Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 31

Die Grünen...oder: wie mach ich Panik ?

Erstellt von SonnyB., 26.09.2004, 13:26 Uhr · 30 Antworten · 1.936 Aufrufe

  1. #11
    Benutzerbild von musicola

    Registriert seit
    07.02.2002
    Beiträge
    13.851
    Der hier ist auch nicht schlecht:




    musicola

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Benutzerbild von ihkawimsns

    Registriert seit
    23.02.2004
    Beiträge
    3.938
    Wenn solche Vorstöße Mode werden, ziehen in Sachen Terrorbekämpfung amerikanische Verhältnisse bei uns ein. Insofern kann ich mich da nur Moore's Interpretation in "Fahrenheit 911" anschließen: In unregelmäßigen Abständen wird mal ein wenig Angst geschürt, damit die Bevölkerung den Regierungskurs mitträgt...

  4. #13
    Engel_07
    Benutzerbild von Engel_07
    SonnyB. postete

    Sogar eine Einkaufsliste für eine Person (Basis: 2000 kcal Tagesbedarf) hat die Ministerin zusammengestellt – sie reicht von Vollkornbrot und Hartkeksen über saure Gurken und Puddingpulver bis zu Baby-Salamis.
    Die armen Kinder!!! Unmöglich!!!

  5. #14
    Benutzerbild von SonnyB.

    Registriert seit
    14.07.2002
    Beiträge
    8.765
    Engel_07 postete
    SonnyB. postete

    Sogar eine Einkaufsliste für eine Person (Basis: 2000 kcal Tagesbedarf) hat die Ministerin zusammengestellt – sie reicht von Vollkornbrot und Hartkeksen über saure Gurken und Puddingpulver bis zu Baby-Salamis.
    Die armen Kinder!!! Unmöglich!!!
    Pfui

  6. #15
    Benutzerbild von
    Ich verstehe die Aufregung in den Medien um diese Liste überhaupt nicht?!
    Millionen Rentner haben heutzutage noch ganz bewusst Holzkohleöfen und anderes Gerümpel im Keller stehen ("falls malwieder Krieg kommt"). Wer Interesse an so einer Empfehlung hat, kann nun in dieser Liste nachschlagen - und da gibts sicherlich Leute die Interesse daran haben.

    Und was Terroranschläge angeht.... da haben wir wohl weniger Phantasie als die Terroristen. Bisher hatten wir nur riesiges Glück. Immerhin latschen "unsere Jungs" nicht nur zum Spaß in Afghanistan rum. Da gibts durchaus Varianten, die eine Menge Menschen zum Ausharren in ihren Wohnungen verdammen (so wie es z. B. ein ganz einfacher Chemieunfall tut - "Türen und Fenster geschlossen halten"). Und ob man nach einer größeren Bombenexplosion direkt zum Einkaufen gehen kann, wage ich auch zu bezweifeln. Erstmal wird das Gebiet wohl relativ bald abgeriegelt werden und dann wird in der Umgebung in dieser Situation wohl kein Laden mehr auf bleiben.

    Trotzdem ist das Risiko bei einem Verkehsunfall verletzt zu werden immer noch um ein Vielfaches Höher, als Opfer oder Betroffener eines Terroranschlags zu werden.

    Das weiss auch Frau Künast und wird diese Liste deshalb weitaus weniger brisant gefunden und weitaus weniger in die Welt posaunt haben, als kleingeistige Bildzeitungsfuzzies das herbeigeschrieben haben.

    Die BILD war noch nie eine besonders hochwertige Zeitung. Aber die Art und Weise, wie dieses Blatt in den letzten Jahren selbst Themen erzeugt und versucht auf die Politik Einfluß zu nehmen, wird langsam sehr lästig und lenkt von den wirklich wichtigen Problemen eigentlich nur ab. Dieses übertriebene Aufgejaule bei solchen Pupsthemen und die gewöhnungsbedingte Ignoranz alltäglich gewordener Massenprobleme passen aber m. E. nicht in die heutige Zeit.

    Dave

  7. #16
    Benutzerbild von The Mad Hatter

    Registriert seit
    06.01.2003
    Beiträge
    197
    Dave Bowman postete
    Dieses übertriebene Aufgejaule bei solchen Pupsthemen und die gewöhnungsbedingte Ignoranz alltäglich gewordener Massenprobleme passen aber m. E. nicht in die heutige Zeit.

    Dave
    Wie schön das sich in jedem Board ein Intellektueller findet, der uns daran erinnert was für Prols wir doch alle sind.
    Klar ist dieses Thema an sich sinnlos, aber wieso beschäftigt sich dann eine Ministerin damit? Meinetwegen kann die gute Frau in ihrer Freizeit soviel Doomsday-Listen erstellen wie sie will. Aber sie sollte langsam mal in der Gegenwart ankommen. Wenn es wirklich zu einem Terroranschlag kommt, der die Versorgung der Bevölkerung bedroht, ist es mit ein paar Konserven nicht getan. Denn dann sind wir entweder ganz schnell ziemlich tot, oder wir leben noch und Aldi ruft drei Tage später die Anschlags-Preissenkungs-Wochen aus.
    Mal davon abgesehen: Ersten verhungert man während drei Tagen nicht und zweitens reichen die durchschnittlichen Lebensmittel- und Getränkevorräte der deutschen Haushalte lange genug, um diese Zeit ohne Zwangsdiät zu überleben.

    Diese Konserven-Idee ist in etwa so sinnvoll, wie Klebeband gegen Massenvernichtungswaffen.

    @Dave: Wenn dieser Thread wirklich so sinnlos ist, wieso postest du dann hier?

    P.S.: Querverbindung zu den 80er - hätten die damalige Regierung wegen der roten Gefahr zu Lebensmitteleinlagerungen aufgerufen, hätten gerade die Grünen den Aufstand geprobt. Nach dem Motto: "In Afrika verhungern Kinder und wir lassen in unseren Kellern tonnenweise Lebensmittel verschimmeln" - Tja, wie sich die Zeiten doch ändern.

    P.P.S.: Als meine eine Großmutter gestorben ist, hat meine Familie beim ausmisten auch die Lebensmittelvorräte für den dritten Weltkrieg gefunden.

  8. #17
    Benutzerbild von
    The Mad Hatter postete
    Wie schön das sich in jedem Board ein Intellektueller findet, der uns daran erinnert was für Prols wir doch alle sind.
    Klar ist dieses Thema an sich sinnlos, aber wieso beschäftigt sich dann eine Ministerin damit?
    Vielleicht erkennst Du nachträglich einfach noch an, dass ich nicht die Liste an sich sinnlos finde und auch nicht, dass sich ein Ministerium damit beschäftigt (Du glaubst nicht wirklich, dass Frau Künast persönlich diesen Einkaufszettel geschrieben hat), sondern das um dieses banale Machwerk von gewissen Sensationsmedien so ein Rummel veranstaltet wird. Wenn jeder Einzelne von uns irgendwann zufällig im Netz darauf gestoßen wäre, hätte er sich bestenfalls gedacht "Ach, sowat gibts auch?", "Wat n' Blödsinn" oder auch "Och, naja, eigentlich gar nicht so verkehrt!". In Aufregung wäre sicherlich niemand verfallen. Das hat nichts damit zu tun, dass ich irgendjemanden hier für einen Proll halte. Doch durch die reisserische Berichterstattung, ist das Thema plötzlich derart in aller Munde, als wäre ein großer Skandal im Gange. Entschuldigung, wenn ich diese Wirkmechanismen nicht begrüße. Diese Reaktion ist m. E. einfach nicht angebracht. Da gibts andere Sachen, die wie die Sau durchs Dorf gejagt werden sollten. Es gibt zudem eine ganze Menge Papiere die in jedem einzelnen Ministerium existieren und einige davon sind sicherlich um einiges besorgniserregender und brisanter als dieser anscheinend ja sogar schon etwas ältere Einkaufszettel. Ganze Studien werden zurückgehalten, weil sie den Ministern nicht ins Konzept passen - da sie nicht das gewünschte Ergebnis erbracht haben, sondern genau das Gegenteil.

    @Dave: Wenn dieser Thread wirklich so sinnlos ist, wieso postest du dann hier?
    Weil ich eine Meinung dazu habe? Nun passt sie Dir leider nicht und Du fühlst Dich persönlich angegriffen. Was kann ich tun, damits Dir wieder besser geht?

    Dave

  9. #18
    Benutzerbild von Safaritünnes

    Registriert seit
    12.10.2001
    Beiträge
    942
    Wie schön, dass die BILD es jetzt auch schon entdeckt hat...

    Auf www.titanic.de stand das schon am 03.09.04:

    03.09.2004
    Bitte mehr hamstern!
    Das Verbraucherschutzministerium hat deutschen Haushalten empfohlen, Lebensmittelvorräte (www.ernaehrungsvorsorge.de) anzulegen, um auf Krisen vorbereitet zu sein. Viele fragen sich: Welches Lebensmittel für welche Krise?

    Schwiegermutterbesuch – Kasten Bier
    Autopanne – Sixpack
    Nervenzusammenbruch – Kasten Jägermeister
    Durst – Kasten Bier
    Magersucht – Speck, Bier
    Geldsorgen – Billigbier
    Mundgeruch – Pfefferminzbier
    Atomkrieg – Kasten Atompils


    Auch eine schöne Seite für alle Fans der BILD-Zeitung:
    (Ich zähle mich dazu!)

    http://www.bildblog.de/

    Inhalt:
    Was heute in der "Bild"-Zeitung steht, steht morgen überall. Vielleicht sollte man sich also mal genauer anschauen, was sie schreibt. Die kleinen Merkwürdigkeiten und das große Schlimme.

  10. #19
    Benutzerbild von röschmich

    Registriert seit
    22.08.2003
    Beiträge
    1.764
    @Safaritünnes
    Danke für den Link-Tipp Habe ihn gleich zu meinen Favoriten gestellt

  11. #20
    Benutzerbild von goaly

    Registriert seit
    26.03.2002
    Beiträge
    78
    also im allgemeinen finde ich so eine gewisse bevorratung nicht schlecht. Das viele von uns in der Vergangenheit keinen Bedarf an einer Notvorsogung hatten ist doch eher ein glücklicher Umstand. Aber alleine ein harter Winter mit einem entsprechenden Glatteis kann mich z.B. für mehrere Tage ans Haus fesseln. Bei mir käme dann nicht mal der Räumdienst hoch (P.S. ich wohne im Rheinland, halt nur auf einem entsprechenden Hügel). Hochwasser oder sonstiges trifft dann evtl wo anders zu.
    Ich habe oft bei Leuten die Mentalität "das trifft doch nur andere" erlebt, wenn man einfach mal gefragt hat ob den etwas für die Notversorgung getan wurde.
    Obwohl ich hunderte treffendere Gründe kenne als einen Anschlag, kann man leider auch dieses Thema nicht ausschliessen.
    Ein gewisser Selbstschutz sollte einfach mittlerweile selbstverständlich sein.

Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Who is it ? Mach II
    Von ICHBINZACHI im Forum 80er / 80s - DANCE, ITALO- & EURO-DISCO
    Antworten: 45
    Letzter Beitrag: 27.01.2012, 09:27
  2. "Die Jagd nach dem grünen Diamanten" / "... Juwel vom Nil"
    Von Die Luftgitarre im Forum 80er / 80s - FERNSEHEN & KINO / TV & CINEMA
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 24.04.2005, 19:19
  3. Mach mir den Affen
    Von 666meng666 im Forum MUSIK ALLGEMEIN / MUSIC GENERAL
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 15.06.2004, 02:26
  4. 80er Show (letzte Folge) - jetzt schon Panik!
    Von Zachary im Forum OT LABERFORUM / OT SMALL TALK
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 04.06.2002, 01:59