Zeige Ergebnis 1 bis 7 von 7

Hat da jemand schon was von gehört?

Erstellt von caipirinha, 01.01.2004, 23:01 Uhr · 6 Antworten · 909 Aufrufe

  1. #1
    caipirinha
    Benutzerbild von caipirinha
    Hallo Leutchen,

    habe diesen Text grade in einem anderen Forum gelesen, hat von Euch da schon jemand was davon gehört und ist da wirklich was dran?
    Grüße
    caipi

    Hab gerade einen Internen Tip bekommen von der Kripo Freiburg! Kollege Arbeitet da.Ab Montag 29.12.03 Setzt das BKA zusammen mit der Kripo sämtliche mittel ein die zur verfügung stehn. Und diese mittel sind saugut. In der Schweiz läuft das ja schon ne weile mit den "Bullentrojas" Sowas ähnliches wird ab Montag auch in Deutschland eingesetzt. So richtig kennt die Methode noch niemand, ergo weiss auch keiner wie man sich davor schützen kann. Heisst im klartext: Ihr versucht was runterzuladen, und gleichzeitig ladet ihr eine ummodelierte art eines Trojas runter der eure Festplatte nach liedern oder Filme scannt. Für Lieder gehts ja noch, pro Lied 2€ Strafe. Aber für Filme siehts da schon schlechter aus. Ich denke es wird eine Zeit dauern, bis man weiss wie man auch diese Lücke schliesst. In der Schweiz dauerte es 4 Tage.Also seit vorsichtig, der Tip ist kein Fake. Brennt was ihr habt und schmeisst danach alles runter was verboten ist.

    P.s. Bin ja mal gespannt wann es in den Medien kommt...wird ja nich lange geheim bleiben

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    raabi2000
    Benutzerbild von raabi2000
    caipirinha postete
    Hallo Leutchen,

    habe diesen Text grade in einem anderen Forum gelesen, hat von Euch da schon jemand was davon gehört und ist da wirklich was dran?
    Grüße
    caipi

    Hab gerade einen Internen Tip bekommen von der Kripo Freiburg! Kollege Arbeitet da.Ab Montag 29.12.03 Setzt das BKA zusammen mit der Kripo sämtliche mittel ein die zur verfügung stehn. Und diese mittel sind saugut. In der Schweiz läuft das ja schon ne weile mit den "Bullentrojas" Sowas ähnliches wird ab Montag auch in Deutschland eingesetzt. So richtig kennt die Methode noch niemand, ergo weiss auch keiner wie man sich davor schützen kann. Heisst im klartext: Ihr versucht was runterzuladen, und gleichzeitig ladet ihr eine ummodelierte art eines Trojas runter der eure Festplatte nach liedern oder Filme scannt. Für Lieder gehts ja noch, pro Lied 2€ Strafe. Aber für Filme siehts da schon schlechter aus. Ich denke es wird eine Zeit dauern, bis man weiss wie man auch diese Lücke schliesst. In der Schweiz dauerte es 4 Tage.Also seit vorsichtig, der Tip ist kein Fake. Brennt was ihr habt und schmeisst danach alles runter was verboten ist.

    P.s. Bin ja mal gespannt wann es in den Medien kommt...wird ja nich lange geheim bleiben
    Erst mal danke für den Tipp. Aber ich hoffe doch mal, dass ihr alle ne Firewall installiert habt und dazu auch noch einen Troja-Schutz wie Spybot.

    Damit kann meinen Rechner nur verlassen, wenn ich meine Zustimmung gebe.

    Es sei denn, die Kripo macht sich die Lücken im IE oder bei Outlook zu nutze. aber damit würde sie gegen dutzende Gesetze in Deutschland verstoßen. Auch ein Trojaner ist gleichzusetzen mit einer Wanze, und die darf nicht ohne weiteres bei jemandem genutzt werden.

    Dennoch ist es immer wieder gut solche Tipps zu bekommen!!!!!!!

  4. #3
    Benutzerbild von
    Also sorry, aber das ist kein Tipp, das ist doch recht offensichtlich ein Fake. Allein die Machart und die verwendeten Vokabeln ("Bullentrojas") verdeutlichen das. Zumal es die vorgeblichen "Bullentrojas" auch in der Schweiz garantiert noch nicht gegeben hat. Darüber hinaus hat das BKA viel zu wenig Ressourcen um das Internet proaktiv per Fangnetz nach kriminalistisch für sie ziemlich uninteressanten Privatkonsumierern von evtl. illegalen MP3s zu durchsuchen. Dafür ist das BKA nicht da, auch wenn das der Musikindustrie sicherlich gefallen würde. Das BKA macht bei Tauschbösen höchstens alle paar Monate einmal Tauscher von weitaus unschöneren Sachen dingfest.

    Und dann noch die Sache mit den 2 Euro pro gefundenem Song. Also jetzt mal ehrlich. Wer nimmt das Ernst? Zumal es dazu keinen Trojanisches Pferd braucht. Jede Tauschbörse die was auf sich hält hat Funktionen in der Art von "Zeige andere Dateien dieses Users an". Das lässt sich auch auf einem Server automatisieren. Dazu brauche ich keinen Trojaner auf Client-PCs einschleusen. Im Grunde brauche ich dazu nichtmal die Tauschsoftware, da jeder "Shared Folder" einer Tauschbörse einfach nur ein freigegebenes Verzeichnis auf dem Rechner ist. Da hilft im Zweifelsfall auch keine Firewall oder ein Viren/Trojanscanner mehr was. Jeder User gibt diese Files ja wissentlich und absichtlich in dem Verzeichnis frei - also kein Grund für irgendeinen Wächter Alarm zu schlagen.

    Also, diese "heisse Nachricht" ist ein Fake. Jeder mit einer oder mehreren eMail-Adressen die ein paar Jahre alt und in heftigem Gebrauch sind, bekommt da jeden Tag besseres rein. Derzeit ja auch eine angebliche Mail der Kripo Düsseldorf mit ähnlichem Thema. Die dürfte auch den hier zu lesenden Text motiviert haben - nur das er viel schlechter ist.

    Warum Leute sowas ohne Grund einfach so in die Welt setzen sollten? Hoaxes haben eine lange Tradition. Es fing einmal an mit Warnungen vor Viren die angeblich den Computer zerstören und hat mit Suchen nach Knochenmarkspenden für Menschen die es gar nicht gibt noch lange nicht sein Ende gefunden. Die Leute die sich sowas ausdenken sitzen dann grinsend zu Hause und freuen sich, dass sie so viele Leute in Aufruhr bringen konnten. Und wenn die in die Welt gesetzte Nachricht noch Jahre später immer wieder in ihrem eigenen Postfach landet, dann geht ihnen richtig einer ab...

    So ist das eben. Man sollte sich da nicht zu schnell von beeindrucken lassen.


    Das hier möchte ich im übrigen, nicht als Freibrief meinerseits für das ungehemmte Tauschen von allem möglichen auf Tauschbörsen verstanden wissen. Zu dem Thema habe ich mich hier ja schon genug gekloppt.

    Dave

  5. #4
    raabi2000
    Benutzerbild von raabi2000
    @Dave,

    ich gebe dir recht, es ist sehr wahrscheinlich, dass es sich um einen Hoax handelt. Dennoch sollten die Leute langsam auch mal was für die Sicherheit ihrer PCs unternehmen. Es werden endlos viele private Daten gespeichert und nichts wird zu deren Schutz unternommen. Und wenn solch ein "Tipp" die Leute veranlasst ihre PCs mehr zu sichern, dann ist das ein Erfolg, zumindest in meinen Augen.

  6. #5
    Benutzerbild von
    raabi2000 postete
    @Dave,

    ich gebe dir recht, es ist sehr wahrscheinlich, dass es sich um einen Hoax handelt. Dennoch sollten die Leute langsam auch mal was für die Sicherheit ihrer PCs unternehmen. Es werden endlos viele private Daten gespeichert und nichts wird zu deren Schutz unternommen. Und wenn solch ein "Tipp" die Leute veranlasst ihre PCs mehr zu sichern, dann ist das ein Erfolg, zumindest in meinen Augen.
    Klar, dagegen seinen Rechner besser abzusichern (und vor allem nicht jeden Mailanhang zu öffnen, der von sonstwo kommt und vielleicht sogar auf .bat endet) ist nichts einzuwenden. Ich persönlich habe sogar eine Hardwarefirewall, mein Kaspersky Virenscanner ist lizensiert und wird regelmäßig aktualisiert, Anti-Trojan 5.5 (sehr gute Shareware) läuft regelmäßig etc....

    Ich kenne eine Menge Leute die haben Norton Antivirus und was weiss ich nicht laufen, allerdings "erworben" per Patch aus zweifelhafter Quelle. D. h. sie haben einen Crack laufen. Dazu das man so einen Virenscanner im Zweifelsfall vergessen kann brauche ich nichts schreiben oder? Auch die Softwarefirewalls taugen nur zum Teil. Sie schlagen zwar ständig Alarm um zu zeigen wie sehr man sie doch braucht (dabei ist so ein Portscan an sich nichts dolles), aber sie sind nicht unbedingt unverwundbar. OK, das ist keine. Aber ein bisschen gaukelt so eine Software-Firewall doch mehr vor, als sie eigentlich ist. Aber besser als gar nichts ist es natürlich. Allein schon um - wie Du richtig angemerkt hast - ein Gefühl dafür zu bekommen, was so alles an Diensten und Software eigentlich "nach Hause telefonieren" will. Letztendlich ist es auch die Frage wieviel Sicherheit man braucht. Wer sich vorsichtig verhält und nicht jedes "guck mal witzig!"-Flashteil installiert was Freunde schicken, der kommt mit ZoneAlarm & Co ganz gut aus. Wer irgendwann Paranoia kriegt nachdem er sich ausgiebig mit dem Thema beschäftigt hat, der stellt sich nochmal n' Stück Hardware neben den Router.

    Was mich an solchen Fake/Hoax-Mitteilungen stört (und das ist teilweise beruflicher Natur), ist das jeder "normale Mensch", natürlich meint er täte Freunden und Kollegen etwas gutes indem er es weiterleitet. Und genau darauf setzen die Verfasser natürlich bzw. sie legen es ja genau darauf an, um sich ein "Denkmal" zu setzen. Zu guten Zeiten hast Du in einem Firmen-Netzwerk 10% echte Mails. Der Rest ist Spam, Spam-Schrott (also z. B. Antworten auf Spam der unter Deiner Domain / Absenderadresse verschickt wurde) und eben Kettenmails, Hoaxes etc.

    In Summe ist das ganz schön störend...

    Dave

  7. #6
    Benutzerbild von icebomb_de

    Registriert seit
    17.12.2002
    Beiträge
    373
    Da ich in der Branche tätig bin nur soviel:

    ist ein Hoax!

    So Long
    Ice

  8. #7
    caipirinha
    Benutzerbild von caipirinha
    ...da habe ich mich wohl auch etwas ins Boxhorn jagen lassen...jaja ich geb's ja zu...wenn ich mir das jetzt nochmal durchlese fällt es wirklich wie Schuppen von den Augen...aber zu spät!...kenn mich da einfach zu wenig aus!
    ..und muss mal wieder sagen:


    http://www.nkf-clan.com/fun/fresse.avi

    Danke für die Aufklärung

    Gruß
    Caipi

Ähnliche Themen

  1. Hat einer von Euch die schon gehört....
    Von gently69 im Forum 80er / 80s - POP & WAVE
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 25.04.2006, 16:10
  2. Hat schon jemand Erfahrung mit ONLINEROLLENSPIELEN !!!
    Von Lovelord im Forum OT LABERFORUM / OT SMALL TALK
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 21.06.2004, 22:38
  3. Hat hier eigentlich schon jemand bemerkt....
    Von Folkfriend im Forum OT LABERFORUM / OT SMALL TALK
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 16.04.2004, 09:02
  4. Diese lieder schon mal gehört ?
    Von DanielV im Forum 80er / 80s - MUSIKSUCHE / SOUND SEARCH
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 06.07.2003, 22:15
  5. Electro habt ihr schon mal was von der Gruppe gehört!
    Von imperium22 im Forum 80er / 80s - POP & WAVE
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 08.09.2002, 23:15