Seite 12 von 17 ErsteErste ... 28910111213141516 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 111 bis 120 von 162

Graffiti und Tags: Kunst oder Schmiererei?

Erstellt von Babooshka, 25.11.2004, 15:38 Uhr · 161 Antworten · 10.465 Aufrufe

  1. #111
    Benutzerbild von Babooshka

    Registriert seit
    15.11.2002
    Beiträge
    7.585
    Genau das, was Sonny geschrieben hat, wollte ich auch gerade schreiben. Daher: vollste Zustimmung. Bitte Alyosha, sei so gut. Beantworte unsere Fragen. Warum sprayen Sprayer? Warum verteidigst du sie so vehement - vor allem auch die Nur-Tagger - und reagierst daher so heftig, wenn jemand kein Verständnis für sie hat?

  2.  
    Anzeige
  3. #112
    Benutzerbild von frasier

    Registriert seit
    11.03.2004
    Beiträge
    1.112
    DeeTee postete

    Mal angenommen, man könnte Sprayen überall konsequent unterbinden, was würde dann passieren? Dann würden sich diese Leute andere Kanäle suchen, ihre Energie loszuwerden.
    Das wäre doch toll. Diese Leute könnten sich dann für ihre Interessen politisch und gesellschaftlich einsetzen. Sie könnten für Sozialität, Gemeinsinn und Bildung eintreten. Sie könnten sich und anschließend andere weiterbilden. Unendliche Möglichkeiten ...
    Das ist Wunschdenken. Der praktische Beweis wird sich wohl nie führen lassen, aber wenn die Gesellschaft einem Jugendlichen die Möglichkeit nimmt, sich frei zu entfalten und kreativ zu werden, wird sich dieser Mensch nicht konstruktiv für die Gesellschaft betätigen sondern er wird sich schon aus Trotz (das können wir ja verurteilen, aber so ist der Mensch nun mal) gegen die Gesellschaft wenden und dann wären negative Entwicklungen zu erwarten.

    Deswegen finde ich es sinnvoller, ihnen bestimmte Bereiche zuzugestehen, wo sie sich austoben können. Ich stell mir das wie einen Kessel vor, aus dem man den Überdruck ablassen muss, sonst gibts ne Explosion.

  4. #113
    Benutzerbild von Bristol

    Registriert seit
    17.01.2004
    Beiträge
    180
    So wie die Diskussion läuft. Manche Leute können nicht diskutieren, sondern nur provozieren - gemeinhin auch stänkern genannt. Vernünftige Antworten darf man hier nicht erwarten. Ich finde Graffiti auch nervig und mich stören sie auch an Bushaltestellen. Ich möchte nicht in den Bronx oder sonst irgendwo leben, sondern hier und dazu gehört für mich auch eine gewisse Sauberkeit.Wahrscheinlich bin ich jetzt ein Spießer?

  5. #114
    Kinderfresser
    Benutzerbild von Kinderfresser
    frasier postete:
    Meine Meinung dazu: Privateigentum wie Autos und Häuser sollte tabu sein, wobei ich denke, dass die meisten Sprayer das auch so sehen. Aber Graffiti in Tunnels oder Bushaltestellen hat mich noch nie gestört. Wer sich durch sowas persönlich angegriffen fühlt hat wohl mehr ein Problem mit sich selbst. Oder verliert ne Bushaltestelle durch die Farbe ihre Funktionalität?
    Hast Du schonmal darüber nachgedacht, wem eine Bushaltestelle gehört? Normalerweise dem Betreiber und das sind in aller Regel private Gesellschaften, ergo ist auch eine Bushaltestelle Privateigentum....


    Bristol postete:
    So wie die Diskussion läuft. Manche Leute können nicht diskutieren, sondern nur provozieren - gemeinhin auch stänkern genannt. Vernünftige Antworten darf man hier nicht erwarten. Ich finde Graffiti auch nervig und mich stören sie auch an Bushaltestellen. Ich möchte nicht in den Bronx oder sonst irgendwo leben, sondern hier und dazu gehört für mich auch eine gewisse Sauberkeit.Wahrscheinlich bin ich jetzt ein Spießer?
    Dem kann ich nur voll und ganz Zustimmen. Tags finde ich einfach nur häßlich und überflüssig. Graffitis können sehr schön sein, sind aber meistens eben Sachbeschädigung.


    Sinister postete:
    es reicht, den jungen am kragen zu packen und das zu klären.
    Ich denke, es wäre besser, denjenigen das Graffiti auch wieder entfernen zu lassen (oder alternativ die Kosten für's entfernen als Geldstrafe aufzubrummen).


    Alyosha postete:
    neee - wenn es nicht abwertend gemeint ist, kann es auch keine Beleidigung sein ! Geht ja gar nicht !
    Es sind aber immer noch 2 Paar Schuhe, wie man es meinst und wie es beim anderen ankommt. Wenn Du fremde Personen duzt oder einem Polizisten als "Bullen" bezeichnest, so mag das für Dich zwar nicht abwertend oder sonst negativ gemeint sein, für denjenigen den Du ansprichst ist es das aber in der Regel schon. Das hat auch was mit dem Umgang mit anderen Menschen zu tun. Wenn Du die Leute hingegen kennst, ist das ganz was anderes (siehe deinen Kommentar bzgl. des Wortes "Nigger" in deinem Freundeskreis). In meiner Stammkneipe bezeichne ich manche Kellnerinnen auch als BTS (= Biertrageschlampe). Die betreffenden Personen kenne ich aber auch seit Jahren und bin teilweise auch privat mit ihnen befreundet. Anders ist's natürlich, wenn ich die Leute nicht kenne.


    Alyosha postete:
    Geldstrafe ? - neeee, solltest du nicht anwenden, in deinem Beruf. Das Gesetz gegen Beamtenbeleidigung sollte man abschaffen
    Momentan gibt's das gesetz aber und dann muß man sich auch daran halten (oder die Strafe übernehmen, wenn man beim Verstoß erwischt wird). Wenn jeder Gesetze, die er/sie für überflüssig hält, einfach ignoriert, dann würde ruckzuck nix mehr funktionieren. Weder Straßenverkehr, noch Privateigentum, noch Demokratie.

  6. #115
    Benutzerbild von Torsten

    Registriert seit
    05.10.2001
    Beiträge
    6.613
    frasier schrieb
    "Gesetze sind voll doof, du..."
    "Hierarchien sind auch voll uncool für tolerante Typen wie mich"
    Das find' ich aber auch - ohne Gesetze und Hierarchien könnte man solchen Leuten immerhin ungestraft wesentlich eindringlicher seine Meinung verdeutlichen...

    Wenn man sich das alles so durchliest, fragt man sich zwangsläufig, was eigentlich schlimmer ist - das Beschmieren von privatem/öffentlichem Eigentum oder eine hier deutlich werdende Denke, deren Einfalt förmlich durch den Monitor trieft...

    frasier schrieb
    Deswegen finde ich es sinnvoller, ihnen bestimmte Bereiche zuzugestehen, wo sie sich austoben können.
    Dann mach mal einen sinnvollen Vorschlag, wie dieser "bestimmte Bereich" aussehen sollte.

    Gegen eigene Areale wie die für Skater beispielsweise wäre ja nichts einzuwenden - nur bezweifle ich, dass sich das Gros der Sprayer mit derart legalen und somit "spießigen" Einrichtungen begnügen würde...

    Bristol schrieb
    Ich möchte nicht in den Bronx oder sonst irgendwo leben, sondern hier und dazu gehört für mich auch eine gewisse Sauberkeit.Wahrscheinlich bin ich jetzt ein Spießer?
    Um diese hohle Phrase hab ich mich bisher kaum gekümmert - aber wenn dieser Thread eines aufzeigt, dann nur, dass Spießigkeit sooo schlecht gar nicht sein kann...

    Dee Tee schrieb
    Aloysha zeigt übrigens außerordentlich schlechte Manieren.
    Gute Manieren sind ja auch nur was für Spießer...

    Dee Tee schrieb
    @all: Betrifft: Post 96 von Dave - Diese komische Spaltenformatierung scheint dann zu passieren, wenn man die Zitateinleitung "quote" mit großem "Q" schreibt. Aber bitte nicht hier ausprobieren! Ich hatte das Problem nämlich gestern auch schon. Nach dem Editieren war es dann wieder normal.
    Danke für die Info. Aber wieso werden solche Formatierungsfehler nicht von höherer Stelle mal korrigiert?

  7. #116
    Benutzerbild von Gosef

    Registriert seit
    09.10.2001
    Beiträge
    1.484
    frasier postete
    Deswegen finde ich es sinnvoller, ihnen bestimmte Bereiche zuzugestehen, wo sie sich austoben können. Ich stell mir das wie einen Kessel vor, aus dem man den Überdruck ablassen muss, sonst gibts ne Explosion.
    Heißt also im Klartext: Wir müssen die Schmierereien hinnehmen, denn sonst würden die Sprayer stattdessen mit ner Knarre Amok laufen? Das heißt auch: Eigentlich können die Sprayer gar nicht anders? Gibt es also gar keine Entscheidungsfreiheit? Weshalb besprühe ich denn dann keine Häuserwände?
    Die Schuld immer auf die "böse Gesellschaft" zu schieben, ist mir zu einfach.
    Es gibt immer eine andere Möglichkeit! Man kann auch legal kreativ werden.
    Gruß
    Gosef

  8. #117
    Benutzerbild von Torsten

    Registriert seit
    05.10.2001
    Beiträge
    6.613
    Gosef schrieb
    Das heißt auch: Eigentlich können die Sprayer gar nicht anders? Gibt es also gar keine Entscheidungsfreiheit? Weshalb besprühe ich denn dann keine Häuserwände?
    Vorsicht - damit begibst du dich auf ein Terrain, auf dem die moderne Hirnforschung seit einiger Zeit Untersuchungsergebnisse zu Tage fördert, die für die zukünftige Rechtssprechung umwälzende Konsequenzen zur Folge haben könnten. Nachzulesen u.a. hier:

    LINK

    Hier ein kleiner Ausschnitt:
    Diese Sicht hat Konsequenzen für die Beurteilung von Fehlverhalten. Ein Beispiel: Eine Person begeht eine Tat, offenbar bei klarem Bewußtsein, und wird für voll verantwortlich erklärt. Zufällig entdeckt man aber einen Tumor in Strukturen des Frontalhirns, die benötigt werden, um erlernte soziale Regeln abzurufen und für Entscheidungsprozesse verfügbar zu machen. Der Person würde Nachsicht zuteil. Der gleiche „Defekt” kann aber auch unsichtbare neuronale Ursachen haben. Genetische Dispositionen können Verschaltungen hervorgebracht haben, die das Speichern oder Abrufen sozialer Regeln erschweren, oder die sozialen Regeln wurden nicht rechtzeitig und tief genug eingeprägt, oder es wurden von der Norm abweichende Regeln erlernt, oder die Fähigkeit zur rationalen Abwägung wurde wegen fehlgeleiteter Prägung ungenügend ausdifferenziert. Diese Liste ließe sich nahezu beliebig verlängern. Keiner kann anders als er ist.

    Diese Einsicht könnte zu einer humaneren, weniger diskriminierenden Beurteilung von Mitmenschen führen, die das Pech hatten, mit einem Organ volljährig geworden zu sein, dessen funktionelle Architektur ihnen kein angepaßtes Verhalten erlaubt. Menschen mit problematischen Verhaltensdispositionen als schlecht oder böse abzuurteilen, bedeutet nichts anderes als das Ergebnis einer schicksalshaften Entwicklung des Organs, das unser Wesen ausmacht, zu bewerten. Überschreitet das Fehlverhalten eine Toleranzgrenze, drohen wir mit Sanktionen. Interessanterweise fallen diese Maßnahmen umso drastischer aus, je mehr wir davon ausgehen können, daß dem Delinquenten die Variablen, auf denen die Entscheidung basierte, bewußt sein müßten. Offenbar ahnden wir Verstöße dann besonders streng, wenn sie gegen explizit Gewußtes begangen werden, gegen Wertordnungen also, die über Erziehungsprozesse im deklarativen Gedächtnis verankert wurden. Wir begründen dies, indem wir bewußten Entscheidungen ein besonderes Maß an Freiheit zuschreiben und daraus besondere Schuldfähigkeit, Verantwortlichkeit und Sanktionsnotwendigkeit ableiten.

  9. #118
    Benutzerbild von DeeTee

    Registriert seit
    19.12.2001
    Beiträge
    1.928
    @Torsten:

    Das ist doch endlich mal wieder ein wirklich interessantes Thema! Das schreit aber nach einem neuen Thread!!!

    DeeTee

  10. #119
    Benutzerbild von frasier

    Registriert seit
    11.03.2004
    Beiträge
    1.112
    @ Kinderfresser:

    Ich geh da nur von mir aus. Wenn ich den Bus nehme, ist es mir Wurst, ob die Haltestelle bemalt ist, eigentlich achte ich darauf auch garnicht, und solange ich den Fahrplan lesen kann und diese nicht beschägt wird, ist das für mich in Ordnung. Diese Einstellung wird aber wohl auch daran liegen, dass ich Dinge eher nach dem Sinn und Zweck als nach dem äusseren bewerte.

    @ Torsten:

    Das erste Zitat ist nicht von mir.

    Über Bereiche, in denen man es tolerieren kann, kann man ja diskutieren, ich hab es wie gesagt meistens in Tunnels und an Haltestellen gesehen, auch Jugendklubs, ich könnte mir sogar vorstellen, dass man Wände aufstellt, die nur diesen Zweck erfüllen.

    @ Gosef:

    Du musst mal erklären, warum du dich von sowas so persönlich angegriffen fühlst, das kann ich wirklich nicht nachvollziehen.

    Mir jedenfalls sind solche "Gemälde" lieber als gewalttätige Auseinander-setzungen. Ich würde nicht sagen, dass Sprayer nicht anders können, sie wollen es einfach, es ist wahrscheinlich das, was ihnen die beste Entfaltungensmöglichkeit, sie müssen niemanden fragen. Das wird auch ein Freiheitsgefühl sein.

    Warum du keine Wände besprühst? Keine Ahnung, vieleicht haste keine Ahnung oder Lust zu malen (genau wie ich) oder du brauchst die Anerkennung nicht, oder du hast keine Dosen .

    Die Gesellschaft habe ich aber nicht dafür verantwortlich gemacht.

    Jugendliche streben nunmal (ich unterstelle mal, dass es mehrheitlich welche sind) nach Selbstverwirklichung und Bestätigung. Das war bei mir so, und wird bei dir auch so gewesen sein, nur in anderer Form.

  11. #120
    Benutzerbild von SonnyB.

    Registriert seit
    14.07.2002
    Beiträge
    8.765
    Torsten postete

    Dee Tee schrieb
    @all: Betrifft: Post 96 von Dave - Diese komische Spaltenformatierung scheint dann zu passieren, wenn man die Zitateinleitung "quote" mit großem "Q" schreibt. Aber bitte nicht hier ausprobieren! Ich hatte das Problem nämlich gestern auch schon. Nach dem Editieren war es dann wieder normal.
    Danke für die Info. Aber wieso werden solche Formatierungsfehler nicht von höherer Stelle mal korrigiert?
    @Torsten

    jepp....würde ich machen, wenn Dave mich drum bittet. Aber weiß ich denn, ob er das nicht genauso posten wollte ? Ich kann ja nicht einfach anderer Leute Posts korregieren

    Im Übrigen sprengt dein Post 116 auch den Rahmen...soll ich ?

Ähnliche Themen

  1. Graffiti Soul:Neues Album von Simple Minds!
    Von Mumie im Forum 80er / 80s - POP & WAVE
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 20.09.2009, 09:57
  2. Windows Media Player & mp3-Tags
    Von brandbrief im Forum OT LABERFORUM / OT SMALL TALK
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 28.08.2009, 15:44
  3. Kunst
    Von sturzflug69 im Forum 80er / 80s - FASHION & LIFESTYLE
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 08.09.2005, 09:58
  4. VOF de Kunst (Susanne) Deutsche version
    Von Cooky im Forum 80er / 80s - MUSIKSUCHE / SOUND SEARCH
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 02.09.2004, 18:14
  5. ID3-Tags
    Von Safaritünnes im Forum OT LABERFORUM / OT SMALL TALK
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 30.10.2003, 20:15