Seite 2 von 11 ErsteErste 123456 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 108

Dumm in Deutschland

Erstellt von bubu, 26.09.2005, 21:44 Uhr · 107 Antworten · 8.794 Aufrufe

  1. #11
    Benutzerbild von Babooshka

    Registriert seit
    15.11.2002
    Beiträge
    7.585
    Moment mal, Dieter Bohlen IST gebildet. Er hat doch ein abgeschlossenes BWL- oder VWL-Studium oder sowas und in Anbetracht dessen, dass er nicht mehr so jung ist, stammt seine Schul- und Unibildung noch weit vor einer Zeit, in dem Klausuren leichter gestaltet werden mussten, um allzu schlechte Klassenergebnisse zu vermeiden; demnach gehe ich mal davon aus, dass er sich nicht so einfach durchlaviert hat. Durchlavieren konnte. Dass er ein Fachidiot ist, das ist allerdings wahrscheinlich; ich kann mir bei dem auch nicht so recht vorstellen, dass er im Bett vorm Schlafen mal ein Buch liest. Außerdem versteckt er seine Bildung geschickt hinter lauter so Billigkonzepten, die aber viel Kohle bringen. Nicht falsch verstehen, ich bin kein Fan von Bohlen, aber ich denke, er hat mehr Bildung als er zeigt. Ein Image "er ist ein sehr fähiger Geschäftsmann in seiner Branche" bringt ihm halt sehr viel mehr Geld als es ein Image "er hat ganz schön was auf dem Kasten und weiß eine ganze Menge" bringen würde. Vielleicht sollte man Bohlen mal bei Günter Jauch auf den Ratestuhl setzen, um das zu überprüfen.

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Kinderfresser
    Benutzerbild von Kinderfresser
    Ich kann Babooshka nur zustimmen. Bohlen ist nicht dumm. Ähnliches dürfte für Verona Feldbusch gelten. Beide verkaufen aber verdammt gut ein bestimmtes Image und kommen dadurch in der öffentlichen Wahrnehmung eben dumm rüber. Ob die beiden Fachidioten sind, lasse ich mal dahingestellt. Das Problem dabei ist aber, daß sie durch ihr Image, den Eindruck vermitteln, daß man ohne Bildung auch sehr gut und erfolgreich leben kann.


    [Klugscheissmodus an]
    Im Übrigen weise ich darauf hin, daß der vielfach verwendete Begriff vom "deutsch-französischen Krieg 1870/1871" schlichtweg falsch ist, weil es zu dem Zeitpunkt noch kein vereintes Deutschland gab. Die Vereinigung der deutschen Teilstaaten zu einem Deutschland (nämlich dem Kaiserreich) fand erst nach dem Sieg der Preußen gegen Frankreich statt. Die Engländer und Franzosen sprechen ja korrekterweise auch vom französisch-preussischem Krieg.
    [Klugscheissmodus aus]

  4. #13
    Benutzerbild von Babooshka

    Registriert seit
    15.11.2002
    Beiträge
    7.585
    Siehste, ich oute mich: Über diesen Krieg hatte ich auch keine Ahnung. Aber ich bin in Geschichte sowieso eine absolute Niete. Hatte zu Schulzeiten eine Totalblockade, was das Lernen von Geschichte angeht.

    Nun ja, die Feldbusch halte ich nun nicht für sehr gebildet, muss ich sagen. Sie ist nun wirklich eine von denen, die vermitteln, hey, seht her, ich bin zwar keine besonders große Leuchte, aber ich bin trotzdem reich und berühmt. Wäre die Kurzehe mit Bohlen nicht gewesen, wäre Verona wohl auch nicht sonderlich bekannt gewesen. Bohlen hingegen ist aus eigener Kraft hochgekommen, weil er wirklich was drauf hat. Und damit meine ich nicht seine Musik

    Was mir noch zu dem Thema einfällt, früher hatten selbst Leute ohne Abitur eine gewisse Allgemeinbildung. Meine Eltern zum Beispiel, die sind beide mit 15 von der Schule abgegangen, aber sie wissen eine ganze Menge. Möglicherweise mehr als so mancher Abiturient von heute, der sich zwar vielleicht in höherer Mathematik auskennt (wenn er denn einigermaßen gut in Mathe war), aber ansonsten kaum Allgemeinbildung hat.

  5. #14
    Benutzerbild von Feenwelt

    Registriert seit
    05.10.2002
    Beiträge
    1.856
    Babooshka postete
    Vor einigen Jahren gab's folgende Situation:
    (...)
    'Arena di Verona, ist das nicht da, wo immer die Ritterfestspiele stattfinden?'"
    Was sich daran für mich mal wieder zeigt, ist, daß "Allgemeinwissen" sehr persönlich definiert wird.
    Nach Lesen dieser Geschichte habe ich schon befürchtet, daß ich etwas Wichtiges verpasst habe, denn eine Arena di Verona kannte ich auch nicht.
    Deshalb habe ich eben mal gegoogelt: die Arena di Verona ist also ein Opernhaus.
    Aha.
    Und?

    Ich halte Opern für öde.
    Ich finde nicht Interessantes an Italien.
    Kein Wunder also, daß ich das nicht kenne. Selbst wenn ich das mal gehört habe, dann habe ich es schnell aus meinem Gedächtnis gelöscht. (Und ich kann mir nicht vorstellen, daß wir im Gymnasial-Musikunterricht Opernhäuser gelernt haben, allenfalls die Mailänder Scala ist mir als italienisches Opernhaus in Erinnerung.)
    Trotzdem halte ich mir zugute, ein relativ breites Allgemeinwissen zu haben, auch wenn ich Spezialthemen wie "Oper" ausblende.

    Ich finde also nicht, daß die Kenntnis dieses Opernhauses zur Allgemeinbildung gehört.
    Für Babooshka hingegen ist das dermaßen ein Bestandteil einer guten Allgemeinbildung, daß sie das Nicht-Wissen sogar lachhaft findet.
    Wer hat Recht?
    Keiner.

    Wenn das aber frei und individuell definierbar ist, was zu einer guten Allgemeinbildung gehört, wo sind dann die Schnittmengen?
    Was ist ein Minimum-Set an Allgemeinbildung?
    Und wer definiert das?

    Reicht die Schulbildung einer Hauptschule als Allgemeinbildung aus?
    Reicht es aus, sich immer weiter bilden zu wollen und interessiert bei "fachfremden" Gesprächen zu zu hören?
    Sollte Allgemeinbildung sich lediglich auf Wissen beziehen, das man im Alltag praktisch anwenden kann?
    Ist Allgemeinbildung nicht vielleicht nur das, was man im Bekanntenkreis in Gesprächen anwenden kann?
    Und wenn der Bekanntenkreis aus schwer arbeitenden Menschen mit wenig Schulbildung besteht, die gar keine Zeit haben, sich "um so einen Kram" zu kümmern, weil Job und Familie sämtliche freie Zeit auffressen?
    Ist es nicht schon arrogant, wenn man etwas als Allgemeinbildung definiert, weil man selbst ja vielleicht irgendwann die Zeit hatte, über seinen eigenen Tellerrand zu sehen?

    Nur so...

    Edit: Mir ist schon klar, daß Du, Babooshka, Dich selbst sich als "Fachidiotin" nicht ausnimmst.

  6. #15
    Benutzerbild von ihkawimsns

    Registriert seit
    23.02.2004
    Beiträge
    3.938
    Kinderfresser postete
    [Klugscheissmodus an]
    Im Übrigen weise ich darauf hin, daß der vielfach verwendete Begriff vom "deutsch-französischen Krieg 1870/1871" schlichtweg falsch ist, weil es zu dem Zeitpunkt noch kein vereintes Deutschland gab. Die Vereinigung der deutschen Teilstaaten zu einem Deutschland (nämlich dem Kaiserreich) fand erst nach dem Sieg der Preußen gegen Frankreich statt. Die Engländer und Franzosen sprechen ja korrekterweise auch vom französisch-preussischem Krieg.
    [Klugscheissmodus aus]
    Stimmt auch nicht ganz, da die Preußen bekanntlich von anderen deutschen Fürstentümern, zum Beispiel Bayern und Württemberg, unterstützt wurden.

  7. #16
    Benutzerbild von Babooshka

    Registriert seit
    15.11.2002
    Beiträge
    7.585
    Nun ja, die Arena di Verona ist aber auch die wichtigste Sehenswürdigkeit Veronas - abgesehen von Julias Balkon Letzterer liegt etwas versteckt, die Arena nimmt das halbe Stadtzentrum ein. Da ging ich dann schon davon aus, dass die als berühmter Festspielort für Verdi-Opern allgemein bekannt ist, auch wenn man kein Opernfan ist (bin ich im übrigen auch nicht). Bei der von dir erwähnten Mailänder Scala weiß man ja auch, dass das ein Opernhaus ist, kein berühmtes Kaufhaus

  8. #17
    Kinderfresser
    Benutzerbild von Kinderfresser
    @ babooshka: Die Mailänder Scala ist aber auch etwas bekannter als die Arena di Verona, welche ich persönlich auch noch nie gehört habe... Was die andere Verona angeht. Ich korrigiere mich und sage, daß sie ziemlich clever ist und sich gut zu vermarkten weiß, was nicht unbedingt heißen muß, daß sie gebildet ist (aber natürlich auch nicht, daß sie ungebildet ist)

    @ ihkawimsns:
    [Extremklugscheißmodus an]
    Nur 2 Sachen noch zum "deutsch-französischen Krieg":
    1. Frankreich unter Kaiser Napoleon III. hat Preußen den Krieg erklärt. Das die preussischen Verbündeten dann Preußen unterstützen ist selbstverständlich.
    2. Bayern war 1870/71 kein Fürstentum, sondern Königreich
    [Extremklugscheißmodus aus]

  9. #18
    Benutzerbild von bubu

    Registriert seit
    29.05.2002
    Beiträge
    1.632
    Sagte ich schon, dass Klugscheißerei in diesem Thread untersagt ist?

  10. #19
    Benutzerbild von J.B.

    Registriert seit
    04.10.2001
    Beiträge
    6.106
    LOL

    Also zum Thema Verona (NICHT Pooth!):

    Die Arena Di Verona sagte mir auch nicht wirklich was.

    Ich kenne Hellas Verona, weiß wo ich auf der Karte nach Verona zu suchen habe und meine mich erinnern zu können, dass es zu den italienischen Stadtstaaten gehörte. Und einen gewissen Bezug zu Verdi konnte ich zuordnen, aber diese Arena Di Verona kannte ich bis dato überhaupt nicht.


    Jaja der Krieg von 1870/71 ist mir aus dem Geschichtsunterricht noch sehr präsent, da unser damaliger Lehrer nicht müde wurde uns zu erklären, weshalb der Krieg unter anderem von den Preussen gewonnen wurde. Es lag an den moderneren Gewehren.

    Gruß

    J.B.

  11. #20
    Kinderfresser
    Benutzerbild von Kinderfresser
    bubu postete
    Sagte ich schon, dass Klugscheißerei in diesem Thread untersagt ist?
    Bislang noch nicht....


    @ j.b.: Also ich kann mich nicht entsinnen, daß bei uns jemals der Krieg von 1870/71 im Unterricht behandelt wurde, aber in Geschichte bin ich eh immer knapp an einer 5 vorbeigeschrammt. Das was ich darüber weiß, ist also "Allgemeinwissen". Im Übrigen halte ich es mit Wellington: "Ich wünschte es wäre Nacht oder die Preußen kämen..." (die Preußen unter Blücher kamen dann auch zum belgischen Dörfchen Waterloo, wo Napoleon I. dann eine Niederlage kassierte)..... ach nee, Wellington passt hier ja gar nicht. Na dann halt ich's eben mit Sokrates: Ich weiß, daß ich nichts weiß!


    Edit: Falls jetzt noch irgendjemand anmerken möchte, daß die Blücher bei der Operation Weserübung 1940 gesunken ist.... DAS ist absolut KEIN Allgemeinwissen.

    So, ich habe fertig!

Seite 2 von 11 ErsteErste 123456 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Du bist Deutschland!
    Von Engel_07 im Forum OT LABERFORUM / OT SMALL TALK
    Antworten: 76
    Letzter Beitrag: 16.01.2008, 11:36
  2. Fremdenhass in Deutschland!
    Von 666meng666 im Forum OT LABERFORUM / OT SMALL TALK
    Antworten: 69
    Letzter Beitrag: 05.01.2008, 18:01
  3. Die 1. Maxi in Deutschland
    Von 666meng666 im Forum MUSIK ALLGEMEIN / MUSIC GENERAL
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 15.06.2004, 08:45
  4. König von Deutschland
    Von Castor Troy im Forum 80er / 80s - MUSIKSUCHE / SOUND SEARCH
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 24.02.2004, 16:10
  5. Verkaufen uns die Medien für dumm ?
    Von Kwen im Forum OT LABERFORUM / OT SMALL TALK
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 07.12.2003, 15:04