Seite 4 von 7 ErsteErste 1234567 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 31 bis 40 von 68

Flachbild-TV-Geräte

Erstellt von waschbaer, 14.10.2007, 14:15 Uhr · 67 Antworten · 6.441 Aufrufe

  1. #31
    Benutzerbild von 666meng666

    Registriert seit
    23.06.2003
    Beiträge
    1.691

    AW: Flachbild-TV-Geräte

    APS-Chef Urner: HD+ steigert Attraktivität des Satelliten für Sender und Endkunden

    Der Satellitenbetreiber Astra startet im Spätherbst mit HD+ ein neues HDTV-Angebot via Satellit, als erste Sender werden darüber die hochauflösenden Varianten von RTL und Vox zu sehen sein. „Dies steigert die Attraktivität des Satelliten für Sender und Endkunden im Wettbewerb mit den anderen Übertragungswegen wie Kabel und DSL. Wir sind überzeugt, dass wir den Zuschauern einen echten Mehrwert bieten können“, sagt Wilfried Urner, Geschäftsführer der APS Astra Platform Services, im Gespräch mit Digitalmagazin.

    Digitalmagazin: Herr Urner, Astra startet im Spätherbst einen neuen Service „HD+“. Welche Hoffnungen setzen Sie in das HDTV-Angebot?
    Urner: Unser Ziel ist es, auch außerhalb der Pay-TV-Verwertungskette eine senderunabhängige technische Plattform aufzubauen, über die Endkunden ein neues HD-Angebot beziehen können. Dies steigert die Attraktivität des Satelliten für Sender und Endkunden im Wettbewerb mit den anderen Übertragungswegen wie Kabel und DSL. Wir sind überzeugt, dass wir den Zuschauern einen echten Mehrwert bieten können.
    Digitalmagazin: Als erste hochauflösende Programme starten RTL und Vox in HD. Inwiefern werden weitere Sender folgen?
    Urner: Es ist selbstverständlich die erklärte Absicht von HD+, weitere Sender hinzuzugewinnen. HD+ ist offen für alle Sender und wird daher Verhandlungen aufnehmen, um den Zuschauern weitere HD-Inhalte anbieten zu können. Noch aber gibt es dazu keine weiteren Verträge. Wichtig ist heute, dass die Mediengruppe RTL Deutschland dabei ist und dass SES Astra damit zwei Vollprogramme für HD+ gefunden hat.
    Digitalmagazin: Das neue Angebot HD+ wird verschlüsselt. Warum ist dies notwendig, welches Crypt-System kommt zum Einsatz?
    Urner: Zunächst zu den Gründen für die Verschlüsselung: Für die Sender, die bei HD+ dabei sind, ist die Verschlüsselung eine Grundvoraussetzung für den Schutz ihrer Sendesignale. Dies umfasst sowohl den Kopierschutz als auch die geographische Abgrenzung bei der Auswertung von Senderechten. In vielen europäischen Nachbarländern und in anderen Infrastrukturen ist die Verschlüsselung aus guten Gründen schon längst üblich. Sie wird auch in Deutschland und auch über Satellit von Sendern dringend benötigt. Letztlich werden Zuschauer den Mehrwert, den die Digitalisierung schafft, nur ausschöpfen können, wenn wir hier den Fortschritt nicht aufhalten. Die Diskussionen um die Verschlüsselung sind oftmals emotional oder politisch geführt worden und waren selten sachlich. Dies hat sich heute zum Glück geändert, das Verständnis ist da. Die Verschlüsselung dient als Vehikel zur Weiterentwicklung von multimedialen Angeboten, und das ist ganz im Sinne des Zuschauers. Man könnte auch sagen, dass es die HD-Angebote der RTL-Gruppe sonst wohl kaum geben würde. Als Verschlüsselungssystem wird Nagra verwendet.
    Digitalmagazin: Mit welchem Equipment kann der Zuschauer HD+ empfangen, wie erfolgt die Freischaltung?
    Urner: Für den Empfang benötigt der Zuschauer eine digitale Satellitenanlage, einen HD+-Receiver und eine HD+-Karte. Es wird eine Bandbreite verschiedener Receiver-Modelle von verschiedenen Herstellern geben, die für den Empfang der HD-Signale geeignet sind. Eine Freischaltung ist nicht notwendig. Wir sind mit Herstellern, die das Potenzial von HD+ ausnutzen wollen, im Gespräch, und werden sie selbstverständlich unterstützen. Selbstverständlich empfängt der Receiver auch alle anderen über Astra ausgestrahlten Programme. Wir werden das Produkt und die dafür notwendigen Voraussetzungen im Spätsommer detailliert vorstellen. Dabei werden wir vor allem Wert darauf legen, dass es für den Endkunden eine einfache und verständliche Lösung sein wird.
    Digitalmagazin: Welche Kosten kommen auf den Zuschauer in Hinblick auf Smartcard-Erwerb bzw. Servicepauschale zu?
    Urner: Wie gesagt, wir werden das Produkt noch detailliert erklären. Der Zuschauer wird sich intensiv mit dem Angebot befassen und es testen können, bevor er sich mit Kosten auseinandersetzen muss. Natürlich ist Voraussetzung immer, dass der Endkunde das richtige Gerät dazu erworben hat oder erwirbt.
    Digitalmagazin: 13 Millionen HD ready-Haushalte gibt es in Deutschland. Wie viele Zuschauer wollen Sie innerhalb der ersten zwölf Monate nach dem Start mit HD+ erreichen?
    Urner: Zur erwarteten Marktentwicklung geben wir keine Prognose ab. Ich finde es beeindruckend und ermutigend, dass bereits 13 Millionen Konsumenten in Erwartung von HD-Inhalten die entscheidende Investition in Form der Fernsehgeräte getätigt haben. Das zeigt deutlich, dass der Markt reif ist für HD-Inhalte.
    Digitalmagazin: Herr Urner, vielen Dank für das Gespräch.


    Quelle: http://www.infosat.de/Meldungen/?msgID=53445

  2.  
    Anzeige
  3. #32
    Benutzerbild von 666meng666

    Registriert seit
    23.06.2003
    Beiträge
    1.691

    AW: Flachbild-TV-Geräte

    ARD und ZDF starten ins HDTV-Zeitalter


    Am 15. August beginnt eine neue Ära für ARD und ZDF: Mit einem gemeinsamen Testlauf („Showcase“) starten die beiden öffentlich-rechtlichen Sender ins hochauflösende Zeitalter. Die Programme „Das Erste HD“ und „ZDF HD“ werden unverschlüsselt via Satellit und in einigen Kabelnetzen zu sehen seien.

    Quelle: http://www.infosat.de/Meldungen/?msgID=53280

  4. #33
    LastNinja
    Benutzerbild von LastNinja

    AW: Flachbild-TV-Geräte

    Ich gucke immer noch in die Röhre...immer noch fünf Geräte im Haushalt (zwei 70er, zwei 52er, ein 37er) aktiv
    die Teile gehen ja auch irgendwie nicht kaputt....
    Folglich brauche ich noch nix Neues....
    irgendwie auch gut, dass ich nicht gleich auf das Plasma/LCD-Pferd aufgesprungen bin...
    Die Preise sind ja in den letzten zwei Jahren ganz schön gepurzelt....

  5. #34
    Benutzerbild von Elek.-maxe

    Registriert seit
    23.06.2004
    Beiträge
    4.624

    AW: Flachbild-TV-Geräte

    Zitat Zitat von LastNinja Beitrag anzeigen
    irgendwie auch gut, dass ich nicht gleich auf das Plasma/LCD-Pferd aufgesprungen bin...
    Die Preise sind ja in den letzten zwei Jahren ganz schön gepurzelt....
    Zum einen, sehe das ich auch so.
    Zum anderen ist jede Menge schlechtes Gerät im Angebot
    Zudem gibt es bislang (außer bluray) keinen Grund für diese Art Geräte - bluray habe ich bislang aber noch nicht - Sendungen in HD sind nur in geringem Umfang und meist nur mit Extrakosten ( -dann doch lieber als Extrakosten blurays kaufen?) zu haben.

    Windige Geschäftspraktiken haben aber tatsächlich schon Millionen Leute dazu verleitet, sich Geräte anzuschaffen, die sie bisher nicht wirklich brauchen und Röhrengeräte als überflüssig abzustempeln.

  6. #35
    Benutzerbild von michel91

    Registriert seit
    23.04.2004
    Beiträge
    23

    AW: Flachbild-TV-Geräte

    Zitat Zitat von Elek.-maxe Beitrag anzeigen

    Windige Geschäftspraktiken haben aber tatsächlich schon Millionen Leute dazu verleitet, sich Geräte anzuschaffen, die sie bisher nicht wirklich brauchen und Röhrengeräte als überflüssig abzustempeln.
    Hallo,

    das ist so nicht ganz richtig. Klar wenn einer einen Röhren TV hat und der funktioniert o.k.

    ABER:

    Da ist in der Regel obehalb 80 cm schluss.
    Ein Flachbild sieht geiler aus, ist leichter und lässt sich an die Wand hängen.
    Auch "zieht" er den Staub nicht so an wie ein Röhrengerät.
    Er kann als Monitor für Konsolen besser genutzt werden. Auch hier ist HD ein Thema. Ebenso kann man einen PC anschließen und bequem im Internet surfen. Urlaubsbilder direkt vom USB Stick auf den TV. DVB-T Receiver schon eingebaut. Und und und

    Nun zum Thema BluRay:

    Klar ist das Bild da berauschend aber ein BluRay Player scaliert die Bilder von klassischen DVD´s hoch und die Bildqualität ist klassen besser als über Röhre und Standard DVD Player.

    Und da meine alte Glotze den Geist aufgegeben hat habe ich mir eben gleich einen Full HD 100Hz LCD von Samsung gekauft. Dazu einen HD Fähigen Festpattenreceiver und einen BluRay Player. Die X-Box 360 hatte ich schon.

    Von daher für mich nur Vorteile und wenn jetzt immer mehr HD Programme dazu kommen um so besser, die kann ich dann schauen. Und das macht wirklich Spaß



    Und Recht hast Du mit den "billig" Geräten, da kann man schön ins klo greifen. Das war bei den billig Röhren früher auch so.

    PS:

    Einen Nachteil gibt es:

    Die alten Videokassetten sehen wirklich nicht mehr so gut aus, haben sie eigentlich vorher in der Röhre auch schon nicht mehr.

  7. #36
    Benutzerbild von Elek.-maxe

    Registriert seit
    23.06.2004
    Beiträge
    4.624

    AW: Flachbild-TV-Geräte

    Zitat Zitat von michel91 Beitrag anzeigen
    das ist so nicht ganz richtig
    was du schreibst ist sicher auch nicht für die Allgemeinheit richtig.

    -Da ist in der Regel obehalb 80 cm schluss.
    ...mehr Auflösung hat das Bild aktuell nicht, daß man mehr bräuchte.

    -Ein Flachbild sieht geiler aus
    ...das ist Geschmackssache und disqualifiziert sich als Kriterium
    -ist leichter
    ...ja, und?
    -und lässt sich an die Wand hängen.
    ...was ich nicht vorhabe, mein Gerät steht mitten im Raum.

    -Auch "zieht" er den Staub nicht so an wie ein Röhrengerät.
    Er kann als Monitor für Konsolen besser genutzt werden. Auch hier ist HD ein Thema. Ebenso kann man einen PC anschließen und bequem im Internet surfen. Urlaubsbilder direkt vom USB Stick auf den TV. DVB-T Receiver schon eingebaut. Und und und...
    ...und man bezahlt für all das, auch wenn man es nie benutzt!

    -Nun zum Thema BluRay:
    ...das hatte ich extra als Einschränkung außen vorgelassen

    -Und Recht hast Du mit den "billig" Geräten, da kann man schön ins klo greifen
    ...das ist ein teu'rer Griff, als die Aufarbeitung eines alten.


    Bei alldem nicht vergessen:
    Die Zeit der neuen TV-Geräte wird kommen, da habe ich nichts dagegen, aber noch sind sie kaum nötig.
    (Das sehe ich hier wie bei neuen Betriebssystemen: Die Erstanwender sollen die Betatester sein, ich nehme dann die ausgereiften Modelle.)

  8. #37
    Benutzerbild von michel91

    Registriert seit
    23.04.2004
    Beiträge
    23

    AW: Flachbild-TV-Geräte

    ...mehr Auflösung hat das Bild aktuell nicht, daß man mehr bräuchte.

    Es ging nicht um die Auflösung sonder um die Bildgröße und da ist bei Röhren bei ca. 80 cm Schluss. Wobei man sich ein PAL Bild auch auf einem 102 cm TV sehr gut ansehen kann.

    ...das ist Geschmackssache und disqualifiziert sich als Kriterium
    ...ja, und?

    Da hast Du recht aber tatsache ist es trotzdem

    ...was ich nicht vorhabe, mein Gerät steht mitten im Raum.

    Ich wollte Dich nicht persönlich beraten sonder eine Allgemeine Aussage treffen, wie Du das auch getan hast

    ...und man bezahlt für all das, auch wenn man es nie benutzt!

    So nicht richtig, ich habe für den von mir beschriebenen 96 cm LCD von Samsung 799 bezahlt (mit all den Sachen) Dafür hätte ich keine ca. 80 cm Röhre bekommen, wenn es die noch gäbe. Und eine Reparatur für meinen 12 Jahre alten Telefunken hätte nicht gelohnt, da es garkeine Teile mehr gibt.

    ...das hatte ich extra als Einschränkung außen vorgelassen

    Und ich hatte versucht zu erklären, dass ein BluRay Player herkömmliche DVD´s "hochscaliert" und diese damit klassen besser aussehen. Also ging es schon um klassische DVD´s. Die Player kosten auch nicht mehr als ein DVD Player. (Wie gesagt immer Markengeräte zugrunde legen)

    ...das ist ein teu'rer Griff, als die Aufarbeitung eines alten.

    In meinem Falle eben nicht, eine Reparatur meines Röhren TV wie gesagt nicht mehr möglich war.

    Die Zeit der neuen TV-Geräte wird kommen, da habe ich nichts dagegen, aber noch sind sie kaum nötig.

    Stimmt aber wer einen TV braucht, und einen mit mehr als 66 cm Diagonale möchte, der kommt um einen LCD oder Plasma nicht herum weil es da als Röhre eben nichts (mehr) gibt was günstiger ist. Und da kauf ich mir doch fürs geliche Geld den "Schnickschnack" mit dazu, den ich vielleicht erst in einem oder 2 Jahren brauche.

    Also ist das schon für die Allgemeinheit (die einen neuen TV kaufen will) richtig

    Dies alles nur der vollständigkeit halber

  9. #38
    Benutzerbild von PostMortem

    Registriert seit
    28.12.2004
    Beiträge
    1.997

    AW: Flachbild-TV-Geräte

    Zitat Zitat von Elek.-maxe Beitrag anzeigen
    Er kann als Monitor für Konsolen besser genutzt werden. Auch hier ist HD ein Thema. Ebenso kann man einen PC anschließen und bequem im Internet surfen. Urlaubsbilder direkt vom USB Stick auf den TV. DVB-T Receiver schon eingebaut. Und und und...
    ...und man bezahlt für all das, auch wenn man es nie benutzt!
    Ich denke mal wer eine X-Box 360 oder eine PS3 hat, der nutzt sie auch von Zeit zu Zeit und dann läuft sie auch am Fernseher. Ohne HD-Fernseher macht das m. E. recht wenig Spaß. Was wäre da also die Alternative? Es macht absolut Sinn einen HD-Fernseher zu kaufen wenn man eine HD-fähige Konsole hat und das sind mittlerweile Millionen Menschen in Deutschland. Ein mittelguter 82cm LCD von Samsung, Philips, LG, Sony & Co. ist zudem mittlerweile für ein paar hundert Euro zu haben. Also teuer ist das nicht wenn man mal bedenkt was entsprechende Röhrenfernseher vor dem Preisverfall (durch LCD!) gekostet haben. Und da waren durchaus auch Sachen eingebaut mit denen mancher nichts anfangen konnte, z. B. SECAM-Empfgang fernab von entsprechenden terristrischen Sendern oder Scart-Anschlüsse obwohl man ja vielleicht gar keinen VHS-Rekorder hatte.

  10. #39
    Benutzerbild von 666meng666

    Registriert seit
    23.06.2003
    Beiträge
    1.691

    AW: Flachbild-TV-Geräte

    Es ist sicherlich so, dass wenn man noch einen guten funktionierenden Röhren-TV hat, es nicht unbedingt nötig ist auf HD-TV umzusteigen. Wenn die alte Röhre aber den Geist aufgibt, finde ich es schon sinnvoll auf einen LCD- oder Plasma-TV umzusteigen. Mit einem anständigen HD-Receiver bzw. einem DVD-Player mit HDMI-Ausgang erreicht man schon ganz gute Erfolge. Klar ist das Bild bei Ausstrahlung eines HD-Programms um Längen besser (z.B. Anixe HD, Arte HD), aber nach und nach wird es auch immer mehr solcher Ausstrahlungen geben.
    Ein guter Schritt war schon mal die Umstellung der meisten neueren Produktionen auf 16:9, dadurch ist die Bildqualität schon deutlich besser geworden, da das TV das Bild nicht aufziehen und hochrechnen muss.

  11. #40
    Benutzerbild von Lutz

    Registriert seit
    11.10.2002
    Beiträge
    6.815

    AW: Flachbild-TV-Geräte

    Zitat Zitat von PostMortem Beitrag anzeigen
    Ich denke mal wer eine X-Box 360 oder eine PS3 hat, der nutzt sie auch von Zeit zu Zeit und dann läuft sie auch am Fernseher. Ohne HD-Fernseher macht das m. E. recht wenig Spaß.
    Hmm - ich hatte neulich mit der PS3 und Gran Turismo 5 (Prologue) *extrem* viel Spaß - und ja, "nur" mit einer großen "Röhre"

    Sollte aus Deinem Satement etwas dieser Geist hier rüberschwappen?!

    "Erinnert mich an einen herablassenden Satz, den ich neulich mal in einem Schnickschnackforum gelesen hatte: "Wer sich heutzutage noch Filme mit Stereoton anschaut, dem ist echt nicht mehr zu helfen..." - oder so ähnlich. Was soll man dazu bzw. dagegen noch sagen?"

    http://best-of-80s.de/showthread.php?t=18970



    Lutz

    P.S. Ein Plasma TV (ca 1000 Euro?) neulich bei 1000Töpfe hat mich sehr beeindruckt - insbesondere blickwinkelmässig...

Ähnliche Themen

  1. Wer nutzt noch welche technische Geräte/Gegenstände aus den 80ern?
    Von Heiko2609 im Forum 80er / 80s - TECHNIK / TECHNOLOGY
    Antworten: 49
    Letzter Beitrag: 12.06.2014, 11:56