Seite 227 von 411 ErsteErste ... 127177217223224225226227228229230231237277327 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 2.261 bis 2.270 von 4103

Fußball-Fans anwesend?

Erstellt von musicola, 09.11.2003, 22:53 Uhr · 4.102 Antworten · 252.080 Aufrufe

  1. #2261
    Benutzerbild von Scheul

    Registriert seit
    12.09.2002
    Beiträge
    5.137
    Zitat Zitat von ihkawimsns
    St. Pauli hätte es fast geschafft,
    Hätten die in der ersten Halbzeit alle 100 %igen reingemacht, dann wäre Bayern mit einem 3:0 noch gut bedient gewesen ...

    Spielerisch war irgendwie kein großter Unterschied zu sehen. Schade.

  2.  
    Anzeige
  3. #2262
    Benutzerbild von 666meng666

    Registriert seit
    23.06.2003
    Beiträge
    1.691
    Frontzeck neuer Aachen-Coach

    Die einzige freie Trainer-Stelle in der Bundesliga ist wieder besetzt!

    Michael Frontzeck (42) ist neuer Coach beim Aufsteiger Alemannia Aachen.

    Die Verpflichtung des Ex-Nationalspielers – eine faustdicke Überraschung. Immer wieder wurden Holger Fach, Jos Luhukay und Co Adriaanse als Nachfolger von Dieter Hecking, der in der vergangenen Woche zum Ligakonkurrenten Hannover 96 gewechselt war, gehandelt.

    Jetzt setzt die Alemannia auf einen Mann ohne Chef-Trainer-Erfahrung.

    Frontzeck war in der Bundesliga bislang Assistenzcoach unter Hans Meyer und Ewald Lienen bei Borussia Mönchengladbach sowie erneut unter Lienen bei Hannover 96.

    Kann Frontzeck mit dem Aufsteiger die Klasse halten?

    In Aachen tritt er das schwere Erbe von Hecking an, der den Traditionsklub zurück in die Bundesliga führte. Gut für Frontzeck: Von der Mannschaft wird er mit offenen Armen empfangen.

    Aachens Sascha Rösler nach dem 2:0 im DFB-Pokal in Chemnitz am vergangenen Wochenende: „Wir freuen uns aber auf den neuen Trainer. Wir wollen wissen, woran wir sind und wieder konzentriert arbeiten.“

    Hammerharter Start für Frontzeck!

    Der 19-malige Nationalspieler feiert seine Premiere für die Alemannia am Samstag (15.30 Uhr bei uns im Live-Ticker) ausgerechnet auf dem Tivoli gegen Ex-Klub Mönchengladbach.

    Quelle: Bild.de

  4. #2263
    Benutzerbild von Chaparral

    Registriert seit
    20.05.2003
    Beiträge
    352
    Habe ich gerade aus dem Videotext erfahren. Sportdirektor Schmadtke kennt Frontzeck noch aus gemeinsamen Fußballtagen. Schmadtke hat bisher häufig ein gutes Händchen bewiesen, will hoffen, daß sich das wieder bestätigt.
    Hab allerdings so einige Bedenken, einen unerfahrenen Trainer in dieser Situation zu verpflichten - aber das Gute daran ist, daß Eric Meijer Co-Trainer wird. Der genießt höchsten Respekt bei Spielern und Öffentlichkeit und hat als gerade erst abgetretener Spieler noch einen guten Draht zur Mannschaft.

    Grüße
    Winni

  5. #2264
    Benutzerbild von Minne

    Registriert seit
    03.10.2005
    Beiträge
    630
    Neuer Name für Dynamo Dresden
    Die Mitglieder des Regionalligisten 1. FC Dynamo Dresden haben sich für eine Namensänderung des Vereins ausgesprochen.
    Ab 1. Juli 2007 soll der Drittligist wieder den Titel SG Dynamo Dresden führen, den die Sachsen bereits von 1953 bis 1990 trugen.
    Auf der Mitgliederversammlung stimmten die Dynamo-Anhänger mit 140 zu 49 Stimmen für die Satzungsänderung. Als die Entscheidung um 1.17 Uhr fiel, hatte sich ein Drittel der ursprünglich anwesenden Mitglieder bereits auf den Weg nach Hause gemacht.

    sport 1
    Der Bauch siegt über den Kopf

    Dresden. Geschäftsstellenleiterin Elke Weise hatte schon die ersten Schläfer gezählt, da wurden alle im Saal 15 des UFA-Kristallpalastes Verbliebenen noch einmal hellwach: Kurz nach Mitternacht starteten die "Ultras" unter Führung ihres Sprechers Matthias Henkert (24) ihre große Retro-Show. Motto: "Zurück zur SGD - zurück zum Erfolg." Mit einem Video-Zusammenschnitt voller Pathos und Träumerei leiteten sie auf der Mitgliederversammlung ein, was ihnen um 1.22 Uhr gegen große Vorbehalte aus der Vereinsführung gelang: die Rückbenennung des 1. FC in SG Dynamo Dresden. 140 Ja-Stimmen reichten, um die umstrittene Satzungsänderung mit Zweidrittelmehrheit durchzudrücken. Nur 49 meist ältere Mitglieder hatten Nein gesagt, 15 sich enthalten. Damit wurde eine Sache durchgewinkt, von der keiner recht wusste, welche Kosten sie mit sich bringt und was der Verein an handfesten Vorteilen davon haben soll.

    Vergeblich hatte Ehrenpräsident Prof. Volker Oppitz gewarnt, auf der breiten Brust den kühlen Kopf zu verlieren und gebeten, der Geschäftsführung ein Jahr Zeit zur Prüfung zu geben. "Zieht die Fahne nicht über den Mast!", flehte er die immer lauter werdenden Kahlköpfe auf den hinteren Reihen an. Doch die hatten geballt bis zuletzt ausgeharrt und mit der Botschaft: "Entscheide nach deinem Bauchgefühl - es ist das richtige!" auch ältere Zeitgenossen im nicht mehr ganz stilechten 80er Look auf ihre Seite gezogen. Als das Ergebnis - 14 Stimmen mehr als nötig - verkündet war, dröhnte es heißer "Dynaamoo, Dynaamoo" durch den Saal, während das Versammlungspräsidium mehrheitlich die Köpfe schüttelte. Nur Jugendratschef Thomas Blümel hatte für den Antrag des BWL-Studenten Henkert geworben und den Antragsteller wegen rechtlicher Bedenken aufgefordert, das Vorhaben leicht anzupassen. Statt einer Übergangsfrist bis 2009 mit zwei Namen parallel, kommt die "SGD" nun bereits am 1.7. 2007. Egal was es finanziell und an Image kostet.

    "Die Mitgliederversammlung hat meiner Meinung nach emotional und nicht aus wirtschaftlichen Gesichtspunkten entschieden", bilanzierte Hauptgeschäftsführer Volkmar Köster. Das Geschehene konnte er auch gestern Mittag mit ergrautem Blick zurück in die Nacht nur schwer begreifen: "Alles was nach halb eins passiert ist, ist bei mir irgendwie durch den Zauberwald." Immerhin: "Finanzer" Olaf Schäfer war im Morgengrauen schon ausgerückt, um in Berlin Patentanwälte zu treffen.

    DNN/JOL

    das Video von dem im Artikel gesprochen wurde:
    http://www.youtube.com/watch?v=8cV8tKILM1c

  6. #2265
    Benutzerbild von musicola

    Registriert seit
    07.02.2002
    Beiträge
    13.826
    Zitat Zitat von Minne Beitrag anzeigen
    Neuer Name für Dynamo Dresden
    Die Mitglieder des Regionalligisten 1. FC Dynamo Dresden haben sich für eine Namensänderung des Vereins ausgesprochen.
    Ab 1. Juli 2007 soll der Drittligist wieder den Titel SG Dynamo Dresden führen, den die Sachsen bereits von 1953 bis 1990 trugen.
    Auf der Mitgliederversammlung stimmten die Dynamo-Anhänger mit 140 zu 49 Stimmen für die Satzungsänderung. Als die Entscheidung um 1.17 Uhr fiel, hatte sich ein Drittel der ursprünglich anwesenden Mitglieder bereits auf den Weg nach Hause gemacht.

    sport 1
    Der Bauch siegt über den Kopf

    Dresden. Geschäftsstellenleiterin Elke Weise hatte schon die ersten Schläfer gezählt, da wurden alle im Saal 15 des UFA-Kristallpalastes Verbliebenen noch einmal hellwach: Kurz nach Mitternacht starteten die "Ultras" unter Führung ihres Sprechers Matthias Henkert (24) ihre große Retro-Show. Motto: "Zurück zur SGD - zurück zum Erfolg." Mit einem Video-Zusammenschnitt voller Pathos und Träumerei leiteten sie auf der Mitgliederversammlung ein, was ihnen um 1.22 Uhr gegen große Vorbehalte aus der Vereinsführung gelang: die Rückbenennung des 1. FC in SG Dynamo Dresden. 140 Ja-Stimmen reichten, um die umstrittene Satzungsänderung mit Zweidrittelmehrheit durchzudrücken. Nur 49 meist ältere Mitglieder hatten Nein gesagt, 15 sich enthalten. Damit wurde eine Sache durchgewinkt, von der keiner recht wusste, welche Kosten sie mit sich bringt und was der Verein an handfesten Vorteilen davon haben soll.

    Vergeblich hatte Ehrenpräsident Prof. Volker Oppitz gewarnt, auf der breiten Brust den kühlen Kopf zu verlieren und gebeten, der Geschäftsführung ein Jahr Zeit zur Prüfung zu geben. "Zieht die Fahne nicht über den Mast!", flehte er die immer lauter werdenden Kahlköpfe auf den hinteren Reihen an. Doch die hatten geballt bis zuletzt ausgeharrt und mit der Botschaft: "Entscheide nach deinem Bauchgefühl - es ist das richtige!" auch ältere Zeitgenossen im nicht mehr ganz stilechten 80er Look auf ihre Seite gezogen. Als das Ergebnis - 14 Stimmen mehr als nötig - verkündet war, dröhnte es heißer "Dynaamoo, Dynaamoo" durch den Saal, während das Versammlungspräsidium mehrheitlich die Köpfe schüttelte. Nur Jugendratschef Thomas Blümel hatte für den Antrag des BWL-Studenten Henkert geworben und den Antragsteller wegen rechtlicher Bedenken aufgefordert, das Vorhaben leicht anzupassen. Statt einer Übergangsfrist bis 2009 mit zwei Namen parallel, kommt die "SGD" nun bereits am 1.7. 2007. Egal was es finanziell und an Image kostet.

    "Die Mitgliederversammlung hat meiner Meinung nach emotional und nicht aus wirtschaftlichen Gesichtspunkten entschieden", bilanzierte Hauptgeschäftsführer Volkmar Köster. Das Geschehene konnte er auch gestern Mittag mit ergrautem Blick zurück in die Nacht nur schwer begreifen: "Alles was nach halb eins passiert ist, ist bei mir irgendwie durch den Zauberwald." Immerhin: "Finanzer" Olaf Schäfer war im Morgengrauen schon ausgerückt, um in Berlin Patentanwälte zu treffen.

    DNN/JOL

    das Video von dem im Artikel gesprochen wurde:
    http://www.youtube.com/watch?v=8cV8tKILM1c



    (hier stand ursprünglich ein böser Witz über Sinn und Unsinn von Namensänderungen!)

  7. #2266
    Benutzerbild von brandbrief

    Registriert seit
    04.01.2004
    Beiträge
    4.937
    Zitat Zitat von musicola Beitrag anzeigen
    Also dieses Dresden-Theater kann ich nun langsam auch nicht mehr nachvollziehen.
    Erst wurde das "sozialistisch anheimelnde" rote Dynamo-Wappen durch ein grünes ersetzt und die SG wurde ein 1.FC.
    Vor geraumer Zeit besann man sich, das grüne Wappen wieder in das ursprüngliche rote zu ändern... und nun lese ich hier, dass man wieder Sportgemeinschaft heißen möchte.

    Etwas ähnliches vollzog man schon beim BFC Dynamo (oder wie es in der Tagesschau der 80er Jahre hieß: Dynamo Ost-Berlin )
    Nach der Wende hieß man dann plötzlich FC Berlin mit neuem Wappen und nun ist mittlerweile wieder alles beim alten.

    Es ist wohl nur noch eine Frage der Zeit, bis wir wieder so renommierte Mannschaften wie: BSG Aktivist Brieske-Senftenberg, BSG Chemie Buna Schkopau oder den FC Karl-Marx-Stadt in den Reihen der Bundesligen begrüßen können.


  8. #2267
    Benutzerbild von musicola

    Registriert seit
    07.02.2002
    Beiträge
    13.826
    Zitat Zitat von brandbrief Beitrag anzeigen
    Also dieses Dresden-Theater kann ich nun langsam auch nicht mehr nachvollziehen.
    Erst wurde das "sozialistisch anheimelnde" rote Dynamo-Wappen durch ein grünes ersetzt und die SG wurde ein 1.FC.
    Vor geraumer Zeit besann man sich, das grüne Wappen wieder in das ursprüngliche rote zu ändern... und nun lese ich hier, dass man wieder Sportgemeinschaft heißen möchte.

    Etwas ähnliches vollzog man schon beim BFC Dynamo (oder wie es in der Tagesschau der 80er Jahre hieß: Dynamo Ost-Berlin )
    Nach der Wende hieß man dann plötzlich FC Berlin mit neuem Wappen und nun ist mittlerweile wieder alles beim alten.


    Und so ein Affenzirkus von Neu-, Um- und Rückbenennerei kostet ja schließlich auch überhaupt kein Geld...

    Sind sicher nur peanuts.

  9. #2268
    Benutzerbild von Minne

    Registriert seit
    03.10.2005
    Beiträge
    630
    Zitat Zitat von musicola Beitrag anzeigen
    Und so ein Affenzirkus von Neu-, Um- und Rückbenennerei kostet ja schließlich auch überhaupt kein Geld...

    Sind sicher nur peanuts.
    Wie dem Bericht zu entnehmen ist, haben die Mitglieder mit 140 :49 gestimmt. Ob die sich Gedanken über die Kosten gemacht haben ?


    Back to the roots war das Motto
    Zitat Zitat von brandbrief

    Etwas ähnliches vollzog man schon beim BFC Dynamo (oder wie es in der Tagesschau der 80er Jahre hieß: Dynamo Ost-Berlin )
    Nach der Wende hieß man dann plötzlich FC Berlin mit neuem Wappen und nun ist mittlerweile wieder alles beim alten.

    Es ist wohl nur noch eine Frage der Zeit, bis wir wieder so renommierte Mannschaften wie: BSG Aktivist Brieske-Senftenberg, BSG Chemie Buna Schkopau oder den FC Karl-Marx-Stadt in den Reihen der Bundesligen begrüßen können.



    Hoffentlich wollen die nicht auch noch die Mauer wiederhaben.

  10. #2269
    Benutzerbild von SonnyB.

    Registriert seit
    14.07.2002
    Beiträge
    8.754
    Rassismus-Vorwürfe gegen deutschen U21-Nachwuchs

    Schmährufe gegen englische Spieler

    Den deutschen U21-Junioren droht nach der Pleite gegen England womöglich ein Nachspiel. Nach dem 2:0-Sieg in den EM-Playoffs in Leverkusen erheben englische Spieler schwere Rassismus-Vorwürfe gegen die Auswahl des Deutschen Fußball-Bundes (DFB).

    "Zwei unserer Spieler haben berichtet, dass sie im Spiel Opfer rassistischer Schmähungen durch deutsche Spieler geworden seien", hieß es in einer ersten Stellungnahme des englischen Verbandes FA: "Es ist unsere Pflicht, dies der UEFA zu melden. Das werden wir in den kommenden Tagen tun." DFB-Mediendirektor Harald Stenger erklärte: "Wir nehmen die Vorwürfe genauso ernst wie bei anderen Vorkommnissen dieser Art und prüfen sie deshalb auf ihren Wahrheitsgehalt."

    Der DFB beauftragte U-21-Trainer Dieter Eilts, seine Spieler telefonisch zu den Vorwürfen zu befragen. Das Ergebnis des Rundrufs lag am Mittwochmittag (11.10.06) noch nicht vor. Kapitän Stefan Kießling habe nach Befragen durch den DFB-Delegationsleiter Wolfgang Holzhäuser nach dem Spiel erklärt, derartige Vorfälle nicht bemerkt zu haben.

    Bei den Akteuren handelt es sich laut englischen Medienberichten offenbar um die dunkelhäutigen Verteidiger Anton Ferdinand und Micah Richards. Die Europäische Fußball-Union (UEFA) will erst Stellung beziehen, wenn sie den Bericht des tschechischen Schiedsrichters Jaroslav Jara erhalten hat.
    http://sport.ard.de/sp/fussball/news...achwuchs.jhtml

  11. #2270
    Benutzerbild von Torsten

    Registriert seit
    05.10.2001
    Beiträge
    6.613
    Für alle, die an Radio-Übertragungen der Bundesliga-Partien interessiert sind, gibt es neben den bekannten Sendungen auf WDR2 & Co. eine schöne Alternative: Beim "Ligaradio" auf www.bundesliga.de werden alle Spiele von Anfang bis Ende in einer durchgehenden Konferenzschaltung übertragen - auch die Freitags- und Sonntagsspiele.

    Dazu einfach im unten abgebildeten Kasten auf die Registerkarte "Bundesliga" und dann auf "Liga-Radio" klicken. Anschließend wird die Verbindung über den MediaPlayer hergestellt.


Ähnliche Themen

  1. Formel-1-Fans anwesend?
    Von Lutz im Forum OT LABERFORUM / OT SMALL TALK
    Antworten: 231
    Letzter Beitrag: 27.07.2014, 05:01
  2. OMD Fans anwesend?
    Von Heideland im Forum 80er / 80s - POP & WAVE
    Antworten: 56
    Letzter Beitrag: 20.05.2013, 16:40
  3. Human League Fans anwesend?
    Von Idaho im Forum 80er / 80s - POP & WAVE
    Antworten: 141
    Letzter Beitrag: 15.07.2011, 17:25
  4. Camcorderexperten anwesend ?
    Von stoni im Forum OT LABERFORUM / OT SMALL TALK
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 05.03.2007, 12:52
  5. Fans von "Chulio" Iglesias anwesend?
    Von NovalisHH im Forum 80er / 80s - DEUTSCH / GERMAN
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 19.01.2007, 15:07