Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 22

Filmgenre oder Lieblingsfilme

Erstellt von Arcadia, 06.04.2004, 03:23 Uhr · 21 Antworten · 1.706 Aufrufe

  1. #1
    Benutzerbild von Arcadia

    Registriert seit
    31.10.2003
    Beiträge
    517
    Ich hoffe jetzt einfach mal, dass es so einen Thread noch nicht gibt, aber mich würde mal interessieren, für welche Filme oder Filmgenres Ihr Euch begeistert, wenn es sich gerade mal nicht um 80er-Filme handelt?
    Meine Vorliebe galt ja eigentlich immer Horrorfilmen und Psychothrillern (angefangen bei älteren Filmen wie "Psycho"), aber nachdem ich das Genre schon so lange Zeit abgeklappert habe, schockt mich da wohl nichts mehr.....
    Aber bei den alten Hitchcock-Filmen sowie anderen Klassikern bin ich hängen geblieben. Am meisten begeistern mich Filme mit Cary Grant und James Stuart. Ich glaube bei neueren Filmen hab ich selten so viel gelacht wie bei den interessanten Wortgefechten in älteren Filmen.
    Hm.... bin wohl in der falschen Zeit geboren worden...

    Mein Lieblings-NICHT-80er-Film: Philadelphia Story - Die Nacht vor der Hochzeit (Cary Grant, James Stewart und Katherine Hepburn - ein besseres Trio hätte es zu der Zeit nicht geben können)

    Welche zählen denn zu Euren Favoriten?

    Liebe Grüsse
    Arcadia

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Benutzerbild von Raccoon

    Registriert seit
    29.02.2004
    Beiträge
    547
    Hmm hmm...

    Ein Lieblingsgenre habe ich nicht, wobei ich aber dennoch das "Fantastische" bevorzuge, also Sci-fi, Utopisches, auch Horror. Zu den mich abtörnendsten Filmen gehören wohl Liebesschnulzen *grins*.

    Ganz oben steht bei mir ein Film aus den 60ern - "2001: Odyssee im Weltraum" von Stanley Kubrick. Aber mit Kubrick habe ich es sowieso, da wäre ich mitunter sehr subjektiv, da mich seine Werke zu sehr beeindruckten.

    Sonstige persönliche Lieblingsfilme der 80er wären:
    - Blade Runner (Director's Cut)
    - Tron
    - Terminator
    - Evil Dead (Tanz der Teufel)
    - Evil Dead II
    - Nightmare On Elm Street (Teil 1 wohlgemerkt)
    - Mrs. Brisby und das Geheimnis von NIMH
    - Falsches Spiel mit Roger Rabbit

    Gruß, Raccoon

  4. #3
    Benutzerbild von Torsten

    Registriert seit
    05.10.2001
    Beiträge
    6.613
    Arcadia postete
    Meine Vorliebe galt ja eigentlich immer Horrorfilmen und Psychothrillern (angefangen bei älteren Filmen wie "Psycho"), aber nachdem ich das Genre schon so lange Zeit abgeklappert habe, schockt mich da wohl nichts mehr.....
    Dann halte mal nach dem Film Ausschau, den ich auch bubu kürzlich in dem Thread mit den überschätzten Filmen empfahl:

    "Funny Games" hat für mich und ein paar andere Leute, mit denen ich ihn gesehen habe, eine ganz besondere Bedeutung. Kein anderer Film, der auf einer völlig fiktiven Geschichte beruht, hat bei mir einen derart bleibenden Eindruck hinterlassen. Auf dem Cover steht auch völlig zurecht: "Ein Film wie ein Tritt in die Magengrube". Selbst die vermeintlich Coolsten und Hartgesottensten derjenigen, mit denen ich mir diese Produktion angeschaut habe (insgesamt vier Mal), waren hinterher ziemlich fertig - auch wenn sie teilweise vergeblich versuchten, das zu überspielen. Ab dem zweiten Mal habe ich fast mehr auf die Reaktionen meiner Freunde geachtet als auf die Filmhandlung – das war schon sehr vielsagend, was man da so beobachten konnte...

    Das Ekelhafte an "Funny Games" ist der trotz fiktiver Handlung beklemmende Realismus, der den Zuschauer deutlich spüren lässt, dass er in ähnlicher Situation genauso hilflos wäre wie die Protagonisten im Film. Dieser Streifen kennt keine Gnade – am wenigsten mit dem Publikum...

    Vor einiger Zeit habe ich im Netz mal eine Rezension von Günter H. Jekubzik
    gefunden, die Inhalt und Wirkung des Films genau auf den Punkt bringt (in eckigen Klammern von mir eingefügte Bemerkungen):

    Österreich 1997. Buch und Regie: Michael Haneke. Mit Susanne Lothar, Ulrich Mühe, Arno Frisch, Frank Giering, Stefan Clapczynski. 103 Min.

    Der entscheidende Satz zu "Funny Games" kommt vom Regisseur: "Ich versuche Wege zu finden, um Gewalt als das darzustellen, was sie immer ist: als nicht konsumierbar. Ich gebe der Gewalt zurück, was sie ist: Schmerz, eine Verletzung anderer."

    "Funny Games" ist ein unerträglicher Albtraum. Deshalb müsste man allen Horror- und Gewaltfans zumindest eine Sichtung des Film verschreiben - ohne Chance zur Flucht. Eine Familie fährt in Urlaub, alles ganz normal, außer dass ihr Urlaubshäuschen anderswo als üppige Villa durchgehen würde. In den Alltag mit nervigen Details und Routinen brechen zwei klebrig freundliche Jungens mit weißen Handschuhen ein, die irgendwann den Spaß an der latenten Gewalt verlieren und die Familie in ihrem eigenen Ferienhaus kidnappen. Sie kann noch bis zum Morgen überleben - wenn sie sich gut benimmt.

    Die Bestandteile des Thrillers - Messer, Golfschläger, Handy, Beil, abgeschlossener Raum - sind deutlich im Bild. Doch mit der Form des Genres unterläuft "Funny Games" dessen simplifizierende Mechanismen. Die sadistischen und sarkastischen Drecksschweine Peter und Paul (oder wie auch immer sie heißen mögen) wenden sich direkt ans Publikum: "Sie sind doch auf ihrer Seite?" und "Ist es schon genug? Wir sind noch unter Spielfilmlänge. Sie wollen doch ein richtiges Ende mit plausibler Entwicklung?" Michael Hanekes schockierende "Funny Games" sind nicht unerträglich spannend. Das träfe auf den üblichen Thriller zu. Sie sind spannend, unerträglich und gnadenlos. Nach dem Tod des Jungen lässt Haneke das schreiende Grauen minutenlang im Bild stehen. Hilflos müssen Eltern und Publikum den Tod des Sohnes vor ihren Augen ertragen. Eine Chance auf Rettung spult Paul mit einer herumliegenden Fernbedienung für den Videorecorder wieder zurück
    [ein genial-fieses, cineastisches Stilmittel!]. Die sich dem Zuschauer unweigerlich stellende Frage "Warum tut ihr das?" wird mit den üblichen soziologischen Klischees verhöhnt und bleibt im ganzen Film unbeantwortet. Hinzu kommt eine gnadenlose Musik von John Zorn und Bone Head.

    Cineastisch bietet der Horror, den mehrere österreichische Urlaubsfamilien nicht überleben, wenig. Doch das hochintensive Spiel von Susanne Lothar und Ulrich Mühe als Eltern bereitete das intensivste Filmerlebnis im Wettbewerb von Cannes '97. Eine kluge, unerträgliche und rettungslose Gewaltdemonstration mit ungewöhnlichen Mitteln. Regisseur und Hauptdarsteller bilden ein eingespieltes Team: Zuletzt versuchten sie gemeinsam, "Das Schloss" von Kafka zu erreichen, mit dem mörderischen "Bennys Video"
    [ähnlich verstörend wie "Funny Games"] musste sich Mühe als Vater des moralisch haltlosen Benny auseinandersetzen.


    Es lohnt sich, nach diesem Film Ausschau zu halten!
    Zum Thema: Mein Lieblings-Genre heißt Mafia-Filme, von denen es aber leider nicht allzu viel gute gibt. Zu meinen Favourites zählen hier:

    - "Der Pate 1- 3" (Referenz!)
    - "Casino"
    - "Goodfellas"

    Ansonsten habe ich mich an anderer Stelle ja bereits als Tarantino -Fan geoutet, wobei mich insbesondere diese zwei begeistern:

    - "Pulp Fiction"
    - "Jackie Brown"

    Einer der perfektesten Filme im Bereich der leichteren Unterhaltung ist für mich "Und täglich grüßt das Murmeltier": witzig, charmant, traurig, romantisch - und zwei grandiose Hauptdarsteller, denen man stundenlang bei ihrem Spiel zuschauen könnte. Gleiches gilt für ""Erin Brockovich", einer der besten Streifen, die ich die letzten fünf Jahre gesehen habe.

    Thriller (im weitesten Sinne):
    - "Funny Games" (unerreicht!)
    - "Fargo" (was macht eigentlich Steve Buscemi?)
    - "Sieben" (für mich wesentlich beeindruckender als "Das Schweigen der Lämmer"!)
    - "Einer flog über das Kuckucksnest" (Jack Nicholson in seiner Paraderolle, in der er sich quasi selbst spielt… )
    - "Die zwölf Geschworenen"
    - "Der unsichtbare Dritte" (ich liebe Cary Grant!)
    - "Die Katze auf dem heißen Blechdach"

    Science-Fiction:
    - "Twelve Monkeys"
    - "Alien 1+2"
    - "Soylent Green / 2022 - Die überleben wollen"

    Komödien:
    - "Eine total, total verrückte Welt" (herrlich bekloppt)
    - "Bube, Dame, König, GrAs" (Tarantino lässt grüßen)

    Ansonsten noch:
    - "Forrest Gump" (gibt es eigentlich noch einen anderen Film, in dem Lachen und Weinen so nah beieinander liegen?)
    - "Citizen Kane" (gilt in Kritikerkreisen oft als der beste Film aller Zeiten)
    - "Die Verurteilten" (ein Film, in dem man nichts vermisst)
    - "Shadowlands" (wenn ich daran denke, schießen mir fast die Tränen in die Augen)
    - "The Straight Story" (auch ganz stille Filme können begeistern)
    - "Der Gejagte" (reißerischer Titel, hinter dem sich ein intensives Familiendrama verbirgt)

    Und dann gibt es da noch einen amerikanischen TV-Film namens "Kampf einer Mutter", der vor einigen Jahren mal auf VOX lief. Hierbei geht es um eine geistig behinderte Frau, die um das Sorgerecht ihrer sechs Kinder kämpft. Speziell die Hauptdarstellerin Jean Smart sorgt durch ihre ergreifende Darstellung dafür, dass dieses Werk richtig unter die Haut geht.

    So, mehr will ich hier gar nicht aufführen, sonst wäre man ja noch mehrere Stunden beschäftigt…

  5. #4
    Benutzerbild von Torsten

    Registriert seit
    05.10.2001
    Beiträge
    6.613
    Raccoon postete
    Sonstige persönliche Lieblingsfilme der 80er wären:
    - Blade Runner (Director's Cut)
    - Tron
    - Terminator
    - Evil Dead (Tanz der Teufel)
    - Evil Dead II
    - Nightmare On Elm Street (Teil 1 wohlgemerkt)
    - Mrs. Brisby und das Geheimnis von NIMH
    - Falsches Spiel mit Roger Rabbit
    Öhm… Aber Arcadia schrieb doch:
    Ich hoffe jetzt einfach mal, dass es so einen Thread noch nicht gibt, aber mich würde mal interessieren, für welche Filme oder Filmgenres Ihr Euch begeistert, wenn es sich gerade mal nicht um 80er-Filme handelt?

  6. #5
    Benutzerbild von midnight_angel

    Registriert seit
    14.07.2002
    Beiträge
    429
    mein Lieblingsgenre ist Thriller

    @Torsten: "Sieben" ist einer der genialsten Filme, die ich kenne. Er zählt auch zu meinen Favoriten.

    Ansonsten ist mein Lieblingsfilm (oder einer davon): "The sixth sense". Das hat aber mit meiner sonst auch leicht morbiden Einstellung zu tun.

    Antje

  7. #6
    Benutzerbild von icebomb_de

    Registriert seit
    17.12.2002
    Beiträge
    373
    Also ich schau mir gerne Teenie-Komödien an bzw. Komödien im allgemeinen.
    Auch Fantasy und Action-Filme sind auf meiner Liste ganz oben. Neuerdings zählen auch Animierte-Komödien dazu

    Zu meinen All-Time Favs. gehören:

    Komödien:
    Summer School
    Monster AG
    Ice Age
    Shrek
    Caveman
    Ein Fisch Namens Wanda

    Action
    Predator 1 & 2
    From Dusk till Dawn
    Stirb Langsam

    Fantasy:
    Herr der Ringe 1-3
    Harry Potter
    Der Tag des Falken
    Die Braut des Prinzen

    Genre Mix:
    Bad Boys
    Fluch der Karibik
    Highlander
    Im Land der Raketenwürmer
    True Lies

    Sci-Fi:
    Matrix (nur der erste Teil!!!)
    Stargate
    Aliens

    Schauspieler:
    Bruce "Will es" Willis
    Vin Diesel
    Tom hanks
    Sean Connery
    Johnny Depp

    Schauspielerin:
    Jennifer Aniston
    Jamie Lee Curtis
    Renee Zellwegger
    Sandra Bullock

    So Long
    Ice

  8. #7
    Kinderfresser
    Benutzerbild von Kinderfresser
    Torsten postete
    Thriller (im weitesten Sinne):
    - "Die Katze auf dem heißen Blechdach"
    Verwechselst Du da nicht was? Ich würde NIE auf die Idee kommen den Film als Thriller zu bezeichnen, sondern immer nur als DRAMA!

    Von meinen Lieblingsfilmen sind auch schon ein paar genannt worden. Ich muß da aber mal in Ruhe drüber nachdenken, damit ich auch keinen vergesse. Deshalb später mehr...

  9. #8
    Benutzerbild von Torsten

    Registriert seit
    05.10.2001
    Beiträge
    6.613
    Kinderfresser postete
    Torsten postete
    Thriller (im weitesten Sinne):
    - "Die Katze auf dem heißen Blechdach"
    Verwechselst Du da nicht was? Ich würde NIE auf die Idee kommen den Film als Thriller zu bezeichnen, sondern immer nur als DRAMA!

    Von meinen Lieblingsfilmen sind auch schon ein paar genannt worden. Ich muß da aber mal in Ruhe drüber nachdenken, damit ich auch keinen vergesse. Deshalb später mehr...
    Du hast natürlich Recht, aber ich war schlicht zu faul, eine eigene Kategorie "Drama" aufzumachen und hab deshalb einfach die Bemerkung "im weitesten Sinne" drangepappt. "To Thrill" bedeutet ja so viel wie "erregen" oder "aufwühlen", und diese Verben treffen ja zumindest für die Protagonisten des Films zu...

  10. #9
    Benutzerbild von bubu

    Registriert seit
    29.05.2002
    Beiträge
    1.632
    Lustig, ich wollte vorgestern einen Thread starten "Eure Lieblingsfilme". Aus Zeitmangel aber aufgeschoben. Jetzt hat sich's ja erledigt

    Meine Lieblingsfilme sind (ohne Reihenfolge - und es sind doch ein paar 80er-Filme dabei )

    Bevorzugte Genres habe ich eigentlich nicht...

    2001 - Odyssee im Weltraum
    Ein geniales und visionäres Werk

    Es war einmal in Amerika
    Der beste und epischste Mafia-Film aller Zeiten

    Stand By Me
    Ein wunderbarer Film über Freundschaft und Erwachsenwerden

    Der Himmel über Berlin
    Einen poetischeren Film kenne ich nicht

    The Big Lebowski
    Der coolste Film der 90er und überhaupt. Die Coen-Brüder haben aber noch andere exzellente Filme abgeliefert, z.B. Barton Fink, Fargo, Hudsucker...

    Das Kabinett des Dr. Caligari
    Deutscher Expressionismus der 20er. Verstörender Film. Spiegelt die allgemein vorherrschende Stimmung der damaligen Zeit sehr gut wieder. Klasse!

    M - eine Stadt sucht ihren Mörder
    Der geniale und verstörende Peter Lorre in einem Film, der sich als düstere Vorahnung der noch folgenden Nazi-Zeit lesen lässt.

    Der Pate 1 und 2 (der dritte Teil war einfach scheiße!)
    Geniale Mafia-Filme

    Goodfellas
    Auch ein genialer Mafia-Film

    Wie ein wilder Stier
    Robert De Niro in Höchstform

    New York, New York
    Robert De Niro nochmal in Höchstform

    Taxi Driver
    Und nochmal Robert De Niro in Höchstform

    Ghostbusters
    Klasse Komödie. Bill Murray ist einfach einer der coolsten Komiker, die ich kenne

    Platoon
    Einer der besten Anti-Kriegsfilme

    Apocalypse Now
    Einer der besten Anti-Kriegsfilme, mit einem gehörigen Schuss Surrealismus

    Clockwork Orange
    Brillant-zynische Gesellschaftsstudie

    Dr. Seltsam oder wie ich lernte die Bombe zu lieben
    Brillant-zynische Satire auf den Militarismus in den Vereinigten Staaten

    Starship Troopers
    Brillant-zynische Satire auf den Militarismus in den Vereinigten Staaten 2

    Blade Runner
    Visionäre Science-Fiction

    Haie der Großstadt (The Hustler)
    Paul Newman, einer der schönsten und besten Schauspieler hier in seiner eindrucksvollsten Rolle: blutjung, wild, unberechenbar, am Abgrund lebend

    König der Fischer
    Poetisch, romantisch, albern, schräg, verträumt - herrlich!

    Jenseits von Eden
    James Deans Vermächtnis

    This Is Spinal Tap
    Geniale Satire auf die Hard-Rock und Heavy-Metal-Szene

    Alien 1 und 2
    Science-Fiction-Horror at it's best

    Zurück in die Zukunft 1 und 2
    Perfekte Story, perfekte Unterhaltung, leicht inszeniert, mit einem super Gefühl für Timing in jeder Hinsicht . Einer der wenigen Filme, wo einfach alles stimmt.

    Krieg der Sterne, Das Imperium schlägt zurück, Die Rückkehr der Jedi-Ritter
    Das perfekte Weltraum-Märchen für groß gewordene Jungs

    Being John Malkovich / Adaptation
    Dass solch unkonventionelle Drehbücher verfilmt werden verwundert schon und lässt wieder hoffen, dass Hollywood doch auch anders kann...

    Dark Star
    Eine genialere Science-Fiction-Satire gibt es nicht!

    Der Stadtneurotiker / Manhattan
    Woody Allen, einer meiner Lieblingsregisseure, hat mit diesen beiden Filmen seine Meisterwerke abgeliefert!

    Was sie schon immer über 5ex wissen wollten... / Der Schläfer / Bananas
    Nicht Woody Allens Meisterwerke, aber so herrlich albern!

    Brazil
    Kafka trifft Orwell trifft Monthy Python. Visionär, albern, stilbildend

    Tod eines Handlungsreisenden
    Malkovich und Hoffmann in Bestform

    Szenen einer Ehe
    Das ist harter Tobak! Das steht man eigentlich kaum durch, aber den emotional bis an die Grundfesten aufreibenden Kampf einer Beziehung hat noch keiner realistischer dargestellt als Ingmar Bergmann

    Gegen jede Chance (Against All Odds)
    James Woods zählt zu meinen Lieblingsschauspielern

    Videodrome / Existenz / Die Fliege
    David Cronenberg, immer für außergewöhnliche, visionäre und kompromisslose Filme gut. Diese drei hier sind spitze!!!


    und es geht noch weiter...

    Soylent Green
    Die durch die Hölle gehen
    Scarface (1983)
    Salvador
    Birdy
    Der Marathon-Mann
    Tootsie
    The Crying Game
    Die 12 Geschworenen
    Der Terminator 1 und 2
    Pink Floyd - The Wall
    Das Fest
    Breaking The Waves
    Idioten
    Einer flog über's Kuckucksnest
    Short Cuts
    Ferris macht blau
    Chinatown
    Die letzte Versuchung Christi
    The Killing Fields

  11. #10
    Benutzerbild von icebomb_de

    Registriert seit
    17.12.2002
    Beiträge
    373
    @ Torsten:
    - "Forrest Gump" (gibt es eigentlich noch einen anderen Film, in dem Lachen und Weinen so nah beieinander liegen?)


    Hmm vielleicht noch
    König der Fischer
    Ein Genialer Freak
    Patch Adams

    Wo ich auch schwer geschluckt habe (hat aber nix mit lachen zu tun sondern eher hmmm - schwer zu sagen - faszinierend/traurig)

    A Beautiful Mind

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Suche Sendung mit 3D-Figur, späte 80er oder frühe 90er, ORF oder SF
    Von ZeHa im Forum 80er / 80s - FERNSEHEN & KINO / TV & CINEMA
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 14.07.2012, 12:09
  2. Suche auch oder schon wieder oder immernoch BOXERBEAT als ORIGINAL 7" auf CD
    Von ICHBINZACHI im Forum 80er / 80s - POP & WAVE
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 21.09.2011, 07:56
  3. Vermissen wir die 80er oder nur unsere Teeniezeit (oder beides)?
    Von Die Luftgitarre im Forum 80er / 80s - LABERFORUM / TALK ABOUT
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 10.09.2011, 11:27
  4. Gulity of Love oder so (italo Dance oder so....)
    Von imperium22 im Forum 80er / 80s - POP & WAVE
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 30.06.2010, 22:03
  5. Eure Lieblingsfilme der 80er???
    Von waschbaer im Forum 80er / 80s - FERNSEHEN & KINO / TV & CINEMA
    Antworten: 38
    Letzter Beitrag: 14.06.2002, 21:39