Seite 328 von 412 ErsteErste ... 228278318324325326327328329330331332338378 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 3.271 bis 3.280 von 4111

Fußball-Fans anwesend?

Erstellt von musicola, 09.11.2003, 23:53 Uhr · 4.110 Antworten · 269.797 Aufrufe

  1. #3271
    Benutzerbild von compagnies

    Registriert seit
    05.08.2003
    Beiträge
    2.055

    Beitrag AW: Fußball-Fans anwesend?

    Eine derart grässliche Saison verdirbt mir mittlerweile sogar die Schadenfreude an FCB-Klatschen ...

    Hoffenheim Herbstmeister; Wolfsburg Tabellenführer; Zweiter ...

    Zum Schluß bleiben bestimmt auch Cottbus und Rostock noch drin ...

    Und D´dorf steigt auch nicht auf ...

    Morgen schalte ich mal ab und düse ins Weserstadion und bringe Werder hoffentlich Glück.

  2.  
    Anzeige
  3. #3272
    LastNinja
    Benutzerbild von LastNinja

    AW: Fußball-Fans anwesend?

    Zitat Zitat von musicola Beitrag anzeigen
    Generalprobe geglückt. Die Bayern wollten nur vorab schon mal wissen, wie sie sich am Mittwoch Abend gegen 22Uhr30 fühlen!
    Gedemütigt?
    Verdroschen?
    Am Boden?
    Und das schon nach 45 Minuten....

  4. #3273
    Benutzerbild von Castor Troy

    Registriert seit
    10.07.2002
    Beiträge
    5.366

    AW: Fußball-Fans anwesend?

    Bye Bye Klinsi


  5. #3274
    Benutzerbild von Torsten

    Registriert seit
    05.10.2001
    Beiträge
    6.613

    AW: Fußball-Fans anwesend?

    Zitat Zitat von djrene Beitrag anzeigen
    Ich geb Dir noch eine: Mal sehen wer am Ende lacht und wer weint.
    Ist dir immer noch nicht aufgefallen, dass mich das nicht juckt? Fanatismus und kindischen Trotz überlasse ich gerne anderen.

    Abgesehen davon: Selbst wenn die Bayern am Ende dieser Gurkensaison noch Meister werden sollten - meinste etwa, die könnten sich darauf irgendwas einbilden? Oder glaubt hier irgendeiner ernsthaft, dass die Mannschaft, die Grinsmanns Truppe am Samstag mit 5:1 abgeschossen hat, in Barcelona besser ausgesehen hätte? Oder Hamburg? Oder Hertha? Was diese Teams bisher gezeigt haben, war oft genug auch nur biederes Mittelmaß - und trotzdem stehen die Bayern nur auf Platz 4. Wenn's ganz bitter läuft, schafft der FCB nicht mal mehr das, was ihm schon diverse Titel bescherte: Die Dummheit der anderen auszunutzen.

    Was wir da gestern wieder gesehen haben, war das, was ich schon länger predige: Die riesige Kluft zwischen europäischen Top-Teams und den vermeintlichen Spitzenmannschaften der Bundesliga, deren Ausgeglichenheit nichts anderes ist als das deutlichste Symptom ihrer Schwäche.

    Worüber man sich allerdings auch gar nicht ärgern muss, wenn man es begrüßt, dass hier nicht der Ablöse- und Gehaltsirrsinn mitgemacht wird, der z. B. in England dazu führt, dass dort immer mehr Fans von dieser Kommerzorgie die Schnauze voll haben. Und zwar derart, dass manche von ihnen mittlerweile schon mit Billigflügen nach Deutschland kommen und sich Spiele von St. Pauli ansehen, um noch eine halbwegs originäre Fußballatmosphäre zu erleben.

    Zitat Zitat von djrene Beitrag anzeigen
    Übrigens, mal 'ne Frage: Hast Du das Spiel GANZ gesehen, oder wie die meisten Schwätzer Konferenz geschaut? Im zweiten Falle solltest Du Dir jegliche Meinung verkneifen und Dich ganz auf die Schadenfreude konzentrieren.
    Ich hab nichma Konferenz geschaut, sondern nur die Ausschnitte in der "sportschau". Ändert das irgendwas an der Blamage der zweiten Halbzeit und dem Eingeständnis einer Demütigung, das von diversen FCB-Köpfen zu hören war?

    Zitat Zitat von djrene Beitrag anzeigen
    Laß ich mir dann auch gerne um die Ohren hauen.
    Keine Sorge. Wie compagnies schon sagte: Bei so viel Elend macht selbst das keinen Spaß mehr...

    Zitat Zitat von compagnies Beitrag anzeigen
    Zum Schluß bleiben bestimmt auch Cottbus und Rostock noch drin ...
    Und was wäre so schlimm daran? Findest du es supi, wenn das sowieso schon vorhandene Ost-West-Gefälle im Fußball noch weiter zementiert wird und ein kompletter Teil Deutschlands bundesligafreie Zone bleibt? Kann mir nicht vorstellen, dass das zu einer Besserung der gespaltenen Gesellschaftsverhältnisse beiträgt.

  6. #3275
    Benutzerbild von compagnies

    Registriert seit
    05.08.2003
    Beiträge
    2.055

    AW: Fußball-Fans anwesend?

    Zitat Zitat von Torsten Beitrag anzeigen
    Findest du es supi, wenn das sowieso schon vorhandene Ost-West-Gefälle im Fußball noch weiter zementiert wird und ein kompletter Teil Deutschlands bundesligafreie Zone bleibt?
    Das solltest Du mir SO nicht unterschieben!

    Meine Äusserung bezog sich ganz konkret auf diese beiden Klubs, deren Anhängerschaft ich mir im Profifussball gerne ersparen würde!

    Das nunmehr ausgerechnet diese beiden Gurkenklubs das Aushängeschild des ehemaligen "DDR"-Fußballs sein sollen, wo die seinerzeit nix anderes waren, als die Inkarnation einer Fahrstuhlmannschaft, wie sie im Buche steht, das muss die späte Rache der Stasi sein.

    Meine Zuneigung gülte eher VfB oder Lok Leipzig, Dynamo Dresden, dem 1. FC Magdeburg oder Union Berlin. Das rührt aus meiner eher traditionellen Haltung zum Vereinsfussball. So wäre (bei der momentanen Tabellenkonstellation) vermutlich die Hertha mein persönlicher Meisterschaftsfavorit.
    Die haben aber auch einen Haufen Deppen auf dem Fandeck ... und seit die "Frösche" das schnuckelige Pauli-Vereinsheim auseinander genommen haben, gehen die eigentlich gar nicht mehr ...

    Woher Du die Utopie nimmst, das ausgerechnet der Profifussballsport zur Aufhebung der Spaltung der Gesellschaftsverhältnisse beitragen soll, das ist mir völlig schleierhaft ...
    Spontan fiele mir eigentlich gar kein Berufszweig ein, in dem in Mitteleuropa jemand ohne gescheit zu arbeiten, derart reich werden kann ...
    Mir fällt auch sonst kein Beruf ein, in dem derart unsozial mit "Ablöse"-Summen hantiert wird ...

    Ganz abgesehen davon, das solche "Stehplatz-Asseln" wie ich, keine Sozialbindung zu VIP-Gästen haben (können /wollen?) ...

    Die Fan-"Kultur" hat sich - in meinen Augen - auch sehr zu ihrem Nachteil entwickelt.
    Auf der einen Seite hast Du eine "neue Anhängerelite", die Choreographien entwickeln und sich daraus einen selbstgegebenen Führungsanspruch ableiten. On the other Hand sind da immer mehr Idioten, die einfach nüscht anderes mehr zu haben scheinen, als "ihren" Verein ...
    Sag´ mal einem Kölner FC-Fan, Du würdest es begrüßen, wenn Gladbach in der Liga bliebe ... Kannst Du natürlich machen, wenn Du gerne alleine bist!

    Ein Beispiel für die gleichförmige Langweiligkeit, die trotz aller (zum Teil) großartigen Liebesäusserungen, in den Fanblöcken eingezogen ist, sei das Absingen von "You´ll never walk alone", das mittlerweile ÜBERALL abgesungen wird.
    Am heiligen Millerntor, wo sich Trottel breitmachen, die sich keine Dauerkarte bei dem Verein mit den drei Buchstaben leisten können, werden die sich aufwärmenden Spieler mit "Ihr seid nur Auswechselspieler" beschimpft. FINDE ICH EINE UNSITTE!
    Stimmt auch kausal nicht, sind schliesslich Einwechselspieler.

    Also ne, Torsten, Deinen Ansatz kann ich nur als frommen Wunsch verstehen; die Realität beobachte ich anders. Ich würde nur gerne verstehen, warum sich so viele Menschen derart begeistert engagieren können und sich in ihrem "Rest"-Leben sieben Tage die Woche von ihrem Arbeitgeber alles gefallen lassen und ansonsten mit RTL und Media-Markt glücklich sind ...


    ---

    Wo ich gerade dabei bin:

    Hallo ihr Plattbirnen da draussen, die ihr meint Aufkleber, Spookies und wie die Scheiße sonst noch heissen mag, die würden sich gut machen auf Verkehrsschildern, fremden Häusern, öffentlichen Gebäuden oder gar dem Irrglauben anhängt, die WC-Räume des gastgebenden Vereins müssten binnen drei Minuten damit gekachelt werden:

    Ihr irrt!

  7. #3276
    Benutzerbild von Torsten

    Registriert seit
    05.10.2001
    Beiträge
    6.613

    AW: Fußball-Fans anwesend?

    Zitat Zitat von compagnies Beitrag anzeigen
    Woher Du die Utopie nimmst, das ausgerechnet der Profifussballsport zur Aufhebung der Spaltung der Gesellschaftsverhältnisse beitragen soll, das ist mir völlig schleierhaft ...
    Mir auch, von einer "Aufhebung" war nicht die Rede. Es wird dir aber nicht entgangen sein, dass die Kluft zwischen Ost- und Westdeutschen in den letzten Jahren zwar in sozialer Hinsicht beständig zugeschüttet wurde - ich sag nur Georg Schramm -, aber in zwischenmenschlicher Hinsicht dafür immer tiefer gebuddelt wird. Erlebe ich leider auch regelmäßig in meinem eigenen Verwandtenkreis, wie da zunehmend über "jammernde Ossis" und neu zu errichtende Mauern gestammtischt wird. Im Gegenzug konnte man dann in den letzten Jahren ständig Berichte erleben, wonach der Frust und die Sehnsucht nach good old GDR bei den Ex-Zonis fröhliche Urständ feiert.

    Wie auch immer: Wenn du dir Rostock und Cottbus wegen deren Anhängerschaften wegwünscht, dann werden dir doch bestimmt auch ein paar westdeutsche, abstiegsbedrohte Clubs einfallen, die dir da genauso wenig zusagen. So aber hatte ich beim Lesen den Eindruck, dass sich deine Antipathie vor allem gegen ostdeutsche Clubs richtet - wenn dem nicht so ist, sorry.

  8. #3277
    Benutzerbild von compagnies

    Registriert seit
    05.08.2003
    Beiträge
    2.055

    Cool AW: Fußball-Fans anwesend?

    Deinen ersten Absatz habe ich mehr aus dem Fokus eines Generationenkonfliktes betrachtet, als ihn aus Deiner Warte zu erleben.

    ---

    Und zum zweiten Absatz trage ich hier mal meine Lieblingsabschlusstabelle vor, damit alle sehen können, wie ich leiden muss :-)

    15. Energie Cottbus *
    ---
    16. VfL Wolfsburg **
    ---
    17. Bayer Leverkusen
    18. Verein von der Müllverbrennungsanlage Stellingen

    ** Relegationsspiele vs FC St. Pauli (H) 4-0 (A) 1-6

    * Lizenzentzug; vorübergehende Verkleinerung der Liga auf 17 Klubs

  9. #3278
    Benutzerbild von brandbrief

    Registriert seit
    04.01.2004
    Beiträge
    4.946

    AW: Fußball-Fans anwesend?

    Zitat Zitat von Torsten Beitrag anzeigen
    ...
    Und was wäre so schlimm daran? Findest du es supi, wenn das sowieso schon vorhandene Ost-West-Gefälle im Fußball noch weiter zementiert wird und ein kompletter Teil Deutschlands bundesligafreie Zone bleibt? Kann mir nicht vorstellen, dass das zu einer Besserung der gespaltenen Gesellschaftsverhältnisse beiträgt...
    Das sollte man Hr. Zwanziger auch mal unter die Nase reiben. Er lässt sich bei der Eröffnung eines neuen Bolzplatzes in Porada Ninfu feiern und bedauert das sukzessive Verschwinden der Ostvereine im Fußball.
    Gleichzeitig werden aber Fernsehgelder für die 4. Liga gekürzt, damit es den unterklassigen Vereinen natürlich noch schwerer fällt in den bezahlten Fußball zu gelangen.
    Ein weiteres Beispiel ist die Vergabe der Spielstätten für die Frauenfußball-WM 2011. Ein! ostdeutscher Standort wurde "zugelost" (Dresden). Als Begründung wurde die gleichmäßige geographische Verteilung genannt, auf die besonders Wert gelegt wurde.
    Vielleicht hätten die Herren mal einen aktuellen Atlas zu Hilfe nehmen sollen, statt einen aus ihrer Schulzeit, in dem Amerika noch nicht mal eingezeichnet war. Sie würden ganz leicht feststellen, dass bspw. Leverkusen, Gladbach und Bochum doch recht nah beieinander liegen.
    Ich halte nichts von Verschwörungstheorien, aber warum Sinsheim mit als Austragungsort gewählt wurde erschließt sich einem, wenn man weiß, dass Theo Zwanziger's Sohn Ralf, Manager für den Frauenfußball der TSG Hoffenheim ist.

    Selbst die Herren, welche aktiv daran mitwirken könnten, die vielzitierten "Mauern in den Köpfen" einzureißen, reisen als die größten Heuchler durch die Länder.


    Aber mal was anderes: Was is'n mit der Wormatia los? Schlägt Rot-Weiss Essen mit 1:0.

    ...und Glückwunsch an den Motzki zum doppelten Tagesgewinn im kicktipp.

  10. #3279
    Benutzerbild von Torsten

    Registriert seit
    05.10.2001
    Beiträge
    6.613

    AW: Fußball-Fans anwesend?

    Zitat Zitat von brandbrief Beitrag anzeigen
    ...und Glückwunsch an den Motzki zum doppelten Tagesgewinn im kicktipp.
    Danke. Darf ich mir zur Belohnung 50 Punkte und vier Spieltagsiege aus dem Drittliga- in den BuLi-kicktipp transferieren?

  11. #3280
    Benutzerbild von djrene

    Registriert seit
    14.01.2003
    Beiträge
    2.050

    AW: Fußball-Fans anwesend?

    Zitat Zitat von brandbrief Beitrag anzeigen
    Ein weiteres Beispiel ist die Vergabe der Spielstätten für die Frauenfußball-WM 2011. Ein! ostdeutscher Standort wurde "zugelost" (Dresden).
    Dir ist aber hoffentlich bekannt, daß sich nur ZWEI Städte aus dem Osten überhaupt beworben haben. Die Entscheidung die man anprangern könnte, ist lediglich die Wahl zwischen Wolfsburg und Magdeburg. Aber Hauptsache die Luft scheppert mal wieder.

    watch?v=zFlrR0neTIE

Ähnliche Themen

  1. OMD Fans anwesend?
    Von Heideland im Forum 80er / 80s - POP & WAVE
    Antworten: 59
    Letzter Beitrag: 20.07.2017, 22:55
  2. Formel-1-Fans anwesend?
    Von Lutz im Forum OT LABERFORUM / OT SMALL TALK
    Antworten: 231
    Letzter Beitrag: 27.07.2014, 06:01
  3. Human League Fans anwesend?
    Von Idaho im Forum 80er / 80s - POP & WAVE
    Antworten: 141
    Letzter Beitrag: 15.07.2011, 18:25
  4. Camcorderexperten anwesend ?
    Von stoni im Forum OT LABERFORUM / OT SMALL TALK
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 05.03.2007, 13:52
  5. Fans von "Chulio" Iglesias anwesend?
    Von NovalisHH im Forum 80er / 80s - DEUTSCH / GERMAN
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 19.01.2007, 16:07