Zeige Ergebnis 1 bis 7 von 7

Frage zum USB-Stick.

Erstellt von Mumie, 22.02.2006, 23:27 Uhr · 6 Antworten · 898 Aufrufe

  1. #1
    Mumie
    Benutzerbild von Mumie
    Ich hatte heute ein Gespräch mit zwei Bekannten,die behaupten das man einen USB-Stick per Windows immer ausschalten(bzw.abmelden)muss bevor man ihn aus den Schacht entnimmt(da man sonst evtl.einen Datenverlust bekommt,oder der Stick nicht mehr funktioniert).Ist da was dran?
    Ich habe bei meinen Windows 98 SE nur eine -Wechseldatenträger auswerfen möglichkeit- gefunden(Rechte Maustaste).Muss ich die in Zukunft benutzen wenn ich Schaden abwenden will?
    Kennt sich jemand aus?Was macht ihr?Erfahrungswerte?
    Danke!

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Benutzerbild von Lutz

    Registriert seit
    11.10.2002
    Beiträge
    6.813
    Das Gute am USB ist ja das es ein "Hotplug" Medium ist. Ich wechsle den Stick oft zwischen meinem alten Rechner (Win98 - läuft auch da ohne Probleme sofort) und dem neuen (Win XP), ohne irgendwas an oder abzumelden. Ich hatte noch nie Probleme. Allerdings solltest Du den Stick nicht gerade rausziehen wenn Du z.B. gerade Daten raufspielst...

    Lutz

  4. #3
    Benutzerbild von PostMortem

    Registriert seit
    28.12.2004
    Beiträge
    1.997
    Unter XP hat das Generve mit irgendwelchen Warn- und Mecker-Fenstern beim "spontanen" entfernen von USB-Datenträgern zwar endlich ein Ende. Aber während meiner Win2000-Zeiten hat mich dieses ganze "Datenträger entfernen"-Geklicke niemals interessiert und ich hatte genauso oft Datenverlust (=0!). Und ich nutze wie verrückt USB-Datenträger... SD und CF Karten, Microdrives im Kartenleser, externe USB-Festplatten, USB-Sticks etc. Natürlich darf man nicht bei stattfindenden Schreib/Lesezugriffen einfach einen Datenträger abziehen...

    Ich denke mal, der Herr Gates wird sich bei der Sache schon durchaus was gedacht hatte. Aber USB scheint mit Windows besser zu funktionieren, als sie sich wohl zugetraut hatten.

    PM

  5. #4
    Benutzerbild von Rolls_Rave

    Registriert seit
    05.01.2006
    Beiträge
    138
    @Mumie

    Also ich habe keinen USB-stick aber ich habe eine externe 120GB-Festplatte. Du musst zuerst Windows sagen, dass du die Hardware entfernen musst! Ich schätze, dass das bei USB-Sticks genauso ist.

  6. #5
    Benutzerbild von amarok90

    Registriert seit
    11.06.2004
    Beiträge
    574
    Ich habe lange Zeit einen USB-Stick an einem älteren Notebook mit einem USB 1.1-Port unter Windows 98 genutzt und auch bei laufendem Betrieb, aber natürlich ohne Schreib- oder Lesezugriffe, entfernt, ohne daß es jemals zu irgendwelchen Problemen gekommen wäre.

    Der einzige Unterschied zu "aktuelleren" Systemen war der, daß der Stick bereits beim Hochfahren des Rechners im Port sein mußte, um erkannt zu werden.

  7. #6
    Benutzerbild von brandbrief

    Registriert seit
    04.01.2004
    Beiträge
    4.946
    Die Sache rührt sicherlich daher, dass das System alle extern angeschlossenen Speichermedien in Bezug auf den Datenaustausch gleich interpretiert, egal ob mechanisch oder elektronisch.
    Besonders bei externen Festplatten sollte man sicherheitshalber die Hardware auch "sicher entfernen". Damit ist gewährleistet, dass Windows alle eventuell noch im Cache gelagerten Daten, die zum externen Datenträger gehören, vor der Trennung auch definitiv dorthin überträgt.
    Grade bei externen Datenträgern, die eine recht geringe Datenübertragungsrate haben, und somit das Schreiben eine gewisse Zeit beansprucht, lagert Windows diese Daten erst einmal in den Cache aus. Wenn nun während der Arbeit mal nicht allzuviel Rechenperformance benötigt wird, leert das System den Cache und schreibt die Daten auf den Datenträger.
    Trennt man also genau vor diesem Zeitpunkt die Verbindung, kann es durchaus zu Datenverlust kommen.
    Da bei USB-Sticks keine Mechanik den Datenfluss negativ beeinflusst, was eine primäre Cacheauslagerung gerechtfertigen würde, kann man diese ohne Bedenken abziehen.
    Eventuell bei großen Dateien und einer USB1.1-Verbindung würde ich Vorsicht walten lassen .

  8. #7
    Benutzerbild von hechicero

    Registriert seit
    18.01.2002
    Beiträge
    526
    Schön ist auch, wenn man von der (externen USB-)Festplatte etwas in den Papierkorb verschiebt und später die Platte gedankenlos abzippt und dann den Papierkorb löschen möchte.....Fehlermeldung.......widerlich.
    Aber außer in dem besagten Fall pappe ich auch meine HD dran und ab wie ich Lust habe. USB-Stick sollte gar kein Problem sein. Bei Festplatten hingegen könnte es passieren.

    Ganz kritisch sind Ipods, also die würde ich entweder automatisch aktualisieren lassen oder bei Festplattennutzung - wirklich IMMER händisch entfernen und dann abstecken.

Ähnliche Themen

  1. ...z.Z. in meinem DVD-Player (auf der Festplatte/dem USB-Stick, etc *g*)...
    Von Lutz im Forum OT LABERFORUM / OT SMALL TALK
    Antworten: 428
    Letzter Beitrag: 17.08.2017, 17:05
  2. Frage
    Von Bimf im Forum 80er / 80s - LABERFORUM / TALK ABOUT
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 06.04.2012, 01:50
  3. mp3-Tag-Frage
    Von Gosef im Forum OT LABERFORUM / OT SMALL TALK
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 19.10.2011, 12:03
  4. Ich hab da mal 'ne Frage...
    Von Torsten im Forum OT LABERFORUM / OT SMALL TALK
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 28.09.2011, 12:01
  5. Mal ne Frage
    Von DJDANCE im Forum MUSIK ALLGEMEIN / MUSIC GENERAL
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 28.05.2004, 18:28