Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 16

Heutige Landtagswahl in Bayern

Erstellt von waschbaer, 28.09.2008, 18:06 Uhr · 15 Antworten · 1.502 Aufrufe

  1. #1
    Benutzerbild von waschbaer

    Registriert seit
    03.03.2002
    Beiträge
    8.370

    Heutige Landtagswahl in Bayern

    Gerade habe ich die Prognose in der ARD gesehen.

    Das nenne ich einfach mal erdrutschartige Verluste. Nur 43 % für die CSU. Da wird wohl eine Koaltion gebildet werden müssen. Das ist ja in Bayern mal was völlig Neues.

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Benutzerbild von djrene

    Registriert seit
    14.01.2003
    Beiträge
    2.050

    AW: Heutige Landtagswahl in Bayern

    Sieht gut aus.

  4. #3
    Benutzerbild von brandbrief

    Registriert seit
    04.01.2004
    Beiträge
    4.946

    AW: Heutige Landtagswahl in Bayern

    Herr Beckstein gibt ja auch wieder sehr amüsante Statements:
    Die Landtagswahl hat gezeigt: Die Menschen wollen eine CSU-Regierung, aber eben nicht eine alleinige mit absoluter Mehrheit sondern als Koalition.

    Ja, klar. Da steht dann dann bayrische Pöbel in der Wahlkabine und denkt sich: "Eigentlich wollte ich ja CSU wählen, aber die regieren schon so ewig alleine. Da mach ich mein Kreuz doch mal bei der SPD."

    Genau wegen solcher Schönrederei von absoluten Katastrophen machen die Wähler ihr Kreuz woanders.
    Gebt doch einfach zu, dass ihr die großen Verlierer seid und mischt hier nicht solche Wortblasen unters Volk.
    Ich sag nur: Nullwachstum

  5. #4
    Benutzerbild von Torsten

    Registriert seit
    05.10.2001
    Beiträge
    6.613

    AW: Heutige Landtagswahl in Bayern

    Zitat Zitat von brandbrief Beitrag anzeigen
    Ja, klar. Da steht dann dann bayrische Pöbel in der Wahlkabine und denkt sich: "Eigentlich wollte ich ja CSU wählen, aber die regieren schon so ewig alleine. Da mach ich mein Kreuz doch mal bei der SPD."
    Genau das ging mir eben auch durch den Kopp. Und vor allem haben sich "die Wähler" ja auch untereinander abgesprochen und wussten deshalb schon vorher, wie sie dieses Ergebnis herbeiführen können. Der Urnenpöbel ist nämlich keine Masse aus individuellen Meinungen, sondern ein ausgeklügeltes System!

    Was die einfältigen, ritualisierten Plattitüden betrifft, die an solchen Wahlabenden durch die Mikrofone gepustet werden, kannste die Politbräsis aller Couleur in einen Sack stecken und kräftig mit'm Knüppel draufhauen - da triffste immer den Richtigen...

  6. #5
    Benutzerbild von brandbrief

    Registriert seit
    04.01.2004
    Beiträge
    4.946

    AW: Heutige Landtagswahl in Bayern

    Zitat Zitat von Torsten Beitrag anzeigen
    Und vor allem haben sich "die Wähler" ja auch untereinander abgesprochen und wussten deshalb schon vorher, wie sie dieses Ergebnis herbeiführen können. Der Urnenpöbel ist nämlich keine Masse aus individuellen Meinungen, sondern ein ausgeklügeltes System!
    Dieses System haben wir im Osten jahrelang sehr erfolgreich durchgeführt.

    Zitat Zitat von Torsten Beitrag anzeigen
    Was die einfältigen, ritualisierten Plattitüden betrifft, die an solchen Wahlabenden durch die Mikrofone gepustet werden, kannste die Politbräsis aller Couleur in einen Sack stecken und kräftig mit'm Knüppel draufhauen - da triffste immer den Richtigen...
    Das stimmt allerdings. Herr Maget von der SPD ist da keinen Deut besser. Mit sichtlicher Schadenfreude zeigt er auf den Einbruch der CSU, um von seinen Verlusten abzulenken.
    Parteien, die ein Minus bei der Gewinn-/Verlustrechnung haben sollten den Ball bei Kommentaren mal ganz flach halten.

  7. #6
    Benutzerbild von chris74

    Registriert seit
    15.04.2004
    Beiträge
    917

    AW: Heutige Landtagswahl in Bayern

    Es gab ein Zitat von König Edmund, und das ging in etwa so, daß der ordenliche Bayer sein Kreuz ausschließlich bei der CSU machen kann.

    Ich als Bayer prognostiziere nach diesem Wahlergebnis, daß es genauso weitergehen wird wie bisher. Und zwar rollen nur ganz wenige Köpfe und in allerkürzester Zeit wird die CSU unter Zuhilfenahme ihres rein kapitalistischen Flügels (FDP) wieder munter weiterregieren. Und das ganze ohne irgendwelche Zugeständnisse. Das nenne ich doch mal eine ordentliche Leistung. Beide Parteien strotzen ja nur so vor Gemeinsamkeiten: Streichung der Pendlerpauschale (siehe Abstimmung im Bundestag), weiterer Ausbau der Kernkraft, Ausweitung der grünen Gentechnik, soziale Umverteilung von der Mitte nach unten und oben, Ausbau des Münchener Flughafens...

    Ach ja, den Maget finde ich auch bedauernswert: zwar nicht mehr so blaß wie früher, auch sehr sachlich im Fernsehduell. Aber: erreicht hat er nichts, und wie mein Vorgänger schon bemerkte: wer verliert (und das hat die SPD nun mal ein bißchen), der sollte sich nicht allzusehr hinauslehnen und sich über den massiven Verlust der CSU so freuen. Es reicht nicht für eine Partei, sich über die Schwächen/Verluste anderer zu freuen (wenn auch verständlich), sondern man sollte schon auch in der Lage sein, auszumachen, was die eigenen Stärken sind, und warum gerade das einen Stimmenzuwachs im eigenen Lager ausmacht bzw. ausmachen sollte.

  8. #7
    Benutzerbild von djrene

    Registriert seit
    14.01.2003
    Beiträge
    2.050

    AW: Heutige Landtagswahl in Bayern

    Zitat Zitat von chris74 Beitrag anzeigen
    soziale Umverteilung von der Mitte nach unten und oben,

    Das halte ich für eine mehr als gewagte These. Nein, ich gehe weiter. Ich sage, Du hast keine Ahnung was Du da schreibst. Die wahren Leidtragenden der aktuellen Politik sind doch diejenigen die vorher schon hichts hatten, aber jetzt durch schnell steigende Preise am meisten getroffen werden. Und so weit nach unten muß man gar nicht schauen. Der einfache Leiharbeiter reicht. Reallohnverlust sage ich nur. Leiharbeit ist eine der größten Schweinereien die die Politik in den letzten Jahren subventioniert und saloonfähig gemacht hat. Vollzeitarbeit ohne die Möglichkeit sich selbst zu Ernähren. Das nenne ich mal klasse NACH UNTEN umverteilt.

    Oh man.

    Im übrigen halte ich die generelle Verurteilung des bayerischen Wählers als Pöbel für unangebracht arrogant. Gerade aus Bundesländern, in denen die NPD ordentlich populär ist.

  9. #8
    Benutzerbild von compagnies

    Registriert seit
    05.08.2003
    Beiträge
    2.055

    Beitrag AW: Heutige Landtagswahl in Bayern

    Zitat Zitat von djrene Beitrag anzeigen
    Im übrigen halte ich die generelle Verurteilung des bayerischen Wählers als Pöbel für unangebracht arrogant.
    Richtig!
    Da blieben schliesslich alle Bayern unberücksichtigt, die nicht gewählt haben!

    Im Übrigen finde ich, dass sich jeder freuen kann, wenn die "Christsozialen" Stimmen verloren haben; EGAL, ob seine / ihre Partei nun was dazu gewonnen oder verloren hat!
    Das nun ausgerechnet Schadenfreude in dieser Lästerhöhle bemängelt wird, bleibt mir ganz und gar unverständlich!

    Nachdem sich zuletzt schwarze Samstage für "die Bayern" etabliert haben, folgen nunmehr "schwarze" Sonntage! Fein, fein!

    Schade nur, das dieses Wählergemeinschaftsgesindel nun auch auf Landesebene populär wird, aber was willste erwarten, wenn sich niemand mehr festlegen mag?

    ---

  10. #9
    Benutzerbild von ihkawimsns

    Registriert seit
    23.02.2004
    Beiträge
    3.938

    AW: Heutige Landtagswahl in Bayern

    Strukturell hat sich doch gar nicht viel getan. Das bürgerliche Lager teilt sich halt nun in drei Parteien auf und ist im Parlament sogar noch geringfügig stärker als vorher. SPD und Grüne sind etwas schwächer als zuvor und die Linke bleibt draußen. Die Nachricht des Abends besteht eigentlich nur in einigen enttäuschten persönlichen Ambitionen - und in entsprechenden Hoffnungen bei anderen.

  11. #10
    Benutzerbild von brandbrief

    Registriert seit
    04.01.2004
    Beiträge
    4.946

    AW: Heutige Landtagswahl in Bayern

    Zitat Zitat von djrene Beitrag anzeigen
    Im übrigen halte ich die generelle Verurteilung des bayerischen Wählers als Pöbel für unangebracht arrogant. Gerade aus Bundesländern, in denen die NPD ordentlich populär ist.
    Also steht es Bewohnern westlich der Elbe eher zu, den Begriff "Pöbel" zu verwenden?
    Im Übrigen bin ich nicht dafür verantwortlich, dass das braune Gesindel hier vielleicht präsenter ist, als in den alten Bundesländern!
    Außerdem soll der Ausdruck im Bezug auf die Sichtweise der Politiker stehen. Denn offensichtlich halten diese Herrschaften den Wähler für nicht besonders vernunftbegabt, wenn sie solche Phrasen vor der Kamera loslassen.

    Zitat Zitat von djrene Beitrag anzeigen
    Leiharbeit ist eine der größten Schweinereien die die Politik in den letzten Jahren subventioniert und saloonfähig gemacht hat. Vollzeitarbeit ohne die Möglichkeit sich selbst zu Ernähren. Das nenne ich mal klasse NACH UNTEN umverteilt.
    Korrekt.

    Ich bin der Meinung, dass sich ein Unternehmen, bei dem sich die Mitarbeiter durch den gezahlten Vollzeitlohn kein vernünftiges Leben leisten können, sein Geschäftsmodell gewaltig überdenken sollte.

    Zitat Zitat von compagnies Beitrag anzeigen
    Im Übrigen finde ich, dass sich jeder freuen kann, wenn die "Christsozialen" Stimmen verloren haben; EGAL, ob seine / ihre Partei nun was dazu gewonnen oder verloren hat!
    Das nun ausgerechnet Schadenfreude in dieser Lästerhöhle bemängelt wird, bleibt mir ganz und gar unverständlich!
    Die Parteien sollten sich mehr darauf besinnen, an ihre eigenen Stärken zu arbeiten und sich durch diese hervorzuheben, statt sich damit zu rühmen, dass der Gegner noch größere Schwächen hat. Die wahren Gewinner sind doch die Freien Wähler und die FDP.
    Und wenn sich Herr Maget schon fast als Ministerpräsident im Freistaat Bayern sieht, kann ich nur lachen. Selbst wenn Beckstein "abgesägt" wird, dann wird vielleicht Horst Seehofer hervorgeholt und die CSU koaliert mit der FDP. Die SPD spielt da keine Rolle.

    P.S.: Vielleicht sollte die CSU in der Situation nochmal bei Frau Pauli anklingeln.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Hallo aus Bayern
    Von Roli67 im Forum VORSTELLUNG / INTRODUCTION
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 06.12.2009, 22:44
  2. Radiosendung von Bayern 3 gesucht.
    Von froppen im Forum 80er / 80s - MUSIKSUCHE / SOUND SEARCH
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 01.07.2008, 00:41
  3. BAYERN anwesend !!!
    Von Lovelord im Forum OT LABERFORUM / OT SMALL TALK
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 24.04.2004, 00:16
  4. Platten und CD Börsen in Bayern
    Von Lovelord im Forum 80er / 80s - VERANSTALTUNGEN / EVENTS
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 18.04.2004, 16:20
  5. Heutige Interpreten mit Erfolg und Können
    Von [RaiN] im Forum MUSIK ALLGEMEIN / MUSIC GENERAL
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 04.07.2003, 00:54