Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 16

Ein deutscher Schüler programmiert DEN Virus

Erstellt von SportGoofy, 08.05.2004, 21:47 Uhr · 15 Antworten · 1.024 Aufrufe

  1. #1
    Benutzerbild von SportGoofy

    Registriert seit
    23.12.2002
    Beiträge
    1.649
    Na da soll noch einer über Pisa meckern. Es geht wieder aufwärts.

    Wir holen technologisch wieder auf.

    Jetzt müssen wir nur noch Europameister werden und das Kreuz an der richtigen Stelle machen (hoffe das darf ich sagen).

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Benutzerbild von ihkawimsns

    Registriert seit
    23.02.2004
    Beiträge
    3.938
    In Ordnung finde ich das, was besagter Schüler abgezogen hat, auch nicht, und eine gewisse Strafe sollte auch sein.

    Aber die Schadenersatzforderungen, die nun aufgestellt werden, finde ich, gelinde gesagt, ein wenig lächerlich. Schließlich sind die Betroffenen am entstandenen Schaden bis zu einem gewissen Grad selbst schuld, so viel ich weiß, reichte in diesem Fall eine einfache Firewall, um die Attacke abzuwehren. Und das Vorhandensein einer solchen darf man bei großen Firmen und Behörden doch wohl erwarten! Und, abgesehen davon: Was soll denn bei einem 18jährigen Schüler schon groß zu holen sein?!

  4. #3
    Benutzerbild von The Mad Hatter

    Registriert seit
    06.01.2003
    Beiträge
    197
    Der darf zahlen bis er schwarz wird. Geld gibt's bei dem zwar nicht großartig zu holen, aber soetwas ist meist abschreckender als das Jugendstrafrecht. Daher werden die Firmen alle Hebel in Bewegung setzen um ihn zum zahlen zu verdonnern. Naja, hätte er es ein Jahr früher gemacht, wären seine Eltern vermutlich drangewesen, jetzt muss er vermutlich löhnen. Und ich bezweifle, daß da mit einer Privatinsolvenz viel zu machen ist (sind schließlich Schulden/Schäden aus einer Straftat). Naja, irgendwie tut er mir schon leid. Wenn er Pech hat, ist sein ganzes Leben versaut, selbst wenn es nur eine Bewährungsstrafe gibt (wovon ich mal ausgehe). Für eine Jugendsünde ziemlich heftig, obwohl ein 18jähriger durchaus genug Grütze im Kopf haben sollte, um soetwas zu unterlassen.

    Den Schöpfer von "Phatbot" sollte man allerdings ordentlich an die Wand nageln. Wer Daten ausspäht und Schäden an Computern verursacht, ist schlicht und ergreifend kriminell (ich weiß, die oben beschriebenen Schäden werden auch durch Windoofs hervorgerufen ).

    P.S.: Ist schon interessant. Zuerst sind wir Ruhezone und Schläferland und jetzt sind wir die Virenschleuder Nr. 1 weltweit.

  5. #4
    Benutzerbild von waschbaer

    Registriert seit
    03.03.2002
    Beiträge
    8.370
    In dem Fall hätte ich kein großes Mitleid. Mit 18 ist man nun einmal volljährig und auch für sein Handeln verantwortlich. Wenn ich daran denke, dass manche Politiker die Volljährigkeit noch weiter nach unten setzen wollen (und dabei dann bedenke, mit was für Leuten diesen Alters ich tagtäglich zu tun habe), dann wird mir speiübel .

    Auch auf die Gefahr hin, dass man mich hier als Harliner hinstellen würde. Meines Erachtens muss er für sein Handeln zur Rechenschaft gezogen werden. Strabfrechtlich wie zivilrechtlich.

  6. #5
    Benutzerbild von The Mad Hatter

    Registriert seit
    06.01.2003
    Beiträge
    197
    Jupp, Strafe muss schon sein. Aber deswegen den Rest seines Lebens an der Armutsgrenze? An seiner Stelle würde ich da eher mit ein paar Jahren Jugendknast vorlieb nehmen. Und soweit ich weiß, kann er sich auch nicht mit seinen Fähigkeiten rausreißen und vom "Hacker" zum Sicherheitsprogrammierer werden (hat ja schon angeblich so machen bösen Buben gerettet). Denn was man so hört, hat der einfach ein paar fertige Bauteile aus dem Netz gesaugt und das Vieh so zusammengeschraubt. Kurz gesagt, der Typ hat zwar ein paar Fähigkeiten, aber ein PC-Genie ist er anscheinend auch nicht.

  7. #6
    Benutzerbild von ihkawimsns

    Registriert seit
    23.02.2004
    Beiträge
    3.938
    Sicher, bestraft werden sollte er, aber ich finde es etwas pervers, dass große Firmen und Behörden die Sicherheit ihrer Netzwerke offensichtlich sträflich vernachlässigt haben und die Mehrkosten, die deshalb nun entstanden sind, auf diese Person abwälzen wollen.

  8. #7
    Benutzerbild von Lutz

    Registriert seit
    11.10.2002
    Beiträge
    6.814
    The Mad Hatter postete
    Und soweit ich weiß, kann er sich auch nicht mit seinen Fähigkeiten rausreißen und vom "Hacker" zum Sicherheitsprogrammierer werden (hat ja schon angeblich so machen bösen Buben gerettet). Denn was man so hört, hat der einfach ein paar fertige Bauteile aus dem Netz gesaugt und das Vieh so zusammengeschraubt. Kurz gesagt, der Typ hat zwar ein paar Fähigkeiten, aber ein PC-Genie ist er anscheinend auch nicht.
    Kann sein das er ein sogenanntes "Script Kiddie" ist. Die habe nicht viel Ahnung - wissen aber wo man sich die Tools saugen muss...

    BTW: Auch Leute dich richtig was auf dem Kasten haben, das aber nur zu so einem destruktiven Sch*** nutzen sind wirklich selten dämlich.

    Mit "Hackern", wie man das immer wieder gerne liest, hat das übrigens nix zu tun....

    Lutz

  9. #8
    raabi2000
    Benutzerbild von raabi2000
    ihkawimsns postete
    Sicher, bestraft werden sollte er, aber ich finde es etwas pervers, dass große Firmen und Behörden die Sicherheit ihrer Netzwerke offensichtlich sträflich vernachlässigt haben und die Mehrkosten, die deshalb nun entstanden sind, auf diese Person abwälzen wollen.
    Sorry, aber wer Schwächen in den Sicherheitseinrichtungen eines Netzwerkes ausnutzt, und ggf. dadurch auch anderen Verbrechern Zugang verschafft, gehört bestraft. Und die Mehrkosten sind ja auch entstanden, weil er sie durch sein Handeln hervorgerufen hat.

    Unter Umständen kann er sogar in den USA verurteilt werden, und da sind die Geldstrafen ja bekanntlich astronomisch.

    Ich stimme Waschbaer zu, der Typ ist 18 Jahre alt und damit ein mündiger Bürger. Und wer heute einen Wurm im Internet frei läßt, der macht sich strafbar und muss auch entsprechend bestraft werden. Und wenn er sich mit dieser Tat sein Leben ruiniert hat, dann ist er daran selber schuld.

    Man bedenke, dass ein Internet-Shop, der durch solche Straftaten ggf. mehrere Tage nichts verkaufen kann, u.U. Konkurs anmelden muss, dadurch Arbeitsplätze, Finanzmittel und Steuereinnahmen vernichtet werden und zum guten Schluß der Verursacher nicht erwischt wird. Sollte er, wie geschehen, jedoch erwischt werden, so muss er aus meiner Sicht für alle entstandenen Kosten aufkommen.

    Btw., auch der "Entwickler" des Phatbot Wurms kommt anscheinend aus Deutschland und sitzt nun Offline im Knast.

  10. #9
    Benutzerbild von ihkawimsns

    Registriert seit
    23.02.2004
    Beiträge
    3.938
    Sicher, ganz recht. Mir ging es nur darum: Eine einfache Firewall hätte geholfen, und der Schaden wäre nie entstanden. Und das darf man bei entsprechend großen Firmen auch erwarten, so was ist ja heutzutage schon bei jedem Privathaushalt "Pflicht". Das ändert natürlich nichts am Straftatbestand, aber die Betroffenen sollten sich dann zumindest mal an die eigene Nase fassen, bevor sie die große Keule schwingen.

  11. #10
    Benutzerbild von hoodle

    Registriert seit
    04.10.2001
    Beiträge
    1.775
    Ich denke er bekommt eine humane bis durschnittliche Strafe. Danach wird es sein wie bei allen anderen, die IT-Branche wird sich um ihn reissen. War das bei Kimble nicht so ähnlich?

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Neuer Virus?
    Von dj.forklift im Forum OT LABERFORUM / OT SMALL TALK
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 25.04.2005, 15:54
  2. Virus bzw. Adware auf'm PC
    Von kathrin im Forum OT LABERFORUM / OT SMALL TALK
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 04.04.2005, 05:42
  3. Virus-Problem
    Von frasier im Forum OT LABERFORUM / OT SMALL TALK
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 05.03.2005, 21:22
  4. DDR Musik / Schüler Film gesucht
    Von Rumburak im Forum 80er / 80s - FERNSEHEN & KINO / TV & CINEMA
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 14.08.2003, 07:36
  5. Suche Englisch-Forum für Schüler
    Von achtnull im Forum OT LABERFORUM / OT SMALL TALK
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 02.05.2003, 21:35