Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Zeige Ergebnis 11 bis 15 von 15

EILT ! RECHNER STREIKT BEI INSTALLATION

Erstellt von ICHBINZACHI, 23.12.2005, 22:05 Uhr · 14 Antworten · 1.300 Aufrufe

  1. #11
    Benutzerbild von brandbrief

    Registriert seit
    04.01.2004
    Beiträge
    4.946
    ...und hier isser schon

    Ich musste ZACHIS Fehlerdiagnose aber erst 3x lesen, bis ich wusste, was er meinte
    Der Arbeitsspeicher wurde falsch berechnet, da die Partition zu groß war ....häää???
    Du hast 512 MB RAM. Die Partition deiner Festplatte ist zu groß, also hast du dann z.B. 128 MB RAM ...oder wie jetze?
    Achso, jetzt hab ich's: Das Betriebssystem kann auf Grund der Größe einer deiner Festplattenpartitionen nicht die korrekten verfügbaren Festplattenspeicherplatz berechnen.
    Der Arbeitsspeicher ist dein RAM und hat nichts mit der Festplattenpartition oder deren Größe am Hut (End-Of-Klugscheissing ).
    Was ich nicht ganz verstehe: Du hattest am Anfang nur von einer Neuinstallation deines Rechners geredet....nix von einer neuen Piccolo-Festplatte mit 400 GB .
    (oder hab ich's überlesen?)

    Dass Windows 98 nur maximal 127.53 GB verwalten kann, hängt mit dem benutzten Dateisystem FAT32 zusammen.
    Außer diesem Dateisystem kann Win98 auch noch mit FAT16 (wie DOS) arbeiten. Dort reduziert sich jedoch die max. Partitionsgröße auf 2GB.
    Kleines Zwischenquiz: Wieviel Partitionen muss ZACHI anlegen, wenn er seinen Rechner mit FAT16 formatieren möchte?

    Bei solch großen Festplatten empfiehlt sich NTFS. Dieses Dateisystem kann bis zu ca. 2 TeraByte verwalten. Allerdings wird dieses Dateisystem erst ab Windows NT (daher der Name) unterstützt. Win98 kennt max. FAT32. Wenn du mit deinen 10 Partitionen leben kannst, dann kannst du es auch so belassen .
    Übrigens empfiehlt es sich in jedem Fall, die Festplatte in mehrere Partitionen aufzuteilen. Dies macht sie durchaus schneller. Besteht sie aus einer einzigen Partition, so kann sich in der ungünstigsten Situation der eine Cluster der Datei am Anfang der Platte, der letzte Cluster am Ende befinden. Da muss der Schreib-/Lesekopf erstmal über die gesamten Spuren und Sektoren huschen bis er die gesamte Datei zusammengesammelt hat.
    Liegt die Datei z.B. in einer Partition von 10GB, so lässt sie sich viel schneller lesen.
    Das ist so ungefähr wie mit einem Schrank. Wenn dieser nur aus einem großen Teil besteht (also Tür auf: groooßes Loch...nix Regale nix Fächer) und du schmeißt deine ganzen Klamotten da rein und dann sollst du dein Paar grüne Socken suchen...na Herzlichen Glückwunsch .
    Besitzt der Schrank jedoch viele Schubkästen (Partitionen ), dann weißt du genau: in diesem Schubfach liegen meine Socken. Nur darin kann sich das grüne Paar befinden. Die Suche ist mit Sicherheit schneller erfolgreich beendet.

    So, nach ausgiebiger Veranschaulichung der Informationstechnik mit Hilfe von Alltagsgegenständen, drücke ich erstmal uff den Knopp hier unten, der mit "Antwort erstellen" beschriftet ist.

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Benutzerbild von Elek.-maxe

    Registriert seit
    23.06.2004
    Beiträge
    4.624
    brandbrief postete
    ...und hier isser schon Kleines Zwischenquiz: Wieviel Partitionen muss ZACHI anlegen, wenn er seinen Rechner mit FAT16 formatieren möchte?
    Hmmm, ich sach mal 24, dann gehen ihm die Buchstaben aus, den Rest müßte er wohl vergessen.

  4. #13
    Benutzerbild von brandbrief

    Registriert seit
    04.01.2004
    Beiträge
    4.946
    Na dann nehmen wir noch die Äs die Üs die Ös (kann man die überhaupt als Laufwerksbuchstabe benutzen ).
    Das reicht aber immer noch nicht.
    Mich würde auch mal interessieren, was das Betriebssystem macht, wenn ihm die Laufwerksbuchstaben ausgehen .

    Existieren dann Laufwerke wie bspw.: AA: oder AB: ???

  5. #14
    Kinderfresser
    Benutzerbild von Kinderfresser
    brandbrief postete
    Existieren dann Laufwerke wie bspw.: AA: oder AB: ???
    Probier's doch einfach mal mit deinem PC aus und erstell einige 1 MB Partitionen

  6. #15
    Benutzerbild von ICHBINZACHI

    Registriert seit
    25.12.2002
    Beiträge
    6.386
    Bis auf 5 Programme ist jetzt alles drauf und immer noch stabil ...

    Meine kompletten Systemdaten habe ich wohl unterschlagen ... aber ...
    ist wohl so wenn man nach stundenlangen Installations und Formatierungsroutinen
    sowieso nur noch daran denkt, den Rechner an die Wand zu klatschen ...

    Der Zuordnungsfehler war aber auch bei einer 20 GB - Festplatte (als C) vorhanden. Ist also nicht ganz neu das Problem ... nur bis zu einem bestimmten
    Punkt habe ich es hingenommen ...

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. Betriebssystem für Retro-Rechner
    Von Chris P. im Forum 80er / 80s - TECHNIK / TECHNOLOGY
    Antworten: 37
    Letzter Beitrag: 15.10.2009, 16:13
  2. Installation "Secret Maryo Chronicles.exe - DLL nicht gefunden"
    Von kathrin im Forum OT LABERFORUM / OT SMALL TALK
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 19.01.2006, 19:07
  3. Verkaufe Commodore Rechner + Zubehör!
    Von Stingray im Forum 80er / 80s - VERKAUFEN / TO VEND
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 23.02.2004, 20:45
  4. Video 2000 --> In Rechner Überspielen ????
    Von anna-lena.kraft im Forum 80er / 80s - TECHNIK / TECHNOLOGY
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 13.09.2002, 01:13