Zeige Ergebnis 1 bis 1 von 1

DVD-Musikalbum mit WinOnCD

Erstellt von brandbrief, 16.11.2005, 22:40 Uhr · 0 Antworten · 548 Aufrufe

  1. #1
    Benutzerbild von brandbrief

    Registriert seit
    04.01.2004
    Beiträge
    4.946

    DVD-Musikalbum mit WinOnCD

    Hallo liebe Musikfreunde

    Heute habe ich mal eine Frage, die sich mit WinOnCD beschäftigt.
    Bei diesem Brennprogramm gibt es die Möglichkeit, ein sogenanntes Musikalbum zu erstellen und auf CD/DVD zu bringen.
    Dadurch kann man die Titel auch noch visuell untermalen.

    Das sieht dann ungefähr so aus:



    Es gibt hierbei 2 Möglichkeiten: Einmal das Brennen als CD-Musikalbum oder als DVD-Musikalbum. Erstgenanntes beruht auf dem VCD-Format. Bei einer Video-CD besitzt die Audiospur eine Bitrate von 224 kBit/s. Genau in diesem Format wird dann die Musik auf die CD gebracht. Hört sich erstmal gut an, aber es ist ja kein mp3 (MPEG 1 Layer 3), sondern die Audiospur einer VCD....also MPEG 1 Layer 2 - Format. Genau hier liegt die Schwäche. Es sieht zwar durch die Coverdarstellung auf dem Fernseher alles sehr schön aus, klingt aber eher mäßig. Für die Dudelei nebenbei noch vertretbar, aber unter Kopfhörern macht sich die recht lausige Klangqualität dann doch bemerkbar.
    Kommen wir zur Variante 2: Musikalbum auf DVD. Hierbei wird wieder die Audiospur dieses Formats genutzt. Dadurch vermute ich, dass die Qualität natürlich viel besser ausfallen muss. Eine Probe-DVD hat das meinen Ohren auch bestätigt. Meine Vermutung: Die Titel werden im PCM-Stereo-Format gespeichert.
    Lange Rede, kurze Frage: Die Sampleauflösung wird hierbei, wie bei einer Audio-CD, bei 16 Bit liegen. Wie hoch ist die Samplingrate? 48 kHz, wie bei einer DVD üblich ist, oder 44,1 kHz, wie bei einer Audio-CD?
    Oder liege ich mit meinen Audiospur-Ideen eines DVD-Musikalbums völlig daneben?

    Sachdienliche Hinweise nimmt jede Polizeidienststelle oder dieser Forumsthread hier in schriftlicher Form entgegen .

    Danke und viele Grüße

  2.  
    Anzeige