Seite 4 von 4 ErsteErste 1234
Zeige Ergebnis 31 bis 36 von 36

Es wird immer niveauloser

Erstellt von Reading, 12.03.2005, 16:07 Uhr · 35 Antworten · 3.232 Aufrufe

  1. #31
    Benutzerbild von Veja

    Registriert seit
    13.10.2001
    Beiträge
    1.660
    Zum Thema Frauensprache kann ich sagen, daß ich Salzstreuerinnen und Ampelfrauchen total albern finde. Wobei ich fast bezweifle, daß es wirklich Feministinnen gibt, die so sprechen, sondern daß das auch eher ein halbwegs aus der Luft gegriffenes Witzklischee ist.

    Dennoch: Wenn man zu einer Ärztin geht, und sagt "ich geh zum Arzt", dann stellt man sich natürlich einen Mann vor, zu dem man da geht. Wenn in einer reinen Frauengruppe der Sieger gekürt wird, dann klingt das widersprüchlich. Deswegen halte ich Frauensprache, im richtig eingesetzten Rahmen, für sehr wichtig, denn sonst kommen Frauen in der Sprache nicht vor. Und damit meine ich eben wirklich nicht die Fußballfrauschaft, aber eine Besucherin sollte auch eine Besucherin sein und kein Besucher. Und in der Schriftsprache halte ich das ZuhörerInnen oder StudentInnen auch für wichtig und angebracht.

  2.  
    Anzeige
  3. #32
    Benutzerbild von PostMortem

    Registriert seit
    28.12.2004
    Beiträge
    1.997
    Veja postete
    Und in der Schriftsprache halte ich das ZuhörerInnen oder StudentInnen auch für wichtig und angebracht.
    Glaubst Du die Frauen in den in Sachen Gleichberechtigung manchmal sehr gepriesenen englischsprachigen Ländern fühlen sich minderwertig, weil sie schlichtweg "students" sind? Genau genommen, gehören sie sogar nicht zur Menschheit, sondern für eine deutsche Emanze genau genommen ja zur Mannheit, der mankind eben.

    Eine Industriekauffrau nicht Industriekaufmann zu nennen finde ich ebenso wichtig und richtig wie Du. Es ist geradezu lächerlich, wenn manche Frau nach ihrem Beruf gefragt wird und erklärt sie sei "Kaufmann".

    Wenn es um allgemeine Ansprachen von Mann UND Frau geht, empfinde ich diese Doppelansprachen teilweise mehr als nur störend. Vor allem im Schriftdeutsch. Da beneide ich oft meine britischen und amerikanischen Kollegen (ups, eigentlich müsste ich hier ja schon wieder KollegInnen schreiben - sowas meine ich!).

    PM

  4. #33
    Kinderfresser
    Benutzerbild von Kinderfresser
    PostMortem postete
    Eine Industriekauffrau nicht Industriekaufmann zu nennen finde ich ebenso wichtig und richtig wie Du. Es ist geradezu lächerlich, wenn manche Frau nach ihrem Beruf gefragt wird und erklärt sie sei "Kaufmann".
    Nur mal so am Rande:
    Bei meinem Uniabschluß hatten die Frauen die Wahl, ob sie lieber Diplom-Kaufmann oder Diplom-Kauffrau sein wollen, während die Männer nur Diplom-Kaufmann heißen durften. Inzwischen dürfen sich auch die Männer Diplom-Kauffrau nennen. Das ganze ist sogar vor Gericht gegangen.

    Übrigens: Soweit ich weiß, gibt's noch keinen Mann, der von dem Wahlrecht gebrauch gemacht hat. Dafür haben sehr viele Frauen immer noch den Diplom-Kaufmann auf dem Zeugnis stehen.

  5. #34
    Benutzerbild von musicola

    Registriert seit
    07.02.2002
    Beiträge
    13.850
    Kinderfresser postete
    Nur mal so am Rande:
    Bei meinem Uniabschluß hatten die Frauen die Wahl, ob sie lieber Diplom-Kaufmann oder Diplom-Kauffrau sein wollen, während die Männer nur Diplom-Kaufmann heißen durften. Inzwischen dürfen sich auch die Männer Diplom-Kauffrau nennen. Das ganze ist sogar vor Gericht gegangen.

    Übrigens: Soweit ich weiß, gibt's noch keinen Mann, der von dem Wahlrecht gebrauch gemacht hat. Dafür haben sehr viele Frauen immer noch den Diplom-Kaufmann auf dem Zeugnis stehen.
    *wechlol*


  6. #35
    Benutzerbild von Muggi

    Registriert seit
    08.02.2004
    Beiträge
    2.559
    Veja postete
    Und in der Schriftsprache halte ich das ZuhörerInnen oder StudentInnen auch für wichtig und angebracht.
    Ich glaub, ich müßte mal den Admin des DM-Forums hierher holen, der nimmt Dich für diesen Satz glatt auseinander...

  7. #36
    Benutzerbild von röschmich

    Registriert seit
    22.08.2003
    Beiträge
    1.764
    Tja, deutsche Sprache (ich sowieso wenig Ahnung von Grammatik)
    wie war das noch mal mit geschlechtsneutralen Aussagen: sächlich?
    In anderen Sprachen ist das sicherlich anders geregelt.

Seite 4 von 4 ErsteErste 1234

Ähnliche Themen

  1. Instrumentaltitel, in dem als einziges immer wieder "Tu Rassa" wiederholt wird
    Von Rainman67 im Forum 80er / 80s - MUSIKSUCHE / SOUND SEARCH
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 20.06.2011, 10:01
  2. Wird es immer schlimmer oder meine ich das nur?
    Von SonnyB. im Forum OT LABERFORUM / OT SMALL TALK
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 26.11.2010, 22:24
  3. Alben - immer und immer besser
    Von waschbaer im Forum MUSIK ALLGEMEIN / MUSIC GENERAL
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 28.08.2004, 00:47
  4. abgekupfert wird immer wieder gerne
    Von musicola im Forum 80er / 80s - POP & WAVE
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 26.12.2002, 15:37