Seite 6 von 24 ErsteErste ... 234567891016 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 51 bis 60 von 232

Formel-1-Fans anwesend?

Erstellt von Lutz, 10.03.2004, 21:35 Uhr · 231 Antworten · 21.269 Aufrufe

  1. #51
    Benutzerbild von Torsten

    Registriert seit
    05.10.2001
    Beiträge
    6.613
    Etwas merkwürdig erscheint mir die Ansicht des "Sport-Bild"-Kolumnisten Dietmar Gessner zum derzeitigen Status der Formel 1, die in der aktuellen Ausgabe nachzulesen ist:
    Spannung schadet nur

    Sport ist vor allem dort wichtig, wo es den Menschen schlechter geht als andernorts. Weil er Ablenkung bietet von den Nöten des Alltags. So erklärt sich, dass in Industriestädten wie Dortumund, Gelsenkirchen, Manchester und Glasgow der Fußball seit Generationen eine zentrale Bedeutung hat. Er schafft Freude für die, die sonst wenig Grund zur Freude haben.

    Michael Schumacher hat die ersten vier Rennen der Formel 1-Saison im Schongang gewonnen. Reflexartiger Aufschrei der Branche: Seine Dominanz erzeuge geschäftsschädigende Langeweile. Welch ein Irrtum: In Deutschland haben bei den ersten vier Rennen über drei Millionen Menschen mehr die Übertragungen geschaut als im Vorjahr. 2003 war es spannend, weil Schumi schwächelte. Jetzt ist er wieder unbezwingbarer Held. Das will der Fan sehen. Sorgen und Stress hat er schon genug.
    Kein Zweifel: Jeder Sport lebt von Stars und Helden, die außergewöhnliches Begeisterungs- und Identifikations-Potenzial bieten. Und dass Sport für viele Menschen ein Mittel ist, um die Alltagssorgen zu kompensieren, ist ebenso klar. Aber ich bin der Meinung, dass eine dauerhafte, extrem ausgeprägte Dominanz eines einzelnen Protagonisten langfristig mehr schadet als nützt. Schließlich sind längst nicht alle Zuschauer echte Fans, sondern oftmals einfach auch nur an guter sportlicher Unterhaltung interessiert; und da besteht dann durchaus die Gefahr, eine Sportart regelrecht zu Tode zu siegen.

    Nein, zu echtem Sport gehört eben auch immer das Spannungsmoment - einfach die Ungewissheit, wer beim nächsten Mal zum Sieger gekürt wird. Das funktioniert aber nur dann, wenn es an der Spitze zumindest eine Hand voll gleichwertiger Athleten gibt, die sich durch außergewöhnliches Können auszeichnen. Im Idealfall streiten sich dann auch noch charakterlich völlig unterschiedliche Typen um Ruhm und Ehre, dann bietet die Sportart quasi unbegrenztes Faszinations-Potenzial. Man denke an John McEnroe/Ivan Lendl, Bayern München/HSV, Carl Lewis/Ben Johnson usw. usf. - unvergessliche Duelle, an die man heute noch mit Begeisterung zurückdenkt.

    Was sich aber derzeit in der Formel 1 tut, gibt allen Anlass, den Verantwortlichen die Sorgenfalten auf die Stirn zu treiben. Man stelle sich das - gar nicht mal sooo unwahrscheinliche - Horror-Szenario vor, wenn Michael Schumacher nun auch noch die nächsten fünf Rennen gewänne - dann wäre die Saison bereits nach 10 von 18 Rennen entschieden (praktisch sogar schon nach dem neunten). Die Zuschauerzahlen und TV-Quoten würden mich danach doch mal sehr interessieren...

    Schumacher selbst trifft natürlich keine "Schuld"; vielmehr mutieren die Versuche der anderen, endlich mal an ihm vorbeizuziehen, mittlerweile zu einer einzigen Peinlichkeit. Da werden vor Saisonbeginn stets große Sprüche geklopft und die fantastischsten Spannungsszenarien angekündigt - um anschließend wieder auf dem harten Asphalt der Tatsachen zu landen. Und der neutrale, interessierte Zuschauer fragt sich irgendwann zwangsläufig, ob ihm angesichts dieser vorhersehbaren Resultate am Ende nicht doch auch ein einziger Blick in die Ergebnistafel des Videotextes reicht...

  2.  
    Anzeige
  3. #52
    Benutzerbild von Lutz

    Registriert seit
    11.10.2002
    Beiträge
    6.813
    Da ich das GP-Wochenende erst heute "live on tape" (ORF) gesehen habe, komme ich erst jetzt dazu mein Senf abzulassen...

    Also beinahe hätte meine Prognose vom Barrichello Sieg ja gepasst, denn Schumis Sieg hing diesmal am seidenen Faden: Wenn euch der Ferrari- Motorsound komisch vorkam - bingo - der Auspuff war an seinem Boliden gebrochen!

    Trotzdem bliebs (mit Schumis buchstäblichen Glück) beim üblichen F1GP der diesmal bis zur 9.Runde (Boxenstopp von Trulli) dauerte.
    Danach war im Prinzip alles gelaufen - selbst wenn es diesmal nach Schumis 1. Stopp sehr knapp wurde.

    Verbietet endlich die Boxenstopps! Dann haben wir wieder Racing auf der Piste: Es wäre sicher spannend geworden zu schauen wie Schumi versucht Trulli über die Distanz zu überholen...

    BTW: Die hervorragende ORF-Berichterstattung vom Drumherum (Hallo Georg ) hat mehr Spaß gemacht als das eigentliche Rennen!

    Gekringelt habe ich mich beim ORF-Interview mit Flavio Briatore:

    ORF: "In German Newspapers..."



    (Flavios Gesichtszüge entgleisen, da er eine lästige Frage zur Niederkunft von Heidi Klum erwartet.)

    Doch der ORF will nur wissen ob er Ralf Schumacher verpflichten wolle...



    Flavio: "Nein, ich habe schon eine Deutsche in der Familie - übrigens die Schönste!"



    Recht hatter

    Apropos: Darf ich vorstellen - Louise:



    "5ex-Massagen gegen Schumi" (Titel zum "Bild" Interview mit Buttons Freundin Louise) l

    Und wo wir gerade beim Thema sind...



    ...die spanischen Gridgirls sind auch nicht zu verachten

    Lutz

  4. #53
    Benutzerbild von Torsten

    Registriert seit
    05.10.2001
    Beiträge
    6.613
    Zitate aus der internationalen Presse:

    "La Gazzetta Dello Sport":
    Schumi zerquetscht mit seinem fünften Sieg seine Gegner. Wenn dies hier ein Boxkampf wäre, dann wäre diese Weltmeisterschaft schon längst wegen eines technischen K.O.'s abgebrochen worden.
    "France Soir":
    Gegen Schumacher ist wirklich nichts zu machen.
    "Le Figaro":
    Nichts scheint die Kraft der Ferrari-Maschine eindämmen zu können. Noch beeindruckender als das Leistungsniveau erscheint die Zuverlässigkeit des F-2004 geradezu teuflisch.
    "El Pais":
    Ohne Ferrari wäre dies eine tolle Weltmeisterschaft.
    "El Mundo":
    Michael Schumacher kontrolliert das Rennen wie mit einer Fernbedienung.
    "Sport":
    Die Tyrannei des Michael Schumacher.
    Die Bemerkung aus der "Gazzetta Dello Sport" finde ich dabei besonders treffend...

  5. #54
    Benutzerbild von Lutz

    Registriert seit
    11.10.2002
    Beiträge
    6.813
    Übrigens - der Spinner der kurz vor dem Start auf der Piste rumlief hat sogar ne eigene Webseite:

    www.jimmyjump.com

    (der wohl endgültige Beweis - das Internet ist zum Massenmedium geworden)

    Lutz

  6. #55
    Benutzerbild von Level 42

    Registriert seit
    14.01.2003
    Beiträge
    647
    @Lutz

    Habe mir die Seite gerade "reingepfiffen", ist wohl einer von der Sorte
    Überlebenskünstler.

    Hätte er sein Bettlaken richtig herum gehalten, hätten wir seine
    wichtige Botschaft auch lesen können.

    Sein Einsatz gegen ein langweiliges Rennen, hat auch nichts genützt.


    Gruß Level 42

  7. #56
    Benutzerbild von Lutz

    Registriert seit
    11.10.2002
    Beiträge
    6.813
    So, jetzt komme ich endlich mal dazu meinen Senf zur "BILD" abzugeben.

    Das wird laaaaaaaaaaaaaaang, Torsten

    Torsten postete
    Etwas merkwürdig erscheint mir die Ansicht des "Sport-Bild"-Kolumnisten Dietmar Gessner zum derzeitigen Status der Formel 1, die in der aktuellen Ausgabe nachzulesen ist:
    Spannung schadet nur

    (...)

    Michael Schumacher hat die ersten vier Rennen der Formel 1-Saison im Schongang gewonnen. Reflexartiger Aufschrei der Branche: Seine Dominanz erzeuge geschäftsschädigende Langeweile. Welch ein Irrtum: In Deutschland haben bei den ersten vier Rennen über drei Millionen Menschen mehr die Übertragungen geschaut als im Vorjahr. 2003 war es spannend, weil Schumi schwächelte. Jetzt ist er wieder unbezwingbarer Held. Das will der Fan sehen. Sorgen und Stress hat er schon genug.
    Ich habe gerade ein Deja Vu - schon wieder jemand der weiss was der Fan sehen will und was nicht. Der Letzte der solch einen Unsinn (in einem ähnlichen Zusammenhang) erzählte war ein gewisser Max Mosley.

    Letzterer merkt jetzt übrigens langsam das es in die falsche Richtung geht und lud bekanntlich zur Krisensitzung am 4. Mai nach Monaco.

    Wenn also alles in Butter ist Herr Gessner, wieso bedarf es einer Krisensitzung? Selbst Mad Max dämmert das die Show besser werden muß.

    Das dem momentan nicht so ist kann man natürlich nicht Schumi anlasten. Das Reglement ist Schuld, denn es produziert statt Racing Einzelzeitfahren bis zum nächsten Boxenstopp, und die mimosenhafte Aerodynamik der Boliden ist bekanntlich Gift für Überholmanöver.

    Rennen ohne echtes Überholen will auf Dauer natürlich niemand sehen - natürlich auch nicht der Schumi Fan... Denn ein Sieg den sich ihr Idol in harten Rad an Rad Duellen erkämpfen muß, macht ungleich mehr Freude.

    Zitat Helmut Zwickl (MSa): "Die Formel 1 steht am größten Wendepunkt ihrer Geschichte. Wenn sie die Kurve nicht kratzt, hilft ihr keine Auslaufzone."

    BTW: Schumis Siege als "im Schongang gewonnen" zu bezeichnen, zeugt auch nicht gerade von Sachverstand. Zugegeben es mag von außen spielend leicht aussehen - aber das ist das Ergebnis harter Arbeit und des Schumi Faktors. Auch bei Ausnahmekönnern wie Stewart und Prost wirkten die Siegesserien scheinbar kinderleicht.

    *Wirklich* im Schongang konnten die Lotus-Piloten Andretti und Peterson Anno 1978 gewinnen.
    Der "Wunder Lotus" war satte zwei Sekunden schneller als der Rest. "Damit kann auch ein Schimpanse gewinnen" ätzte Niki Lauda damals.

    Torsten postete
    Kein Zweifel: Jeder Sport lebt von Stars und Helden, die außergewöhnliches Begeisterungs- und Identifikations-Potenzial bieten. Und dass Sport für viele Menschen ein Mittel ist, um die Alltagssorgen zu kompensieren, ist ebenso klar. Aber ich bin der Meinung, dass eine dauerhafte, extrem ausgeprägte Dominanz eines einzelnen Protagonisten langfristig mehr schadet als nützt. Schließlich sind längst nicht alle Zuschauer echte Fans, sondern oftmals einfach auch nur an guter sportlicher Unterhaltung interessiert; und da besteht dann durchaus die Gefahr, eine Sportart regelrecht zu Tode zu siegen.
    Solche Siegesserien sind ja nicht neues *aber* selbst während der unglaublichen McLaren Dominanz von Senna/Prost (15 von 16 Rennen gingen ans Team von Ron Dennis!!) gab es dafür stallintern gnadenlose Duelle.

    Das es heute anders ist, liegt primär daran das Barrichello eben kein Schumi ist.

    Torsten posteteNein, zu echtem Sport gehört eben auch immer das Spannungsmoment - einfach die Ungewissheit, wer beim nächsten Mal zum Sieger gekürt wird. Das funktioniert aber nur dann, wenn es an der Spitze zumindest eine Hand voll gleichwertiger Athleten gibt, die sich durch außergewöhnliches Können auszeichnen.
    Genau - wobei ein Schumi I in einem Williams wohl nicht gegen einen Schumi I im Ferrari gewinnen würde.
    Soll heißen: Im Motorsport und in der F1 im Speziellen spielt das Material eine sehr große Rolle.

    Torsten postete Im Idealfall streiten sich dann auch noch charakterlich völlig unterschiedliche Typen um Ruhm und Ehre, dann bietet die Sportart quasi unbegrenztes Faszinations-Potenzial. Man denke an John McEnroe/Ivan Lendl, Bayern München/HSV, Carl Lewis/Ben Johnson usw. usf. - unvergessliche Duelle, an die man heute noch mit Begeisterung zurückdenkt.
    Das Pendant in der F1 dazu war z.B: Stewart/Rindt, Lauda/Hunt, Piquet/Mansell, Prost/Senna, usw... Aber auch Senna/Schumacher, Hill/Schumacher und natürlich Villeneuve/Schumacher war noch sehr nett....

    Torsten posteteWas sich aber derzeit in der Formel 1 tut, gibt allen Anlass, den Verantwortlichen die Sorgenfalten auf die Stirn zu treiben. Man stelle sich das - gar nicht mal sooo unwahrscheinliche - Horror-Szenario vor, wenn Michael Schumacher nun auch noch die nächsten fünf Rennen gewänne - dann wäre die Saison bereits nach 10 von 18 Rennen entschieden (praktisch sogar schon nach dem neunten).
    Mansell konnte 1992 die WM auch sehr früh entscheiden (Ungarn?).

    Es wäre heuer gar nicht so eine Katastrophe wenn das Racing stimmen würde. Wenn Schumi nach beinharten Kämpfen mit den Gegnern, ständigem hin und her überholen 18/18 Rennen gewinnen würde, wäre das IMHO trotzdem mitreißender Motorsport. Das *wie* zählt!
    (Übrigens auch ein Grund warum ich kein Freund von Statistiken bin).

    Nochmal: Das ist natürlich nicht Schumis "Schuld".

    BTW: Auch in einem durchdachten F1-Reglement produzieren Ausnahmekönner Siegesserien (Jim Clark 1965).

    Torsten posteteMan stelle sich das - gar nicht mal sooo unwahrscheinliche - Horror-Szenario vor, wenn Michael Schumacher nun auch noch die nächsten fünf Rennen gewänne - dann wäre die Saison bereits nach 10 von 18 Rennen entschieden Die Zuschauerzahlen und TV-Quoten würden mich danach doch mal sehr interessieren...
    Genau - und dann nix wie hinmailen damit zur BLÖD.

    Torsten postete
    Schumacher selbst trifft natürlich keine "Schuld"; vielmehr mutieren die Versuche der anderen, endlich mal an ihm vorbeizuziehen, mittlerweile zu einer einzigen Peinlichkeit.
    Da muß man vorsichtig sein - schau Dir mal an was ein Button im BAR in Imola gezeigt hat.

    Und wie bereits oben angesprochen: Selbst ein Ausnahmepilot wie Senna hätte in der aktuellen F1 Probleme gehabt Schumi zu überholen (und umgekehrt). Nicht etwa aus Unvermögen, nein der Anpressdruck reißt beim Ranfahren sofort ab und macht das Überholen nahezu unmöglich! Und ja! das war vor nicht allzu langer Zeit mal deutlich anders!

    Torsten postete Da werden vor Saisonbeginn stets große Sprüche geklopft und die fantastischsten Spannungsszenarien angekündigt - um anschließend wieder auf dem harten Asphalt der Tatsachen zu landen. Und der neutrale, interessierte Zuschauer fragt sich irgendwann zwangsläufig, ob ihm angesichts dieser vorhersehbaren Resultate am Ende nicht doch auch ein einziger Blick in die Ergebnistafel des Videotextes reicht...
    Ja besonders RTL überschlägt sich ja mit Superlativen (Spannendste Saison aller Zeiten (03), etc) . Aber was will man von nem Sender erwarten, bei dem jedes Popsternchen was ein Mikro halten kann gleich zum Kultstar erhoben wird.

    Der GP von Barcelona war in der 9. Runde schon entschieden (siehe obiges Posting von mir).

    Gute Besserung F1!

    Lutz

    P.S. Wer sich nur ein Funken für Motorsport interessiert, und sich über Racing kompetent und umfassend informieren will, dem empfehle ich Motorsport aktuell (erscheint jede Woche, Dienstags)!
    Ich lese die schweizer Motorsport-Bibel übrigens seit dem Jahr als The Sweet mit "Love is like Oxygen" in den Charts waren. Na - nu rechnet mal schön

  8. #57
    Benutzerbild von Lutz

    Registriert seit
    11.10.2002
    Beiträge
    6.813
    www.jimmyjump.com

    Level 42 postete
    @Lutz

    Habe mir die Seite gerade "reingepfiffen", ist wohl einer von der Sorte
    Überlebenskünstler.

    Hätte er sein Bettlaken richtig herum gehalten, hätten wir seine
    wichtige Botschaft auch lesen können.

    Sein Einsatz gegen ein langweiliges Rennen, hat auch nichts genützt.


    Gruß Level 42
    Was gibts denn da zu sehen? Ich hab das Laden mit meinem
    Dampfmodem nach ner ganzen Weile abgebrochen....

    Lutz

  9. #58
    Benutzerbild von Level 42

    Registriert seit
    14.01.2003
    Beiträge
    647
    Lutz postete
    www.jimmyjump.com

    Was gibts denn da zu sehen? Ich hab das Laden mit meinem
    Dampfmodem nach ner ganzen Weile abgebrochen....
    Eine Reihe von Bildern mit seinen ganzen Promi/Nichtpromi Begegnungen, u.A.
    auch der spanische König.

    Der erinnert mich an diesen deutschen (Name gerade nicht geläufig),
    der es immer wieder mit seiner Dreistigkeit geschafft hat, sich bei irgendwelchen "wichtigen" Anlässen
    einzuschmuggeln ohne, daß Ihn einer eingeladen hat.

    O.T. Nürburgring 2004, und ich bin nicht dabei .

    Gruß Level 42

  10. #59
    Benutzerbild von Lutz

    Registriert seit
    11.10.2002
    Beiträge
    6.813
    Kommendes Wochenende gibt's ja einen der Höhepunkte der F1-Saison.

    Der schweizer Ex-F1-Pilot Marc Surer brachte es in der neuen MSa auf den Punkt:

    "Wenn ich schon keine Überholmanöver sehe, dann lieber in Monaco als in Imola"



    (Hier die berühmte Loews Kurve Anno 1964)

    Da hat der Premiere Kommentator den Nagel auf den Kopf getroffen!

    Apropos Premiere. Ich werde ab sofort wieder die F1 live verfolgen - und zwar nicht auf RTL



    Motorsport-Enthusiasten sollten am Sonntag Abend Arte anschalten!
    Bekanntlich bringt dieser Sender besonders hochwertige Dokumentation - und das wird am Rennsport-Themenabend nicht anders sein!



    Los geht's mit dem Film "Grand Prix" (20:45) , Dokus über den Monaco GP (23:30) und die F1 (0:20) folgen.

    BTW: Was ist für euch der schönste Rennfilm? Dabei müßt ihr euch nicht auf die F1 beschränken.

    "Grand Prix" (s.o.) brilliert mit wunderbaren Aufnahmen - aber die Handlung? "Tage des Donners"- naja...
    "Driven"?
    Vielleicht Le Mans mit Steve McQueen?

    Lutz

  11. #60
    Benutzerbild von Level 42

    Registriert seit
    14.01.2003
    Beiträge
    647
    Ach ja , Monaco wird wohl immer ein Traum bleiben.
    Obwohl...20xx bekomme ich meine Lebensversicherung ausgezahlt, da
    sollt ich das ganze nochmal in`s Auge fassen.

    Ach Lutz, was hast Du nur gegen RTL, Heiko Wasser ist doch so ein netter Kerl
    Klickst Du hier

    BTW: Was ist für euch der schönste Rennfilm? Dabei müßt ihr euch nicht auf die F1 beschränken.
    DAS GROßE RENNEN RUND UM DIE WELT

    mit Tony Curtis und Jack Lemmon.

    Gruß Level 42

Seite 6 von 24 ErsteErste ... 234567891016 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Fußball-Fans anwesend?
    Von musicola im Forum OT LABERFORUM / OT SMALL TALK
    Antworten: 4110
    Letzter Beitrag: 21.08.2017, 13:01
  2. OMD Fans anwesend?
    Von Heideland im Forum 80er / 80s - POP & WAVE
    Antworten: 59
    Letzter Beitrag: 20.07.2017, 22:55
  3. Human League Fans anwesend?
    Von Idaho im Forum 80er / 80s - POP & WAVE
    Antworten: 141
    Letzter Beitrag: 15.07.2011, 18:25
  4. Camcorderexperten anwesend ?
    Von stoni im Forum OT LABERFORUM / OT SMALL TALK
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 05.03.2007, 13:52
  5. Fans von "Chulio" Iglesias anwesend?
    Von NovalisHH im Forum 80er / 80s - DEUTSCH / GERMAN
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 19.01.2007, 16:07