Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 22

Gebühren für RTL und MTV ab 2007

Erstellt von 666meng666, 05.08.2006, 21:20 Uhr · 21 Antworten · 1.636 Aufrufe

  1. #1
    Benutzerbild von 666meng666

    Registriert seit
    23.06.2003
    Beiträge
    1.691

    Gebühren für RTL und MTV ab 2007

    Ich frage mich ernsthaft ob die noch alle Tassen im Schrank haben? Werbung ohne Ende, Wiederholungen ohne Ende, Scheiss Programm und dann noch Kohle dafür? Ohne mich! Was meint ihr?


    RTL und MTV: Satellitengebühr ab 2007
    'Free-TV' kostet künftig 42,- Euro im Jahr

    Die lange diskutierte Gebühr für Satelliten-Direktempfänger ist offenbar beschlossene Sache: Wie der Satellitenbetreiber "SES Astra" am Mittwoch mitteilte, steigen die Senderfamilien RTL und MTV im kommenden Jahr in die verschlüsselte Ausstrahlung ein.

    Dazu seien Verträge zur Nutzung der unter dem Namen "Dolphin" bezeichneten digitalen Plattform unterzeichnet worden, der Start ist für die erste Hälfte des nächsten Jahres geplant.

    Mit diesen Plänen werden die digitalen Signale zukünftig nur noch verschlüsselt ausgestrahlt. Wer die Programme der beiden Sendergruppen (RTL, RTL II, Vox, SuperRTL, n-tv, RTL-Shop, MTV, Viva, Nick, Comedy Central) empfangen will, muss über eine passende Smartcard verfügen und eine monatliche Gebühr in Höhe von 3,50 Euro zahlen, also 42,- Euro pro Jahr. Hinzu kommen Kosten für einen neuen Satellitenreceiver oder Zugangsmodul und möglicherweise eine einmalige Freischaltgebühr.

    Die Verträge mit den Sendern seien dem Bundeskartellamt zur Prüfung vorgelegt worden.

    ARD und ZDF warnen vor Verschlüsselung Direkter Weg ins totale Bezahlfernsehen?

    Nicht nur Medienpolitiker und Verbraucherschützer sind alarmiert über die ab 2007 vorgesehene "Grundverschlüsselung" digitaler RTL- und MTV-Programme. Die massivste Kritik kommt, so berichtet der "Spiegel" in seiner kommenden Ausgabe, von ARD und ZDF.

    Die Einführung der Sattelitengebühr für einige Free-TV-Programme sei "der direkte Weg ins totale Bezahlfernsehen", sagte ARD-Vorsitzender Thomas Gruber. Die Pläne der Privatsender würden den "politisch gewollten Umstieg in die digitale Welt blockieren, statt fördern". Außerdem entstehe durch die direkte Adressierbakeit die Gefahr, dass die Bürger für die beteiligten Medienkonzerne "zu gläsernen Kunden und Zuschauern" würden.

    SWR-Intendant Peter Voß appellierte an die Politik, zu verhindern, "dass ARD und ZDF mit der Grundverschlüsselung ins Bezahlfernsehen weggesperrt werden". Die Politiker dürften nicht nur "über diesen Zustand lamentieren", sondern müssten sich dafür stark machen, dass öffentlich-rechtliche Rundfunk ein wirksames Gegengewicht bleibe.

    ZDF-Intendant Markus Schächter hatte seinen Fernsehrat in einem internen Papier vor den möglichen Folgen der Entwicklung gewarnt: Lizenzgeber von Sportrechten und Spielfilmen könnten künftig auch bei ARD und ZDF auf eine "gebietsweise eingeschränkte und damit verschlüsselte Ausstrahlung" drängen. In der Konsequenz könnte dies zu einem programmlich abgemagerten öffentlich-rechtlichen Rundfunk" führen, in dem "unverzichtbare Programmfarben wie Sport und Spielfilm weitgehend nicht mehr vorkommen".

    Bereits im Juni hatten ARD und ZDF in einem Grundsatzpaper ihre Argumente gegen die "Grundverschlüsslung" durch den Satellitelbetreiber SES-Astra veröffentlicht und die Pläne als "Etikettenschwindel" bezeichnet (wunschliste.de berichtete).

    Quelle: www.wunschliste.de

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Benutzerbild von brandbrief

    Registriert seit
    04.01.2004
    Beiträge
    4.946
    Ich kann mich schwach dran erinnern, dass MTV vor Jahren einen ähnlichen Versuch unternahm und zeitweise wirklich verschlüsselt sendete, dann jedoch (durch mangelnde Resonanz?) einsichtig war und wieder zurückruderte.

    Kann auch sein, dass ich mich irre, aber ich könnte wetten, mein MTV-Fernsehbild ähnelte Anfang-Mitte der 90er für kurze Zeit sehr dem von Premiere .

    Meinetwegen können sie ihre niveaulosen Gerichts- und Talkshows gerne verschlüsseln. Hoffentlich kryptieren sie den Ton auch, damit man akustisch ebenfalls davon verschont bleibt.

  4. #3
    Benutzerbild von Castor Troy

    Registriert seit
    10.07.2002
    Beiträge
    5.392
    Zitat Zitat von brandbrief

    Kann auch sein, dass ich mich irre, aber ich könnte wetten, mein MTV-Fernsehbild ähnelte Anfang-Mitte der 90er für kurze Zeit sehr dem von Premiere .
    Da war wohl 1995
    VH 1 wurde auch codiert

    Das ganze in Videocrypt 2 System(Premiere war Nagravision)

  5. #4
    Benutzerbild von 666meng666

    Registriert seit
    23.06.2003
    Beiträge
    1.691
    Ab Januar 2007 will RTL sein Programm für Satelliten-Empfänger nur noch verschlüsselt anbieten.

    Das betrifft etwa 6 Millionen TV-Kunden und bedeutet: Wer die fünf Sender der RTL-Gruppe (u. a. VOX, RTL2, n-tv) über einen digitalen Satelliten empfängt, muss monatlich 3,50 Euro Gebühr löhnen.

    Außerdem muss er eventuell noch ein Zusatzgerät mit Verschlüsselungskarte kaufen – die genauen Kosten hierfür sind bisher unklar.

    Ex-RTL-Chef Helmut Thoma (67) zu BILD: „Alle anderen Sender werden dann schnell nachziehen.“

    Wer RTL über das Kabelnetz empfängt, kann vorerst ohne Gebühr weitergucken. Aber nur so lange, bis das Kabelnetz digitalisiert worden ist. Dann fallen auch hier Gebühren an.

    Unverschämt: Wir zahlen doch schon jetzt für ARD und ZDF 17,03 Euro GEZ-Gebühr im Monat.

    Laut Magazin „Der Spiegel“ hat ZDF-Intendant Markus Schächter (56) seinen Fernsehrat vor möglichen Folgen gewarnt: Inhaber von Sportrechten und Spielfilmen könnten künftig auch bei ARD und ZDF auf verschlüsselte Ausstrahlung drängen.

    Ist das der heimliche Einstieg ins teure Bezahl-Fernsehen?

    Der Bundesverband der Verbraucherzentralen warnt und ruft zum Boykott der geplanten Verschlüsselungen auf!

    RTL-Sprecher Christian Körner verteidigt die Pläne: „Nur durch die Verschlüsselung sichern wir die Vielfalt in unserem Programm und schützen es vor illegalem Missbrauch.“

    Quelle: Bild

  6. #5
    Benutzerbild von okinawa

    Registriert seit
    31.10.2004
    Beiträge
    1.752
    MTV-mäßig ist das ja nicht so unüblich, das ist auch derzeit so, da läuft zumindest über satellit das mtv paket (ausser viva+mtv deutschland) auch verschöüsselt + man löhnt dafür (vh1, vh1 classic, mtv hits, base, mtv 2...) von daher. allerdings sind die sender dann auch bedeutend weniger mit werbung versehen. rtl verschlüsselt? toller witz irgendwie, sollen die mal machen, stört mich persönlich nicht so wirklich... auf jauch+dokusoaps mit exzellentem niveau auf rtl2 bin ich nicht wirklich angewiesen...
    und es bleibt ja jedem frei gestellt, ob man die gebühr dann bezahlt + wenn sich rtl da mal nicht ins eigene fleisch schneidet, werbekunden werden sicher nur deutlich geringere summen für werbeblöcke zahlen.
    problematisch, deswegen ja auch die verschlüsselung, ist halt immer die rechte geschichte für sport/filme, da würd rtl dann halt wieder weniger bezahlen bei rechtevergaben... alles die typsiche waage.situation + am ende wird sich es sicher nicht rechnen, da man in deutschland eh kaum pay-tv vermitteln kann, weil ja die rundfunkgebühren schon astronomisch hoch sind. da ist natürlich kaum einer bereit noch zusätzlich zu löhnen + wofür denn auch, für das was rtl und mtv bieten???

  7. #6
    Benutzerbild von ItaloDisco

    Registriert seit
    25.10.2005
    Beiträge
    210
    Auch die ProSiebenSat.1-Gruppe kann nicht anders als ihre Programme via Astra Digital zu verschlüsseln - der eigene Vermarkter braucht die Adressierbarkeit

    Am Mittwoch outeten sich RTL und MTV zuerst. Sie werden ab dem kommenden Jahr die Signale ihrer Programme via Astra Digital verschlüsseln. Das diene neuen Angeboten, sichere die eigenen Sender und helfe die Kosten im Bereich der TV-Rechte zu senken. Die Kritik ist klar: Der Zuschauer wird zur Kasse gebeten und die Formulierung FreeTV darf immer deutlicher in Frage gestellt werden.

    Das spannendste Thema nach der Ankündigung von RTL und MTV war allerdings: Zieht ProSiebenSat.1 nach? Die Frage darf als beantwortet gelten. Sicher wird sich der zweite große Fernsehkonzern in Deutschland der Einnahmequelle nicht verweigern. Und er hat bereits vor einer Woche zugegeben, dass die Verschlüsselung für die eigenen Pläne zwingend nötig ist.

    Bei der Pressekonferenz zu "The Big Picture" stellte SevenOneMedia-Chef Peter Christmann am 27. Juli einmal mehr das Werbespot-Steuerungstool "Visible World" vor, mit dem SevenOneMedia schon im vergangenen Jahr eine Revolution in der Werbespot-Schaltung ankündigte. Worum geht es bei "Visible World"? Digital produzierte Werbespots können von den Werbekunden dann eigenständig via Internet platziert, getauscht und angepasst werden - bis Minuten vor der Ausstrahlung.

    Das allerdings ist nicht alles: "Visible World" soll ab 2008 auch die Regionalisierung von Werbung ermöglichen, um gezielt regionale Gruppen ansprechen zu können. Ab 2010 will man jeden Haushalt einzeln ansteuern können. Und spätestens ab diesem Punkt kommt die Adressierbarkeit des Fernsehzuschauers ins Spiel. Was über das digitale Kabelnetz schon möglich ist, bedarf via Satellit noch der Verschlüsselung.

    Vermutlich aus gutem Grund hat Christmann dies zunächst nicht erwähnt. Erst auf Nachfrage eines Journalisten, ob man für "Visible World" nicht die Satelliten-Verschlüsselung brauche, bestätigt er dies. Dass die ProSiebenSat.1 Media AG sich nach dem Bekanntwerden des Deals zwischen Astra, RTL und MTV keine Aussage zu einer Verschlüsselung macht, ist verständlich.

    Mit RTL und MTV hat Astra die ersten nötigen Partner gefunden, mit denen man vor das Kartellamt treten kann, um hier den grundsätzlichen Segen für die Pläne zu bekommen. Andere Sender werden die Entscheidung des Kartellamtes abwarten und sich dann entscheiden - den Luxus kann man sich jetzt leisten. Und aus den Negativ-Schlagzeilen vorerst fernbleiben.

  8. #7
    Benutzerbild von new-waver

    Registriert seit
    19.02.2002
    Beiträge
    455
    Also ich brauche kein RTL!
    Früher, (da war eh alles besser ) kam man auch mit 3 Programmen aus.
    Denkbar ist es schon, dass die Pro7-Media Ag nachzieht.
    Aber wie soll ich mir denn mein Wohnzimmer zukünftig vorstellen - vollgestopft mit Receiver, in dem jeweils eine Karte für irgendwelche Privatsender steckt?
    Und dann noch einen für Premiere???

    Ne, laßt mal stecken, dann gibts kein RTL mehr.....

    Ciao
    Frank

  9. #8
    Benutzerbild von Muggi

    Registriert seit
    08.02.2004
    Beiträge
    2.559
    Im Depeche Mode-Forum wird dieses Thema seit einigen Tagen unter dem Titel "Und tschüss RTL!" behandelt. Genau so sieht das auch aus, wird genau die gleiche Bruchlandung werden wie bei MTV damals. Was für eine grandiose Selbstüberschätzung...

  10. #9
    Benutzerbild von new-waver

    Registriert seit
    19.02.2002
    Beiträge
    455
    Buhaaaaaaaa..........
    Ich habe da gerade noch etwas gefunden zu dem Thema...
    http://www.spiegel.de/netzwelt/techn...428644,00.html

    Das geilste ist das "werbung-überspring-verbot" (siehe auch Artikel http://www.spiegel.de/netzwelt/techn...411910,00.html)!!!

    Ich zitiere:
    Überspringen von Werbung könnte verboten werden
    Verschlüsselte Sendesignale können nicht nur unerlaubte Mitschnitte oder Kopien verhindern - prinzipiell ist darüber auch ein sogenanntes Ad- Skip- Verbot möglich. Zuschauer, die ein Programm mit einem Festplattenrekorder aufnehmen, könnten die Werbung dann nicht einfach mit der Vorlauftaste überspringen. Laut RTL ist eine solche Funktion "eine mögliche Option".

    Quelle: http://www.spiegel.de/netzwelt/techn...428644,00.html
    Da kannste doch nur drüber lachen und dich fragen, ob die noch alle Tassen im Schrank haben......

    Ist doch toll, man darf (soll) zahlen und wird dafür eingeschränkt.
    Ich weiß auch nicht, wo die Begründung "Raubkopieren verhindern" herkommt??
    Darf ich mir meine Sendungen etwa nicht mehr aufzeichen ohne dass ich ein Raubkopierer bin???
    Die haben echt ein Ei am wandern.......

    Einen positiven Effekt hat das schon;
    man findet heraus, dass es im Leben noch schönere Dinge gibt als fernsehen - so trifft man seine Freunde mal wieder öfter....

    Ciao
    Frank

  11. #10
    Benutzerbild von röschmich

    Registriert seit
    22.08.2003
    Beiträge
    1.764
    ... und während der Werbepausen, verriegelt sich der Kühlschrank und die Toilette wird unter Strom gesetzt.

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Usertreffen 2007
    Von Kinderfresser im Forum USERTREFFEN 2007
    Antworten: 80
    Letzter Beitrag: 25.07.2007, 22:40
  2. Neuerscheinungen 2007
    Von SonnyB. im Forum 80er / 80s - HARD’N’HEAVY
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 21.03.2007, 23:00
  3. Tollwood 2007
    Von waschbaer im Forum 80er / 80s - VERANSTALTUNGEN / EVENTS
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 17.03.2007, 17:56
  4. Big 80s Party am 16.02.2007
    Von MikeDavies im Forum 80er / 80s - VERANSTALTUNGEN / EVENTS
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 05.02.2007, 15:14