum OT LABERFORUM / OT SMALL TALK
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 20.05.2004, 01:48