Zeige Ergebnis 1 bis 4 von 4

[Frage] Navigationssysteme Festeinbau vs. Mobilgerät

Erstellt von hoodle, 28.04.2004, 19:33 Uhr · 3 Antworten · 392 Aufrufe

  1. #1
    Benutzerbild von hoodle

    Registriert seit
    04.10.2001
    Beiträge
    1.775
    Hallo,

    ich habe eine Frage. Wenn ich richtig informiert bin, dann errrechnet ein in das Fahrzeug fest eingebautes Gerät die zurückgelegte Strecke, da es an den Kilometerzähler und den Tacho angeschlossen ist. Meines Wissens ist auch ein Kompass eingebaut, so dass keine permanente Satellitenverbindung nötig ist. Vermutlich wird die Satellitenverbindung nur zum abgleichen verwendet.

    Wie ist es jetzt bei einem portablen Navigationsgerät (so z.B. beim diesem PDA den es gerade bei Tchibo gibt)? Ist die Verbindung zum Satellit zur Positionsbestimmung dauerhaft nötig und wie erfolgt diese? Wird hierbei ein Handy benötigt? Ist die Verbindung zum Satelliten kostenpflichtig und wenn ja, wieviel kostet das?

    Ich bin in dieser Hinsicht absolut unerfahren und wäre über Hilfe sehr dankbar.

    Gruss, hoodle


  2.  
    Anzeige
  3. #2
    raabi2000
    Benutzerbild von raabi2000
    Schau mal hier rein:

    http://www.caraudio24.de/navigationssysteme/index.htm

    http://www.connect.de/d/7710

    http://www.connect.de/d/2050

  4. #3
    Benutzerbild von
    Bei Chip gibts einen kurzen Artikel zu dem Gerät:

    http://www.chip.de/news/c_news_11832608.html

    Wenn die Angaben stimmen, sind 399 Euro m. E. jedenfalls nicht zu viel verlangt.
    Vergleichbare "Billig"-Lösungen (z. B. von Yakumo) sind incl. einer 256MB SD Karte (und die ist eigentlich immer nötig, wenn man den PDA als Navi benutzen will) immer noch ein klein bisschen teurer.

    Ich habe zwei Kollegen die sich eine ähnliche Lösung von Medion gekauft haben. Die sind soweit zufrieden. Ein anderer Kollege hingegen findet mit seinem sündhaft teuren 2003'er BMW Navi nichtmal seine eigene Wohnung und fährt, zumindest dort wo ich es beim Hinterherfahren in bekannten Gefilden beurteilen konnte, unglaubliche Umwege....

    Grundsätzlich ist ein fest eingebautes Navi natürlich schon ne' feine Sache - aber eben auch ein teurer Spaß. Die Pocket-PC-Lösungen sind m. E. zum Nachrüsten ideal, günstig und außerhalb des Autos auch noch sehr nützlich.

    Ein Mobiltelefon braucht man bei Pocket-PC-Lösungen normalerweise heute nicht mehr. Eine sog. "GPS-Maus" wird eingesteckt und empfängt permanent Daten von den GPS-Satelliten. Manche PDAs können auch immer noch Routing-Funktionen ausführen, wenn sie keine Verbindung haben - natürlich ist das dann keine Navigation mehr. Normalerweise hat man aber Empfang. Der Betrieb eines Navigationssystems ist vollkommen kostenlos.

    Und meine Erfahrung, wenn man mal daneben gegriffen hat: Bei ebay gibts für solche Produkte immer ein paar Dutzend Leute die sich um so ein Teil kloppen und einem fast den Neupreis wieder reinbringen. Das Risiko bei einem Fehlkauf Geld zu verlieren ist also doch eigentlich ziemlich überschaubar heutzutage.

    Dave

  5. #4
    Benutzerbild von hoodle

    Registriert seit
    04.10.2001
    Beiträge
    1.775
    Vielen Dank für eure Antworten. Vor allem die Ausführungen von Dave haben mir sehr weitergeholfen!

Ähnliche Themen

  1. Frage
    Von Bimf im Forum 80er / 80s - LABERFORUM / TALK ABOUT
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 06.04.2012, 01:50
  2. Ich hab da mal 'ne Frage...
    Von Torsten im Forum OT LABERFORUM / OT SMALL TALK
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 28.09.2011, 12:01
  3. mal ne frage...
    Von boyigel im Forum OT LABERFORUM / OT SMALL TALK
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 12.12.2007, 21:22
  4. CD von Fux - Frage
    Von Peter im Forum 80er / 80s - DEUTSCH / GERMAN
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 18.06.2007, 22:01
  5. Mal ne Frage
    Von DJDANCE im Forum MUSIK ALLGEMEIN / MUSIC GENERAL
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 28.05.2004, 18:28