Zeige Ergebnis 1 bis 8 von 8

Frage zur GEMA

Erstellt von djrene, 19.09.2008, 00:55 Uhr · 7 Antworten · 965 Aufrufe

  1. #1
    Benutzerbild von djrene

    Registriert seit
    14.01.2003
    Beiträge
    2.050

    Frage zur GEMA

    Ich habe die betreffende Frage schon an die GEMA-Bezirksdirektion geschickt, aber da braucht die Antwort immer Zeit.

    Wie sieht denn das aus, wenn eine Band bei einem Gig ausschließlich Eigenkompositionen spielt die nicht bei der GEMA geschützt wurden. Fällt da dann GEMA-Gebühr an? Ich bin mir sicher, daß die GEMA antwortet: "Ja", aber wie sieht's wirklich aus? Da wir bisher immer Coverversionen im Gepäck hatten, stellte sich die Frage nicht, aber nun hat das Programm keine einzige mehr. Als das das letzte Mal in den 80ern so war, hat da noch kein Hahn danach gekräht, aber jetzt sind die Halsabschneider echt omnipräsent.

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    justmusic
    Benutzerbild von justmusic

    AW: Frage zur GEMA

    Wenn ihr nicht bei der GEMA angemeldet seit, wessen Rechte sollen die dann vertreten? Meiner Meinung nach fällt da nix an.

  4. #3
    Benutzerbild von djrene

    Registriert seit
    14.01.2003
    Beiträge
    2.050

    AW: Frage zur GEMA

    Du glaubst nicht was die GEMA alles berechnet. Und wenn's nur eine Aufwandpauschale ist, obwohl sie nichts zu vertreten haben.

  5. #4
    Benutzerbild von Elek.-maxe

    Registriert seit
    23.06.2004
    Beiträge
    4.624

    AW: Frage zur GEMA

    Bei der Gelegenheit drängt sich bei mir die Frage auf: Gibt es denn deutsche Musikverlage, die nicht in der GEMA sind?

  6. #5
    Benutzerbild von djrene

    Registriert seit
    14.01.2003
    Beiträge
    2.050

    AW: Frage zur GEMA

    Keine Ahnung.

    Hier kann man eine Petition zur Reform der GEMA ausfüllen.

    http://www.kult-werk.de/

  7. #6
    Benutzerbild von waschbaer

    Registriert seit
    03.03.2002
    Beiträge
    8.370

    AW: Frage zur GEMA

    Wenige Kilometer von meinem Heimatort entfernt auf einem Weihnachtsmarkt passsiert. Zwar ist der Titel des Artikels irreführend, da es sich nicht nur um drei Minuten handelt, sondern um mehrere Aufführungen, trotzdem finde ich, dass die GEMA hier wirklich zu weit geht in den Kosten.

    Affinger Weihnachtsmarkt: Gema kassiert 500 Euro für drei Minuten Musik - Nachrichten Aichach - Augsburger Allgemeine

    Dumme Frage hierzu: Kennt jemand einen Link, der anzeigt, wie sich die GEMA-Gebühren zusammensetzen?

  8. #7
    Benutzerbild von Dibidadu

    Registriert seit
    10.01.2013
    Beiträge
    6

    AW: Frage zur GEMA

    Mich interessiert das Thema "GEMA" auch sehr seitdem es in den Medien so präsent ist. Ich habe leider nicht viel finden können (wobei ich jetzt auch nur kurz geguckt habe) aber vielleicht hilft das dem ein oder anderen ja schon weiter...

    musicfaq.de - Mitgliedschaft in der GEMA

  9. #8
    Benutzerbild von waschbaer

    Registriert seit
    03.03.2002
    Beiträge
    8.370

    AW: Frage zur GEMA

    Was will uns das denn wieder sagen ......

    Urheberrecht: DJs müssen künftig für jede Musik-Kopie zahlen | Digital | ZEIT ONLINE

Ähnliche Themen

  1. CD von Fux - Frage
    Von Peter im Forum 80er / 80s - DEUTSCH / GERMAN
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 18.06.2007, 22:01
  2. GEMA-freier Sound für Präsentationen
    Von Heiko im Forum 80er / 80s - MUSIKSUCHE / SOUND SEARCH
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 02.01.2007, 11:37
  3. Mal ne Frage
    Von DJDANCE im Forum MUSIK ALLGEMEIN / MUSIC GENERAL
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 28.05.2004, 18:28
  4. GEMA - mal positiv
    Von DeeTee im Forum MUSIK ALLGEMEIN / MUSIC GENERAL
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 29.04.2003, 21:06