Seite 5 von 6 ErsteErste 123456 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 41 bis 50 von 54

GEZ noch?

Erstellt von justmusic, 08.10.2007, 12:45 Uhr · 53 Antworten · 5.244 Aufrufe

  1. #41
    Benutzerbild von waschbaer

    Registriert seit
    03.03.2002
    Beiträge
    8.370

    AW: GEZ noch?

    2013 zahlt jeder GEZ, ob er ein TV-Gerät hat oder nicht. Die bekommen den Hals einfach nicht voll.

    Neue GEZ-Gebühr - Das kommt 2013 auf Sie zu

  2.  
    Anzeige
  3. #42
    Benutzerbild von Lutz

    Registriert seit
    11.10.2002
    Beiträge
    6.814

    AW: GEZ noch?

    Zitat Zitat von waschbaer Beitrag anzeigen
    2013 zahlt jeder GEZ, ob er ein TV-Gerät hat oder nicht. Die bekommen den Hals einfach nicht voll.

    Neue GEZ-Gebühr - Das kommt 2013 auf Sie zu
    Tja z.B. die sechs Millionen Euro pro Jahr für Gottschalk müssen ja auch finanziert werden. Man muss doch mal mal an den armen Thomy denken - all die Kosten bei den diversen Immobilien. Dass ne Zwangsgebühr insbesondere jene trifft die eh nicht so viel haben interessiert doch nicht. Man muss halt auch mal den Gürtel enger schnallen können. Und überhaupt, man soll für ewas zahlen was man gar nicht nutzt?

    Warum verbietet man nicht gleich das Abschalten und *Nicht*Besitzen eines TVs?

    Max Headrooms Zukunftsvisionen sind eingetroffen!

    Gleichzeitig sollten jetzt noch Bücher verbrannt und Bücherhallen geschlossen werden. Ach - ich vergaß, letzteres passiert in Hamburg ja schon en masse.

    Wie wäre es als nächstes mit ner SUV-Steuer für alle, auch zu zahlen für Leute die gar kein Auto haben?

    Lutz

  4. #43
    Benutzerbild von waschbaer

    Registriert seit
    03.03.2002
    Beiträge
    8.370

    AW: GEZ noch?

    Zitat Zitat von Lutz Beitrag anzeigen
    Warum verbietet man nicht gleich das Abschalten und *Nicht*Besitzen eines TVs?
    Ich hoffe inständig, dass dagegen echt noch jemand klagt, denn für etwas zahlen zu müssen, was man nachweislich nicht besitzt geht gegen mein gesundes Rechtsempfinden.

    Aber das Schlimme ist, dass ich mittlerweile oft auch das Gefühl bekomme, dass Gerichtsentscheidungen oft auch schon nicht mehr nachvollziehbar sind.

  5. #44
    Benutzerbild von PostMortem

    Registriert seit
    28.12.2004
    Beiträge
    1.997

    AW: GEZ noch?

    Zitat Zitat von waschbaer Beitrag anzeigen
    Ich hoffe inständig, dass dagegen echt noch jemand klagt, denn für etwas zahlen zu müssen, was man nachweislich nicht besitzt geht gegen mein gesundes Rechtsempfinden.

    Aber das Schlimme ist, dass ich mittlerweile oft auch das Gefühl bekomme, dass Gerichtsentscheidungen oft auch schon nicht mehr nachvollziehbar sind.
    Wenns so läuft wie bei der Telekommunikation.... Mittlerweile muss man einen Telefon/Internet/Wasauchimmer-Tarif bis zum Ende der Vertragslaufzeit zahlen, selbst wenn man umzieht und der Anbieter am neuen Ort die vertraglich geschuldete Leistung gar nicht erbringen kann. Grund: Der Anbieter kann ja nichts für den Umzug. Der Logik, dass auch der Kunde nichts dafür kann, wenn der Anbieter am neuen Ort gar nicht leisten kann, mochte das Gericht wohl nicht folgen. Eigentlich ist das schlimmer als die GEZ-Praxis, denn die Leistung ÖR Rundfunks ist immerhin überall empfangbar.

    In Sachen GEZ kam ja vor ein paar Wochen in die Schlagzeilen, dass die GEZ nun Begründungen für einen Umzug haben möchte. Da schimmert für mich wieder diese unangemessene Eigenwahrnehmung einer Staatsgewalt durch.

    Insgesamt bin ich zwiegespalten. Die Pauschalabgabe die kommt, habe ich in diesem Thread schon 2007 gewollt. Ich kann jetzt schlecht dagegen sein. Grundsätzlich schätze ich die Programmvielfalt der ARD und bedauere es eher, dass die Internet-Angebote auf Drängen der Privaten eingeschränkt worden sind. Da wurde echter Mehrwert verboten. Kritisch sehe ich die angebliche Unabhängigkeit der ÖR-Sender. Weder stimmt das bei der Besetzung der Posten in den Sendern, noch kann man das an politischen Sendungen ablesen. Nicht selten sind die Beiträge der Politmagazine tendenziös und Talkshow-Moderatoren voreingenommen. Von daher könnte ich lustigerweise am ehesten auf die ÖR Vollprogramme verzichten, die sowieso immer mehr bei den Privaten abkupfern und fast keine eigenen Ideen mehr haben. Die Spartenkanäle wie arte, Phoenix, ZDF neo usw., schätze ich allerdings sehr. Also von mir aus ZDF privatisieren, ARD-Vollprogramm um teure Unterhaltungsabenteuer entschlacken, die Spartensender als Ergänzung/Alternative zu den Privaten stärken und die GEZ-Gebühr auf die nächsten 10-20 Jahre festschreiben, bevor malwieder erhöht werden kann.

  6. #45
    Benutzerbild von lastninja

    Registriert seit
    22.07.2010
    Beiträge
    673

    AW: GEZ noch?

    GEZ-Reform droht in NRW zu scheitern


    Ist man sich wohl nicht einig?
    War zu faul zum Lesen...

  7. #46
    Benutzerbild von Lutz

    Registriert seit
    11.10.2002
    Beiträge
    6.814

    AW: GEZ noch?

    Zitat Zitat von lastninja Beitrag anzeigen
    GEZ-Reform droht in NRW zu scheitern


    Ist man sich wohl nicht einig?
    War zu faul zum Lesen...
    -snip-

    Doch für diese Änderung ist eine Zustimmung aller Bundesländer notwendig. Wie RP-Online berichtet, könnte die Reform an Nordrhein-Westfalen scheitern. Die Opposition bestehend aus Linkspartei, FDP und CDU hat große Bedenken gegen die Reform und der rot-grünen Regierung fehlt die Mehrheit im Düsseldorfer Parlament.

    -snap-

    Irgendwie habe ich gerade ein Déjà-vu - da war doch mal was mit dem Internet in .de

    Tja dann dauerts ja eventuell doch noch länger wenn bis Max Headrooms Zukunftsvisionen hier ankommen

    Lutz

  8. #47
    Benutzerbild von waschbaer

    Registriert seit
    03.03.2002
    Beiträge
    8.370

    AW: GEZ noch?

    Also ob das so stimmt, wage ich doch mal ein wenig zu bezweifeln:

    GEZ 2013: Rundfunkbeitrag stößt auf breite Zustimmung

  9. #48
    Benutzerbild von Lutz

    Registriert seit
    11.10.2002
    Beiträge
    6.814

    AW: GEZ noch?

    Zitat Zitat von waschbaer Beitrag anzeigen
    Also ob das so stimmt, wage ich doch mal ein wenig zu bezweifeln:

    GEZ 2013: Rundfunkbeitrag stößt auf breite Zustimmung
    Ja, ist doch ne super Sache - ob man glotzt oder nicht, man darf jetzt zwangsweise das nicht gerade geringe Einkommen von Jauch & Co sichern - könnte doch gar nicht besser sein, oder? Und auch prima, dass Herr von Kohlen und Reibach nicht mehr zahlen muss, als jemand der jeden Teuro zweimal umdrehen muss...

  10. #49
    Benutzerbild von Tap09

    Registriert seit
    06.08.2010
    Beiträge
    228

    AW: GEZ noch?

    Zitat Zitat von Lutz Beitrag anzeigen
    Und auch prima, dass Herr von Kohlen und Reibach nicht mehr zahlen muss, als jemand der jeden Teuro zweimal umdrehen muss...
    Und was hat das jetzt mit dem Rundfunkbeitrag zu tun? Das war doch vorher auch schon so, vorausgesetzt man hatte das gleiche angemeldet (also nur Radio oder auch TV).

  11. #50
    Benutzerbild von PostMortem

    Registriert seit
    28.12.2004
    Beiträge
    1.997

    AW: GEZ noch?

    Zitat Zitat von Lutz Beitrag anzeigen
    Und auch prima, dass Herr von Kohlen und Reibach nicht mehr zahlen muss, als jemand der jeden Teuro zweimal umdrehen muss...
    Sorry, aber ich wünschte das wäre überall so... Das Steuer- und Sozialsystem sollten die einzigen Gerechtigkeitssysteme in einem Staat sein. In Deutschland alle möglichen Versicherungen und Abgaben mit sozialen Komponenten zu überfrachten und dadurch den Verwaltungsaufwand zu steigern ist eine Unsitte. Ich sehe das sogar bei der Krankenversicherung so, wo es Aufgabe des Staates wäre Beiträge ggf. aufzustocken. Mit Ungerechtigkeit hat es nichts zu tun wenn alle die gleichen Beiträge für die gleichen Leistungen / Kosten bezahlen.

    Die Beitragshöhe beim Rundfunk finde ich an sich auch völlig in Ordnung. Wer dafür keinen Gegenwert erhält darf kein Radio, kein Fernsehen und keine Internetangebote der ÖR nutzen. Das klingt für mich relativ exotisch bis unglaubwürdig. Deshalb finde ich den Beitrag an sich gerecht, nur sollte man dafür auch strengere Regeln für die Angebote der ÖR-Sender haben. Was die Spartensender machen finde ich gut. Das die Vollprogramme immer mehr die Privaten kopieren oder das die Report-Magazine immer tendenziöser berichten hingegen nicht. Auch teure Abwerbe-Aktionen wie beim Jauch oder Schmidt sind nicht in Ordnung - was nicht heisst, dass ARD und ZDF nur LowCost-Moderatoren haben sollen.

    Meine Freundin und ich zahlen den Beitrag nun vier Mal: Mein Firmenwagen, ihr Firmenwagen, ihre Firma, unser Haushalt. So kommt dann doch noch eine soziale Komponente ins Spiel, denn Selbstständige und Firmenwagenfahrer habens ja grundsätzlich so richtig Dicke und dürfen ruhig mehrfach abkassiert werden... Aber was solls. Wenn man so hört wie das Radio- und Fernsehprogramm in den meisten anderen Ländern ausschaut, kann ich mit dem Rundfunkbeitrag und unserem ÖR- TV und Radio einigermaßen leben. Im Detail finde ich wie gesagt aber auch einiges streitbar.

Seite 5 von 6 ErsteErste 123456 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. XY (noch) ungelöst...
    Von bamalama im Forum OT LABERFORUM / OT SMALL TALK
    Antworten: 109
    Letzter Beitrag: 15.05.2010, 20:11
  2. Noch nie auf CD
    Von DJDANCE im Forum 80er / 80s - MUSIKSUCHE / SOUND SEARCH
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 15.02.2010, 13:08
  3. Und noch ein Neuzugang!
    Von MCK70 im Forum VORSTELLUNG / INTRODUCTION
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 05.05.2008, 08:39
  4. und NOCH ein Film und NOCH ein Lied und...
    Von Sascha1976 im Forum 80er / 80s - MUSIKSUCHE / SOUND SEARCH
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 23.01.2006, 19:03
  5. Und noch ne suche
    Von DJDANCE im Forum 80er / 80s - MUSIKSUCHE / SOUND SEARCH
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 30.01.2004, 16:40