Seite 8 von 9 ErsteErste ... 456789 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 71 bis 80 von 86

EUROVISION SONG CONTEST 2004 19.03.2004

Erstellt von ICHBINZACHI, 18.03.2004, 16:30 Uhr · 85 Antworten · 4.407 Aufrufe

  1. #71
    Benutzerbild von Torsten

    Registriert seit
    05.10.2001
    Beiträge
    6.613
    @ Muggi:
    So...ich konnte ja nur die Vorträge sehen und mußte danach auf Arbeit. Mit dem Ergebnis bin ich hochzufrieden, meine Top 3 wären Max, Tina Frank und Patrick Nuo gewesen. Ehrlich gesagt, bin ich etwas schockiert, hier solche Lobeshymnen auf Scooter zu lesen. Dieses hirn-und substanzlose Rumschreien völlig sinnfreier Phrasen aus dem "English For Runaways"-Baukasten, welches mich aus diversen tiefergelegten Prollschleudern anbrüllt, war gut???? Also bitte, macht Euch doch nicht lächerlich!
    *unterschreib*

    Ich bin auch völlig fassungslos ob der Wertschätzung, die dieser Tonstörung hier entgegengebracht wird…

    Wie schon letztes Jahr was das Beste an dieser hochnotpeinlichen Veranstaltung der Läster-Nachschlag bei Blond am Freitag im ZDF, wo die Show völlig zurecht komplett durch den Kakao gezogen wurde. Zitat Barbara Schöneberger: "Mit 'ner anderen Moderation und anderen Titeln hätt's 'ne tolle Sendung werden können!"

    Mein Gott – bis auf den Siegertitel war da ja mal wieder nur Schrott vertreten. Wobei auch der Raab-Song längst nicht das hat, was einen echten Grand-Prix-Hit auszeichnen sollte: Ohrwurm-Qualitäten. Bei diesem Wettbewerb kann man sich die Titel nämlich nur einmal anhören, und deshalb sollten sie auch direkt nach dem ersten Mal in den Hirnwindungen hängen bleiben. Das kann man allerdings schon seit mindestens zehn Jahren von keinem nationalen oder internationalen Beitrag mehr behaupten, jedenfalls nicht nach meinen Ansprüchen…

    Ein entscheidender Satz zur Vorausscheidung kam auch von Ralph Morgenstern: "Und wo war da jetzt bitteschön noch'n Unterschied zu Sendungen wie Top Of The Tops?"

    Eben: So verliert das Ganze nun auch den letzten Rest an eigenständigem Charisma. Was ich da am Freitagabend gesehen habe, war nix anderes als ein Beleg dafür, was für eine armselige Sülze moderne Pop-Musik derzeit weithin darstellt…

    Ach ja, zum Schluss noch ein Satz zu Sarah Kuttner: Die hätte eigentlich die Hauptrolle im aktuellen Jesus-Film spielen müssen. Für solche Auftritte sollte man wirklich standrechtlich gekreuzigt werden!

  2.  
    Anzeige
  3. #72
    Benutzerbild von musicola

    Registriert seit
    07.02.2002
    Beiträge
    13.850
    Torsten postete

    Mein Gott – bis auf den Siegertitel war da ja mal wieder nur Schrott vertreten. Wobei auch der Raab-Song längst nicht das hat, was einen echten Grand-Prix-Hit auszeichnen sollte: Ohrwurm-Qualitäten.
    öhm... hallo?

    Du, als erklärter Verfechter ohrwurmiger Melodien wirst doch nicht sagen wollen, dass Patrick Nuo's "undone" kein Ohrwurm sei??

    Wie schon früher im Thread von mir erwähnt, "undone" hab ich am Freitag Vormittag das erste Mal gehört und es ist mir sofort im Ohr hängengeblieben!!

    Wird wohl zusammen mit Pink's "god is a dj" die erste Maxi-CD seit langem die ich mir kaufe!

  4. #73
    Benutzerbild von Torsten

    Registriert seit
    05.10.2001
    Beiträge
    6.613
    @ musicola:
    Du, als erklärter Verfechter ohrwurmiger Melodien wirst doch nicht sagen wollen, dass Patrick Nuo's "undone" kein Ohrwurm sei??
    Sagen wir mal, er hat gewisse Ansätze. Für mehr als mein Kurzzeitgedächtnis reicht's jedenfalls nicht - spätestens nach einer Stunde ist da Essig im Karton!

    Mit den Grand-Prix-Ohrwürmern der 70er oder einigen der 80er können die heutigen jedenfalls bei weitem nicht mithalten. Deshalb stößt dir so 'ne Light-Ausgabe wie "Undone" wahrscheinlich bereits positiv auf...

  5. #74
    Benutzerbild von musicola

    Registriert seit
    07.02.2002
    Beiträge
    13.850
    Nun gut, die Geschmäcker sind verschieden, für mich stellt der melodiöse Charakter von undone mehr als nur eine enorm wohltuende Ausnahme zum Rhythmuszelebrierenden Brei heutiger Chartmusik dar! Deshalb kauf ich die MaxiCD auch!

  6. #75
    Benutzerbild von DANNIIfan

    Registriert seit
    23.08.2003
    Beiträge
    230
    jetzt muss ich noch kurz was los werden. sara kuttner hat sich mehrmals buh-rufe aus dem publikum anhören müssen, die im tv nicht zu hören waren. ich war live dabei. die show war schon genial, nur die akustik war sehr schlecht. man konnte größtenteils die texte der künstler nicht verstehen. im tv kommt das viel besser rüber.

    zu sara: sie hatte vor der show gegen lou gelästert, da auch lou-fans anwesend waren. sara meinte, dass lou im backstage-bereich kaffee kochen würde. da gabs schon mal richtige "buuhhhs" zu hören. während der live-sendung erzählte sara im backstage-bereich, dass sie sich ja LEIDER im ostteil von berlin befinden würden und erntete vom publukim nochmals etliche buh-rufe, die im tv nicht zu hören waren. das mädchen iss so voll panne, ey. ab zu viva und erzähl dort deine kinder-kacke. besser noch: lern erstmal richtige sätze ohne "quasi", ohne "äh" und ohne "schieß mich tot".

    zu den acts: max hat eine gute stimme - keine frage. dennoch hört sich sein gesang im mittelteil des songs ziemlich gequält an. max hätte man doch gleich - ohne vorentscheid - nach istanbul schicken könen??? alles manipulation, ey!!!!!!!!!!!! ich fands ungerecht, da ihm auch in der anmoderation und nach seinem auftritt viel mehr zeit gewidmet wurde als allen anderen acts. ohne hilfe und push durch stefan raab und die b-promis anders, elton, pflaume und die wochenshow-tussi bzw. möchte-gern-anke-engelke hätte er es mit diesem mittelpträchtigen song auch nur ins mittelfeld geschafft. auch die subjektiven bemerkungen von pilabber und kuttner fand ich unprofessionell und "geschoben".

    warum reden in letzter zeit immer alle von DER stimme??? in den 80s hatten auch nicht alle DIE stimme und waren trotzdem erfolgreich. das gesamtpaket muss stimmen und da darf die stimme auch nicht fehlen - logisch. aber dass sich in letzter zeit immer alles auf DIE stimme konzientriert, kann ich nicht verstehen.

    max wird international nix reißen können. und das wollte man doch mit dem "neuen" vorentscheid doch in die wege leiten, oder??? konzept sollte wieder überarbeitet werden.

    scooter hatten den coolsten auftritt und hätten eine wahre chance auf den gp in istanbul, da sie international sehr erfolgreich sind und ihre art von mucke weiterhin angesagt iss - auch wqenn ichs nicht mag. im tv kommt ihr auftritt übrigens noch lange nicht so spektakulär rüber.

    enttäuschend: die junx von overground. tanzeinlagen waren zwar geil, aber dabei wurde der gesang völlig vergessen. schade, denn singen könen sie. warum gaben sie sich nicht westlife-like, d.h. nur mit stand-mikros und einer kleiner choreographie performen? wäre eventuell besser gewesen. song find ich nämlich gut. und es iss ein deutscher song!

    meine geheim-tipp wäre patrick nuo gewesen. den hat mann irgendwie total vergessen bei der wahl. sein song hat ohrwurmcharakter. schade.

    und auch laith al-den hat genauso stimme wie dieser blöde max. sein song iss auch okay.

    insgesamt hätte der gp-vorentscheid spannender sein könen. OHNE max. denn durch seine bekannten gesichter war er interessant genug. näxtes mal KEIN max, KEINE sara und vor allem KEIN panne-westbam.

  7. #76
    Benutzerbild von
    Das Gebelle gegen Scooter amüsiert mich bei der zunehmenden Ausdauer mit de r es geäußert wird immer mehr. Ob manche es nun wahrhaben wollen oder nicht bzw. diese Ansicht teilen oder nicht: Es ist vielleicht nicht jedermanns Musikstil, manche gehen ja auch soweit zu sagen, dass es keine Musik sei (es soll ja auch schon US-Präsidenten gegeben haben, die meinten oraler Verkehr sei kein 5ex...), doch m. E. sind Scooter der/die/das Modern Talking des Techno. Sie hätten sicherlich Chancen in Istanbul gehabt. Ich bin lediglich mit Respekt gegenüber der Tradition diess Wettbewerbs froh drum, dass Max und nicht Scooter gewonnen hat. Immerhin nehmen Scooter selbst sich bei weitem nicht so ernst, wie sie genommen werden. Sie sind sich glaube ich durchaus bewusst das sie puren "Trash" produzieren und nehmen es seit "Hyper Hyper" durchaus auch etwas staunend zur Kenntnis, welchen Erfolg sie damit haben. Wer wäre aber bitte so blöd damit aufzuhören, solange es funktioniert? Und es funktioniert schon sehr, sehr lange. Das oft auf Geisteskrankheiten oder Werteverfall umzumünzen finde ich unsinnig. Unter solchen unqualifizierten Vorurteilen haben zu ihrer Zeit schon Künstler und Bands gelitten, die heute als große Beispiele für echte Musik gepriesen werden.

    Auch was den Grand Prix und das Genöhle um die Regeln angeht: Wenn man sich auf einen Wettbewerb einlässt, weiss man welche Regeln und Rahmenbedingungen herrschen. Entweder ist man dann so gut, dass man zur Überzeugung gelangt trotz der Widrigkeiten gewinnen zu können oder man nimmt eben gar nicht erst daran teil. So kenne ich das jedenfalls... Wettbewerbe die allen gleiche Chancen einräumen kommen nur sehr selten vor. In Deutschland gibt es eigentlich genug Künstler, die in Europa eine breite Fangemeinde haben. Sie wären durchaus in der Lage das übliche nationale Abstimmungsverhalten zu durchbrechen. Das blöde ist, dass es seit Jahrzehnten "uncool" ist, als deutscher Künstler erkannt zu werden. Für viele ist es das größe Kompliment zu hören "wenn man nicht wüsste, dass Du/ihr aus Deutschland komm(s)t, dann könnte man meinen.......". Solange das so ist, werden viele Künstler nicht für Deutschland ins Rennen gehen und weiter einen auf musikalische Weltbürger machen. Das u. a. Scooter und Westbam sich vor den deutschen Karren hätten spannen lassen, ist deshalb eher positiv. Aber wir Deutschen haben anscheinend auch ein großes Talent, dafür zu sorgen, dass unsere erfolgreichsten Künstler im Ausland teilweise beliebter sind als hier. Das betrifft ja nicht nur Scooter, sondern auch ganz andere Bereiche, z. B. Ute Lemper und Kathi Witt. Kein Wunder, dass wir Probleme haben, erfolgreiche aus Sport und Kunst dafür zu begeistern, Deutschlands Botschafter zu sein.

    Ansonsten bin ich mit Max und seinem Titel eigentlich ganz zufrieden. Er kommt nicht so aalglatt daher, die Leute mögen ihn aufgrund seines bescheidenen aber nicht schüchternen/unsicheren Auftretens schnell, die Stimme gefällt und der Titel ist durchaus schnell eingängig. Ich rechne deshalb mit einer (für deutsche Verhältnisse) guten Platzierung unter den ersten sechs.

    Dave

  8. #77
    Benutzerbild von Torsten

    Registriert seit
    05.10.2001
    Beiträge
    6.613

    Aber wir Deutschen haben anscheinend auch ein großes Talent, dafür zu sorgen, dass unsere erfolgreichsten Künstler im Ausland teilweise beliebter sind als hier. Das betrifft ja nicht nur Scooter, sondern auch ganz andere Bereiche, z. B. Ute Lemper und Kathi Witt. Kein Wunder, dass wir Probleme haben, erfolgreiche aus Sport und Kunst dafür zu begeistern, Deutschlands Botschafter zu sein.
    Das Statement des Monats...

    Ute Lemper und Kati Witt in einem Atemzug mit Scooter zu nennen - das nenne ich wirklich mal progressives Denken...


  9. #78
    Benutzerbild von
    @ Torsten

    Danke für den entgegengebrachten "" und das attestierte Denkvermögen. Ich kann das umgekehrt leider nicht sagen.



    Trotzdem nochmals Danke
    Dave

  10. #79
    Benutzerbild von Heinzi

    Registriert seit
    25.12.2001
    Beiträge
    1.181
    Dave Bowman postete
    Immerhin nehmen Scooter selbst sich bei weitem nicht so ernst, wie sie genommen werden. Sie sind sich glaube ich durchaus bewusst das sie puren "Trash" produzieren und nehmen es seit "Hyper Hyper" durchaus auch etwas staunend zur Kenntnis, welchen Erfolg sie damit haben.
    Angesichts der Tatsache, dass die Combo mittlerweile seit rund 10 Jahren mit einem von ihnen begründeten, unverkennbaren Stil ohne wesentliche Variationen grosse Erfolge - regelmässige TopTen-Platzierungen - feiert, nenn´ich das nicht anders, als dass die Jungs eine Lizenz zum Gelddrucken haben.
    Da würd´ich auf das Gezeter der Umwelt auch einen Sch....dreck geben....

    Erstaunlicherweise gab es bislang nur wenige Acts, die die Masche, insbesondere die regelmässigen Zwischenschreie auf Proll-Niveau, erfolgreich haben kopieren können.

  11. #80
    Benutzerbild von Torsten

    Registriert seit
    05.10.2001
    Beiträge
    6.613
    Heinzel postete
    Dave Bowman postete
    Immerhin nehmen Scooter selbst sich bei weitem nicht so ernst, wie sie genommen werden. Sie sind sich glaube ich durchaus bewusst das sie puren "Trash" produzieren und nehmen es seit "Hyper Hyper" durchaus auch etwas staunend zur Kenntnis, welchen Erfolg sie damit haben.
    Angesichts der Tatsache, dass die Combo mittlerweile seit rund 10 Jahren mit einem von ihnen begründeten, unverkennbaren Stil ohne wesentliche Variationen grosse Erfolge - regelmässige TopTen-Platzierungen - feiert, nenn´ich das nicht anders, als dass die Jungs eine Lizenz zum Gelddrucken haben.
    Da würd´ich auf das Gezeter der Umwelt auch einen Sch....dreck geben....

    Erstaunlicherweise gab es bislang nur wenige Acts, die die Masche, insbesondere die regelmässigen Zwischenschreie auf Proll-Niveau, erfolgreich haben kopieren können.
    Das Traurige an Scooter ist: Die Jungs können richtig gute Musik machen - man denke an ihre wirklichen guten B-Seiten in der Anfangszeit, allen voran das wirklich grandiose "Rhapsody In E", für mich eines der schönsten Trance-Stücke der 90er. Und bis ca. 1998 waren auch ihre etwas prolligeren Nummern noch einigermaßen zu ertragen. Aber ab da ging's bergab, und sie haben das, was man musikalische Authenzität nennt, völlig über den Haufen geworfen. Die "Lizenz zum Gelddrucken" haben sie in der Tat entdeckt, denn mit jedem schlechten Cover eines Titels, der der jungen Generation im Original meist nicht mehr bekannt ist, sahnen sie richtig ab. Die haben schon lange begriffen, wie man aus Scheiße Geld macht - und tarnen das nun mehr oder weniger geschickt mit einer vorgespielten Attitüde von Selbstironie, denn trash as trash can. Und wie man auch in diesem Thread sieht, fallen darauf auch genügend Leute rein...

    Wenn man deren aktuelle Mucke mal mit dem vergleicht, was die Ende der 80er/Anfang der 90er als Celebrate The Nun gemacht haben - unglaublich, wie man musikalisch derart zurückmutieren kann...

Seite 8 von 9 ErsteErste ... 456789 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. EUROVISION Song Contest 2012
    Von waschbaer im Forum MUSIK ALLGEMEIN / MUSIC GENERAL
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 27.05.2012, 09:57
  2. EUROVISION Song Contest 2011
    Von waschbaer im Forum MUSIK ALLGEMEIN / MUSIC GENERAL
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 13.12.2010, 19:36
  3. Eurovision Song Contest 2007
    Von frickson im Forum MUSIK ALLGEMEIN / MUSIC GENERAL
    Antworten: 138
    Letzter Beitrag: 01.08.2007, 23:49
  4. Grand Prix Song Contest 2004 - Punktevergabe
    Von Ruedili im Forum OT LABERFORUM / OT SMALL TALK
    Antworten: 114
    Letzter Beitrag: 24.05.2004, 19:34
  5. GRAND PRIX EUROVISION 2004 - PROGNOSEN
    Von ICHBINZACHI im Forum OT LABERFORUM / OT SMALL TALK
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 09.05.2004, 12:05