Seite 12 von 12 ErsteErste ... 289101112
Zeige Ergebnis 111 bis 115 von 115

Grand Prix Song Contest 2004 - Punktevergabe

Erstellt von Ruedili, 16.05.2004, 09:59 Uhr · 114 Antworten · 4.716 Aufrufe

  1. #111
    Benutzerbild von Heinzi

    Registriert seit
    25.12.2001
    Beiträge
    1.181
    Oder eben, wie von mir schon einige Postings früher erwähnt, man behält das Televoting bei, vergibt aber zugleich genügend Stimmen an "Fachjuries", damit auch diese einen wichtigen Anteil am Ergebnis bekommen.
    Am Gefühl der Zuschauer, den Sieger aktiv mitbestimmen zu können, dürfte die Beteiligung von Juries nix ändern. Und bei diesen wiederum könnten zwar songqualitätsfremde Entscheidungskriterien nicht ganz ausgeschlossen werden, dürften aber im Vergleich zum Zuschauervoting deutlich weniger wichtig sein.

  2.  
    Anzeige
  3. #112
    Benutzerbild von Torsten

    Registriert seit
    05.10.2001
    Beiträge
    6.613
    hoodle postete
    Natürlich kann man sich über die Punktevergabe einiger Länder aufregen, ich tue das auch. Aber ich finde, dass wenn die Abstimmung in die Hände einer Jury gelegt werden würde, weshalb sollte ich mir das dann noch anschauen? Der Reiz der aktiven Mitbestimmung ginge völlig verloren. Und ich denke, dass die Einnahmen der gebührenpflichtigen Televotes sind ebenfalls nicht unbeträchtlich.
    In meinen Augen ist es völlig unzweifelhaft, dass sich das Gros des Publikums, vor allem in den arrivierten GP-Nationen, derlei vorhersehbaren und damit langweiligen Mumpitz nicht lange ansehen wird. Dann fallen die Quoten und somit das Interesse, diese Veranstaltung überhaupt noch aufrecht zu erhalten.

    Die Krisen, die der GP in der Vergangenheit durchmachte, beruhten auf der Fülle zweifelhafter Darbietungen und nicht auf mancher ungerechten, von Juries getroffenen Entscheidung. Die wird man, egal ob Jury oder Televoting, sowieso nie gänzlich aussschließen können. Ich bin aber davon überzeugt, dass eine - zumindest partielle - Rückkehr zu den Juries das geringste "Manipulationspotenzial" enthält. Überzeugendere Lösungsvorschläge habe ich bisher jedenfalls noch nicht vernommen.

  4. #113
    Benutzerbild von
    Torsten postete
    In meinen Augen ist es völlig unzweifelhaft, dass sich das Gros des Publikums, vor allem in den arrivierten GP-Nationen, derlei vorhersehbaren und damit langweiligen Mumpitz nicht lange ansehen wird. Dann fallen die Quoten und somit das Interesse, diese Veranstaltung überhaupt noch aufrecht zu erhalten.
    Hmmmm...... Die Formel 1 wird aber immer noch recht kräftig geschaut und vermarkten lässt sie sich allen Unkenrufen zum Trotz immer noch recht gut. Dabei trifft "vorhersehbarer und langweiliger Mumpitz" seit Jahren wohl auf kein Fernsehereignis mehr zu, als auf diesen Rennzirkus...

    Da der GP nur 1x im Jahr kommt, fällt die ggf. "verlorene Zeit" noch nichtmal so sehr ins Gewicht und durch den Ereignis- und Gewohnheitsfaktor werden die Leute so oder so zahlreich jedes Jahr aufs neue Einschalten.

    Die "Protest-Gefahr" ist sicher schon größer, wenn man das Publikum verprellt. Selbst eine langweilige Veranstaltung wird ja meistens noch geguckt. Aber wenn man vor den Kopf gestoßen wird, findet der Protest am Aus-Schalter des Fernsehers statt und keiner ruft mehr an. Was man den Leuten einmal an Stimmengewalt zugestanden hat, lässt sich einfach schlecht wieder wegnehmen.

    Die Kombi-Lösung 50% Jury / 50% Zuschauer-Voting wäre vermutlich das Höchste was das Publikum sich jetzt noch gefallen lassen würde. Aber dann müsste man das Jury-Voting auch irgendwie unterhaltsam in die Sendung einbauen (und damit meine ich DSDS-mäßiges durch den Kakao ziehen, vonwegen "Dieser abgebrochene Zwerg von Malta da nä, der hat gesung' wie ne' Rolle Drops mit Ohrn!"). Es ist die Frage, ob das dann noch ein anderes Niveau hat als die üblichen Casting-Formate. Irgendein nebulös verhängtes Jury-Ergebnis wird sich jetzt aber vermutlich keiner mehr vorsetzen lassen, auch wenn er noch zu 50% "mitbestimmen" darf.

    Dave

  5. #114
    Benutzerbild von waschbaer

    Registriert seit
    03.03.2002
    Beiträge
    8.370
    Ich habe übrigens einen Brief an die EBU (European Broadcasting Union) geschrieben und habe sie auf diesen Thread einfach mal aufmerksam gemacht. Darüber hinaus habe ich darauf verwiesen, dass auch auf anderen Seiten, über dieses Thema "sich erregt" wurde. Bin mal gespannt, ob ich eine Antwort bekomme.

    Auf meine Beschwerde über S. Kuttner nach dem Vorentscheid habe ich bis heute noch keinerlei Reaktion gehört.

  6. #115
    Benutzerbild von Torsten

    Registriert seit
    05.10.2001
    Beiträge
    6.613
    Dave Bowman postete
    Hmmmm...... Die Formel 1 wird aber immer noch recht kräftig geschaut und vermarkten lässt sie sich allen Unkenrufen zum Trotz immer noch recht gut. Dabei trifft "vorhersehbarer und langweiliger Mumpitz" seit Jahren wohl auf kein Fernsehereignis mehr zu, als auf diesen Rennzirkus...
    Zuschauerboom trotz Langeweile gibt's immer in den Ländern, aus dem die dominierenden Protagonisten stammen - beim Beispiel Formel Eins also dank Schumi in Deutschland. Weltweit betrachtet sieht dies schon ein wenig anders aus. Jedenfalls würden Bernie Ecclestone und Max Mosley sicher nicht ständig über Reglement-Änderungen nachdenken, wenn die Formel Eins nicht in der Krise stecken würde.

    Ohne es mit Zahlen belegen zu können, bin ich z. B. sicher, dass das Interesse der Brasilianer an dieser Sportart nach dem Tod des Volkshelden Ayrton Senna spürbar nachgelassen hat - da fehlt dann eben die erfolgreiche Identifikationsfigur. Parallel dazu schossen aber die Zuschauerzahlen in Deutschland schlagartig in die Höhe, als man merkte, dass da ein Landsmann tatsächlich um die WM mitfährt...

    Für einen erheblichen Teil des GP-Publikums dagegen ist die Punktevergabe schon lange oder gar immer das eigentlich Reizvolle an dieser Veranstaltung gewesen, denn nationale Identifikation reicht hier nur für's Daumendrücken und nicht für die Gewissheit, zu den Favoriten zu gehören. Mutiert das Voting zum Langweiler, besteht für viele kaum noch Grund, die Sendung zu schauen (so, wie ich und einige andere hier es auch schon äußerten). In den Ländern, die sich gegenseitig besonders fleißig die Punkte zuschachern und daher weit vorn liegen, dürfte das sicher anders aussehen; aber schließlich richtet sich Erfolg und Fortbestand einer solchen Sendung nach dem europaweiten Interesse.

    Dave Bowman postete
    Die "Protest-Gefahr" ist sicher schon größer, wenn man das Publikum verprellt. Selbst eine langweilige Veranstaltung wird ja meistens noch geguckt. Aber wenn man vor den Kopf gestoßen wird, findet der Protest am Aus-Schalter des Fernsehers statt und keiner ruft mehr an. Was man den Leuten einmal an Stimmengewalt zugestanden hat, lässt sich einfach schlecht wieder wegnehmen.
    Ich weise darauf hin, dass die kritischen Stimmen und Rufe nach einer Rückkehr zu den Juries vor allem aus dem Publikum kommen.

    Dave Bowman postete
    Die Kombi-Lösung 50% Jury / 50% Zuschauer-Voting wäre vermutlich das Höchste was das Publikum sich jetzt noch gefallen lassen würde. Aber dann müsste man das Jury-Voting auch irgendwie unterhaltsam in die Sendung einbauen (...).
    Warum? Das Jury-Voting könnte ohne weiteres geheim abgehalten und anschließend wie gehabt bekannt gegeben werden. Hat in der Vergangenheit wunderbar funktioniert und würde es sicher auch weiterhin.

    Mutet vielleicht altbacken und konservativ an, aber ich glaube, dass der GP seine Existenz in Zukunft nur als Gegengewicht zur MTV-Ästhetik rechtfertigen kann. Wobei hier möglicherweise auch ein gewisses Meinungsgefälle zwischen den neuen und arrivierten GP-Nationen besteht.

    Was auch immer: Spätestens, wenn noch die nächsten beiden GP-Veranstaltungen den unsäglichen Trend der letzten beiden Jahre bestätigen sollten, besteht Handlungsbedarf. Und dann muss man auch den Mut haben, scheinbar unpopuläre Maßnahmen in Erwägung zu ziehen...

Seite 12 von 12 ErsteErste ... 289101112

Ähnliche Themen

  1. Grand Prix Sieger
    Von waschbaer im Forum MUSIK ALLGEMEIN / MUSIC GENERAL
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 08.10.2005, 15:08
  2. GRAND PRIX 2004 EUER VOTING
    Von ICHBINZACHI im Forum OT LABERFORUM / OT SMALL TALK
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 15.05.2004, 20:26
  3. Grand Prix "SPIEL" 2004 - May I can have your ...
    Von ICHBINZACHI im Forum OT LABERFORUM / OT SMALL TALK
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 14.05.2004, 01:30
  4. GRAND PRIX EUROVISION 2004 - PROGNOSEN
    Von ICHBINZACHI im Forum OT LABERFORUM / OT SMALL TALK
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 09.05.2004, 12:05
  5. EUROVISION SONG CONTEST 2004 19.03.2004
    Von ICHBINZACHI im Forum OT LABERFORUM / OT SMALL TALK
    Antworten: 85
    Letzter Beitrag: 25.03.2004, 17:17