Seite 1 von 6 12345 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 53

ER sagt SIE sagt....

Erstellt von PostMortem, 13.12.2005, 22:28 Uhr · 52 Antworten · 4.798 Aufrufe

  1. #1
    Benutzerbild von PostMortem

    Registriert seit
    28.12.2004
    Beiträge
    1.997
    .... ist eine Sendung auf PRO7, die malwieder versucht, sich witzig den Unterschieden zwischen Mann und Frau zu nähern.

    "Natürlich" wird das hier kaum einer gucken Aber ich bin heute und in den letzten Folgen ab und zu mal dort hängen geblieben.

    Und ich muss sagen: Diese Sendung geht mir malwieder total auf den Sack ;-) Die zum Kommentieren auserwählten Damen beklagen sich gehässig über sämtliche Klischees die über Männer irgendwann mal erfunden worden sind (Desiree Nick usw.), die Schauspieler spielen das alles schön nach und die zum Kommentar gebetenen Männer sind mir aufgrund ihrer männlichen Armseeligkeit fast ausnahmslos so peinlich (Ralf Richter usw.), dass ich mich kaum wieder erkenne. Insgesamt scheint es auch hier malwieder die Tendenz zu geben, Männer als Kleinkinder hinzustellen und Frauen eher in einer vernunftbetonten Ersatz-Mutterrolle zu zeigen.

    Überhaupt erkenne ich mich in diesem wirren Mix von Klischees und Vorurteilen kaum wieder und ich würde mir die ganze Sache mit Partnerschaft und 5ex wohl komplett stecken, wenn das wirklich alles so dermaßen furchtbar und schwierig wäre, wie es dort dargestellt wird.

    Geht das nur mir so? Gibts unter Euch Leute oder kennt ihr Leute, die sich diese Sendung ansehen und sich permanent auf die Schenkel klopfen, während sie ein "Genau so isses!!!" nach dem anderen ausprusten?

    PM

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Benutzerbild von Babooshka

    Registriert seit
    15.11.2002
    Beiträge
    7.585
    Ich hab einmal zufällig reingezappt und fand's einfach nur platt. Absolut nichts, was meine Neugierde erweckt hätte, es nochmal zu gucken. Genau: Vorurteile, Klischees und verstaubte Ansichten. Warum soll z. B. bei einem Blind Date im Restaurant gleich der Mann mein Essen bezahlen, wenn ich im Laufe des Abends feststelle, dass ich keineswegs vorhabe, die Bekanntschaft mit ihm zu vertiefen oder gar mit ihm in die Kiste zu steigen?

  4. #3
    Benutzerbild von Vonkeil

    Registriert seit
    02.05.2003
    Beiträge
    676
    ogott ogott da krieg ich allein vom lesen schon durchfall.
    muss ja eine schreckliche sendung sein.
    ich sag's ja - fernsehen macht dumm!!
    ich hab den schritt jetzt endlich gemacht und die kacke abgemeldet zum 1.1. - wer braucht das schon wenn es mittlerweile sogar die "drei damen vom grill" auf DVD gibt?!
    so kann man sich wenigstens aussuchen, was man gucken möchte und läuft nicht gefahr, so wie ich, alle fünf bis zehn minuten von der couch springen zu wollen um irgendeiner fernsehmachenden pünze imaginär den hals umzudrehen.

  5. #4
    Benutzerbild von Closelobster

    Registriert seit
    26.04.2002
    Beiträge
    2.292
    Ich gehe nicht soweit wie Vonkeil, denn es gibt immer noch ein paar Sender, die es wert sind, gesehen zu werden. Die altbekannten Privatkanäle (RTL mit sämtlichen Ablegern, SAT.1, VOX, Kabel1, Pro7) werden samt und sonders boykottiert. Genauso wie die zu Klingelton-Werbeträgern und öden Reality-Dating oder sonstwie Formaten mutierten Musikkanäle MTV und VIVA sind OUT OUT OUT !!
    Auch ARD und ZDF finden eher selten statt, da langweilig. Einzig Sendungen wie "Frontal 21", "Auslandsjournal" oder eben die Nachrichten werden von uns gesehen.
    Ansonsten laufen: KiKa, Arte, 3Sat (die haben VERDAMMT gute Reportagen), Eurosport, ab und an ein paar dritte Programme. Da laufen wirklich sehenswerte Sachen.
    Solche Sendungen wie Er sagt Sie sagt, Hitgiganten, Abba-Mania oder irgendwelche Doku Soap Scheisse (und über was sonst noch hier in letzter Zeit noch zu Recht abgelästert wurde) tun wir uns schon lange nicht mehr an. Und wenn wir gute Filme oder Fußball sehen wollen - wir haben Premiere.

  6. #5
    Benutzerbild von PostMortem

    Registriert seit
    28.12.2004
    Beiträge
    1.997
    Babooshka postete
    Ich hab einmal zufällig reingezappt und fand's einfach nur platt. Absolut nichts, was meine Neugierde erweckt hätte, es nochmal zu gucken. Genau: Vorurteile, Klischees und verstaubte Ansichten. Warum soll z. B. bei einem Blind Date im Restaurant gleich der Mann mein Essen bezahlen, wenn ich im Laufe des Abends feststelle, dass ich keineswegs vorhabe, die Bekanntschaft mit ihm zu vertiefen oder gar mit ihm in die Kiste zu steigen?
    Tja.... so sehen wir das. Aber sind gerade Du und ich repräsentativ? ;-) Du bist eine Frau, die eigentlich keine Kinder will und ich habe eine Freundin, die sich liebend gerne Haushaltsgeräte zum Geburtstag und zu Weihnachten schenken lässt (weil sie sich die "tollen" Sachen dann selbst kaufen kann wenn sie Lust hat und kein Geld für "langweiliges" ausgeben muss ;-), was ja angeblich die groooooooooooße Todsünde der Männer ist.

    Nachdem ich von vielen Kollegen in diesen Tage wieder erfahre, was sich für Possen in manchen Familien Rund um die Planung der Weihnachtsfeierlichkeiten abspielen, befürchte ich langsam, dass an den geschilderten Klischees doch was wahres sein muss *g* Die meisten Leute scheinen in ihrer Lebensgestaltung und ihrem Rollenverhalten eben doch sehr stark in alten, anerzogenen und vom Umfeld erwarteten Denk- und Verhaltensmustern gefangen zu sein.

    PM

  7. #6
    Benutzerbild von French80

    Registriert seit
    31.07.2002
    Beiträge
    2.224
    Ich habe neulich auch diese Sendung gesehen (vielmehr die letzten 15 Minuten davon) und konnte die ganze Zeit nur noch den Kopf schütteln.... Deshalb schließe ich mir 100%ig den Beiträgen von PM und Babooshka, auch wenn ich nun verheiratet mit Kind bin! (und ich auch früher ne Menge Blind dates gehabt habe, wo ich nich erwartet habe, dass der Typ bezahlt..... sonst hätte ich ja auch lange warten können und da Geschirr spülen können!!!! )

  8. #7
    Benutzerbild von Babooshka

    Registriert seit
    15.11.2002
    Beiträge
    7.585
    Hmnaja, ehrlich gesagt würde ich es schon irgendwie romantischer finden, von meinem Freund, so ich denn einen hätte, zu Weihnachten ein Schmuckstück geschenkt zu bekommen (bräuchte auch nicht allzu teuer zu sein, ich trage nur Silber, kein Gold und keine Brillis ) als ein Haushaltsgerät. Es sei denn, es handelt sich um ein Gerät, das ich mir wirklich dringend wünsche, also nicht in der Art "hier schenk ich dir 'ne tolle geriffelte Teflonpfanne, damit du mir demnächst mal anständige Steaks braten kannst" Was ich sagen will, praktische Geschenke lehne ich keinesfalls ab. Da falle ich wohl auch aus dem Klischee raus

    Und das mit dem Essen bezahlen lassen, wenn ich mit einem guten Freund essen gehe oder eben mit meinem Freund (nochmals, sofern ich einen hätte ), dann darf der mich gerne einladen, freue ich mich drüber - ist aber nicht Pflicht. Denn irgendwie fühle ich mich dann wiederum verpflichtet, wenn er das tut, verpflichtet zu einer Gegenleistung. Gut, bei einem guten Freund oder eben meinem etwaigen Freund wäre das nicht so problematisch, der wird dann mal von mir selber bekocht (was ich gut und gerne tue) oder, im Falle "meines" Freundes, eben anderweitig "entlohnt". Aber wenn man jemanden das erste Mal trifft, da ist es mir eher unheimlich, wenn der mein Essen mitbezahlt, denn das bedeutet für mich ja, dass er von mir sozusagen eine Gegenleistung erwartet... die ich möglicherweise gar nicht erbringen will bzw. wenn doch, nicht die Gegenleistung ist, die er sich vorgestellt hat

    Andere Dinge, die in den 10 Minuten oder so, die ich die Sendung gesehen habe, angesprochen wurden, mögen da vielleicht eher zutreffen. Zum Beispiel das klassische "kommst du noch rauf auf einen Kaffee?", von der Frau ausgesprochen. ICH würde das zu keinem Kerl sagen, mit dem ich mich nach dem Essen nicht noch intensiver beschäftigen wollen würde

  9. #8
    Benutzerbild von Petra67

    Registriert seit
    27.04.2004
    Beiträge
    415
    Vonkeil postete
    ogott ogott da krieg ich allein vom lesen schon durchfall.
    muss ja eine schreckliche sendung sein.
    ich sag's ja - fernsehen macht dumm!!
    ich hab den schritt jetzt endlich gemacht und die kacke abgemeldet zum 1.1. - wer braucht das schon wenn es mittlerweile sogar die "drei damen vom grill" auf DVD gibt?!
    so kann man sich wenigstens aussuchen, was man gucken möchte und läuft nicht gefahr, so wie ich, alle fünf bis zehn minuten von der couch springen zu wollen um irgendeiner fernsehmachenden pünze imaginär den hals umzudrehen.
    Ist es dann nicht so, dass Du trotzdem weiterhin GEZ Gebühren zahlen muss, weil Du ja theoretisch noch über Antenne gucken könntest?

    Die Sendung "Er sagt Sie sagt" habe ich zwar nicht gesehen, hört sich aber an wie diese ganzen uralten Witze "warum ich froh bin, ein Mann/eine Frau zu sein; warum Schokolade besser ist als 5ex" etc. Die kursieren ja immer noch und ich les sie mir schon gar nicht mehr durch, denn da wird man auch nur mit Klischees bombardiert. Gut, an einigen Punkten mag ja vielleicht was dran sein und man kann eventuell drüber schmunzeln, aber das nun auch noch stundenlang in einer Fernsehshow breitzutreten, ist ja wirklich öde und phantasielos. "Getretener Quark wird breit, nicht stark", heisst es nicht umsonst.

    Auch wie Babooshka habe ich einen gewissen Sinn für's Praktische. Ich mag es z.B. gar nicht, Blumen geschenkt zu bekommen. Die verwelken nach ein paar Tagen und dann hat man da ein stinkendes Riesenbündel, das meinereiner ohne Garten nicht so einfach auf den Komposthaufen schmeissen kann, sondern irgendwie in den Hausmüll stopfen muss.
    Da bevorzuge ich doch leckere Pralinen (natürlich belgische )

  10. #9
    Benutzerbild von Veja

    Registriert seit
    13.10.2001
    Beiträge
    1.660
    Ich halte von solchen Sendungen auch absolut nichts. Völlig abgegriffene Klischees werden da einfach simpel aneinandergereiht. Wie Männer und Frauen wirklich sind, wird man in solchen Sendungen sicher nicht erfahren.

    Andererseits gibt es heutzutage leider genug patriarchale Frauen, die voll in diese Klischees hineinpassen, anscheinend ist es ja fast schon in, so zu sein. Leider ist Feminismus (sowohl der auf Gleichheit zielende als auch der differenzielle Feminismus) heutzutage einfach total uninteressant für junge Frauen. Was die Mütter in den 70er Jahren mühsam versucht haben aufzubauen, wird heute nicht weiterentwickelt, das bisher Erreichte wird einfach als ausreichend angenommen.

    Stattdessen wird sich fröhlich an die Männerwelt angebiedert und versucht, aus dem Patriarchat die wenigen Vorteile herauszuziehen, die man erreichen kann - auch für den Preis, sich selbst dabei zu verkaufen. Hoffentlich wird sich das in den nächsten Jahren ändern, hin zu einer neuen selbstbewussten allumfassenden Weiblichkeit, die mit patriarchaler Weiblichkeit nichts mehr zu tun hat. Aber damit dies wirklich gelingt, müsste sich auch bei den Männern einiges ändern.

    Aber so weit zu gehen, die patriarchalen Sturkturen völlig abzulehen und sich auf die Suche nach einem besseren (und mit besser meine ich besser für Frauen UND Männer -> Matriarchat, ein gewalt- und herrschaftsfreies System ohne Kriege, in dem Frauen und Männer ihren Platz haben, ohne daß ein Geschlecht benachteiligt wird) System zu begeben, das trauen sich leider die Wenigsten. Meist wird nur ein bisschen an der Oberfläche gekratzt, aber auf diesem Wege kann es nicht weitergehen.

    Stattdessen werden am laufenden Band Sendungen produziert, in denen sich in patriarchalen Geschlechtskonstruktionen gesuhlt wird, die dann auch noch als absolute Wahrheit dargestellt werden.

  11. #10
    Benutzerbild von SonnyB.

    Registriert seit
    14.07.2002
    Beiträge
    8.765
    Veja postete


    Andererseits gibt es heutzutage leider genug patriarchale Frauen, die voll in diese Klischees hineinpassen, anscheinend ist es ja fast schon in, so zu sein.
    Klar ... laut aktuellen Studien geht der Trend ganz klar wieder an den Herd. Ist doch auch viel einfacher so. Man braucht nicht mehr selber zu denken und kann, falls was schief geht, immer dem Mann die Schuld zuschieben und braucht keine Verantwortung für sich selber zu übernehmen.

    Die Männer haben wieder die große A - Karte gezogen.

    Ich für meinen Teil halte es in Beziehungen genau 50/50: Jeder die gleiche Verantwortung und Aufgaben:
    Gehen BEIDE gleichviel Arbeiten ... werden die Hausarbeiten auch zu gleichen Teilen verteilt.
    Geht einer der Beiden Halbtags arbeiten ... macht der weniger "Aushäusige" mehr zu Hause.
    Ist einer von Beiden ohne Arbeit also den ganzen Tag zu Hause ... dann ist einer für den Unterhalt und der andere für den Haushalt zuständig. (Es sei denn: In dieser Beziehung gibt es mehrere Kinder die Aufsicht rund um die Uhr bedürfen ... dann sollte der "Berufstätige" helfen.)

    Das sollte dann individuell angepasst werden. 50/50 bekommt man immer hin.

    Wie gesagt: Ich bin weder Emanze noch Weibchen. Ich bin ein Partner !

    Ich erwarte in einer Beziehung Respekt und Vertrauen und gebe das zurück. Nicht mehr und nicht weniger.

    Ich habe keinen Partner weil ich einen brauche, sondern weil ich ihn haben möchte. Wer einen Versorger sucht muss sich nicht wundern wenn er wie ein Kind behandelt wird.

Seite 1 von 6 12345 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Matcherrockt sagt Hallo !!!
    Von matcherrockt im Forum VORSTELLUNG / INTRODUCTION
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 14.05.2011, 11:38
  2. John Mellenkamp sagt wie es ist
    Von plattenboss im Forum MUSIK ALLGEMEIN / MUSIC GENERAL
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 06.04.2009, 09:26
  3. Was sagt ihr zu diesen 2 Maxi Cd´s?
    Von Rotationsplaner im Forum 80er / 80s - SUCHEN / SEARCH
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 29.11.2007, 23:18
  4. *Internationale Futura Finanz AG*, Wem sagt das was?
    Von Guinnes67 im Forum OT LABERFORUM / OT SMALL TALK
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 29.09.2005, 22:37
  5. Sagt mir was ihr wisst?
    Von Chresänz im Forum 80er / 80s - FERNSEHEN & KINO / TV & CINEMA
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 30.06.2005, 14:27