Seite 1 von 5 12345 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 41

Geht es euch auch so ....?

Erstellt von waschbaer, 08.01.2014, 23:37 Uhr · 40 Antworten · 4.740 Aufrufe

  1. #1
    Benutzerbild von waschbaer

    Registriert seit
    03.03.2002
    Beiträge
    8.370

    Geht es euch auch so ....?

    Heute sind die Medien wieder einmal voll davon. Wieder hat sich ein Promi als homo5exuell geoutet. Gut, dass es sich hierbei um einen ehemaligen Profifußballer handelt, mag ein gewisses Novum sein, aber das war es dann auch schon.

    Was mich in der letzten Zeit immer mehr ankotzt, ist, dass man mittlerweile schon fast medial geadelt wird, wenn man sich als schwul outet und sämtliche Schreiberlinge sich daran ergötzen, wie "mutig" diese Entscheidung doch ist. Mir geht dieses permanente Outing von irgendwelchen Promis und der mediale Hype, der darum gemacht wird, gehörig auf den Senkel.

    Wen jemand schwul ist, bitte dann soll er es sein. Das ist seine Sache und die seines Partners. Er hat sich diese Orientierung ja sicherlich nicht selber gewählt. Aber dann diese ganze Berichterstattung, wie derjenige "gelitten" hat und wir schlimm denn seine Kindheit oder seine Schulzeit war, wie missverstanden er sich fühlte, etc ...

    Warum müssen sich die meisten homo5exuellen Leute ausschließlich über ihre 5exualität definieren und diese dann eben an die große Glocke hängen. Ich selber als jemand, der seit wenigen Monaten wieder glücklich in einer Beziehung (sllerdings hetero5exuell) ist, definiere mich so gut wie überhaupt nicht über meine 5exualität. Dies ist eine Sache zwischen mir und meiner Partnerin.

    Ich habe selber auch einen schwulen Arbeitskollegen, der dies ähnlich sieht und auch meinte, dass diese "gehypten Outings" mehr schaden, als sie nützen würden, denn viele hetero5exuellen Leute denken sich dann: "Oh, nicht schon wieder. Dieses Thema hatten wir doch schon hundert Mal". Und ich glaube, dass es auf dieser Welt heute sicherlich wichtigere Themen gegeben hat, als die 5exuelle Orientierung eines ehemaligen Fußball-Nationalspielers, oder?

    Bin ich da ein Einzelfall oder nervt das andere auch noch?

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Benutzerbild von Lutz

    Registriert seit
    11.10.2002
    Beiträge
    6.814

    AW: Geht es euch auch so ....?

    Zitat Zitat von waschbaer Beitrag anzeigen
    Wen jemand schwul ist, bitte dann soll er es sein. Das ist seine Sache und die seines Partners. Er hat sich diese Orientierung ja sicherlich nicht selber gewählt. Aber dann diese ganze Berichterstattung, wie derjenige "gelitten" hat und wir schlimm denn seine Kindheit oder seine Schulzeit war, wie missverstanden er sich fühlte, etc ...
    Kann ja auch so sein.
    Was mich eher nervt ist, dass man gefühlt kaum noch Heten im TV sieht. Scheint fast so, dass in bestimmten "Formaten" nur noch extrem exaltierte Schwule besetzt werden. Wobei mich mal interessieren würde wie Schwule es selbst sehen, wenn nur noch die Glööckners (soll übrigens das Vorbild für Brüno sein) das Bild von der "Wild Side" prägen. Soll ja auch Schwule geben, die nicht ständig durch die Nase sprechen - haaaaach....

  4. #3
    Benutzerbild von Die Luftgitarre

    Registriert seit
    09.10.2002
    Beiträge
    1.204

    AW: Geht es euch auch so ....?

    Dass der Hitzlsperger sich über seine 5exualität definieren oder wichtigtun würde, kann man ja nun wirklich nicht sagen. Im Gegenteil, der hat das jahrelang geheimgehalten, weil er eben gerade nicht über seine 5exualität, sondern über seinen Tätigkeit als Sportler definiert werden wollte.

    Primär ist es ja nicht so, dass Schwule SICH über ihre 5exualität definieren, sie WERDEN vielmehr über ihre 5exualität definiert. Dass sie sich traditionell als separate "Szene" (mit eigenen Partys, Bars, eigenem Slang usw.) konstituieren, war ja eher Folge von Anfeindungen und Spott. Bis Anfang der 70er war Homo5exualität sogar ein Straftatbestand! Und auch in den 80ern konnte es, je nach Milieu, heikel sein, sich zu outen (An unserer Schule jedenfalls war offiziell niemand schwul, erst später sagte es uns einer, der hatte sich sozusagen die ganze Teenagerzeit über verstellt.)

    Dass es "hip" ist, sich als schwul zu outen, stimmt erst für die letzten Jahre und blieb bis gestern auch auf bestimmte "szenetypische" Berufe und Klischees beschränkt: Schwule trinken Sekt, hören Klassik oder House und werden Frisöre, Mode-Designer, Entertainer usw. Was aber wenn jemand lieber Bier trinkt, Rockmusik hört oder eben Fußballfan ist und nur zufällig auf Männer steht? Hier trägt Hitzlspergers Outing doch zur Überwindung von Klischees und zur Entkrampfung bei.

  5. #4
    Benutzerbild von Lutz

    Registriert seit
    11.10.2002
    Beiträge
    6.814

    AW: Geht es euch auch so ....?

    Zitat Zitat von Die Luftgitarre Beitrag anzeigen
    Was aber wenn jemand lieber Bier trinkt, Rockmusik hört oder eben Fußballfan ist und nur zufällig auf Männer steht? Hier trägt Hitzlspergers Outing doch zur Überwindung von Klischees und zur Entkrampfung bei.
    Da ist was dran - ich hab die Sache jetzt nicht detailliert verfolgt. Was mich eher nervt ist wenn ganze Wälder dafür gefällt werden müssen um Klatsch und Tratsch aus den Königshäusern zu drucken und irgendwelche sauteuren Übertragungswagen aus der Öfi-Zwangsgebühr finanziert werden, um live vor Ort von der Hochzeit der Kohlen und Reibachs zu berichten...

  6. #5
    Benutzerbild von Kuddel Daddeldu

    Registriert seit
    31.07.2012
    Beiträge
    555

    AW: Geht es euch auch so ....?

    Homo-S.exualität im Fußball ist offenbar immer noch ein eher heikles Thema.
    in England hat sich Justin Fashanu geoutet,das dürfte etwa 20 Jahre her sein.
    er war noch aktiv,nach seinem Outing setzte eine regelrechte Hetzjagd auf ihn ein-mit fatalen Folgen.
    zu diesem Thema gab es auch einmal einen Tatort mit Maria Furtwängler.
    mir persönlich ist´s egal,wie ein Mensch s.exuell orientiert ist,vorausgesetzt,ich werde nicht belästigt.
    z.Z. wird aber zu oft über dieses Thema debattiert-ich bin ohnehin kein Freund von Lifestyle-Presseberichterstattung

    o.k.-ich oute mich auch:
    ich bin NICHT schwul und finde das sehr gut so

  7. #6
    Benutzerbild von SonnyB.

    Registriert seit
    14.07.2002
    Beiträge
    8.765

    AW: Geht es euch auch so ....?

    Das ist eben die Klatschpresse. Die Leute wollen Klatsch. Das bringt Kohle.

    Erinnert ihr euch an die 80er? Rock Hudson starb an AIDS. Aber war das das Schlimme? Ich hatte eher den Eindruck, daß Schlimmere war: Er war Schwul!

    FGTH... Schwule
    Freddie... Schwul
    Erasure... Schwul
    Boy George... Schwul
    Rob Halford (Judas Priest)
    undundund

    Das war für die Masse aber ok. Musiker in der Richtung haben ja eh einen am Zaun. Die dürfen das. Wehe aber, man ist ein Frauenschwarm. Ohweiohwei! Ein Aufschrei geht durch Deutschlands Presse.
    Wenn sich gut aussehende Kerle als Schwul outen, ist Holland in Not. Die oben genannten sind eh ausgeflippt, da macht dann das Schwulsein auch nichts mehr aus.

    Dieses Denken geht mir mehr auf den Keks als das es durch die Presse geht. Ist mir doch Wumpe wer mit wem. Solange sich die Beteiligten einig sind und sich freiwillig miteinander vergnügen: bitte.

    Hups, hab ich oben Heavy Metal und Schwule in einem Satz erwähnt?? Jau gibt es und uns Fans ist das vollkommen Schnuppe. Hauptsache die machen ihren Job vernünftig.

  8. #7
    Benutzerbild von PostMortem

    Registriert seit
    28.12.2004
    Beiträge
    1.997

    AW: Geht es euch auch so ....?

    Zitat Zitat von Die Luftgitarre Beitrag anzeigen
    Dass der Hitzlsperger sich über seine 5exualität definieren oder wichtigtun würde, kann man ja nun wirklich nicht sagen. Im Gegenteil, der hat das jahrelang geheimgehalten, weil er eben gerade nicht über seine 5exualität, sondern über seinen Tätigkeit als Sportler definiert werden wollte.
    Ist es nicht wahrscheinlicher, dass er sich einfach - wie alle anderen auch - nicht getraut hat? Nun ist er in Fußballrente und muss mit dieser Sache unbedingt an die Öffentlichkeit? Da hat ein Mann jahrelang seine Freundin belogen und betrogen und die Medien und sämtliche offiziellen Stellen von Bundesregierung bis Bundestrainer sind alle ganz aus dem Häuschen was für ein toller, mutiger Mensch der Hitzelsperger doch sei. Niemandem scheint aufzufallen wie zielstrebig geplant dieses Coming Out war und wie feige der Mann vor seinem "mutigen Outing" war. Sich im Fußball angeblich nicht outen zu können ist die eine Sache, aber sein privates Umfeld jahrelang auszunutzen und zu belügen ist etwas was sicherlich niemand tun muss. Natürlich kann man sich vorstellen wie er in diese Lügengeschichte reingeraten ist, aber einen Orden braucht man ihm deshalb nun wirklich nicht mehr anheften. Ich habe eher den Eindruck, diese Aufmerksamkeit wird ihm einfach nützen für ein einträgliches Auskommen nach der aktiven Fußballerkarriere - und das wissen er und seine Berater ganz genau.

    Dass es "hip" ist, sich als schwul zu outen, stimmt erst für die letzten Jahre und blieb bis gestern auch auf bestimmte "szenetypische" Berufe und Klischees beschränkt: Schwule trinken Sekt, hören Klassik oder House und werden Frisöre, Mode-Designer, Entertainer usw. Was aber wenn jemand lieber Bier trinkt, Rockmusik hört oder eben Fußballfan ist und nur zufällig auf Männer steht? Hier trägt Hitzlspergers Outing doch zur Überwindung von Klischees und zur Entkrampfung bei.
    Also bei mir und vielen die ich kenne nicht. Im Alltag habe ich immer wieder mit mal mehr, mal weniger offensichtlich Homo5exuellen zu tun. Das Tuckenhafte wird mir immer auf den Geist gehen, aber ich habe nichts gegen die Leute. Solange man mir nicht zu viel homo5exuelle Privatsphäre aufdrängt, kann ich auch sehr gut jeden leben und glücklich sein lassen. Aber dieser mediale Hype um alles schwule, trans5exuelle und dieser ausufernde Gender-Mainstreaming-Kram, gehen mir und anderen mittlerweile einfach tierisch auf die Nerven. Als hetero5exueller Mann ohne Migrationshintergrund kommst Du Dir doch in diesem Land mittlerweile nur noch verar...t vor, denn alles und jeder ist besser als Du und muss von Dir zu Deinen Ungunsten irgendwas bekommen. Ich weiss nicht ob es der Akzeptanz förderlich ist Toleranz durch solche Medien-Hypes überzustrapazieren. Irgendwann werden ganz normale, harmlose Menschen sich vielleicht mal fragen ob sie eigentlich mittlerweile weniger wert sind und sich ausnutzen lassen. Dann geht die ganze Sache irgendwann nach hinten los (Ups...!).

  9. #8
    Benutzerbild von Lutz

    Registriert seit
    11.10.2002
    Beiträge
    6.814

    AW: Geht es euch auch so ....?

    Zitat Zitat von PostMortem Beitrag anzeigen
    Sich im Fußball angeblich nicht outen zu können ist die eine Sache
    Naja - dass nicht wenige Fußballfans nicht gerade Feingeister sind, und Schwule aufs Übelste beschimpfen dürfte kein Geheimnis sein. Dass es aber soo schlimm ist, wie ein TV Beitrag in den ich reinzappte drastisch deutlich machte, hätte ich nicht gedacht. Also es ist IMO kein Wunder, dass kaum jemand der noch aktiv ist sich da outen mag, und sich damit dem Mob zum Fraß vorwürft. In dem Bericht meinte ein ehemaliger Profi, dass es so ist als ob man dann noch einen zusätzlichen Gegenspieler hätte - sehr belastend ist und auf die Leistung auf dem Platz geht. Das glaube ich 100pro.

    Zitat Zitat von PostMortem Beitrag anzeigen
    aber sein privates Umfeld jahrelang auszunutzen und zu belügen ist etwas was sicherlich niemand tun muss.
    Ich war nicht dabei - und den Klatsch lese ich eh nicht...

  10. #9
    Benutzerbild von waschbaer

    Registriert seit
    03.03.2002
    Beiträge
    8.370

    AW: Geht es euch auch so ....?

    @PostMortem

    Mir geht es ganz genauso. Ich dachte auch im ersten Moment, dass dies ein lang geplantes Coming-Out ist und dass man sich einfach ins Gespräch bringen will, um dann evtl. irgendwo in einem Verein ein "Pöstchen" zu ergattern. Mutig finde ich das in keiner Art und Weise, sondern eher eiskalt und berechnend.

    Generell geht es mir auch so, dass - dafür dass Homo5exuelle eben nur eine Minderheit in der Bevölkerung sind - sie viel zu viel Medienpräsenz haben und eben man stets den Eindruck gewinnt, ein neues Outing sei wichtiger als alles andere. Diejenigen, die in den 80ern als schwul galten, haben dies auch nicht mit einem großen Tam-Tam und einer Pressekonferenz gemacht, sondern es ist eben peu-a-peu herausgekommen und es gab keinen sonderlichen Medienrummel drum (weder bei F.G.T.H. noch bei Erasure oder bei irgendjemand anderen).

    Wenn ich mich recht erinnere wollte Thomas Hitzelsperger irgendwann in den späten 2000ern seine Jugendfreundin Inga (konnte ich mir damals wegen des sehr ähnlichen Vornamens leicht merken) heiraten und hatte dies auch auf einer Pressekonferenz bekannt gegeben. Was war dann das? Auch PR, um von seiner Homo5exualität abzulenken?

    Wie schon gesagt, mich nerven diese öffentlichen Outings immer mehr, weil sie nur Medieninteresse auf sich ziehen sollen. Und wenn es angeblich so normal sein soll, schwul zu sein und schwul zu leben, dann verstehe ich nicht, warum viele Homo5exuelle eben so einen großen Ballyhoo daraus machen. Denn das ist in meinen Augen eben nicht mehr normal.

  11. #10
    Benutzerbild von Die Luftgitarre

    Registriert seit
    09.10.2002
    Beiträge
    1.204

    AW: Geht es euch auch so ....?

    Zitat Zitat von waschbaer Beitrag anzeigen
    Wie schon gesagt, mich nerven diese öffentlichen Outings immer mehr, weil sie nur Medieninteresse auf sich ziehen sollen. Und wenn es angeblich so normal sein soll, schwul zu sein und schwul zu leben, dann verstehe ich nicht, warum viele Homo5exuelle eben so einen großen Ballyhoo daraus machen. Denn das ist in meinen Augen eben nicht mehr normal.
    Ursache und Wirkung! Hitzlspergers Outing wäre überhaupt keine so große Nachricht gewesen, wenn das Thema im Profifußball nicht über Jahrzehnte hinweg tabuisiert worden wäre. (Das war ja in den letzten Jahren zunehmend albern geworden. Selbst die CDU war in dieser Frage lockerer geworden und stellte in Hamburg einen homo5exuellen Bürgermeister, aber in der Bundesliga gab es offiziell natürlich keinen einzigen homo5exuellen Spieler, ne klar ... )

    PostMortem:
    Aber dieser mediale Hype um alles schwule, trans5exuelle und dieser ausufernde Gender-Mainstreaming-Kram, gehen mir und anderen mittlerweile einfach tierisch auf die Nerven. Als hetero5exueller Mann ohne Migrationshintergrund kommst Du Dir doch in diesem Land mittlerweile nur noch verar...t vor, denn alles und jeder ist besser als Du und muss von Dir zu Deinen Ungunsten irgendwas bekommen. Ich weiss nicht ob es der Akzeptanz förderlich ist Toleranz durch solche Medien-Hypes überzustrapazieren. Irgendwann werden ganz normale, harmlose Menschen sich vielleicht mal fragen ob sie eigentlich mittlerweile weniger wert sind und sich ausnutzen lassen. Dann geht die ganze Sache irgendwann nach hinten los
    Ja, es kann nach hinten losgehen, wenn Entdiskriminierung als Medien-Hype um die vormals Diskriminierten daherkommt. Otto Normalverbraucher kriegt den Eindruck, dass er und seine Lebensweise jetzt als uncool hingestellt werden. Das kann Trotzreaktionen auslösen. Wenn das dann noch mit der Erfahrung sozialen Abstiegs und der Erkenntnis, ein Modernisierungsverliehrer zu sein, einhergeht, kann eine diffuse Gemengelage aus Sozialprotest, Antimodernismus und Hass auf Minderheiten entstehen.

    Beobachten konnte man dies ja in den USA. Einerseits an Ost- und Westküste zunehmende political correctness, andererseits in den strukturschwachen, ländlich geprägten Binnenlandsregionen ein sich anti-elitär verstehender Neokonservativismus (gegen die sog. liberal elite gerichtet, tatsächlich aber von schwerreichen Leuten gesponsort), so nach dem Motto: "Keine Jobs, keine Zukunft ... und jetzt wollen sie uns auch noch unsere religiösen Werte und unsere Waffen wegnehmen!"

    Während sich in den USA Homophobie und Gay Media Hype ungefähr die Waage halten, ist die Stimmung in Russland eindeutig gekippt. Das Verlinken von Hitzlspergers Interview wäre dort eine Straftat und die orthodoxe Kirche will noch einen Schritt weitergehen.
    Orthodoxe Kirche will Homo5exualität in Russland verbieten - SPIEGEL ONLINE

Seite 1 von 5 12345 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Geht es euch nicht genauso??
    Von charlie im Forum VORSTELLUNG / INTRODUCTION
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 18.07.2012, 10:55
  2. Hallo ... bin auch neu hier bei euch ...
    Von Marianne im Forum VORSTELLUNG / INTRODUCTION
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 14.06.2011, 10:10
  3. habe auch zu euch gefunden
    Von take41 im Forum VORSTELLUNG / INTRODUCTION
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 27.03.2008, 01:06
  4. Ist es euch eigentlich auch schonmal passiert...
    Von [RaiN] im Forum MUSIK ALLGEMEIN / MUSIC GENERAL
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 28.12.2004, 15:45
  5. Gehts euch auch so ?
    Von Deja Vu im Forum 80er / 80s - POP & WAVE
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 12.12.2003, 15:49