Seite 17 von 20 ErsteErste ... 71314151617181920 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 161 bis 170 von 198

HÄNDE WEG!!!

Erstellt von bamalama, 16.12.2004, 21:21 Uhr · 197 Antworten · 225.707 Aufrufe

  1. #161
    Benutzerbild von synmaster

    Registriert seit
    08.01.2003
    Beiträge
    944

    Cool Aw: Hände weg!!!

    Tjooo, der Name ist Programm!

    Vor Warner kann man eben nur immer warnen!

    (+ 5 EUR in die Kalauerkasse, Board muss auch leben )

    Zitat Zitat von Karat Beitrag anzeigen
    Da blieben wirklich keine Wünsche offen, und der Sound ist astrein gemastert. Da sitzen aber auch Profis an den Reglern, und keine Möchtegerns, die mal eben ne flotte Mark (sorry... Euro) mit ReReleases verdienen wollen, scheissegal welche Qualität die am Ende haben.
    Aber das breite Volk WILL es doch so! Glaub's mir! Die haben das totgemasterte Zeug schon im (Besoffen-)Dudelradio immer goûtieren dürfen, und - besonders die Generation 15-25 - kennen heute kaum noch eine anderen Sound als die multiband-plattkomprimierte Soundscheiße.
    D. h. wenn wir mit unseren 80er-Ohren (die gutes Mastering noch kennen) das hören, isses klar, dass sich unsre Meinung einfach von der der breiten Masse unterscheidet!! Und ich gehe davon aus, in 20 Jahren ist diese Kluft noch größer.

    Auch "Profis" können mit ihren 500 Funktionen umfassenden Multiband-Kompressoren alles zunichte machen. Diese Geräte waren in den 80er Jahren einfach viel primitiver - und GENAU DESWEGEN klingt das so gut. Je mehr Optionen da drinne sind, desto mehr ist die Versuchung da, hier und dort auch noch was rumzudrehen und den Originalsound noch ein paar Faktoren mehr zu verfälschen.

  2.  
    Anzeige
  3. #162
    Benutzerbild von lennyk

    Registriert seit
    14.10.2005
    Beiträge
    633

    Aw: Hände weg!!!

    Ich störe mich gar nicht so sehr an dem Remastering. Mir geht es viel mehr um das Ausgangsmaterial. Es sind einfach die falschen Versionen.

  4. #163
    Benutzerbild von bamalama

    Registriert seit
    28.03.2002
    Beiträge
    18.467
    Zitat Zitat von lennyk Beitrag anzeigen
    hätte ich mir die 20 Euro sparen können...
    Gibt es etwa doch eine DELUXE EDITION, oder wofür hast du € 20 ausgegeben? Eine aktuelle Doppel-CD sollte heutzutage nicht mehr als ca. die Hälfte kosten (z.B. bei CDWOW!), aber selbst ein Zehner ist mir dieser Schrott nicht wert!


    09.09.2009 PLAYLIST:
    WHITNEY HOUSTON - "i look to you", LONDON BOYS - "the twelve commandments of dance", WAX -
    "american english", RADIO HEART - "radio heart", CAPTAIN SENSIBLE - "the power of love", V.A. -
    "bravo hits 66" (2 CD), ROSE LAURENS - "diamond collection", BARRY WHITE - "put me in your mix",
    THE CRY - "quick, quick slow", GARY LOW - "the best of", ICEHOUSE - "meltdown", KEITH SWEAT -
    "make it last forever", YOKO ONO - "it's alright (i see rainbows)", JOACHIM WITT - "moonlight nights
    "
    , SECRET SERVICE - "oh susie", WHITNEY HOUSTON - "nothin' but love"



    EBAYMALAMA ---> http://shop.ebay.de/merchant/loveamn...Q_fromZQQ_mdoZ

  5. #164
    Benutzerbild von synmaster

    Registriert seit
    08.01.2003
    Beiträge
    944

    AW: Hände weg!!!

    Zitat Zitat von lennyk Beitrag anzeigen
    Ich störe mich gar nicht so sehr an dem Remastering.
    Du vielleicht nicht, aber ich; und es sei angemerkt hydrogenaudio.org ist auch voller Beschwerden dieser Art - jede Woche.

    Mir geht es viel mehr um das Ausgangsmaterial. Es sind einfach die falschen Versionen.
    Auch dieses Argument trifft, und mehr noch: eigentlich besteht da sogar ein Zusammenhang!! Es ist ja nicht selten versucht worden, irgendwelche verrauschten, vernudelten und verschwurbelten Alt-Aufnahmen *PER* elektronischem Zauberzeug aufzuhübschen.
    Und wir machen uns nix vor: das geht meist in die Hose.

    Nur weil ich nen Porschemotor in nen Jetta einbaue, isses noch lang kein Porsche - da kann mir bei DER Motorleistung und ungenügend stabilisierter Karosserie sogar auf der BAB die Karre auseinanderfliegen

  6. #165
    Benutzerbild von Karat

    Registriert seit
    10.08.2005
    Beiträge
    244

    AW: Hände weg!!!

    Zitat Zitat von synmaster Beitrag anzeigen
    Aber das breite Volk WILL es doch so! Glaub's mir! Die haben das totgemasterte Zeug schon im (Besoffen-)Dudelradio immer goûtieren dürfen, und - besonders die Generation 15-25 - kennen heute kaum noch eine anderen Sound als die multiband-plattkomprimierte Soundscheiße.
    Das ist leider das Problem, ja. Man will möglichst wenig für CDs ausgeben, wundert sich am Ende dann aber über den beschissenen Klang. Ich kenn da so ein paar Holzköppe, die bei Amazon und anderenorts bedeutungsschwanger rumphilosophieren, dass CDs nicht teurer als 7,00 Euro sein dürfen, dafür aber randvoll mit Musik sein müssen. Und wenn ihnen der Wunsch erfüllt wird (Cherry Red), wird sich dann aber über einen beschissenen Klang und die Verwendung von Vinyl als Ausgangsmaterial beschwert. Und da geht mir ehrlich gesagt der Hut hoch. So dumm kann doch eigentlich keiner sein um zu sehen, dass gute Qualität nun mal Geld kostet. Ich bin gerne bereit für eine gut gemasterte CD 20 oder mehr Euronen auszugeben. Leider ist die Anzahl der Leute in dieser Gruppe überschaubar. Darf alles nix mehr kosten, muss am besten MFSL-Niveau beim Sound haben und muss am besten gestern schon im Postfach gelegen haben. Dass sowas nicht geht, raffen einige leider nicht.

    Was mir in dem Zusammenhang einfällt: Ich weiß nicht, ob Du die Zweitauflage der Moti Special LP "Motivation" von Repertoire Records kennst. Die ist zu Zeiten veröffentlicht worden, wo das mit dem MP3-Müll noch nicht so Gang und Gäbe war. Trotzdem klingt die so beschissen, dass es einem weh tut. Die gut gemeinten Bonus-Maxis werten das Ding leider auch nicht sonderlich auf. Ich hab meine Teldec-Pressung behalten und die Vinyls ebenso. Ich habe jetzt insgesamt drei CDs aus der Cherry Red-Schmiede hier gehabt und angehört. Davon war KEINE (!!!) mit sauberem Klang. Entweder das Album selbst oder die Bonustracks, irgendwas war immer mies. Und ich schließe mich da dem Kollegen vor mir an, der da gesagt hat, er gibt für so einen Scheiss noch nicht einmal 5,00 Euro aus.

    Das es anders geht, zeigt wiedermal die EMI, die die Beatles komplett neu zusammengemischt und gemastert haben. Das kostet zwar ein bisschen Kohle, holt man aber durch Verkäufe wieder rein. Und wenn ich mir ansehe, was da nach VÖ der Beatles-Box passiert ist, soll mir keiner mehr erzählen, man könne mit CDs kein Geld mehr verdienen. So gut wie in diesem Jahr waren die Umsätze schon lange nicht mehr. Auch wenn - so makaber es klingt - der Tod von Michael Jackson da positive Auswirkungen auf den Verkauf hatte. Ich kenne zu diesem Thema aber Wortmeldungen von Musikern, die sich inzwischen selbst vermarkten. Da habe ich bisher noch keine Klagen gehört, dass sie nicht gut verkaufen. Aber das ist wieder ein anderes Thema ;-)

    @ bamalama
    Du hast natürlich völlig Recht: Es gibt gute Neuauflagen von Cherry Red. Allerdings nicht von 80er Material, zumindest ist mir noch keine vor die Flinte gekommen.
    Bei der Amanda Lear Box stimme ich Dir auch zu. Die ist wirklich großartig gemacht worden.

  7. #166
    Benutzerbild von okinawa

    Registriert seit
    31.10.2004
    Beiträge
    1.752

    AW: Hände weg!!!

    Zitat Zitat von Karat Beitrag anzeigen
    Das es anders geht, zeigt wiedermal die EMI, die die Beatles komplett neu zusammengemischt und gemastert haben. Das kostet zwar ein bisschen Kohle, holt man aber durch Verkäufe wieder rein.
    allerdings sind wir an der Stelle dann aber auch fast beim Apfel und Birnen Vergleich... Ich bin auch nicht so sonderlich begeistert von einigen Cherry Red Geschichten (wobei: wenn man sich von Cherry Red so manche DVD anschaut, dagegen sind die CDs Gold wert...), seh das aber dann zumeist eher unter dem Aspekt: die Tonträger sind wieder verfügbar + die Erwartungen muss man da sicher runterschrauben. Deswegen ist dieser Thread auch sehr begrüßenswert, wenn auf solche Geschichten (wie Bonustracks von Vinyl o.ä.) eingegangen wird, dann kann man gut für sich selbst entscheiden, ob es einem dann noch sinnvoll erscheint den Tonträger zu erwerben.
    Es ist aber auch bedeutend einfacher für zB EMI bei der Beatles Geschichte: wie viele potentielle Käufer zieht so etwas? Und wenn Cherry Red zB ein altes Album von zB Animotion auflegt reden wir von Verkäufen in vielleicht vierstelliger Höhe - will man da sonst was veranstalten, dann sind die Fixkosten so dermaßen hoch (Stichwort: Gesetz d. Massenproduktion -> abnehmende Stückkosten), dass sich eine VÖ nie auch nur halb rentieren würde + damit würden die Alben nie wieder auf CD erscheinen... Man bedenke auch immer: nicht bei allen Künstlern ist dermaßen sorgsam bei Labels mit dem Bestand an Masterbändern umgegangen worden (leider...). Trotzdem soll das natürlich kein Freibrief für übelste Qualität sein (an dieser Stelle erwähn ich immer gern die 'Singing Rule Britannia' DVD der Chameleons - das Bonusmaterial sieht aus wie von der 7. VHS Kopie mit einem Billigstrekorder aufgezeichnet), das nervt mich auch immens, ohne jegliche Frage... Und selbst bei großen Bands und Labels kommt teilweise immenser Mist raus - ich sag nur: frag mal New Order Fans nach dem Rereleasefiasko letztes Jahr...

    Allgem. Frage: was 80er und Cherry Red betrifft: hat schon jmd die 3 Kim Wilde Rereleases durchgehört?

  8. #167
    Benutzerbild von Elek.-maxe

    Registriert seit
    23.06.2004
    Beiträge
    4.624

    AW: Hände weg!!!

    Zitat Zitat von okinawa Beitrag anzeigen
    Allgem. Frage: was 80er und Cherry Red betrifft: hat schon jmd die 3 Kim Wilde Rereleases durchgehört?
    Ich hab' mir (weil ich die anderen Sachen eh habe) die "Catch as catch can" geholt, ist zwar überlaut und etwas komprimiert, klingt aber sauber.

  9. #168
    Benutzerbild von lautlos

    Registriert seit
    18.08.2003
    Beiträge
    571

    Aw: Hände weg!!!

    Man kann Cherry Red de facto nicht mit einem 'großen' Label wie die EMI vergleichen. Ich schrieb das schon an anderer Stelle im Forum: Hier arbeiten in erster Linie Privatleute, die unter hohem Abgabedruck stehen und häufig mit eigenen Tools von zu Hause aus arbeiten. Ergo sind die Ergebnisse auch von recht unterschiedlicher Qualität. Es geht hier eben nicht um die großen Kassenmagneten, daher muss sich der Aufwand in Grenzen halten. Ist halt so, aber nicht zu ändern. Solang es nicht knistert und rumpelt wie zu Omas Zeiten, sollte man sich freuen, dass manche Platten überhaupt noch mal auf den Markt kommen...

  10. #169
    Benutzerbild von bamalama

    Registriert seit
    28.03.2002
    Beiträge
    18.467
    Zitat Zitat von okinawa Beitrag anzeigen
    hat schon jmd die 3 Kim Wilde Rereleases durchgehört?
    ...und die ersten beiden Alben klingen wesentlich besser als die Erstauflagen!


    25.09.2009 PLAYLIST:
    SILICON DREAM - "time machine" ---> PAUL-PAUSE ---> BANANARAMA - "viva", OFF - "organisation
    for fun"
    , 16 BIT - "inaxycvgtgb", GILLA - "bend me, shape me / i like some cool rock 'n' roll", STACEY
    Q
    - "better than heaven", WA WA NEE - "wa wa nee", JEAN BEAUVOIR - "drums along the mohawk",
    CHERRELLE - "fragile", S.O.S. BAND - "sands of time", JONI MITCHELL - "chalk mark in a rain storm",
    JENNIFER RUSH - "nobody move / bamalama vs. frankie collection" (CD-R), LISA DAL BELLO - "drastic
    measures"
    , DIVINE - "the story so far", CHAKA KHAN - "perfect fit", NICK KAMEN - "nick kamen"



    EBAYMALAMA ---> http://shop.ebay.de/merchant/loveamn...Q_fromZQQ_mdoZ

  11. #170
    Benutzerbild von cv-cd

    Registriert seit
    13.03.2007
    Beiträge
    411

    Daumen runter Aw: Hände weg!!!

    Zitat Zitat von bamalama Beitrag anzeigen
    HELEN SCHNEIDER - working girl / the very best of EDEL VERÖFFENTLICHUNG: 30.11.2009

    Zur neuen CD “Working Girl - The Very Best Of” schreibt Helen Schneider:
    Immer, wenn die Idee aufkam, eine “Best-of”-CD zu veröffentlichen, schlich sich bei mir das Gefühl ein, das mich schon während meiner gesamten Karriere verfolgte: “Aber ich bin doch noch gar nicht am Ende meiner musikalischen Reise”.
    Nun wurde diese Idee wieder aus dem Hause meiner Plattenfirma Edel an mich herangetragen. Wie immer, überkam mich dieses Gefühl, dass das noch lange nicht alles gewesen ist – und wie immer ignorierte ich dieses Gefühl. Dieses Mal aber erlaubte ich mir, einmal anzuhalten und in Ruhe auf das zu blicken, was sich so an Musik und Liedern während meines Lebens angesammelt hat.
    Dieses Mal aber war es doch ein bisschen anders, denn mittlerweile stelle auch ich fest, wieviel Zeit vergangen ist, seit meine Karriere begann. Und so konnte ich dieses Mal viel gelassener mit der Idee eines “Best-of-Albums” umgehen. Sie versetzt mich nicht mehr so in Panik, im Gegenteil, dieses Mal muss ich sagen, dass ich eher aufgeregt und neugierig auf dieses Projekt war.
    So sagte ich auch zu, als ich gebeten wurde, ein paar Zeilen für das “Best-of-Album” zu schreiben. Allerdings stellte ich dabei fest, dass ich es immer noch schwierig finde, meine Musik zu beschreiben, zu erklären. Ich bin immer noch der Meinung, dass meine musikalische Arbeit für sich alleine stehen sollte und keiner Erklärung bedarf. Auch die Motive und die Ziele, die ich mir beim Beginn eines neuen Albums stelle, erscheinen mir letztlich doch irrelevant.
    Diese neue Album – “Working Girl – The Very Best Of” - ist auch kein Album, das Titel enthält, die meine persönliche Auswahl darstellt, sondern sich aus der liebevollen und leidenschaftlichen Vorarbeit meines Freundes und Ansprechpartner bei Edel Music, Stefan Bürger, ergab. Wir fochten schon einige Kämpfe aus, bis wir eine Songauswahl zustande brachten, die uns beide überzeugte,
    Linda Uruburu (die seit Anbeginn meiner Karriere ein fester Bestandteil eben meiner Karriere war und ist) wühlte sich durch alte Unterlagen, um frühere Konakte aus aller Welt wieder zu reaktivieren, eine Welt, die sich dann doch im Laufe der “paar” Jahre grundsätzlich verändert hat.
    Und ich muss sagen, ich bin ausgesprochen glücklich mit dem, was Stefan und ich dann letztlich für die neue CD ausgesucht haben. Es ist eine vielleicht etwas eigen(sinnige) Auswahl einer Musikkarriere, die aus etwas verschlungeneren Wegen besteht und nicht so geradlinig ist, wie es die Auswahl der Lieder auf der neuen CD vermuten lässt.
    Als ich mich für dieses neue Projekt mit meiner Vergangenheit beschäftigte, fand ich aber einen Ausdruck, der sich durch meine gesamte Karriere zog. Ich war und werde immer ein “Working girl” sein.

    Genießen Sie meine neue CD

    Mit lieben Grüßen

    Helen Schneider

    the berliner Helen Schneider

    01. Hot Summer Nites
    02. Rock‘N’Roll Gypsy
    03. Jimmy (Cindy I Don’t)
    04. The Valentino Tango (live in Hamburg, 1979)
    05. Working Girl
    06. I’m Losin’
    07. Angry Times (Single remix)
    08. Altered State
    09. Shadows of The Night (Single remix)
    10. It Doesn‘t Matter
    11. Dream A Little Dream Of Me
    12. The Perfect Year
    13. Mack The Knife
    14. Such A Night
    15. Everybody Loves My Baby
    16. Every Step Of The Way (live in Hamburg, 1979)
    17. Didn’t We Try

    BONUS-TRACK:

    18. Hot Summer Nites (Long Version)


    Klangtechnisch ... naja ... so wie es Heutzutage eben ist ...
    Aaaaber der Bonustrack ist von Vinyl gezogen ... ICH HASSE ES!!!!
    Die CD ist bei mir untendurch ... und nun habe ich noch weniger Lust mir eine CD zu kaufen! Also von mir aus kann der Markt jetzt zusammenbrechen!
    cv-cd

Ähnliche Themen

  1. "sie baden gerade ihre Hände darin!"
    Von Holger1981 im Forum 80er / 80s - WERBUNG / COMMERCIALS
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 12.11.2002, 19:34