Zeige Ergebnis 1 bis 9 von 9

Eine Frage an die Hifi- (Plattenspieler-) Experten !

Erstellt von synth66, 11.03.2005, 09:17 Uhr · 8 Antworten · 1.026 Aufrufe

  1. #1
    Benutzerbild von synth66

    Registriert seit
    26.06.2003
    Beiträge
    773
    Hallo liebe Mitmember,

    nachdem ich das Forum inzwischen auch wieder gefunden habe an dieser Stelle erstmal vielen Dank an alle, die sich dafür eingesetzt haben, dass dieser unerschöpfliche Datenbestand über die 80er-Jahre erhalten bleibt.

    Doch nun zu meinem Problem:

    Ich habe vor einiger Zeit wieder angefangen, zu Hause Schallplatten aufzulegen und das eine oder andere Stück zu digitalisieren. Irgendwann hat aber mein Plattenspieler (Technics SL-QD 33, ca. 20 Jahre alt) die Grätsche gemacht.

    Immer wenn ich die Nadel auf die Platte abgesenkt habe, hörte ich erstmal nur einen Kanal, der andere war entweder gar nicht da oder nur sehr verkratzt. Irgendwann waren dann wieder beide Kanäle da.

    ABER: Das Problem mit dem Kanalausfall trat dann während des Abspielens immer mal wieder auf. Das ist vor allen Dingen dann sehr ärgerlich, wenn man eine Platte unbeaufsichtigt aufnimmt und beim Durchhören feststellt, dass man nochmal von vorne anfangen kann. Auch mit einer neuen Nadel trat dieses Problem auf.

    Ich habe mir dann diese Woche nach langer Überlegung und aufgrund einer günstigen Gelegenheit einen Technics SL-1200 MK2 gegönnt (Ist schon ein geiles Gefühl beim Auspacken...). Aufgebaut, einjustiert, angeschaltet, Platte drauf...

    Und was ist ? Genau das gleiche mit dem Kanalausfall. Ich könnte mir in den Arsch beißen. Was ist das ?

    Ich habe inzwischen alles probiert. Platte gesäubert, Nadel gesäubert, Kontakte auseinander- und wieder zusammengebaut. Ich weiß nicht, woran es liegen könnte.

    Hat einer von Euch einen Tip für mich ?

    Im voraus vielen Dank.

    Viele Grüße.

    synth66.

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Benutzerbild von Idaho

    Registriert seit
    02.08.2002
    Beiträge
    385
    Wo und wie hast Du denn Deinen Plattenspieler angeschlossen?
    Mischpult, Vorverstärker, Verstärker? Vielleicht hat ja der entsprechende Eingang einen Wackelkontakt.
    Hast Du ihn schon mal an einer anderen Anlage getestet?
    Ich hatte ein ähnliches Problem mit meinem Technics 1600Mk2, da lag es dann am Cinch-Kabel...
    Idaho

  4. #3
    Benutzerbild von synth66

    Registriert seit
    26.06.2003
    Beiträge
    773
    Hallo Idaho,

    der Plattenspieler ist am Phonoeingang meines Verstärkers angeschlossen. Von da aus über den Tape-Ausgang über den Line-In am PC. Ich werde heute abend mal an den Kabeln wackeln. Wenn es daran läge, wäre es zumindest die günstigste Alternative.

    Alternativ könnte ich das ganze auch noch einmal über einen Vorverstärker laufen lassen. Na mal sehen. Erstmal vielen Dank. Werde Bericht erstatten. Weitere Vorschläge sind aber gerne willkommen.

    Viele Grüße.

    synth66.

  5. #4
    Benutzerbild von Idaho

    Registriert seit
    02.08.2002
    Beiträge
    385
    Ja,
    tausche am besten mal die Komponenten (auch die Kabel) einzeln durch, dann bekommst Du am schnellsten raus wo das Problem ist. Meistens ist es nur ein defektes Kabel, oder ein schlechter Kontakt an den Steckern.
    Ist der Technics neu?

    Idaho

  6. #5
    Benutzerbild von Peter

    Registriert seit
    11.09.2003
    Beiträge
    1.907
    Ich kenn das Problem, das kann mehrere Ursachen haben.
    Bei meinem Verstärker Yamaha AX 700 lag es daran, dass die Kontakte vom Vorwahlschalter für den Phono- Eingang verdreckt waren. Ein paar Mal hin- und hergedreht und gelegentlich war der Kanal wieder da. Das betraf aber nicht nur den Eingangswahlschalter, sondern sämtliche Dreh- und Schaltkomponenten.
    Ich habe den Verstärker damals aufgemacht und alles mit Kontaktspray gereinigt - Funktion danach wie neu.
    Muss ich demnächst auch nochmal wiederholen, die letzte Reinigung ist über 5 Jahre her.
    Probier es einfach mal aus. Den zugehörigen Schalter mehrmals betätigen oder mehrmals umschalten bzw. hin- und herdrehen der Knöpfe/Potis. Wenn es danach wieder "besser" geht weisst du, wo der Fehler liegt.

    Es kann natürlich auch sein, dass ein Cinch- Kabel einen Wackler aufweist. Tausch das Kabel mal aus und probier es mit einem, dass auf einem anderen Kanal funktioniert.

    Im schlimmsten Fall ist der Phono- Eingang des (Vor)Verstärkers defekt (was ich mir aber nicht unbedingt vorstellen kann).

  7. #6
    Benutzerbild von synth66

    Registriert seit
    26.06.2003
    Beiträge
    773
    Hallo Idaho und Peter,

    vielen Dank für Eure Unterstützung. Ich werde alles heute abend bzw. am Wochenende mal ausprobieren. An den Eingangsschalter vom Verstärker hätte ich nie und nimmer gedacht.

    Vieles spricht dafür (und ich hoffe darauf), dass es nicht an der Nadel oder am Tonabnehmer liegen dürfte, da ich ja mit meinem alten Spieler die gleichen Probleme hatte. Das wäre schon ein sehr großer Zufall.

    @ Idaho
    Ja er ist neu. Ebenso wie das System (Ortofon OMB 10).

    Viele Grüße.

    synth66.

  8. #7
    Benutzerbild von synth66

    Registriert seit
    26.06.2003
    Beiträge
    773
    Ich bin überglücklich. Habe eben mal Peter's Tip mit dem Wackeln am Phono wahlschalter ausprobiert und was soll ich sagen, daran lag's tatsächlich. Wie gesagt, das hätte ich als eines der letzten Dinge vermutet.

    PETER, ICH DANKE DIR FÜR DEINEN SUPERTIP.

    Du hast mein Wochenende (und wahrscheinlich auch die nächsten) gerettet.

    Viele Grüße.

    (ein glücklicher) synth66.

  9. #8
    Benutzerbild von Peter

    Registriert seit
    11.09.2003
    Beiträge
    1.907
    synth66 postete
    Du hast mein Wochenende (und wahrscheinlich auch die nächsten) gerettet.
    Schön, dass ich dir helfen konnte. Ich kann dir nur empfehlen, wirklich alle Kontakte mit Kontaktspray (gibt´s wahrscheinlich bei Conrad Electronic) zu reinigen. Es lohnt sich wirklich. Sonst kann es dir so ergehen wir mir, dass ich dachte, mit ein paar Mal hin- und herdrehen des Schalters wäre das Problem gelöst - und bei der nächsten Aufnahme hatte ich die Störungen wieder. Naja, aus Fehlern wird man klug .....
    Solltest du bei deinem Verstärker "direkt" an die Kontakte kommen, so kannst du diese auch mit Spiritus/Alkohol abreiben, das ist eine ausreichende und günstige Alternative (ging bei mir leider nicht, ich musste sie halt einsprühen).
    Toi, toi, toi

  10. #9
    Benutzerbild von dj.forklift

    Registriert seit
    02.01.2003
    Beiträge
    834
    Eine weitere typische Fehlerquelle bei den 1210er - welche IMO immer noch das non plus ultra darstellen - sind die fest montierten Cinch-Kabel. Tröste Dich, zumindest war das eine Investition in die Zukunft.

    Also den TT nicht zu nah an die Wand stellen, damit die Kabel hintenraus noch etwas Platz haben.

Ähnliche Themen

  1. Frage an die Experten: Sound in Michael McDonald-Song
    Von lärmbär im Forum MUSIK ALLGEMEIN / MUSIC GENERAL
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 26.07.2010, 11:33
  2. Frage an die Film-Experten
    Von Torsten im Forum OT LABERFORUM / OT SMALL TALK
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 24.03.2007, 00:24
  3. Frage an Dance-Pop Experten
    Von hey_wickie im Forum 80er / 80s - DANCE, ITALO- & EURO-DISCO
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 12.05.2004, 16:59
  4. Eine Frage an die Propaganda-Experten...
    Von synth66 im Forum 80er / 80s - POP & WAVE
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 04.12.2003, 14:44
  5. Frage an alle Experten
    Von woody im Forum 80er / 80s - MUSIKSUCHE / SOUND SEARCH
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 21.01.2003, 18:02