Seite 298 von 411 ErsteErste ... 198248288294295296297298299300301302308348398 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 2.971 bis 2.980 von 4103

Fußball-Fans anwesend?

Erstellt von musicola, 09.11.2003, 23:53 Uhr · 4.102 Antworten · 250.586 Aufrufe

  1. #2971
    Benutzerbild von SportGoofy

    Registriert seit
    23.12.2002
    Beiträge
    1.639

    AW: Fußball-Fans anwesend?

    Zitat Zitat von Torsten Beitrag anzeigen
    An dieser Stelle einen dicken Glückwunsch an unseren diesjährigen BuLi-kicktipp-Sieger SportGoofy, der seinem Namen alle Ehre macht und am Ende verdient gewinnt.
    Danke schön.

    Nach ein paar Jahren Anlauf habe ich auch mal den Sieg geholt.
    Obwohl mir JayBee bis zum Schluß immer dicht auf den Fersen war.

    Seit wann gibt es eigentlich hier das Tippspiel und gibt es da eine
    Statistik wer wann wie oft gewonnen hat?

    Zum Abschluß noch ein paar Fotos von meiner Tippspiel-Meisterfeier

    ........ ..... ..... ...... ......


    .......... ..... ...... ..... ..... ..... ........

  2.  
    Anzeige
  3. #2972
    Benutzerbild von Torsten

    Registriert seit
    05.10.2001
    Beiträge
    6.613

    AW: Fußball-Fans anwesend?

    Zitat Zitat von PostMortem Beitrag anzeigen
    Es ist der Erfolg der sie zum Fan machte, keine anderweitige Sympathie. Deswegen ist einem Nicht-Bayern-Fan i.d.R. wohl auch der FC Bayern unsympathisch, denn es ist (abgesehen von Luxussorgen) recht einfach ein Bayern-Fan zu sein.
    Nanana. Mit dieser Pauschalkeule macht man es Bayern-Fans aber auch leicht, die anderen nicht zu mögen (was bin ich froh, kein Sympathisant irgendeines Vereins zu sein).

    Wenn jemand aus München oder Umgebung stammt, ist es doch genauso normal, Fan des FC Bayern zu sein wie bei anderen Clubs. Dass der dann so erfolgreich ist, kommt als Zuckerguss oben drauf.

    Erfolgsfans haben die Bayern sehr viele, genauso wie sie Schumi damals hatte. Die sind einem per se unsympathisch, das stimmt. Aber nicht in einen Topf zu schmeißen mit denjenigen, die aus banalem Lokalpatriotismus heraus in die Allianz-Arena pilgern. Allerdings vermute ich, dass die Zahl der Erfolgsfans die der Lokalpatrioten deutlich übersteigt.

    Zitat Zitat von PostMortem Beitrag anzeigen
    Aber haben sie den Titel deshalb nun nicht verdient, nur weil es ihnen leicht fiel? Doch, sie haben ihn verdient. Sie haben ihn verdient wie in all den anderen zahlreichen Jahren, in denen es kein Mitbewerber geschafft hat für wirkliche Konkurrenz zu sorgen. Das schadet auch den Bayern. So sehr sie die Deutsche Bundesliga dominieren, so mittelmäßig sind sie international aufgetreten. Unsere Liga wird langsam aber sicher abgehängt vom europäischen Top-Niveau und unsere Meisterschaft wird ein Spiel um den zweiten und ggf. dritten CL-Platz hinter den Bayern. In der CL gelten deutsche Vereine längst als Freilos, Deutschland wird zum Fußballzwerg. Kann das gesund sein, leidet so nicht auch die Strahlkraft für Spieler im Ausland die nach Europa wollen? Werden wir in x Jahren hier noch Diegos sehen, wenn das so weiter geht?
    Solange die Top-5 der Bundesliga noch als Durchgangsstation für ausländische Stars der zweiten Kategorie gelten, werden wir bestimmt noch ein paar Diegos zu sehen bekommen.

    Bei allem Frust über die Mittelmäßigkeit des BuLi-Fußball sollte man aber vielleicht einen Moment darüber nachdenken, ob es überhaupt erstrebenswert ist, mit den Mitteln der europäischen Top-Konkurrenz auf dasselbe Niveau aufzuschließen. Ausländische Milliardäre, die sich Fußballklubs kaufen wie Kinder Schnüppeskram am Kiosk, absurd verschuldete Vereine mit fragwürdigen Sanierungskonzepten oder eine komplette Durchkommerzialisierung auf Kosten der Fans ist nicht das, was ich mir unter einem gesunden Sport vorstelle.

    Insofern gefällt es mir auch, dass wir hier in Deutschland manchen Irrsinn bislang nicht mitgemacht haben; ob das durchgehalten wird, sei mal dahingestellt. Nur darf man sich dann auch keinen Illusionen hingeben und muss klar sagen, wenn wir im europäischen Vergleich nur noch Mittelmaß sind. Von zwischenzeitlichen Erfolgen wie bei den letzten beiden Weltmeisterschaften sollte man sich nicht blenden lassen, sondern schon hinschauen, unter welchen Umständen die zustande kamen.

  4. #2973
    Benutzerbild von Torsten

    Registriert seit
    05.10.2001
    Beiträge
    6.613

    AW: Fußball-Fans anwesend?

    Zitat Zitat von SportGoofy Beitrag anzeigen
    Danke schön.

    Nach ein paar Jahren Anlauf habe ich auch mal den Sieg geholt.
    Obwohl mir JayBee bis zum Schluß immer dicht auf den Fersen war.
    Ich verrate dir mal was: Unser J.B. tippt ja bekanntlich keine Unentschieden. Als ich mit ihm vor dem 30. Spieltag telefoniert habe, meinte er, dass die anstehenden Partien irgendwie alle nach Remis riechen. Meinen Vorschlag, er solle dann einfach mal alle neun Spiele 1:1 tippen, hat er dann aber in feigem Sicherheitsdenken abgelehnt. Tja - mit dieser Taktik wäre er Spieltagsieger geworden und bis auf vier Punkte an dich rangerückt...

  5. #2974
    Benutzerbild von musicola

    Registriert seit
    07.02.2002
    Beiträge
    13.826

    AW: Fußball-Fans anwesend?

    Zitat Zitat von SportGoofy Beitrag anzeigen
    Seit wann gibt es eigentlich hier das Tippspiel und gibt es da eine
    Statistik wer wann wie oft gewonnen hat?
    Erstmal: Glückwunsch zur Meisterschaft. Schick mir mal per PN welches aktuelles 1CD-Album du gerne als Preis hättest.

    Von J.B. und Mursbacher bräuchte ich dann noch die Info, welche aktuelle MaxiCD für Platz 2 bzw. 3 gewünscht wird!

    Das 80s-Kicktippspiel existiert seit der Rückrunde der Saison 03/04

    und folgende Spieler haben seitdem gewonnen:

    03/04: meer
    04/05: J.B.
    05/06: Zokarr
    06/07: Trüffel

  6. #2975
    Benutzerbild von Kazalla

    Registriert seit
    05.10.2001
    Beiträge
    2.129

    AW: Fußball-Fans anwesend?

    Der Dorfclub Hoffenheim ist Aufgestiegen, Lautern hält die Liga und der OFC muss runter!

  7. #2976
    Benutzerbild von djrene

    Registriert seit
    14.01.2003
    Beiträge
    2.050

    AW: Fußball-Fans anwesend?

    Sehr schön. Nürnberg drunten. Da gibt es viele Drbys in Bayern nächstes Jahr.

    Nürnberg
    1860
    Augsburg
    Fürth
    Ingolstadt (vermutlich)

    Das ist fast ein Drittel der Liga.

  8. #2977
    Mumie
    Benutzerbild von Mumie

    AW: Fußball-Fans anwesend?

    Zitat Zitat von djrene Beitrag anzeigen
    Sehr schön. Nürnberg drunten. Da gibt es viele Derbys in Bayern nächstes Jahr.
    Unter anderen sind es auch solche Aussagen,weswegen Bayern-Fans bei vielen so unbeliebt sind!

  9. #2978
    Benutzerbild von Torsten

    Registriert seit
    05.10.2001
    Beiträge
    6.613

    AW: Fußball-Fans anwesend?

    Zitat Zitat von djrene Beitrag anzeigen
    Sehr schön. Nürnberg drunten.
    Du lässt auch keine Gelegenheit aus, den kotzbrockigen Bayern-Fan raushängen zu lassen, wa?

    Weiß ja nicht, was am Abstieg eines Traditionsclubs mit beachtlicher Fanbasis (im Gegensatz zu einem künstlich hochgezüchteten Projekt wie Hoffenheim) so supi ist. Wie dessen Anhänger ihn seit Jahren durch die ständigen Hochs und Tiefs begleiten, ist jedenfalls sympathischer als die einfältige Überheblichkeit diverser Erfolgsfans.

  10. #2979
    Benutzerbild von PostMortem

    Registriert seit
    28.12.2004
    Beiträge
    1.996

    AW: Fußball-Fans anwesend?

    Zitat Zitat von Torsten Beitrag anzeigen
    Nanana. Mit dieser Pauschalkeule macht man es Bayern-Fans aber auch leicht, die anderen nicht zu mögen (was bin ich froh, kein Sympathisant irgendeines Vereins zu sein).

    Wenn jemand aus München oder Umgebung stammt, ist es doch genauso normal, Fan des FC Bayern zu sein wie bei anderen Clubs. Dass der dann so erfolgreich ist, kommt als Zuckerguss oben drauf.
    Nee, normal ist es wenn Du in München Fan von 1860 wirst.

    Allerdings vermute ich, dass die Zahl der Erfolgsfans die der Lokalpatrioten deutlich übersteigt.
    Nicht mehr wollte ich damit auch gesagt haben. Da es aber so deutlich ist, habe ich mir die Differenzierung "kann die *meisten* Fans nicht leiden" einfach gespart

    Bei allem Frust über die Mittelmäßigkeit des BuLi-Fußball sollte man aber vielleicht einen Moment darüber nachdenken, ob es überhaupt erstrebenswert ist, mit den Mitteln der europäischen Top-Konkurrenz auf dasselbe Niveau aufzuschließen. Ausländische Milliardäre, die sich Fußballklubs kaufen wie Kinder Schnüppeskram am Kiosk, absurd verschuldete Vereine mit fragwürdigen Sanierungskonzepten oder eine komplette Durchkommerzialisierung auf Kosten der Fans ist nicht das, was ich mir unter einem gesunden Sport vorstelle.
    Da hast Du vollkommen Recht. Das will ich auch nicht. Was ich hingegen nicht so schlecht finde ist die Ergänzung des Fußballs um andere Unterhaltungselemente und die Aufwertung der Präsentation. Wenn man sich heute mal Spiele aus den 80ern anschaut.... Mein Gott, das wirkt schon sehr piefig und man braucht sich nicht wundern, dass Frauen sich dafür nicht interessiert haben und wir heute teilweise ganz andere Besucherzahlen haben. Das ist ja auch eine Stärke unserer Liga. Deshalb ist unser Fußball aber ja jetzt auch nicht gleich zur Kirmesveranstaltung verkommen. Mir gefällt das so ganz gut.

    Insofern gefällt es mir auch, dass wir hier in Deutschland manchen Irrsinn bislang nicht mitgemacht haben; ob das durchgehalten wird, sei mal dahingestellt. Nur darf man sich dann auch keinen Illusionen hingeben und muss klar sagen, wenn wir im europäischen Vergleich nur noch Mittelmaß sind. Von zwischenzeitlichen Erfolgen wie bei den letzten beiden Weltmeisterschaften sollte man sich nicht blenden lassen, sondern schon hinschauen, unter welchen Umständen die zustande kamen.
    Mittelmaß wäre ja schon nicht so schlecht. Es geht mir nicht darum Chelsea nachzueifern. Diese Vereine bekommen auch langsam die Kehrseite ihrer reichen Besitzer zu spüren und merken, dass das keine Sugar Daddies sind sondern Geschäftsleute. Aber Bayern gehört hierzulande ja nun eben gerade nicht zu den Vereinen die sich verantwortungslos verschuldet haben oder über ihre Verhältnisse leben. Zu diesen Vereinen gehört beispielsweise eher Schalke, die im Grunde wirtschaftlich vermutlich kaum besser dastehen als der BVB kurz vor der Pleite, die verschleiern das anscheinend nur besser. Dabei hat S04 riesiges Potenzial, sie schmeissen das zahlreich fließende Geld aber traditionell leider völlig unsinnig und konzeptlos raus. Bei Stuttgart ist es ähnlich. Auch wirtschaftlich hat man dort jede Menge Unsinn gemacht, z. B. als man die Namensrechte des Stadions für immer und ewig gegen einen Einmalbetrag verschachert hat. Wer so wirtschaftet kann halt nichtmal national zur Spitze aufschließen. Die Einzigen die dort Fuß gefasst haben sind meine Bremer und die haben von allen größeren Klubs in Deutschland dafür eigentlich die schlechtesten Voraussetzungen und Rahmenbedingungen. Die Stadt ist Pleite, große Unternehmen gibt es in der Umgebung nicht, das Einzugsgebiet ist klein, das Stadion ist klein und alt (wird jetzt sündhaft teuer von Bremen modernisiert, das stemmt der Verein auch noch), man zahlt selbst im Vergleich zu S04 und HSV keine tollen Gehälter und hat auch allein von der Lage her wenig Reiz auf Neuverpflichtungen, denn Bremen steht bei den meisten Spielerfrauen und Spielern nicht gerade auf der Liste der Traumstädte ganz oben. Andere haben also eigentlich noch mehr Möglichkeiten den Bayern Konkurrenz zu machen, aber sie bleiben dahinter zurück.

    Und trotzdem: Auch Bremen braucht ein Fernglas um Platz 1 zu sehen. Das ist auf Dauer einfach nicht gut und auch nicht nötig, wenn alle Vereine ihre Hausaufgaben richtig machen würden... Was möglich ist wenn man es richtig anpackt hat dieses Jahr Wolfsburg gezeigt. Aus dem Abstiegsrand ins internationale Geschäft. Da hat VW Kohle reingebuttert, aber man hat auch mal einen Mann machen lassen (ich mag Magath nicht, aber er hat vieles richtig gemacht), obwohl es am Anfang nicht gleich gut aussah und die Kritik hart war. Vielleicht sollten andere auch mal so mutig sein und etwas großes wagen um voran zu kommen.

    PM

  11. #2980
    Benutzerbild von djrene

    Registriert seit
    14.01.2003
    Beiträge
    2.050

    AW: Fußball-Fans anwesend?

    Zitat Zitat von Mumie Beitrag anzeigen
    Unter anderen sind es auch solche Aussagen,weswegen Bayern-Fans bei vielen so unbeliebt sind!
    Ich vergaß. Nur Bayern darf man nicht mögen. Bei anderen Mannschaften ist das natürlich streng verboten. DAS ist einer der Gründe warum ich diesen Verein und dessen Fans zum größten Teil nicht haben kann. Denn dort ist diese Ansicht weit verbreitet.

Ähnliche Themen

  1. Formel-1-Fans anwesend?
    Von Lutz im Forum OT LABERFORUM / OT SMALL TALK
    Antworten: 231
    Letzter Beitrag: 27.07.2014, 06:01
  2. OMD Fans anwesend?
    Von Heideland im Forum 80er / 80s - POP & WAVE
    Antworten: 56
    Letzter Beitrag: 20.05.2013, 17:40
  3. Human League Fans anwesend?
    Von Idaho im Forum 80er / 80s - POP & WAVE
    Antworten: 141
    Letzter Beitrag: 15.07.2011, 18:25
  4. Camcorderexperten anwesend ?
    Von stoni im Forum OT LABERFORUM / OT SMALL TALK
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 05.03.2007, 13:52
  5. Fans von "Chulio" Iglesias anwesend?
    Von NovalisHH im Forum 80er / 80s - DEUTSCH / GERMAN
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 19.01.2007, 16:07