Seite 1 von 18 1234511 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 177

Die 80s brauchen dringend eure Hilfe

Erstellt von Heiko, 04.08.2003, 15:22 Uhr · 176 Antworten · 15.433 Aufrufe

  1. #1
    Benutzerbild von Heiko

    Registriert seit
    01.10.2001
    Beiträge
    3.389

    Die 80s brauchen dringend eure Hilfe

    ... haben wir in unserer 80s Gemeinde einen Rechtsanwalt?

    Ich habe heftige rechtliche Probleme in Zusammenhang mit den 80s-Seiten, was deren Schließung nach sich ziehen könnte.

    Evenutell findet sich ja jemand, der sich kostenlos (habe keinen müden Euro) der Sache rechtlich annehmen kann?

    Bitte keine Rückmeldungen, wie " .. ich kenn mich zwar nicht so toll aus, aber um was gehts ...".


    Vielen Dank
    Heiko

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Benutzerbild von DJ-Ayreco

    Registriert seit
    24.06.2002
    Beiträge
    290
    @Heiko
    Bitte entschuldige meine relativ unproduktive Antwort auf deine Anfrage!
    ---------------------------------------------------------------------
    Wir sind weit gekommen!
    Mir kommen die Tränen wenn ich Heikos aktuelles Thema lese. Auch wenn ich die Hintergründe seiner rechtlichen Probleme nicht kenne, stammt der Zündstoff mit Sicherheit wieder aus einer Urheberrechtsverletzung. Falsch verlinkt, falsche Wortwahl, geschützte Themenbereiche, nicht angemeldete gebührenpflichtige Inhalte, ja selbst unscheinbar scheinende Metatags waren bisher Gründe für Klagen gegen private Homepages. Das primäre Ziel dieser immer häufiger auftretenden Klagen ist fast ausschließlich Geld oder das Erlangen persönlicher Vorteile! Es wird nicht einmal versucht über normalen Schriftverkehr Probleme zu beseitigen oder über Rechtsverletzungen hinzuweisen. Jegliche Kommmunikation führt ein kostenpflichtiger Anwalt! Welch Ironie! ... oder bitterer Ernst!

    Wir sind wirklich weit gekommen! In der relativ kurzen Geschichte des Internets, das von seinem Grundgedanken her Basis für Wissensaustausch und erweiterte Kommunikation sein sollte, haben wir es geschafft unsere Aussage und persönliche Interpretation (sei es in Wort, Musik oder Bild) durch rechtliche Spitzfindigkeiten wieder unterdrücken zu lassen. Es lebe der Kommerz!

    Wie verantwortungslos und unwissend war ich als ich meine Zwei Kinder in diese Welt setzte!? Wer weiß mit welchen Einschränkungen diese Zwei leben müssen? Dürfen sie noch frei denken? Dürfen sie noch durch Schrift oder Bild ihren Gefühlen Ausdruck verleihen oder bezahlen sie schon irgendwelche Abgaben weil der komplette menschliche Wortschatz rechtlich geschützt ist? Wird die Luft die sie atmen noch frei erhältlich sein oder bezahlen sie ihren Lebensraum nach m³?

    "Da geht bestimmt noch was, da ist doch noch etwas zu holen!" Zerstören wir doch auch noch den Rest der menschlichen Individualität und Kreativität. Wir schützen am besten alles, bis es keine Möglichkeiten mehr gibt, dass zu beschreiben was wir noch schützen könnten.

    Gibt es nicht eine Möglichkeit diejenigen erfolgreich zu verklagen, die diese Angst und Unsicherheit verbreiten oder Menschen in ihrer Meinungsfreiheit und persönlichen Ausdrucksweise beschneiden?? Ich fühle mich unsicher und bedrängt! So etwas nennt man doch Nötigung?

    Das schlimmste an dieser ganzen Situation ist die Ignoranz der breiten Masse!

    "..Es beitrifft mich ja nicht, es wird sich schon jemand darum kümmern",
    ".. jeder stirbt für sich", "Isch habe gar keine Homepage"


    Sorry, wenn ich jemand verletzt habe! Positiver Sachverhalt an meiner subjektiven Aussage ist, das ich keinen verklage weil er anderer Meinung ist oder aus diesen Zeilen zitiert!

    Ich glaube es betrifft uns alle, denn jeder einzelne Beitrag in diesem Forum könnte Initiator für diese Situation gewesen sein. Es wäre daher gerade jetzt notwendig einmal geschlossen Verantwortung für diese Seiten zu übernehmen. Sollte es zu einer gerichtlichen Auseinandersetzung kommen, werde ich mich auf jeden Fall mit einer Spende von 20€ beteiligen!


    Mit besten Grüßen
    DJ-Ayreco

  4. #3
    Benutzerbild von
    ich weiss zwar nicht worum es geht..................

    ................. aber vielleicht bekommst Du hier schneller die Hilfe die Du brauchst:

    http://www.abmahnwelle.de

    Dave

  5. #4
    Benutzerbild von ICHBINZACHI

    Registriert seit
    25.12.2002
    Beiträge
    6.386
    ein Link auf der Startseite fehlt www.80s.ch
    ein Link mit den fernsehsendungen, der downloads anbietet, beinhaltet kein
    Impressum
    die Links zu den Zeichentrickserien ... könnten geschützte Bereiche betreffen.

    @Heiko > wenn es etwas davon ist, dann lösche diesen oder diese Inhalte
    zumindest erstmal raus, so daß es nicht mehr online sichtbar ist.

    Ich glaube hier wird kein Anwalt im Forum sein, trotzdem sollte man darüber
    reden, damit wir alle Wissen was ab geht. Es gibt genug hier, die eigene
    Webseiten haben, die ja vielleicht durch die Ausbringung eines Links zu Deiner
    Webseite auch gefährdet sind

    omynös erscheint mir die Seite The Fansite-Com im Impressum (?)
    vorübergehend geschlossen und es erweckt den Anschein, daß es sich
    hierbei nicht um eine einwandfreie Seite handelt. Ich kann mir natürlich
    sehr wohl vorstellen, daß den anderen dort genannten, diese Seite nicht
    passen könnte.

    Man kann echt Rätsel raten.

    Heiko lass es bitte bitte raus, worum geht es ?

  6. #5
    Benutzerbild von
    Eben "musicwasmyfirstlove",

    und ausserdem sind wir hier ein Haufen Besucher, die für den Erhalt dieser Seite sicherlich ein paar Euro springen lassen können.

    Wenn jedem klar ist, worum es geht, dürfte es m. E. kein Problem sein, etwas Geld einzusammeln, damit Du Dich beratungstechnisch an einen Anwalt Deines Vertrauens in Deiner Nähe wenden kannst (und wenn wir das nicht hinkriegen, dann verdient es auch keiner mehr, dass es diese Seite noch lange gibt). Du brauchst Dein Geld schließlich für Schnuller, Windeln und Kinderwagen! ;o)

    Je nachdem woher der Wind weht, schadet es auch nie, Kontakt zu jenen Medien zu suchen, die schonmal über diese Seite berichtet haben und sie darüber zu unterrichten wer rechtliche Probleme macht.

    Dave

  7. #6
    Benutzerbild von Heiko

    Registriert seit
    01.10.2001
    Beiträge
    3.389
    Also:

    Es geht um das Gladbecker Geiseldrama, in dem eine junge Frau ums Leben kam. Kurz vor ihrem Tod wurde besagte junge Frau fotografiert, wie sie von einem der Geiselnehmer eine Pistole ans den Hals gehalten bekommt. Dieses Foto müßte eigentlich jeder kennen, da es in allen Medien war (über etwaige moralische Bedenken, dieses Foto zu zeigen, kann man sicherlich verschiedener Meinung sein).
    Jedenfalls verklagt uns die Mutter der Verstorbenen nun auf Persönlichkeitsverletzung.
    Der Rechtsanwalt (Joachim Klaembt, RAklaembt@t-online.de, Bremen erklärte mir nach meinem Anruf und meiner Zusicherung, das Bild sofort offline zu nehmen und es in keiner Art und Weise wieder zu verwenden und das ich die besagten 500 EU nicht hätte (die will er und die Mutter von mir), dass ich das Geld schon irgednwo finden werde und wenn ich nicht alles zahlen könne, wieviel ich den bereit wäre zu zahlen.

    Fakt ist, dass man nun erstmal klären muss, ob es sich hier wirklich um eine Persönlichkeitsverletzung im rechtlichen Sinne handelt.
    Das Foto selbst gehört der DPA und diese nimmt stnad gestern das Foto nicht vom Markt.
    Abgesehen davon habe ich das Foto nie als Datei auf meinem Server gehabt, ich hatte die Bild-URL aus der Main-Zeitung verlinkt. Da bin ich jetzt allerdeings etwas irretiert, wie sich dazu mein Disclaimer verhält.

  8. #7
    Benutzerbild von J.B.

    Registriert seit
    04.10.2001
    Beiträge
    6.106
    Also sorry, aber für mich klingt das sehr nach Abzocke, denn wenn man mal bei google.de "Gladbeck" und "Geiseldrama" eingibt kann man sich nur wundern, wer da alles Persönlichkeitsrechte verletzt: Freie Journalisten, Unis, Zeitungen, Fernsehsender und und und. Das und ähnliche Fotos gibt es in allen Variationen und Größen. Mir kommt das irgendwie sehr komisch vor, dass ausgerechnet diese Seite verklagt werden soll. Es würde mich wundern, wenn das durchgeht.

    Ich bin sicherlich der letzte, der eine Lanze für übertriebenen Journalismus brechen würde, aber in dem Fall soll sich der Anwalt mal an einige Dutzend wohlhabendere Seiten halten, die sicherlich mehr abdrücken könnten. Irgendwie hinterläßt diese Sache einen mehr als nur merkwürdigen Beigeschmack bei mir.

    J.B.

  9. #8
    Benutzerbild von Heiko

    Registriert seit
    01.10.2001
    Beiträge
    3.389
    Ja, ich bin auch der Ansicht, das es sich hier um gnadenlose Abzocke handelt, aber sei es wie es ist, ich muss nun natürlich erstmal schauen, wie dieser RA sich das Recht biegt und ob er in irgendeienr Art und Weise damit durchkommt.
    Es sind mir Fristen gesetzt worden und nu muss ich kucken wie ich das handhabe. Ich vermute sogar, dass nichts passieren würde, wenn ich die Frist verstreichen lassen würde, obwohl er in seinem SChreiben gleich androht ohne weitere Ankündigung die Sache dem Landesgericht Bremen zu übergeben

    Es hat sich ein User gefunden, der sogar zugelassener Rechtsanwalt ist und er schaut sich das mal an (aber ich bin für weitere Hilfe (also nicht "wir könnten doch vielleicht und eventuell und vermutlich und ich glaube und so") jederzeit dankbar.

  10. #9
    Benutzerbild von bubu

    Registriert seit
    29.05.2002
    Beiträge
    1.632
    Hallo Heiko,

    wie ich (aus erster Hand) erfahren habe, bist du nicht der Einzige, der momentan wegen genau diesem Bild verklagt wird. Offenbar versucht der Anwalt der Mutter es gerade an allen Fronten.

    Die Rechtslage hierbei ist nicht eindeutig, ich bin auch kein Anwalt, daher nagel mich nicht genau fest. Die Lage ist ungefähr so: In Sachen Darstellung von Personen ist das Persönlichkeitsrecht sehr stark, allerdings wiegt dem hierbei das Argument entgegen, dass, wenn die Person aus journalistischen Gründen (öffentliches Interesse) abgebildet wird, dies legitim ist (sofern natürlich die Würde der Person dabei respektiert wird und es keine grausamen Darstellungen sind, die gefühlsverletzend und schockierend wirken könnten).

    Der Anwalt argumentiert so, dass diese Legitimität der nachrichtlichen bzw. journalistischen Darstellung generell nach einer bestimmten Zeit erlischt (wohl so 10 Jahre). Ob dies so ist, weiß ich nicht - momentan befindet sich dies in juristischer Prüfung meines Bekannten. Dem kann man dennoch entgegenhalten, dass dieses Foto ein zeitgeschichtliches Dokument ist und daher stets von journalistischem Wert und Objekt öffentlichen Interesses.

    Wie gesagt, eine eindeutige Rechtsprechung gibt es nicht, Präzedenzfälle werden wohl geschaffen werden müssen.

    Ehrlich gesagt glaube ich aber kaum, dass er damit durchkommen wird - falls doch, könnte dies eine Flut an Klagen nach sich ziehen. Soll man denn die ganzen historischen Darstellungen von Personen, die in unvorteilhaften Situationen abegbildet wurden (z.B. Vietnam-Krieg, Schleyer-Entführung, usw...), aus irgendwelchen Bildbänden, Archiven, Bibliotheken, etc. tilgen?

    Ich würde die Frist verstreichen lassen und erst mal abwarten.

    Toi, toi, toi !

    bubu

  11. #10
    Benutzerbild von ICHBINZACHI

    Registriert seit
    25.12.2002
    Beiträge
    6.386
    Also auf keinen Fall sollte man ein Zugeständnis machen.
    Die Mutter, wie der Anwalt wohl schreibt hat keinerlei Rechte
    an dem Bild. Es gibt eine Pressefreiheit in Deutschland, die leider
    manchmal derbe Ausmaße annehmen kann. Wenn überhaupt ist
    derjenige zu verklagen, der dieses Bild, während des Geiseldramas
    gemacht hat und es veröffentlicht hat. Alle die dieses Bild danach
    veröffentlicht haben, kann man natürlich bitten, dieses Bild herauszunehmen,
    weil es persönliche Gefühle wieder hochruft.
    Es gibt bestimmt eine riesige Anzahl an Archiven und Jahrbüchern, in dem
    auch dieses Geiseldrama veröffentlicht wurde.

    Nachdem Du dieses Bild entfernt hast, solltest dieses eigentlich im beiderseitigen Einvernehmen erledigt sein.

    Ganz ehrlich mal. ich glaube die Mutter hat gar keinen Internetanschluß und
    ist auch nicht erst zum Anwalt gerannt, nachdem sie dieses Bild hier gesehen
    hat.

    ******
    Vergleich: Alle Bilder des N.Y.-Attentats, in dem das Gebäude zusammenstürzt
    könnten ja sonst von den Angehörigen verboten werden und diejenigen, die
    diese veröffentlichen verklagt, weil darin gerade jemand stirbt.
    ******
    Genau wie die Fotos von Bus- oder Zugunglücken, wo die Arme und Beine von
    Leuten heraushängen. Wird die Tageszeitung verklagt ? Die Bildzeitung müßte
    dann schon lange Pleite sein
    ******
    Verlange bitte ein persönliches Gespäch mit der Mandantin des Anwalts.
    Wenn das nicht möglich ist, wende Dich bitte an jemanden der sich mit
    Verbraucherschutz befaßt, bzw. Du solltest dringlichst mal Deinen Internet-
    provider zu Rate ziehen, die haben sicherlich auch eine Rechtsabteilung, die
    man zumindest mal fragen könnte, wie man sich zu verhalten hat, oder
    zumindest einen Ansprechpartner.
    *****
    Ansonsten erstmal abwarten und Füße still halten.
    *****

Seite 1 von 18 1234511 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Wellis brauchen eure Hilfe
    Von midnight_angel im Forum OT LABERFORUM / OT SMALL TALK
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 08.09.2005, 21:01
  2. Ich brauche eure Hilfe
    Von heikokrohn im Forum 80er / 80s - MUSIKSUCHE / SOUND SEARCH
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 12.04.2003, 19:23
  3. Ich brauch eure Hilfe!!!
    Von Sunny_1985 im Forum 80er / 80s - FASHION & LIFESTYLE
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 15.12.2002, 15:19
  4. !!!brauche dringend eure Hilfe: Verstärker geht nicht!!!
    Von tommy im Forum 80er / 80s - TECHNIK / TECHNOLOGY
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 21.02.2002, 14:53