Seite 7 von 15 ErsteErste ... 34567891011 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 61 bis 70 von 141

Die am meisten überschätzten Filme

Erstellt von Torsten, 04.12.2003, 15:14 Uhr · 140 Antworten · 16.962 Aufrufe

  1. #61
    Benutzerbild von lastninja

    Registriert seit
    22.07.2010
    Beiträge
    673

    AW: Die am meisten überschätzten Filme

    Zitat Zitat von Laschek Beitrag anzeigen
    Ich find den absolut klasse, Robert Rodriguez ist einfach der bessere Tarantino

    Mein Reden.
    Als ich das erste Mal "From Dusk till Dawn" gesehen habe........dachte ich erst: na super......´n Road Movie
    Dachte ich viele Jahre später bei "A History of Violence" auch...
    Nicht ohne Grund, fangen ja beide ähnlich an. Und von beiden Filmen hatte ich im Vorfeld kein Trailer oder sonstiges gesehen/gehört (sind dann eh immer die besten Filme, weil man ja nix erwartet).
    Apropo nix erwartet: Der Film "Road Trip" mit "Stiffler"........Tränen gelacht, obwohl so billig produziert, weiß gar nicht, ob ich da heute noch so drüber lachen.
    Zitat: "Mach das Licht aus, es ist Megaständerzeit" natürlich von "Stiff".

    Beim Zombiestreifen haben wir später aber Tränen gelacht...
    Wie sich ein Film doch so ca. nach der Hälfte so wandeln kann...
    Göttlich!

  2.  
    Anzeige
  3. #62
    Benutzerbild von Laschek

    Registriert seit
    22.01.2007
    Beiträge
    1.471

    AW: Die am meisten überschätzten Filme

    Zitat Zitat von lastninja Beitrag anzeigen
    Mein Reden.
    Ha, irgendwann müssen wir doch mal ein Oettinger zusammen trinken
    (Oder 'n Kirsch/Banane )

  4. #63
    Benutzerbild von lastninja

    Registriert seit
    22.07.2010
    Beiträge
    673

    AW: Die am meisten überschätzten Filme

    Der Film hatte Idealbesetzung....
    Fast bei jedem Akteur kam ein Aha-Erlebnis ("Den kennste doch")
    Eigentlich fehlte nur Al Leong...

    Auf das Angebot komme ich zurück.....
    Ich bringe dann deinen alten Kumpel BEN mit. Ich meine ja nur...da du dein Einsiedlertum ja so gut findest....vielleicht fehlt er dir ja.


  5. #64
    Benutzerbild von Laschek

    Registriert seit
    22.01.2007
    Beiträge
    1.471

    AW: Die am meisten überschätzten Filme

    Hehe, schon ulkig, die Serie hab ich als Kind wirklich sehr gern gemocht und auch der Titelsong gehörte damals zu meinen Favoriten.
    Da hat mich wohl was angesprochen, hmm.
    Wobei so einsiedlerisch möchte ich jetzt auch nicht leben, ist schon ok 'n bisschen Zivilisation um mich rum zu haben und nicht nur den Friedhof gegenüber

  6. #65
    Benutzerbild von waschbaer

    Registriert seit
    03.03.2002
    Beiträge
    8.370

    AW: Die am meisten überschätzten Filme

    ... denn sie wissen nicht, was sie tun

    Weil ich heute mal wieder den Namen James Dean im Radio gehört habe, fiel mir dieser Film ein. Diese "bösen, rebellischen Jugendlichen" der damaligen Zeit wirkten schon als ich den Film das erste Mal gesehen habe (und das war irgendwann Ende der 70er), irgendwie lächerlich.

    Schon alleine was die in dem Film alles machen (Messerstechereien vor einem Planetarium, Autorennen über Klippen), wäre eine Dauereinladung vor den örtlichen Richter. Und das nehme ich auch den Jugendlichen aus den 50s nicht ab, dass sie so etwas fabriziert haben.

    Und James Dean ist doch sicherlich nur zur "Kultfigur" geworden, weil er eben früh verstorben ist. Drei Filme ist ja auch nicht gerade ein großes Vermächtnis. Gut, es kommen noch einige TV-Produktionen dazu, aber es gab sicherlich auch zur damaligen Zeit genauso talentierte oder talentiertere Schauspieler.

    Irgendwo habe ich mal gelesen, dass er ironischerweiswe während der Dreharbeiten zu Giganten, also kurz vor seinem Tod durch Autounfall einen TV-Sport für Verkehrssicherheit aufgenommen hatte. Wenn das stimmt, bitter bitter ...

  7. #66
    Benutzerbild von lastninja

    Registriert seit
    22.07.2010
    Beiträge
    673

    AW: Die am meisten überschätzten Filme

    Genau...
    da gefiel mir das Remake besser


  8. #67
    Benutzerbild von waschbaer

    Registriert seit
    03.03.2002
    Beiträge
    8.370

    AW: Die am meisten überschätzten Filme

    Zitat Zitat von lastninja Beitrag anzeigen
    Genau...
    da gefiel mir das Remake besser

    Da spielt kein geringerer als Keanu Reeves mit und George Lucas hat Regie geführt. Außerdem ist es nur sechseinhalb Minuten lang und so lange kann man das ertragen.

    Allerdings - rein optisch - kann Paula gegen Natalie (Wood) nicht anstinken.

  9. #68
    Benutzerbild von lärmbär

    Registriert seit
    19.07.2010
    Beiträge
    158

    AW: Die am meisten überschätzten Filme

    Zum Thema schließe ich mich mal uneingeschränkt der Meinung von Conny2808 an und füge noch "Independence Day", "Titanic" und, aus den 80ern, "Blues Brothers" hinzu.

    Achja und ganz aktuell noch "Twilight", selten einen mehr gehypten Mist gesehen.

  10. #69
    Benutzerbild von waschbaer

    Registriert seit
    03.03.2002
    Beiträge
    8.370

    AW: Die am meisten überschätzten Filme

    Brokeback mountain

    Gut mir gefällt, abgesehen von der Verfilmung von "Sinn und Sinnlichkeit" (und das wohl auch nur weil es englische Literatur darstellt) kein film von Ang Lee. Schwule Cowboys hin oder her. Ich finde den Film einfach nur gähnend langweilig und ehrlich - nichtssagend. Weshalb dieser Film überhaupt für den Oscar "Best Movie" in Frage kam, ist mir ein absolutes Rätsel.


    No country for old men

    Auch wenn mich manche jetzt steinigen werden: Ich finde das den wohl miesesten Film der Cohen-Brüder. Erinnert mich mehr an Tarantino (und dass ich mit dessen Werken so meine Schwierigkeiten habe, dürfte ja bekannt sein) als an irgendwas anderes. Die Geschichte finde ich nicht sonderlich prickelnd und auch den vielzitierten Grad "zwischen Skurilität und Abgründigkeit" kann ich nicht sonderlich erkennen. Vier Oscars meines Erachtens für nichts und wieder nichts.


    Beide Filme habe ich erst vor wenigen Wochen gesehen, weil ich sie von einem Bekannten auf DVD ausgeliehen hatte und beide Filme werde ich mir nicht nochmals ansehen müssen.

  11. #70
    Benutzerbild von PostMortem

    Registriert seit
    28.12.2004
    Beiträge
    1.997

    AW: Die am meisten überschätzten Filme

    Das Rußland-Haus

    Ich habe selten einen so langweiligen und langatmigen Film gesehen. Keine Ahnung was Sean Connery und Michelle Pfeiffer in dieser zwei Stunden langen, aber stets dünnen Story verloren hatten. Aber er gilt als Klassiker und viele scheinen ihn zu mögen.... Mir ist das bis heute unbegreiflich.

Seite 7 von 15 ErsteErste ... 34567891011 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Der am meisten überschätzte Rock-/pop-act
    Von Torsten im Forum MUSIK ALLGEMEIN / MUSIC GENERAL
    Antworten: 199
    Letzter Beitrag: 02.12.2014, 11:36
  2. Wonach sehnt ihr euch am meisten zurück?
    Von Babooshka im Forum OT LABERFORUM / OT SMALL TALK
    Antworten: 62
    Letzter Beitrag: 18.05.2012, 14:37
  3. Eine geht noch - die meisten Auskopplungen...
    Von bamalama im Forum 80er / 80s - POP & WAVE
    Antworten: 238
    Letzter Beitrag: 21.04.2010, 14:26
  4. Was hat im Fernsehjahr 2006 am meisten genervt?
    Von PostMortem im Forum OT LABERFORUM / OT SMALL TALK
    Antworten: 40
    Letzter Beitrag: 06.02.2007, 03:49
  5. 80 jahre dvd der mit den meisten videoclips
    Von walter im Forum 80er / 80s - SUCHEN / SEARCH
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 31.01.2005, 16:13