Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 26

Geht es jetzt doch los in Deutschland

Erstellt von ICHBINZACHI, 29.03.2004, 14:07 Uhr · 25 Antworten · 2.105 Aufrufe

  1. #11
    Benutzerbild von Woodruff

    Registriert seit
    28.04.2003
    Beiträge
    366
    hoodle postete:

    Also liebe MI, lass dich nicht lumpen und bring endlich längst vergriffene Musik zu einem anständigen Preis raus. Dieses Forum hier beweist, dass es eine durchaus ansehnliche Anzahl von Leuten gibt, die dafür Geld ausgeben würden.
    Die Idee ist gut, nur reichen die ''paar Leute'' von hier mit Sicherheit nicht aus, dass sich das irgendwie für die MI (oder den Musikmarkt) lohnen würde. Noch 10 weitere solcher Foren wie dieses mit einer hohen Käuferanzahl, dann lohnt sich das für die MI und die Hersteller dieser CDs.

    Ähnlich wie beim Amiga: Es gibt immernoch viele User die auch was zahlen würden für neue alte Hardware, und Software, aber keiner produziert was, denn es lohnt sich einfach nicht. Auch, wenn es ein paar Leute gibt, die sicherlich Kaufpotenzial haben.

    Oder sehe ich das falsch...?

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Benutzerbild von TactX

    Registriert seit
    26.01.2003
    Beiträge
    162
    Stichwort: "Vergriffene Musik"

    Ich kann die MI ja insoweit verstehen, wenn dort die Meinung herrscht, dass es wirtschaftlich unrentabel wäre, für ein paar Hartgesottene einzelne Songs, die entweder noch nie auf CD erschienen oder schon längst ausgelistet sind, neu zu pressen und auf den Markt zu bringen.
    ABER
    Wenn die MI es schon nicht auf die Reihe bekommt, bei den üblichen Samplern wenigstens mal die eine oder andere "Perle" wiederzuveröffentlichen....: Was zum Geier ist heutzutage bitteschön so schwer daran, gerade SOLCHE Titel online zur Verfügung zu stellen!?
    Lieder, die ich an jeder Ecke kaufen kann und mit denen ich den ganzen Tag in den ach so tollen Format-Radios penetriert werde, muss ich mir doch wirklich nicht auch noch gebührenpflichtig herunterladen. Ich bin bei den seit einigen Jahren vorherrschenden musikalischen Ergüssen (mehr Offenbarungseid als Offenbarungen) im Gegenteil eher froh, wenn ich das Gedudel mal NICHT hören muss. Sche..e wird auch nach dem zehnten Hören nicht besser - nur der Fluchtreflex immer stärker...
    Da haben die Plattenfirmen über ein Jahrzehnt kommerziellen Internets mal eben verpennt und jetzt, wo sie langsam mit Online-Portalen aus dem Knick kommen, gibts wieder nur die üblichen Verdächtigen im Angebot!
    Ich habe langsam den Eindruck, die Plattenbosse haben in ihrem Bemühen um einen sicheren Kopierschutz so ganz nebenbei für sich selber einen unknackbaren KAPIERSCHUTZ entwickelt. So vernagelt kann man doch gar nicht sein...
    Sobald ihr mal wieder MUSIK anbietet, werde ich auch wieder MUSIK kaufen.
    Covermüll und Retortenkasper kommen mir nicht ins Haus. Punkt.

  4. #13
    Benutzerbild von Safaritünnes

    Registriert seit
    12.10.2001
    Beiträge
    942
    Dazu passend habe ich gerade diesen Artikel hier auf Yahoo gefunden:

    File-Sharing in Kanada legal

    Ontario (pte) - File-Sharing von urheberrechtlich geschützter Musik ist in Kanada legal. Zu diesem Schluss kam ein kanadisches Bundesgericht, berichtet das Branchenportal Cnet. Das Gericht wies einen Antrag des kanadischen Musikverbandes CRIA http://www.cria.ca zurück, der die Erlaubnis zur Identifikation von 29 Usern zum Ziel hatte. Die Begründung von Richter Konrad von Finckenstein erlaubt kanadischen Usern sowohl den Upload wie auch den Download von Musik, wenn dies dem privaten Gebrauch dient. Ein schwerer Rückschlag für den Kampf der Musikindustrie gegen Online-Tauschbörsen, auch wenn sich der Fall nur auf Kanada bezieht.In Kanada ist das Kopieren von Musik für den privaten Gebrauch legal. Dafür werden beim Kauf von Leerkassetten, CDs und auch Musik-Playern Pauschalgebühren eingehoben, die an die Verwertungsgesellschaften der Rechteinhaber abgeführt werden.

    Es ist daher legal Kopien von Songs anzulegen bzw. auch sie aus dem Web zu saugen. Die Entscheidung des Gerichts geht aber darüber hinaus. Sie erlaubt im Endeffekt auch den Upload. Das zur Verfügung stellen der Musik im Internet geht nach Ansicht der Musikindustrie über den privaten Gebrauch hinaus.Richter Finckenstein bezieht sich auf einen Fall, der im Aufstellen von Kopiergeräten in Bibliotheken keine Urheberrechtsverletzung sieht. Die Bibliothek könne annehmen, dass ihre Kunden die Kopiergeräte dem Gesetz entsprechend verwenden. Online-Tauschbörsen sind so gesehen nichts anderes als Kopiergeräte. Außerdem sei das Platzieren von Kopien in einem Ordner, der via Internet zugänglich ist, noch nicht mit Distribution zu vergleichen, weil der User keinen aktiven Schritt (wie Werbung oder Aussendung) setzt. Der kanadische Musikverband CRIA will gegen die Entscheidung berufen.


    Quelle:
    http://de.news.yahoo.com/040401/295/3yt1c.html

    Ich hoffe, es ist kein Aprilscherz...

  5. #14
    Benutzerbild von Babooshka

    Registriert seit
    15.11.2002
    Beiträge
    7.585
    Oh, cool! In Zukunft werde ich meinem kanadischen Kumpel eine Liste der Lieder zukommen lassen, die ich haben will und der saugt sie mir dann.

  6. #15
    Benutzerbild von Die Luftgitarre

    Registriert seit
    09.10.2002
    Beiträge
    1.204
    Mal ein paar Fragen zur Risiko-Abwägung:

    - Entsprechen die Schadenserstzforderungen vom Umfang her ungefähr dem theoretischen Gesamt-Kaufpreis der angebotenen Titel, oder wie geht das?

    - Ist man danach richtig aktenkundig "vorbestraft"?

    - Angenommen man bietet selber nur eine Handvoll Titel an, lädt aber runter wie nix gutes, was passiert dann?

    - Was ist mit Musik-VideoClips? Die kann man doch i. d. R. gar nicht im Geschäft kaufen.

  7. #16
    Benutzerbild von Babooshka

    Registriert seit
    15.11.2002
    Beiträge
    7.585
    Was passiert, wenn man nur seltene, vergriffene Titel anbietet, die es wirklich nirgendwo mehr für Geld zu kaufen gibt?

  8. #17
    Benutzerbild von ICHBINZACHI

    Registriert seit
    25.12.2002
    Beiträge
    6.386
    @Babooshka>Selten oder nicht ist der Industrie egal, daran hat sich nichts geändert.

    Die Luftgitarre postete:
    - Ist man danach richtig aktenkundig "vorbestraft"?
    Wenn Du rechtskräftig verurteilt wirst von einem Gericht, bist Du vorbestraft.

    Wenn eine außergerichtliche Einigung stattfinden würde, ohne ein rechtskräftiges Urteil, wärst Du wohl aktenkundig, aber nicht vorbestraft.

    Aber vielleicht gibts da ja mal einen unserer Rechtsspezialisten, die eine "genaue" Definition bringen können.

  9. #18
    Benutzerbild von Torsten

    Registriert seit
    05.10.2001
    Beiträge
    6.613
    musicwasmyfirstlove postete
    @Babooshka>Selten oder nicht ist der Industrie egal, daran hat sich nichts geändert.

    Die Luftgitarre postete:
    - Ist man danach richtig aktenkundig "vorbestraft"?
    Wenn Du rechtskräftig verurteilt wirst von einem Gericht, bist Du vorbestraft.

    Wenn eine außergerichtliche Einigung stattfinden würde, ohne ein rechtskräftiges Urteil, wärst Du wohl aktenkundig, aber nicht vorbestraft.

    Aber vielleicht gibts da ja mal einen unserer Rechtsspezialisten, die eine "genaue" Definition bringen können.
    Zum Thema "vorbestraft oder nicht":

    http://www.123recht.net/printarticle.asp?a=2693

  10. #19
    Benutzerbild von hoodle

    Registriert seit
    04.10.2001
    Beiträge
    1.775
    @Safaritünnes: Wir zahlen auch Pauschalabgaben. Auf jeden CD-Rohling und auf jeden Brenner zahlst du Gebühren. Ich glaube das ganze geht an die Gema.

  11. #20
    Benutzerbild von Torsten

    Registriert seit
    05.10.2001
    Beiträge
    6.613
    hoodle postete
    @Safaritünnes: Wir zahlen auch Pauschalabgaben. Auf jeden CD-Rohling und auf jeden Brenner zahlst du Gebühren. Ich glaube das ganze geht an die Gema.
    Nicht ganz richtig. In den Preisen von PC-Rohlingen - und das ist der wesentlich größere Anteil - sind keine GEMA-Gebühren enthalten. Dies ist nur bei Audio-Rohlingen der Fall, daher erklärt sich ja auch die nicht unerhebliche Preisdifferenz zwischen den beiden "Fraktionen".

    Und die GEMA-Gebühren, die man mit dem Kauf eines Brenners entrichtet, sind meines Wissens nach verhältnismäßig gering.

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Das klingt doch wie...
    Von SonnyB. im Forum 80er / 80s - HARD’N’HEAVY
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 30.06.2008, 22:37
  2. Also doch sogar in Deutschland gefunden
    Von ICHBINZACHI im Forum OT LABERFORUM / OT SMALL TALK
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 02.08.2005, 23:47
  3. Jetzt geht´s richtig ab Farian vs. Bohlen
    Von plattenboss im Forum MUSIK ALLGEMEIN / MUSIC GENERAL
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 10.07.2005, 07:45
  4. Wusste ich's doch...
    Von Torsten im Forum OT LABERFORUM / OT SMALL TALK
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 13.04.2005, 17:31
  5. Was war das doch gleich?
    Von Muggi im Forum 80er / 80s - FERNSEHEN & KINO / TV & CINEMA
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 26.10.2004, 15:00