Seite 29 von 30 ErsteErste ... 19252627282930 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 281 bis 290 von 299

Die 80er-Forum-User wählen den Bundestag!

Erstellt von Die Luftgitarre, 09.09.2005, 14:54 Uhr · 298 Antworten · 16.551 Aufrufe

  1. #281
    Benutzerbild von bubu

    Registriert seit
    29.05.2002
    Beiträge
    1.632
    DeeTee postete
    Der Stern tritt nach. Pfui Teufel!

    Link: http://www.stern.de/politik/deutschl...tml?nv=pr&pr=1

    In den letzten Monaten vertritt der STERN nach der BILD den mit Abstand miesesten Journalismus in Deutschlands Mainstreampresse überhaupt.

    DeeTee
    Was deine Kritik am Stern angeht: Das würde ich auf Uli Jörges und seine Beiträge konzentrieren. Der stern hat zum Teil sehr gute und kritische Portraits und Interviews mit beiden Seiten gebracht. Klar war da eine Pro-Merkel-Stimmung auszumachen. Da hat sich leider auch der stern vom allgemeinen Sog erfassen lassen. Aber nicht mehr oder minder als viele andere Blätter auch.

    Was Jörges nicht nur an Parteinahme, sondern auch schon an Agitation betrieben hat, war tatsächlich kaum noch auszuhalten. So einer hat meiner Ansicht nach seine Berufsbestimmung komplett verfehlt und ist Opfer seiner eigenen Hybris geworden. Das bedauerliche dabei ist, dass solche Leute in ihrem Größenwahn leider viel Vertrauen verspielen. Nicht umsonst rangieren Journalisten bei Umfragen leider (neben Managern und Politikern) auf den untersten Plätzen in Sachen Vertrauen.

    Ist übrigens nicht das erste Mal, das Herr Jörges vor Wahlen zum Agitator mutierte. Ich erinnere mich noch sehr gut an die emotionale Wahl 1998. Damals war er stellv. Chefredakteur der heute nicht mehr existierenden "Die Woche" (Bissinger war Chefredakteur). Damals hat er monatelang in penetrantester Art und Weise für die SPD Stimmung gemacht. Das ging mir so auf die Nerven, dass ich das Woche-Abo schließlich kündigen musste.

  2.  
    Anzeige
  3. #282
    Benutzerbild von DeeTee

    Registriert seit
    19.12.2001
    Beiträge
    1.928
    Muggi postete
    Der Artikel ist gar nicht vom Jörges geschrieben...
    Schon klar, aber ich bezog mich Auf P.M.s Anerkennung des STERN, dessen Chefredakteur Jörges ist. Das Pressemagazin VISDP meint zu Jörges:
    Wer die Niederlage von Rot-Grün monate-, gar jahrelang
    genüsslich herbeigeschrieben hat, seine ganze Autorität als politischer Analyst und alle Wucht seiner Worte in die Prognose gelegt hat, die CDU sei die einzig denkbare Regierungspartei nach der Wahl, der kann sich nur als Wahlverlierer fühlen.
    @all:
    Sorry, aber ich empfinde diesen "offenen Brief" nur als Ausdruck von Häme und Nachtreten. Vorwiegend zwischen Zeilen oder als Andeutungen oder in Halbsätzen und Nebenbemerkungen bestätigt der Verfasser noch einmal alle Vorurteile und Kommentare, die der STERN in den Wochen vor der Wahl so verbreitet hat. Der Tenor, den ich daraus lese, ist in etwa so: "Wir machen mal einen Kanzler klein."

    (Alle Erfolge, die man dem Kanzler nun nicht wegdiskutieren kann, waren entweder Glück, eine "Bauchentscheidung" oder von außen eingegeben. Alles, was schiefgelaufen oder strittig ist, hat natürlich der Kanzler zu verantworten. Na toll! )

    DeeTee

  4. #283
    Benutzerbild von bubu

    Registriert seit
    29.05.2002
    Beiträge
    1.632
    DeeTee postete

    Schon klar, aber ich bezog mich Auf P.M.s Anerkennung des STERN, dessen Chefredakteur Jörges ist. DeeTee
    Kurze Anmerkung: Jörges ist stellv. Chefredakteur. Petzold und Osterkorn sind beide Chefredakteure des stern.

  5. #284
    Benutzerbild von KlarkKent

    Registriert seit
    10.04.2005
    Beiträge
    321
    DeeTee postete
    (Alle Erfolge, die man dem Kanzler nun nicht wegdiskutieren kann, waren entweder Glück, eine "Bauchentscheidung" oder von außen eingegeben.
    Und diese Erfolge wären jetzt genau? Ich erinnere mich eigentlich nur an Atomausstieg & Dosenpfand. Und diese beiden Erfolge haben dann auch noch eher die Grünen zu verbuchen als der (demnächst) ehemalige Herr Bundeskanzler. Beim Dosenpfand eigentlich sogar eher noch die CDU bzw.der ehemalige Bundesumweltminister Töpfer.

    Der Artikel (der ja wohl ohnehin eher eine Glosse oder bestenfalls ein Kommentar sein soll) ist für mich noch viel zu positiv ausgefallen. Ich kann mich jedenfalls nicht daran erinnern, daß ich Ende der 90er Jahre zwischen den "verstaubten Vorstellungen der fünfziger und sechziger Jahre" leben mußte.

  6. #285
    Benutzerbild von Muggi

    Registriert seit
    08.02.2004
    Beiträge
    2.559
    Kann sich noch einer an den Auftritt von Jörges nach dem TV-Duell erinnern? Da war die parteipolitische Präferenz in der Bewertung auch seeeehr deutlich herauszuhören...

  7. #286
    Benutzerbild von PostMortem

    Registriert seit
    28.12.2004
    Beiträge
    1.997
    Muggi postete
    Kann sich noch einer an den Auftritt von Jörges nach dem TV-Duell erinnern? Da war die parteipolitische Präferenz in der Bewertung auch seeeehr deutlich herauszuhören...
    Habe ich vermutlich nicht gesehen. Grundsätzlich habe ich aber eben den Eindruck, dass der Stern regierungskritisch ist und deshalb ggf. auf Oppositionspositionen abfährt. Andere Magazine sind hingegen parteiisch und äußern sich deshalb regierungskritisch (Focus, FTD, FAZ etc.). Für mich ist das ein Unterschied, denn der Stern wird nach Regierungswechseln seine Berichterstattungslinie kaum ändern.

    PM

  8. #287
    Benutzerbild von bubu

    Registriert seit
    29.05.2002
    Beiträge
    1.632
    PostMortem postete
    Grundsätzlich habe ich aber eben den Eindruck, dass der Stern regierungskritisch ist und deshalb ggf. auf Oppositionspositionen abfährt.

    ...

    denn der Stern wird nach Regierungswechseln seine Berichterstattungslinie kaum ändern.

    PM
    ? Das verstehe ich jetzt nicht. Wenn der stern regierungskritisch ist, wird er doch jede Regierung kritisieren. Sich daher nach einem Regierungswechsel von rot-grün nach schwarz-rot auch dementsprechend umstellen.

  9. #288
    Benutzerbild von PostMortem

    Registriert seit
    28.12.2004
    Beiträge
    1.997
    bubu postete
    PostMortem postete
    Grundsätzlich habe ich aber eben den Eindruck, dass der Stern regierungskritisch ist und deshalb ggf. auf Oppositionspositionen abfährt.

    ...

    denn der Stern wird nach Regierungswechseln seine Berichterstattungslinie kaum ändern.

    PM
    ? Das verstehe ich jetzt nicht. Wenn der stern regierungskritisch ist, wird er doch jede Regierung kritisieren. Sich daher nach einem Regierungswechsel von rot-grün nach schwarz-rot auch dementsprechend umstellen.
    Na eben! Sie werden ihre Linie nicht ändern, denn die Linie lautet regierungskritisch zu sein. Und das erwarte ich von einem politischen, meinungsbildenden Magazin auch. Blättchen wie der Focus von einem Herrn Markwort hingegen sind m. E. parteiisch und nur so lange regierungskritisch, wie ihre Partei nicht in der Regierung ist. D. h. natürlich nicht, dass man im Focus in den nächsten 4 Jahren keine Kritik an Merkel & Co. lesen wird, ansonsten würde das Blatt wohl keiner mehr kaufen, aber tendenziell wird man eine CDU-geführte Regierung kaum so hart angehen wie eine SPD-geführte....

    PM

  10. #289
    Benutzerbild von bubu

    Registriert seit
    29.05.2002
    Beiträge
    1.632
    PostMortem postete
    bubu postete
    PostMortem postete
    Grundsätzlich habe ich aber eben den Eindruck, dass der Stern regierungskritisch ist und deshalb ggf. auf Oppositionspositionen abfährt.

    ...

    denn der Stern wird nach Regierungswechseln seine Berichterstattungslinie kaum ändern.

    PM
    ? Das verstehe ich jetzt nicht. Wenn der stern regierungskritisch ist, wird er doch jede Regierung kritisieren. Sich daher nach einem Regierungswechsel von rot-grün nach schwarz-rot auch dementsprechend umstellen.
    Na eben! Sie werden ihre Linie nicht ändern, denn die Linie lautet regierungskritisch zu sein. Und das erwarte ich von einem politischen, meinungsbildenden Magazin auch. Blättchen wie der Focus von einem Herrn Markwort hingegen sind m. E. parteiisch und nur so lange regierungskritisch, wie ihre Partei nicht in der Regierung ist. D. h. natürlich nicht, dass man im Focus in den nächsten 4 Jahren keine Kritik an Merkel & Co. lesen wird, ansonsten würde das Blatt wohl keiner mehr kaufen, aber tendenziell wird man eine CDU-geführte Regierung kaum so hart angehen wie eine SPD-geführte....

    PM
    Ah ok, so meintest du das. Das hieße aber, dass sie bislang eher pro-CDU waren und nun eher eine der drei kleinen Positionen einnehmen müssten: gelb, grün oder rosarot. Das kann ich mir aber nur schwer vorstellen. Der stern war und ist eher links orientiert (wenn auch längst nicht mehr so stark wie früher).

    Andererseits: eine große Koalition bietet nun mal auch eine große Angriffsfläche. Irgendwas zum Draufhauen wird sich da sicher immer finden. Warten wir's mal ab.

    Bin jedenfalls auf die weiteren Ergüsse von Herrn Jörges gespannt, der wahrscheinlich eine Kanzlerin Merkel immer über den grünen Klee loben und auf den designierten Vize und Arbeitsminister Müntefering draufkloppen wird.

  11. #290
    LastNinja
    Benutzerbild von LastNinja
    Mir fällt dazu nur noch ein:



    ist die Frage, ist es ein dunkler Sith oder ein Jedi...??
    mhh...man sollte sich nicht von der Farbe des Schwertes in die Irre führen lassen...

Ähnliche Themen

  1. Idee: Video der 80er wählen
    Von Elek.-maxe im Forum 80er / 80s - POP & WAVE
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 05.04.2011, 17:21
  2. Simple Minds (Eure Hits Wählen)
    Von Castor Troy im Forum 80er / 80s - POP & WAVE
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 06.12.2009, 17:35
  3. Wart Ihr wählen?
    Von Dazzle im Forum OT LABERFORUM / OT SMALL TALK
    Antworten: 121
    Letzter Beitrag: 17.09.2006, 18:26
  4. Und die Blödmänner werden ihn wählen
    Von djrene im Forum OT LABERFORUM / OT SMALL TALK
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 29.09.2005, 11:05
  5. Perlen aus dem Bundestag
    Von McFly im Forum OT LABERFORUM / OT SMALL TALK
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 20.05.2004, 01:48