Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 21 bis 30 von 38

Forenbetreiber wegen Benutzername abgemahnt

Erstellt von 666meng666, 12.06.2005, 08:58 Uhr · 37 Antworten · 4.094 Aufrufe

  1. #21
    Benutzerbild von Muggi

    Registriert seit
    08.02.2004
    Beiträge
    2.559
    Der Admin des Depeche Mode-Forums (von Beruf Rechtsanwalt) hat dazu nur Folgendes geschrieben:

    Mein Kommentar als Anwalt:

    Sorry, aber so eine Abmahnung kann ich gar nicht ernst nehmen. Ein Fall für das Standesgericht.

  2.  
    Anzeige
  3. #22
    Benutzerbild von Torsten

    Registriert seit
    05.10.2001
    Beiträge
    6.613
    Der Betroffene holt zum Gegenschlag aus:

    http://www.ironsport.de/klage_gegen_forum2.html


  4. #23
    Benutzerbild von ihkawimsns

    Registriert seit
    23.02.2004
    Beiträge
    3.938
    Fein, nun wird der Abmahnanwalt abgemahnt! Wie geil ist das denn!

  5. #24
    Benutzerbild von Muggi

    Registriert seit
    08.02.2004
    Beiträge
    2.559
    Yeah! Gibs ihm!

  6. #25
    Benutzerbild von ICHBINZACHI

    Registriert seit
    25.12.2002
    Beiträge
    6.386
    Endlich geht es zur Sache ! Ein Grundsatzurteil wäre ja mal etwas !
    Die Kostenaufforderung an den Abmahnanwalt ist echt eine Wucht.

    Hoffentlich bekommen wir wirklich zu erfahren, wie es ausgeht und ...
    ein wenig Promotion dieses Falles in der Tagespresse wäre jetzt der Hammer, weil
    bisher schweigt sich die Boulevardpresse über manche Themen aus.

  7. #26
    Benutzerbild von Torsten

    Registriert seit
    05.10.2001
    Beiträge
    6.613
    musicwasmyfirstlove schrieb
    Hoffentlich bekommen wir wirklich zu erfahren, wie es ausgeht und ...
    ein wenig Promotion dieses Falles in der Tagespresse wäre jetzt der Hammer, weil
    bisher schweigt sich die Boulevardpresse über manche Themen aus.
    Im "IOFF" hatte ich auch schon meine diesbezügliche Verwunderung ausgedrückt:
    Ich frage mich vor allem, warum sich andere Massenmedien, vor allem das Fernsehen, nicht oder kaum dieses Irrsinns annehmen und das produzieren, was sie so oft missbrauchen: öffentlichen Druck. Würde man diesen auf die verantwortlichen Stellen ausüben, kämen vielleicht auch mal unsere Volksvertreter auf die Idee, sich dieses Themas anzunehmen. Statt peinliche Schmierenkampagnen gegen Leute wie "Florida-Rolf" zu fahren und Gesetzesänderungen für einen solchen Tinnef anzuschieben, sollten sich die so genannten Journalisten mal ausnahmsweise mit tatsächlich gesellschaftsrelevanten Themen befassen...

  8. #27
    Benutzerbild von PostMortem

    Registriert seit
    28.12.2004
    Beiträge
    1.997
    Sehr interessant die Website des Anti-Abmahn-Anwalts:

    http://www.dr-bahr.com/promotion.html

    "Missbrauch der wettbewerbsrechtlichen Abmahnung im Bereich des Internet"
    - Promotion Universität Göttingen -

    Kostenloser Download! Aber sicherlich kein leicht verdaulicher Schmöker...

    Zum Thema Tagespresse

    Wieviele BILD-Leser nennen wohl eine eigene Domain/Website ihr eigen und wieviele davon würden beim Thema Abmahnungen auf der Titelseite überhaupt kapieren, dass sie davon höchstpersönlich betroffen sind? So viele Millionen deutsche Privatwebsites es auch mittlerweile gibt, so exotisch ist das Thema bis heute geblieben. Das ganze köchelt m. E., abseits der mehr oder wenigen ungefährlichen, da nahezu anonymen, oft auf dem Stand der 90er vergammelten ersten Gehversuche mancher Leute im freien Webspace, nur leicht oberhalb der Verbreitung von Homecomputern Ende der 80er. Jeder kennt einen oder mehrere die sich damit beschäftigen, aber Volkssport oder Selbstverständlichkeit ist es nicht.

    Dementsprechend stagniert die Berichterstattung zum Thema Privat-PC und Internet beständig auf dem Level der vermeintlich neuesten Internet-Erkenntnisse der Menschheit "Öffnen Sie niemals eMails mit Anhängen, wenn Sie den Absender nicht kennen und merkwürdige Texte enthalten sind, halten Sie immer ihren Virenscanner aktuell" oder empören sich scheinheilig, dass in Bildersuchmaschinen nach Eingabe gewisser Begriffe blanke Monster-Busen zu finden sind, die unbeaufsichtigt (aha!) surfenden Kids beim bloßen Anblick ja sicherlich sofort das Hirn absaugen könnten.....

    Die Mehrheit der Deutschen interessiert sich für kompliziertere Sachverhalte hinter dem Offensichtlichen eben nicht ODER hat auch nicht den nötigen Horizont dazu oder will ihn nicht haben ("Die Fachleute wissen sicher schon was sie da tun und entscheiden"). Entsprechend leichtes Spiel hat der fest in Anwaltshand befindliche Gesetzgeber mit den größtenteils obrigkeitsgläubigen Schäfchen.

    PM

  9. #28
    Benutzerbild von prescott

    Registriert seit
    30.07.2004
    Beiträge
    130
    Die Anwaltsschreiben sind ja seltsam. Wer hat nun recht? Da soll sich noch einer auskennen.

  10. #29
    Benutzerbild von F.G.T.H.

    Registriert seit
    03.08.2004
    Beiträge
    672
    Bis heute gab es keine Reaktion, der gegnerischen Seite (Frist war gesetzt bis heute).
    hier gibts die Kanzlei und die Marke um die es sich handelt
    http://www.heise.de/newsticker/foren...forum_id=80134
    Nachtrag: http://www.ironsport.de/klage_gegen_forum3.html

  11. #30
    Benutzerbild von Reading

    Registriert seit
    17.01.2004
    Beiträge
    224
    Wie ging es denn weiter? Ich habe mich bislang noch nicht umgemeldet, weil mir der Name ja eigentlich gut gefällt. Sonst hätte ich ihn ja nicht gewählt. Und wie steht denn die Forumsleitung hier dazu?

Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Verbot wegen Artcover in den 80ern ???
    Von ClaMue im Forum 80er / 80s - MUSIKSUCHE / SOUND SEARCH
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 11.04.2010, 13:11
  2. Wegen Umzug mehr als 6.500 Maxisingles 4 sale
    Von MG-JO1963 im Forum 80er / 80s - VERKAUFEN / TO VEND
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 10.09.2009, 15:44
  3. TV-Star Willi Thomczyk muß wegen Kindesmißbrauch vor Gericht
    Von 666meng666 im Forum OT LABERFORUM / OT SMALL TALK
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 31.03.2005, 12:37