Seite 5 von 7 ErsteErste 1234567 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 41 bis 50 von 70

Hier können Singels in aller Ruhe Schnäbeln ;)

Erstellt von JJ28, 12.02.2003, 23:09 Uhr · 69 Antworten · 3.649 Aufrufe

  1. #41
    Benutzerbild von Babooshka

    Registriert seit
    15.11.2002
    Beiträge
    7.585
    compagnies postete
    @ Babooshka: Wie sah denn Dein ehemaliges Avatar aus?
    Zuerst Kate Bush und danach Sally Brown, warum?

    @ alle: heißt "schnäbeln" so viel wie "ausheulen" oder "kritisch hinterfragen"?
    Ich dachte, die forumsinterne Singlebörse würde sich hier feilbieten und versteigern!
    Na denn man her mit euren Geboten!

    Nochmal @ Baboo: Die 5% gibt es wirklich. Das hält aber nach meiner Beobachtung nur unter Nicht-studierten.
    Selbst unter den Nicht-Studierten habe ich die 5% nicht ausmachen können. Manchmal gehen diese Beziehungen erst einige Jahre nach der Silberhochzeit in die Brüche.

  2.  
    Anzeige
  3. #42
    Benutzerbild von Babooshka

    Registriert seit
    15.11.2002
    Beiträge
    7.585
    waschbaer postete
    Vor einiger Zeit begrüßte mich mal ein etwa 20-jähriges Mädchen und sagte: "Hallo. Ich bin die ..... und ich mag ältere Männer." Da wusste ich auch nicht, ob ich mich geschmeichelt oder beleidigt fühlen sollte.
    Die Wortwahl "ältere Männer" war wohl etwas ungeschickt gewählt Ich denke, hätte sie "reifere Männer" oder "gestandene Männer" gesagt, hättest du dich vielleicht ein bisschen geschmeichelter gefühlt Aber es stimmt schon, es gibt einige "junge Mädels", die auf Männer stehen, die um einiges älter sind als sie. Auf der anderen Seite gibt es viele "ältere Männer", die auf so junge Mädels stehen, erst einmal weil sie knackig sind, aber auch, weil mann sie noch richtig formen kann. Denen ist dann meistens nicht so wichtig, ob sie sich mit ihr gut unterhalten können - ich denke da nur an dein Posting über die hübsche, aber dumme junge Freundin deines Kumpels.

    Mir hingegen ist schon auf einer Feier von einer Frau, die ich dort neu kennengelernt hebe, gesagt worden: "Ich suche noch einen Mann für meine Kinder." Da dachte ich mir dann auch: "Nein, alles was recht ist." Nur, weil sie gerne nochmals Mutterfreuden entgegenblicken möchte bzw. weil sie für die beiden Kinder aus einer anderen Beziehung einen "Ernährer" (dieser Begriff fiel dann im Laufe des Gesprächs auch noch) sucht, deswegen muss ich nach wenigen Minuten des Kennenlernens bitte nicht ihr Opfer sein. Bei solchen Frauen suche ich ganz schnell das Weite und verschwinde.
    Nur allzu verständlich! Frauen sind da manchmal ziemlich direkt und merken gar nicht, wie sie dabei ins Fettnäpfchen treten. Es reicht allerdings schon, wenn man als Frau ausstrahlt, dass man "sucht". Da suchen die Männer dann auch das Weite.
    Andererseits, wenn ich jemanden kennen lerne und ihm bald zu verstehen gebe, dass ich sicher nicht die Mutter seiner Kinder sein werde, dann findet er das auch höchst befremdlich. Ist er dann doch an mir interessiert, denkt er sich "na die wird ihre Meinung schon noch ändern" Naja, jetzt bin ich gottseidank 39, da ist dieses Thema so ziemlich gegessen.

    Kommst du aus München? Ich dachte immer, du wärst Berlinerin. Oder verwechsle ich da etwas?
    Lass dir das erklären Ich habe 16 Jahre lang in München gelebt und bin vor einem Jahr nach Berlin zurückgekommen.

    Im Gegenteil, es heißt dann immer "der Richtige kommt schon noch" und andere ermutigenden Sprüche.

    Den gleichen Spruch kenne ich in ungekehrter Reihenfolge.
    Das heißt? "Na du kriegst ja doch keine mehr ab"? Von Männern oder Frauen ausgesprochen?

    Und mal ganz ehrlich: Er geht mir auf den Wecker. Was mich bei vielen Paaren in meinem Alter echt nervt, ist, dass sie zum Teil krampfhaft versuchen, mich an die Frau zu bringen. Ich habe einfach ein gewisses Erlebnis mit einer Frau hinter mir, dass mich schlicht und ergreifend längerfristig davor abschreckt, mit einer Frau nochmals eine Lebensgemeinschaft einzugehen.
    Kann ich sehr gut nachvollziehen! Geht mir ähnlich. Allerdings habe ich keine zwanghaften Verkuppler um mich rum. Nur meine Freundin hat sich in den Kopf gesetzt, mich an den Mann zu bringen Aber sie wird es auch nicht schaffen.

    Ausschließen würde ich es nicht, aber ansonsten muss es auch nicht unbedingt sein. Sicherlich, ausgehen kann ich mir sehr wohl mit einer Frau vorstellen, aber den Rest ....... Nein danke, da verzichte ich momentan lieber.
    Lieber glücklich alleine als unglücklich zu zweit!

    Da habe ich kürzlich mitbekommen, wie sich in einer Kneipe zwei Männer mit einer Frau (so etwa um die 30) unterhalten haben. Sie saß am Tresen und wartete offensichtlich auf jemanden. Die beiden (!) hatten leicht gierige Blicke, setzten sich zu ihr und verwickelten sie in ein Gespräch. Als sie sagte, dass sie über 30 sei und unverheiratet, aber dass ihr auch nichts fehlen würde, reagierten die Männer erst einmal mit Unverständnis. Als die Frau dann von einer Bekannten abgeholt wurde und mit dieser wegging, kam sofort ale Bemerkung unter den Männern: "Scheiß Lesben". Tja, Männer können manchmal echt wenig einfühlsam sein.
    Na typisch... wenn eine Frau keine Lust hat, sich mit Gottes Geschenk an die Menschheit einzulassen, dann wird sie gleich als Lesbe tituliert.

    In diesen Chor stimme ich nicht ganz ein. Es wird deutlich schwieriger eine Partnerin zu finden, wenn man ein gewisses Alter erreicht hat.
    Das ist wahr. Einfach weil man irgendwie nicht mehr so die Kennenlernmöglichkeiten hat wie früher, als man jünger war. Da ging man dann halt in die Disco, es gab mehr Feten, zu denen man eingeladen wurde oder man ging in einen Jugendclub oder sowas. Habe ich gemacht, als ich so um die 25 war und das war echt super. So einen internationalen Club würde ich mir jetzt auch wünschen, mit Leuten jenseits der 30.
    Ja, was bleibtuns da? Meistens dann doch das Internet. Was den Vorteil hat, man kann recht gezielt suchen oder selber annoncieren.

  4. #43
    Benutzerbild von
    @ Babooshka & @JJ28

    Ich bin gestern wieder auf diesen Thread gestoßen und finde ihn ziemlich interessant. Zwar bin ich nicht "betroffen", aber sicherlich war das jeder mal.

    Ich will hier nur mal zwei, drei Dinge vorausschicken (vielleicht wird dann klarer, warum mich dieser Thread interessiert und ich dazu was schreibe): Ich bin männlich, will keine Kinder, bin froh wenn meine Partnerin auch keine Kinder will (momentan ist das so, aber wenn die biologische Uhr zu ticken beginnt, wird diesbezüglich jede Frau nochmal ein wenig unberechenbar) und meine Freunin ist ein paar Jahre älter (u. a. weil ich Frauen nicht formen will, sondern weil ich jemanden brauche, der einem "Klartexter" wie mir auch Einhalt gebieten kann, so ein schüchternes, nicht schlagfertiges Mädchen würde bei mir ja unter- und eingehen).

    Ich war auch 8 Jahre weiter südlich zu Hause und habe die gleichen Erfahrungen gemacht wie Babooshka, nur eben aus der männlichen Perspektive. Ich habe den Eindruck, dass diese vordefinierte "Baum pflanzen, Haus bauen, Sohn zeugen"-Schiene, also der Drang (Zwang?) zum Nestbau und behütetem Familienleben, regional durchaus unterschiedlich ausgeprägt sein kann (das sieht man ja auch in den Bundesamtsstatistiken ganz gut anhand der regional unterschiedlichen Eigenheim- und Singlehaushalts-Quoten). Es sind mir auch einige Frauen untergekommen, die ein Kind als Möglichkeit sahen der Arbeit zu entkommen. Sozusagen der zwar Mangels "Bock" eingeleitete, aber somit moralisch völlig korrekt entschuldigte Abschied aus dem Erwerbsleben durch Nachwuchszeugung. Ich habe sogar genau zwei Frauen kennengelernt, die mir das schon in den ersten Tagen unverblümt unter die Nase gerieben haben... ich habe das weite gesucht bevor überhaupt irgendwas hätte passieren können (Wahrscheinlich hatten die sich das so vorgestellt: "Och Du Schatz, ich wollte ja keine Kondome, aber jetzt habe ich doch glatt aus Versehen 2 Monate die Pille vergessen!").

    U. a. stellte ich da aber auch große Unterschiede zwischen Großstädtern, Kleinstädtern und Bewohnern ländlicher Gebiete fest. Wie ist das bei Dir Babooshka, hast Du seit Deiner Rückkehr nach Berlin einen - wenn auch nur kleinen - Unterschied diesbezüglich bemerkt bzw. mal drauf geachtet?

    Und an JJ, aber auch allgemein (bitte nicht persönlich nehmen oder böse werden!): Ihr schreibt sehr deutlich, dass ihr Probleme mit lästernden Kollegen habt/hattet, u. U. selbst mit solchen die ihr gar nicht weiter leiden konntet. Ihr hattet also keinen guten/privaten Kontakt mit den Leuten. Nun ist die Arbeitsstelle mittlerweile der Partnervermittlungsmarkt Nr. 1, gerade wenn man etwas älter geworden und der Disco entsprungen ist. Meint ihr nicht, dass es Euch dann etwas im Weg stehen könnte, wenn büro/unternehmensweit bekannte "Übriggebliebene" seid? Zum Teil strahlt man das ja auch (u. U. unbemerkt) auf andere aus, dieses "mich will ja eh keine hier". Das nur mal zum Nachdenken.... nicht um mich in irgendeiner Weise lustig zu machen oder Euch irgendwelche Schuld aufzuladen. Ich meine ja nur... es besteht keine Mitteilungspflicht an die Umwelt ob man glücklich solo, unglücklich solo ist, wechselnde oder keine Partner hat. Mir fällt oft auf, dass Leute die Frust schieben aus einer Laune heraus viel zu viel privates gegenüber Kollegen preisgeben, die sie eigentlich gar nicht so gut kennen. Das rächt sich manchmal.

    Dave

  5. #44
    Benutzerbild von waschbaer

    Registriert seit
    03.03.2002
    Beiträge
    8.370
    Babooshka postete
    Ich denke, hätte sie "reifere Männer" oder "gestandene Männer" gesagt, hättest du dich vielleicht ein bisschen geschmeichelter gefühlt
    Kann ich jetzt in der Retrospektive nicht mehr sagen, aber das Wort "alt" stieß mir schon ganz gewaltig auf.

    Auf der anderen Seite gibt es viele "ältere Männer", die auf so junge Mädels stehen, erst einmal weil sie knackig sind, aber auch, weil mann sie noch richtig formen kann.
    Auch das streite ich in keiner Art und Weise ab, aber irgendwie funktioniert das meistens nicht, denn irgendwann merken die Frauen auch, dass sie sich haben verbiegen lassen (oftmals absolut unabhängig). Ich hatte einmal eine Freundin, die musste alles machen, was ich auch getan habe. Zum Beispiel ist sie in jeden Verein eingetreten, in dem ich auch war (auch wenn sie das Thema überhaupt nicht interessiert hat), aber sie wollte es zu diesem Zeitpunkt unbedingt (weil ich da ja auch war). Sie war 6 Jahre jünger als ich. Sie trank beispielsweise auch Kaffee (obgleich sie sich dabei geschüttelt hat wie ein nasser Pudel), nur weil ich beispielsweise nicht sonderlich gerne Tee trinke. Ich hätte das nie von ihr verlangt, aber sie wollte so sein wie ich. Das ging soweit, dass sie sogar ihre Unterschrift der Meinigen angeglichen hat, bis die beiden nahezu identisch waren.

    Nur allzu verständlich! Frauen sind da manchmal ziemlich direkt und merken gar nicht, wie sie dabei ins Fettnäpfchen treten. Es reicht allerdings schon, wenn man als Frau ausstrahlt, dass man "sucht". Da suchen die Männer dann auch das Weite.
    Netter Fall mal während meiner Sprechstunde: Ich hatte ein übliches Lehrer-Eltern-Gespräch mit einer recht jung wirkenden Mutter einer 11-jährigen Schülerin. Auf einmal fing Mutter an zu erzählen, dass sie frisch geschieden ist und dann kam folgender Satz: "Ja für die ........ wäre es schon wieder gut, wenn sie wieder eine Vaterfigur hätte und sie mag sie ja sooooo gerne." Und auf einmal rutschte der knielange Rock etwas nach oben. Das war schon kein Wink mehr mit dem Zaunpfahl, das waren sämtliche Zaunlatten, die OBI auf Halde hat. Hilfe kann ich da nur sagen.

    Das heißt? "Na du kriegst ja doch keine mehr ab"? Von Männern oder Frauen ausgesprochen?
    Nein, in meinem Bekanntenkreis kommen dann die saublöden Sprüche wie: "Na, du hast die Richtige halt noch nicht gefunden." bzw. von älteren Personen eher die Variante: "Für jeden Topf gibt es den passenden Deckel."

    Lieber glücklich alleine als unglücklich zu zweit!
    Genau meine Devise momentan. Auch wenn ein großer Teil meines Bekanntenkreises das nicht verstehen kann. "So jemand wie du muss doch einfach eine nette Frau finden."

    Na typisch... wenn eine Frau keine Lust hat, sich mit Gottes Geschenk an die Menschheit einzulassen, dann wird sie gleich als Lesbe tituliert.
    Ist mir aber auch schon in umgekehrter Reihenfolge passiert. Es war auf einer Fortbildung und man unterhielt sich während einer Pause zwanglos über dies und das und auf einmal fing eine Frau an, das "Windelthema" anzuschneiden. In diesem Fall waren wirklich alle anwesenden Frauen ganz begeistert, als ob es nicht schöneres gibt, als Windeln zu wechseln. Dann ging die Frage an mich ale einer der wenigen anwesenden Männer auf der Fortbildung: "Sind Sie eigentlich verheiratet und haben Kinder?" Als ich beides verneinte konnte ich von zwei Frauen das Getuschle hören: "Sag ich doch. Nette Männer sind meistens schwul."

    So einen internationalen Club würde ich mir jetzt auch wünschen, mit Leuten jenseits der 30.
    Tja, das wäre eine Marktlücke. Sollen wir aktiv werden?

    Ja, was bleibt uns da? Meistens dann doch das Internet. Was den Vorteil hat, man kann recht gezielt suchen oder selber annoncieren.
    Da hast du Recht, aber ich weiß nicht so recht. Ich habe mich auch schon mit Frauen aus Chatrooms getroffen und dabei immer festgestellt, dass man sich online echt gut verstanden hat (auch miteinander schon einmal telefoniert hat bzw. Fotos ausgetauscht hat). Man wusste eigentlich, wie der andere aussieht und trifft sich mit großen Erwartungen, aber irgendwie ist man dann völlig enttäuscht.

    Also bleibt es doch bei meiner sarkastischen Theorie vom glücklichen Aussterben der Menschheit.

    Wie die geht? - Jede Frau gehört in einen Kasten Bier umgewandelt. Was dann passieren würde? - Die Menschheit würde ohne Frauen 100%-ig aussterben, jedoch für sich glücklich, weil wir lauter besoffene Männer hätten.

    Nicht zu ernst nehmen.

  6. #45
    Benutzerbild von musicola

    Registriert seit
    07.02.2002
    Beiträge
    13.850
    waschbaer postete

    Ausschließen würde ich es nicht, aber ansonsten muss es auch nicht unbedingt sein. Sicherlich, ausgehen kann ich mir sehr wohl mit einer Frau vorstellen, aber den Rest ....... Nein danke, da verzichte ich momentan lieber.
    babooshka postete
    Lieber glücklich alleine als unglücklich zu zweit!
    Das unterschreibe ich beides - jedenfalls zur Zeit!

    Andererseits hab ich schon mal ne Phase, wo ich denke dass mir die Zweisamkeit fehlt... ach, ich weiss es einfach nicht...

    Blöde Sache, zum einen ist man froh sein eigener Herr zu sein und machen zu können was man will, zum anderen kriegt man nen akuten Traurigkeitsanfall
    wenn man auf der Straße ein verliebtes Pärchen sieht!

    musicola

    PS @ compagnies

    Unter schnäbeln verstehe ich flirten!

  7. #46
    Benutzerbild von compagnies

    Registriert seit
    05.08.2003
    Beiträge
    2.055
    Babooshka postete
    compagnies postete
    @ Babooshka: Wie sah denn Dein ehemaliges Avatar aus?
    Zuerst Kate Bush und danach Sally Brown, warum?
    Ja, nun erinnere ich deren! Das neue Bild gefällt mir besser!
    Bist Du das selber? Trägst Du häufig Kreolen? Fußkettchen?
    Wenn Ja-Nein-Nein, dann würde ich gerne ein Gebot abgeben.

    Babooshka postete
    compagnies postete
    Nochmal @ Baboo: Die 5% gibt es wirklich. Das hält aber nach meiner Beobachtung nur unter Nicht-studierten.
    Selbst unter den Nicht-Studierten habe ich die 5% nicht ausmachen können. Manchmal gehen diese Beziehungen erst einige Jahre nach der Silberhochzeit in die Brüche.
    Einen so langen Beobachtungszeitraum habe ich natürlich nicht zugrunde gelegt (bin doch noch nicht im 50er-Forum) ...

    Und gab es da nicht diese zehn Gründe, warum ein Kasten Bier besser sei als eine Frau? War damals auf mein Wohlwollen gestoßen ... Bekomme ich aber nicht mehr zusammen.

  8. #47
    Benutzerbild von ihkawimsns

    Registriert seit
    23.02.2004
    Beiträge
    3.938
    @compagnies

    Gehört eigentlich eher in den Witze-Thread (und solte deshalb hier auch nicht weiter ausgeschmückt werden), aber hier sind die 113 (!) Gründe für Bier:


    113 Gründe, warum Bier besser ist als Frauen

    1. Bier hat niemals Migräne.
    2. Bier ist immer feucht.
    3. Wenn Du ein Bier geküsst hast, hat es sich jemals beschwert, das Du schon ein paar Biere vorher hattest ?
    4. Ein Bier verlangt nicht von dir zu sagen 'Ich liebe Dich', auch wenn Du es zum Bier sagen möchtest.
    5. Mit 20 Bier kann ich besser fahren, als 20 Frauen es können.
    6. Es ist in Ordnung, mehrere Biere gleichzeitig zu haben.
    7. Bier erwartet keine Geburtstagsgeschenke.
    8. Bier versteht Deine Probleme
    9. Hast Du ein Bier schon mal sagen hören: 'Wo warst Du letzte Nacht so lange ?"
    10. Ein Bier will nicht befriedigt werden, im Gegenteil, es gibt sein Leben um Dich zu befriedigen.
    11. Ein Bier wird nie eifersüchtig, wenn Du ein anderes Bier nimmst.
    12. In einer Bar kannst Du immer ein Bier mitnehmen.
    13. Ein Kater vom Bier geht weg.
    14. Ein Bier wird nicht sauer, wenn Du mit einer Fahne nach Hause kommst.
    15. Du brauchst ein Bier nicht zu waschen, bevor es gut schmeckt.
    16. Ein Bier kann man den ganzen Monat lang genießen.
    17. Ein Bier braucht man nicht ausführen und bewirten.
    18. Wenn Du mit einem Bier fertig bist, bekommst Du immer noch Flaschenpfand.
    19. Ein steriles Bier ist ein gutes Bier.
    20. Du kannst Dir sicher sein, Du bist der erste, der das Bier hat.
    21. Du kannst mehr als ein Bier pro Nacht haben und musst Dich nicht schuldig fühlen.
    22. Du kannst ein Bier mit Deinen Freunden teilen.
    23. Ein Bier geht schnell runter.
    24. Bierflecken kann man auswaschen.
    25. Ein Bier wartet immer geduldig im Wagen auf Dich.
    26. Wenn ein Bier unten gelandet ist, wirft man es weg.
    27. Ein Bier kommt nie zu spät.
    28. Bieretiketten kann mein einfach von der Flasche abziehen.
    29. Wenn Du ein Bier gut genug trinkst, hast Du immer ein gutes Gefühl im Kopf.
    30. Ein Bier verlangt nicht nach Gleichberechtigung.
    31. Ein Bier kümmert's nicht, wann Du heimkommst.
    32. Biere gibt's immer in Sechserpacks...
    33. Man kann ein Bier in aller Öffentlichkeit trinken.
    34. Man kann sich außer Kopfschmerzen nichts anderes von einem Bier einfangen.
    35. Wenn Du mit einem Bier fertig bist, musst Du nichts anderes tun als die leere Flasche wegwerfen.
    36. Wenn Du mit einem Bier fertig bist, nimm das nächste.
    37. Du wirst nie Bieretiketten auf der Wange haben...
    38. Bier sieht am Morgen genauso aus wie am Abend.
    39. Ein Bier schaut nicht regelmäßig bei Dir vorbei.
    40. Ein Bier stört es nicht, wenn jemand das Zimmer betritt.
    41. Ein Bier stört es nicht, die Kinder zu wecken.
    42. Ein Bier bekommt keine Krämpfe.
    43. Ein Bier hat keine Mutter.
    44. Ein Bier hat keine Moral.
    45. Ein Bier spielt nicht einmal im Monat verrückt.
    46. Ein Bier hört Dir immer geduldig zu und streitet niemals.
    47. Bieretiketten kommen nicht einmal im Jahr aus der Mode.
    48. Bieretiketten sind im Preis schon mit enthalten.
    49. Bier weint nicht, es blubbert.
    50. Ein Bier hat nie kalte Hände oder Füße.
    51. Ein Bier ist nie übergewichtig.
    52. Wenn Du die Biersorte wechselst, brauchst Du keinen Unterhalt zu zahlen.
    53. Ein Bier wird nie mit Deiner Kreditkarte abhauen.
    54. Ein Bier hat keinen Rechtsanwalt.
    55. Ein Bier braucht nicht viel Platz im WC.
    56. Ein Bier kann Dir keine Krankheiten wie Herpes zufügen.
    57. Einem Bier ist Dein Fahrstil egal.
    58. Ein Bier ändert nicht seine Meinung.
    59. Ein Bier kümmert es nicht, ob Du rülpst oder einen fahren lässt.
    60. Ein Bier ärgert Dich nicht.
    61. Ein Bier fragt nicht danach, das Fernsehprogramm zu wechseln.
    62. Ein Bier bringt Dich nicht dazu, Einkaufen zu gehen.
    63. Ein Bier bringt Dich auch nicht dazu, den Müll rauszubringen.
    64. Ein Bier bringt Dich auch nicht dazu, den Rasen zu mähen.
    65. Ein Bier kümmert's nicht, Chuck Norris oder Charles Bronson-Filme zu sehen.
    66. Ein Bier hat man sehr leicht bei der Hand.
    67. Dicke, volle Biere sind umso besser.
    68. Ein Bier sagt nie 'nein'.
    69. In ein Bier kann man sich leicht reinversetzen.
    70. Ein Bier beschwert sich nicht, wenn Du es irgendwohin mitnimmst.
    71. Auf einer Party verschwindet das Bier nicht zusammen mit anderen Bieren.
    72. Ein Bier trägt (und braucht) keinen BH.
    73. Ein Bier kümmert's nicht, schmutzig zu werden.
    74. Ein Bier stört sich nicht an Gefühllosigkeit.
    75. Ein Bier verbraucht nicht das gesamte Toilettenpapier.
    76. Ein Bier lebt nicht mit seiner Mutter zusammen.
    77. Ein Bier macht Dich nicht schlapp.
    78. Ein Bier kümmert sich nicht um Manieren.
    79. Ein Bier schreit nicht herum.
    80. Ein Bier kümmert sich nicht um die Fußball-Saison.
    81. Ein Bier schleppt Dich sicher nicht mit zur Kirche.
    82. Ein Bier kann 'Vergaser' sicher besser buchstabieren als eine Frau.
    83. Ein Bier denkt nicht, Fußball sei bescheuert, aus wer weiß was für Gründen.
    84. Ein Bier hat oftmals mehr Ahnung von Computer als eine Frau...
    85. Ein Bier wird nicht sauer, wenn Du andere Biere in Deiner Nähe hast.
    86. Ein Bier wird nie behaupten, diese Werbungen mit den Babies sind irgendwie "süß".
    87. Wenn ein Bier ausläuft, riecht es für eine Weile irgendwie gut...
    88. Ein Bier nennt Dich sicher kein 5existisches Schwein, weil Du "Dobermann" statt "Doberperson" sagst.
    89. Ein Bier erhebt kein Geschrei über solche Kleinigkeiten wie einen hochgeklappten Toilettensitz.
    90. Wenn Du ein "5500 ccm V8" in der Nähe eines Bieres erwähnst, denkt es sicher nicht an eine riesige Büchse Gemüsesaft.
    91. Ein Bier beschwert sich nicht, daß Sicherheitsgurte wehtun.
    92. Ein Bier raucht nicht im Auto.
    93. Ein Bier raucht grundsätzlich nicht.
    94. Ein Bier streitet nicht damit rum, dass es keinen Unterschied darin gäbe, ein unidentifiziertes Flugobjekt im Kriegsgebiet abzuschießen und ein koreanisches Verkehrsflugzeug vom Himmel zu holen.
    95. Ein Bier kauft nie ein Auto mit Automatikgetriebe.
    96. Ein Bier ist immer bereit, das Haus rechtzeitig zur Party zu verlassen.
    97. Ein Bier wartet nicht auf Komplimente.
    98. Bier schmeckt einfach gut.
    99. Wenn Du ein Bier zuerst nur anschauen und später dann doch austrinken willst, erhebt es sicher kein Geschrei.
    100. Selbst ein eiskaltes Bier wird Dich gewähren lassen.
    101. Ein Bier wird Dich nie dazu bringen, vom Einkaufen ein paar Tampons mitzubringen.
    102. Ein Bier kümmert es nicht, dass du "Penthouse" nach Deiner Aussage "nur wegen der Artikel" liest.
    103. Ein Bier sagt nie, Du könntest ins Gefängnis kommen, wenn Du ein Fußballspiel ohne eine ausdrückliche Zustimmung der dafür zuständigen Stellen auf Video aufzeichnest.
    104. Ein Bier würde nie Deinen Wagen mit dem schlechtesten Benzin volltanken mit der Begründung, dass man dadurch ein paar Pfennige spart.
    105. Ein Bier wird Dich nie dazu bringen, einen schwedischen Film zu sehen.
    106. Ein Bier bringt Dich nicht dazu, irgendetwas Vegetarisches zu essen, das einfach abscheulich schmeckt.
    107. Ein Bier wird nie den Satz benutzen: "Iss - es ist sehr gesund." (Gerade dieser Satz verdirbt so manchem den Appetit)
    108. Bist Du mit einem Bier fertig, macht der Gedanke an ein anderes Bier Dich nicht krank.
    109. Ein Bier lügt nie und täuscht Dir nichts vor.
    110. Ein Bier geht nicht fremd.
    111. Ein Bier kann keinen Unfall mit Deinem Wagen machen.
    112. Bei einem Bier weiß man vorher auf den Pfennig genau, was es kosten wird.
    113. Ein Bier kümmert es nicht, wenn Du die ganze Nacht am Computer verbringst.


    Wieder gilt: Übel nehmen verboten...

  9. #48
    Benutzerbild von Babooshka

    Registriert seit
    15.11.2002
    Beiträge
    7.585
    Na da kann ich Reitersdame aber auch was zu beisteuern

    (auf die Postings werde ich noch eingehen, wenn ich mehr Zeit habe, ich muss ja ab und an auch mal arbeiten)

    17 Gründe, warum Reiten besser ist als 5ex!

    17- Pferdezeitschriften braucht man nicht beschämt-diskret nach Hause zu tragen.
    16- Wenn man Probleme beim Reiten hat, ist es absolut OK, einen Profi zu konsultieren, der einem zeigt, wie man seine Position verbessert.
    15- In den zehn Geboten steht nichts zum Reiten.
    14- Wenn der Trainer einen zu Pferd filmt oder fotografiert, braucht man nicht zu befürchten, dass das Material irgendwann, wenn man berühmt ist, mal im Internet auftaucht.
    13- Das Pferd löchert einen nicht mit Fragen zu anderen Pferden, die man schon geritten hat.
    12- Es ist absolut OK, ein Pferd zu reiten bzw. nur ein einziges Mal zu reiten, das man vorher noch nicht kannte oder mehrere Pferde am Tag zu reiten, ob man sie kennt oder nicht.
    11- Wenn man ein ganz tolles Pferd kennen gelernt hat, braucht man sich keine Schuldgefühle einzureden, wenn man sich vorstellt, wie es wäre, es zu reiten.
    10- Wenn das feste Pferd nicht verfügbar ist, wird es nicht meckern, wenn man stattdessen ein anderes Pferd nimmt.
    9- Niemand wird einem sagen, dass man vom alleine reiten taub wird!
    8- Man braucht kein zwielichtiges Geschäft aufzusuchen, um seine Reitsachen zu kaufen.
    7- Man kann einen Pferdekalender an der Wand zu hängen haben, Reiterwitze erzählen und die Kollegen zum Reiten einladen, ohne dass man wegen Belästigung angezeigt wird.
    6- Es gibt keine beim Reiten übertragbare Krankheiten!
    5- Wenn man sich im Fernsehen Pferde ansehen will, braucht man sich nicht extra einen Satelliten zuzulegen oder Premiere zu abonnieren.
    4- Niemand wird einem das Versprechen abnehmen, für den Rest des Lebens immer nur einem Pferd treu zu bleiben.
    3- Niemand wird einen bitten, mit dem Reiten aufzuhören, wenn das Pferd jegliches Interesse am Gerittenwerden verliert.
    2- Man braucht nicht jung verheiratet zu sein, um Urlaub zu nehmen, in dem das Reiten im Vordergrund steht.
    1- Das Pferd wird sich niemals beschweren: „Du hast mich letzte Woche nur ein einziges Mal geritten!“

  10. #49
    Benutzerbild von stoni

    Registriert seit
    27.10.2001
    Beiträge
    803
    @babooshka+ihkawimsns

  11. #50
    Benutzerbild von J.B.

    Registriert seit
    04.10.2001
    Beiträge
    6.106
    OMG *untermTischliegt*

    ROFLMAO

    Ich kann nicht mehr! Das ist ja die Härte!!! *tränenlach*


    Bier trinkende Grüße aus dem Sattel

    J.B.

Ähnliche Themen

  1. Das allerschönste was wir tun können ist ... Tanzen !
    Von Rene71 im Forum 80er / 80s - MUSIKSUCHE / SOUND SEARCH
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 19.09.2006, 01:17
  2. Die können mich alle mal
    Von djrene im Forum 80er / 80s - HARD’N’HEAVY
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 15.06.2004, 17:12
  3. Heutige Interpreten mit Erfolg und Können
    Von [RaiN] im Forum MUSIK ALLGEMEIN / MUSIC GENERAL
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 04.07.2003, 00:54