Seite 7 von 7 ErsteErste ... 34567
Zeige Ergebnis 61 bis 70 von 70

Hier können Singels in aller Ruhe Schnäbeln ;)

Erstellt von JJ28, 12.02.2003, 23:09 Uhr · 69 Antworten · 3.645 Aufrufe

  1. #61
    Benutzerbild von Babooshka

    Registriert seit
    15.11.2002
    Beiträge
    7.585
    So, jetzt!

    DAVE:

    Ich bin männlich, will keine Kinder, bin froh wenn meine Partnerin auch keine Kinder will (momentan ist das so, aber wenn die biologische Uhr zu ticken beginnt, wird diesbezüglich jede Frau nochmal ein wenig unberechenbar)
    Ich nicht, ich nicht! Biologische Uhr? Was is'n das?
    Leider (leider für mich) denken nicht allzu viele Männer so wie du. Viele würden gar kurz vor ihrer Rente gerne noch ein Kind mit der jungen Freundin zeugen. DAS nenne ich mal biologische Uhr

    und meine Freunin ist ein paar Jahre älter (u. a. weil ich Frauen nicht formen will, sondern weil ich jemanden brauche, der einem "Klartexter" wie mir auch Einhalt gebieten kann, so ein schüchternes, nicht schlagfertiges Mädchen würde bei mir ja unter- und eingehen).
    Wo du Recht hast, hast du Recht Nur denke ich, dass die Fähigkeit zum Einhalt gebieten nicht in erster Linie was mit dem Alter zu tun hat. Andererseits, es stimmt schon, mit zunehmendem Alter wachsen oft auch die Haare auf den Zähnen

    Ich war auch 8 Jahre weiter südlich zu Hause und habe die gleichen Erfahrungen gemacht wie Babooshka, nur eben aus der männlichen Perspektive. Ich habe den Eindruck, dass diese vordefinierte "Baum pflanzen, Haus bauen, Sohn zeugen"-Schiene, also der Drang (Zwang?) zum Nestbau und behütetem Familienleben, regional durchaus unterschiedlich ausgeprägt sein kann
    Ja klar, es gibt Gegenden in Deutschland, die in der Hinsicht traditionsreicher sind. In manchen Ecken Bayerns ist es geradezu undenkbar, keine Familie zu gründen. So jemand wie ich müsste da schon in eine größere Stadt ziehen. Andererseits, mich hat dort niemand blöd angemacht, weil ich dieses Leben nicht will. Und ich war oft in "Bayerisch-Kongo" (Bayerischer Wald) unterwegs. Ich habe auch eine Freundin dort, die selber erst mit 35 mit der Familiengründung angefangen hat. Sie akzeptiert meine Einstellung dazu voll und ganz.

    U. a. stellte ich da aber auch große Unterschiede zwischen Großstädtern, Kleinstädtern und Bewohnern ländlicher Gebiete fest. Wie ist das bei Dir Babooshka, hast Du seit Deiner Rückkehr nach Berlin einen - wenn auch nur kleinen - Unterschied diesbezüglich bemerkt bzw. mal drauf geachtet?
    Siehe oben. Großstädte sind eben anonymer, anders als in der Kleistadt oder dem Dorf weiß dann nicht jeder, dass man keine eigene Familie hat und auch nicht beabsichtigt, eine zu gründen. Aber Sprüche in der Art "warte mal, bis der Richtige kommt, dann wirst du automatisch Kinder haben wollen" habe ich unabhängig vom Wohnort zu hören bekommen, und zwar vor allem von Männern.
    Nach meiner Rückkehr nach Berlin ist mir kein großer Unterschied aufgefallen. Schließlich ist München die Hauptstadt der Singles und Berlin kommt gleich dahinter Nur wie ich schon mal an anderer Stelle schrieb, ist mir noch mehr bewusst geworden, dass die Leute aus der ehemaligen DDR in der Regel sehr jung Eltern werden.


    WASCHBÄR:

    irgendwie funktioniert das meistens nicht, denn irgendwann merken die Frauen auch, dass sie sich haben verbiegen lassen (oftmals absolut unabhängig)
    Das glaube ich gar nicht mal. Zum Verbiegen gehören immer zwei: einer, der verbiegt und einer, der sich verbiegen lässt. Da wären wir gleich bei deiner nächsten Erfahrung:

    Ich hatte einmal eine Freundin, die musste alles machen, was ich auch getan habe. Zum Beispiel ist sie in jeden Verein eingetreten, in dem ich auch war (auch wenn sie das Thema überhaupt nicht interessiert hat), aber sie wollte es zu diesem Zeitpunkt unbedingt (weil ich da ja auch war). Sie war 6 Jahre jünger als ich. Sie trank beispielsweise auch Kaffee (obgleich sie sich dabei geschüttelt hat wie ein nasser Pudel), nur weil ich beispielsweise nicht sonderlich gerne Tee trinke. Ich hätte das nie von ihr verlangt, aber sie wollte so sein wie ich. Das ging soweit, dass sie sogar ihre Unterschrift der Meinigen angeglichen hat, bis die beiden nahezu identisch waren.
    Also das finde ich schon ziemlich heftig. Ich finde, man sollte sich auf jeden Fall seine eigene Identität bewahren und auch seinen eigenen Interessen nachgehen. Ich würde von keinem Mann verlangen, dass er z. B. reiten lernt. Wenn er das selber möchte (oder joggen oder Fahrrad fahren möchte, während ich reite), ist das OK. Aber niemals würde ich ihn dazu anhalten. Auf der anderen Seite könnte ich auch keinen vertragen, der rumnörgelt, weil ich Zeit im Stall verbringe, weil er zu Hause gelangweilt rumsitzt, weil er keine Hobbies und Interessen hat (hupps, 3x weil in einem Satz).
    Jedenfalls, diese Freundin, von der du schriebst, hat sich selber höchst freiwillig verbogen, weil sie sehr fixiert auf die Beziehung war. So jemand darf sich dann aber hinterher nicht beschweren, "wäh wäh, du hast mich ja SO verbogen!"

    Netter Fall mal während meiner Sprechstunde: Ich hatte ein übliches Lehrer-Eltern-Gespräch mit einer recht jung wirkenden Mutter einer 11-jährigen Schülerin. Auf einmal fing Mutter an zu erzählen, dass sie frisch geschieden ist und dann kam folgender Satz: "Ja für die ........ wäre es schon wieder gut, wenn sie wieder eine Vaterfigur hätte und sie mag sie ja sooooo gerne." Und auf einmal rutschte der knielange Rock etwas nach oben. Das war schon kein Wink mehr mit dem Zaunpfahl, das waren sämtliche Zaunlatten, die OBI auf Halde hat. Hilfe kann ich da nur sagen.

    Tschuldige, wenn ich lache; du hast das wahrscheinlich nicht lustig gefunden Ich lache vor allem wegen der Zaunlatten von Obi
    Andererseits kann ich nur den Kopf schütteln angesichts so doofer Geschlechtsgenossinnen. Wenn Frau baggert, sollte sie es schon subtiler tun und allenfalls dann etwas direkter werden, wenn ER wirklich Tomaten auf den Augen hat. Und den Unterschied zwischen Tomaten auf den Augen und Desinteresse sollte Frau eigentlich bald rauskriegen können, wozu haben wir weibliche Intuition Allerdings ist es für mich interessant zu wissen, wie andere Frauen sich so anstellen und benehmen. Sowas erfahre ich ja sonst nie.

    Nein, in meinem Bekanntenkreis kommen dann die saublöden Sprüche wie: "Na, du hast die Richtige halt noch nicht gefunden." bzw. von älteren Personen eher die Variante: "Für jeden Topf gibt es den passenden Deckel."
    JAAA, ganz genauso ist es! Wenn solche Sprüche kommen, solltest du einfach antworten "was macht dich denken, dass ich überhaupt 'nen Deckel suche?" Im Übrigen bin ich der Meinung, dass es eben nicht für jeden Topf den passenden Deckel gibt. Es soll ja auch Kochtöpfe ohne Deckel geben Und wie gesagt, heutzutage ist man z. T. auch sehr freiwillig deckellos. Lieber alleine alleine als zu zweit alleine bzw. lieber alleine als in schlechter Gesellschaft! Was ich da immer mal für Stories höre, von Paaren, die sich nichts mehr zu sagen und zu geben haben; sie sehnt sich nach Nähe und er ist gleichgültig ohne Ende - nee, sowas will ich nicht! Dann lieber mein ganzes Leben Single!

    Ist mir aber auch schon in umgekehrter Reihenfolge passiert. Es war auf einer Fortbildung und man unterhielt sich während einer Pause zwanglos über dies und das und auf einmal fing eine Frau an, das "Windelthema" anzuschneiden. In diesem Fall waren wirklich alle anwesenden Frauen ganz begeistert, als ob es nicht schöneres gibt, als Windeln zu wechseln.
    Hihi, ich hätte mich da sofort aus dem Gespräch ausgeklinkt und hätte mich mit dir über Musik unterhalten

    Dann ging die Frage an mich ale einer der wenigen anwesenden Männer auf der Fortbildung: "Sind Sie eigentlich verheiratet und haben Kinder?" Als ich beides verneinte konnte ich von zwei Frauen das Getuschle hören: "Sag ich doch. Nette Männer sind meistens schwul."
    Und, hast du eine passende Antwort gegeben? Hätte ich aber klargestellt! Jedoch, zumindest das "nette Männer" hätte dir ein bisschen schmeicheln sollen

    So einen internationalen Club würde ich mir jetzt auch wünschen, mit Leuten jenseits der 30.

    Tja, das wäre eine Marktlücke. Sollen wir aktiv werden?
    Ich muss mal forschen, ob es sowas Ähnliches in Berlin gibt. In München gibt's den GA-Club (German-American), der ist für alle Altersklassen und Nationalitäten offen und jeden Tag kann man was mit denen unternehmen. Ich war in München vor vielen Jahren ein paarmal dabei. Aber damals hatte ich ja noch das Alter für "meinen" Club. Ansonsten gibt's ja manchmal so Stammtische: der französische Stammtisch, der amerikanische Stammtisch, der spanische Stammtisch... in München gibt es u. a. einen mit Leuten aus Québec, da war ich ein paarmal mit meinem Mitbewohner (der ja von dort kam), war ganz lustig.

    (Thema Annoncen im Internet)
    Da hast du Recht, aber ich weiß nicht so recht. Ich habe mich auch schon mit Frauen aus Chatrooms getroffen und dabei immer festgestellt, dass man sich online echt gut verstanden hat (auch miteinander schon einmal telefoniert hat bzw. Fotos ausgetauscht hat). Man wusste eigentlich, wie der andere aussieht und trifft sich mit großen Erwartungen, aber irgendwie ist man dann völlig enttäuscht.
    Also ich habe eher positive Erfahrungen damit gemacht. Natürlich nicht immer, aber jemand wirklich Unangenehmes oder einer, der geflunkert hat, ist mir noch nicht untergekommen. Die Trefferquote bei Bekanntschaftsanzeigen ist recht hoch. Ich selber habe ca. 3 Männer kennen gelernt, die mir echt gefallen hätten. Nur leider habe ich ihnen anscheinend nicht gefallen Bzw. ich habe ihnen nur kurz gefallen, aber richtig geknallt hatte es bei ihnen dann doch nicht, als dass was draus hätte werden können.


    MUSICOLA:

    Andererseits hab ich schon mal ne Phase, wo ich denke dass mir die Zweisamkeit fehlt... ach, ich weiss es einfach nicht...

    Blöde Sache, zum einen ist man froh sein eigener Herr zu sein und machen zu können was man will, zum anderen kriegt man nen akuten Traurigkeitsanfall
    wenn man auf der Straße ein verliebtes Pärchen sieht!
    Genau so ist es! Der berühmte Singlekoller, der einen von Zeit zu Zeit mal überfällt!


    COMPAGNIES:

    Ja, nun erinnere ich deren! Das neue Bild gefällt mir besser!
    Danke!

    Bist Du das selber? Trägst Du häufig Kreolen? Fußkettchen?
    Wenn Ja-Nein-Nein, dann würde ich gerne ein Gebot abgeben.
    1. Ja.
    2. Ja! Ich liebe diese Ohrringe. Habe aber auch noch andere
    3. Um Himmelswillen, nein!

    Jetzt bin ich gespannt: geringeres Gebot oder gar kein Gebot?

    Selbst unter den Nicht-Studierten habe ich die 5% nicht ausmachen können. Manchmal gehen diese Beziehungen erst einige Jahre nach der Silberhochzeit in die Brüche.

    Einen so langen Beobachtungszeitraum habe ich natürlich nicht zugrunde gelegt (bin doch noch nicht im 50er-Forum) ...
    Ich "studiere" diesbezüglich sozusagen alle Jahrgänge. Wobei ja diejenigen, die so 10 Jahre und mehr älter sind als wir, noch eher zusammenhalten. Aber es reicht, wenn ein 50-Jähriger die Midlife Crisis packt, ein 20-jähriges Mädel daherkommt und diesen 50-Jährigen dann anhimmelt. Dann ist er weg. Hab ich alles schon gehört.

    So, ich geh jetzt erst mal ins Bad, meine heißgelaufenen Finger unterm Kaltwasserhahn kühlen! *zisch*

  2.  
    Anzeige
  3. #62
    Benutzerbild von waschbaer

    Registriert seit
    03.03.2002
    Beiträge
    8.370
    In manchen Ecken Bayerns ist es geradezu undenkbar, keine Familie zu gründen. So jemand wie ich müsste da schon in eine größere Stadt ziehen. Andererseits, mich hat dort niemand blöd angemacht, weil ich dieses Leben nicht will. Und ich war oft in "Bayerisch-Kongo" (Bayerischer Wald) unterwegs. Ich habe auch eine Freundin dort, die selber erst mit 35 mit der Familiengründung angefangen hat. Sie akzeptiert meine Einstellung dazu voll und ganz.
    Na, dann bin ich ja froh, dass Bayern nicht mehr so traditionell ist wie früher. Ich fühle mich mit bald 35 Lenzen auch jetzt nicht den Drang, sofort "Haus - Baum - Kind" haben zu müssen. Wirklich nicht. Den Ausdruck "Bayerisch Kongo" kenne ich auch. Hat irgendwas.

    Ich hatte einmal eine Freundin, die musste alles machen, was ich auch getan habe. Zum Beispiel ist sie in jeden Verein eingetreten, in dem ich auch war (auch wenn sie das Thema überhaupt nicht interessiert hat), aber sie wollte es zu diesem Zeitpunkt unbedingt (weil ich da ja auch war). Sie war 6 Jahre jünger als ich. Sie trank beispielsweise auch Kaffee (obgleich sie sich dabei geschüttelt hat wie ein nasser Pudel), nur weil ich beispielsweise nicht sonderlich gerne Tee trinke. Ich hätte das nie von ihr verlangt, aber sie wollte so sein wie ich. Das ging soweit, dass sie sogar ihre Unterschrift der Meinigen angeglichen hat, bis die beiden nahezu identisch waren.
    Also das finde ich schon ziemlich heftig. Ich finde, man sollte sich auf jeden Fall seine eigene Identität bewahren und auch seinen eigenen Interessen nachgehen. Ich würde von keinem Mann verlangen, dass er z. B. reiten lernt. Wenn er das selber möchte (oder joggen oder Fahrrad fahren möchte, während ich reite), ist das OK. Aber niemals würde ich ihn dazu anhalten. Auf der anderen Seite könnte ich auch keinen vertragen, der rumnörgelt, weil ich Zeit im Stall verbringe, weil er zu Hause gelangweilt rumsitzt, weil er keine Hobbies und Interessen hat (hupps, 3x weil in einem Satz).
    Jedenfalls, diese Freundin, von der du schriebst, hat sich selber höchst freiwillig verbogen, weil sie sehr fixiert auf die Beziehung war. So jemand darf sich dann aber hinterher nicht beschweren, "wäh wäh, du hast mich ja SO verbogen!"[/quote]Genau auf das lief es aber zum Schluss raus. Sie hat sich so gekleidet, wie es mir gefällt, hat meine Interessen zu kopieren versucht, bis hin zur Unterschrift. Mir war das ganze gar nicht sonderlich recht (man vergleiche es mit der Szene aus der "Der Prinz aus Zamunda" -> Eddie Murphy: Und was macht ihr gerne, Prinzessin? -> Andere Schauspielerin: Das was ihr auch gerne macht, Hoheit), in manchen Bereichen sogar fast unheimlich. Als dann ein anderer in ihr Leben trat, meinte sie, dass sie jetzt "ihren freien Willen entdeckt habe". Nur dass dieser andere deutlich jünger ist als sie und nun sie sich in Jugendvereinen oder -clubs rumtreibt, die definitiv nicht mehr unbedingt ihrer Altersklasse entsprechen. Aber das ist ihre Sache.

    Tschuldige, wenn ich lache; du hast das wahrscheinlich nicht lustig gefunden Ich lache vor allem wegen der Zaunlatten von Obi
    Andererseits kann ich nur den Kopf schütteln angesichts so doofer Geschlechtsgenossinnen. Wenn Frau baggert, sollte sie es schon subtiler tun
    Ach, wir sollten uns mal kennenlernen, da kann ich noch mehr solcher Geschichten erzählen. Ich finde es manchmal gar nicht mehr witzig. Einen Vorteil gewinnen ich dem ganzen doch noch ab: So unattraktiv kann ich gar nicht sein, denn ansonsten würde nicht gegraben werden.

    Es soll ja auch Kochtöpfe ohne Deckel geben Und wie gesagt, heutzutage ist man z. T. auch sehr freiwillig deckellos.
    Mein Standardspruch ist da immer: "Einmal neidappt reicht". Ich hoffe, dass dich die bayerische Mundart nicht abschreckt.

    Hihi, ich hätte mich da sofort aus dem Gespräch ausgeklinkt und hätte mich mit dir über Musik unterhalten
    Und das Gespräch wäre mir dann wahrscheinlich auch wesentlich angenehmer gewesen.

    Und, hast du eine passende Antwort gegeben? Hätte ich aber klargestellt! Jedoch, zumindest das "nette Männer" hätte dir ein bisschen schmeicheln sollen
    Hat es mich in dem Moment aber überhaupt nicht. Ganz ehrlich. Genauso, wenn von anderen Frauen Sprüche kommen wie: "Ich gehe ja ganz gerne mit dir weg. Von dir weiß ich, dass du mich nicht angräbst." Oder ganz besonders hasse ich folgenden Spruch: "Weißt du, du bist einfach nur nett." Grrrrrrrrr, da könnte ich manchmal die Wände hochgehen.

    Die Trefferquote bei Bekanntschaftsanzeigen ist recht hoch. Ich selber habe ca. 3 Männer kennen gelernt, die mir echt gefallen hätten. Nur leider habe ich ihnen anscheinend nicht gefallen Bzw. ich habe ihnen nur kurz gefallen, aber richtig geknallt hatte es bei ihnen dann doch nicht, als dass was draus hätte werden können.
    Tja, mein bester Treffer war eine 28-Jahre-alte-Frau aus meinem Landkreis. Wir trafen uns und waren spontan voneinander angetan. Wir haben geturtelt wie ein nettes Pärchen. Allerdings kamen nach ca. vier Wochen keine Anrufe oder e-mails mehr von ihr. Jedesmal, wenn ich angerufen habe, war nur der Anrufbeantworter dran. Nun ja, nach knapp drei Wochen Funkstille kam ein e-mail, dass sie die Zeit mit mir mehr als genossen hat, aber sie sich hoffnungslos in einen Arbeitskollegen verliebt hat und sich jetzt nach London hat versetzen lassen. Das fand ich dann ganz klasse. Ich habe sie sogar kürzlich nochmal in Augsburg getroffen (mehr oder weniger zufällig) und sie schwärmte immer noch von "unserer kurzen gemeinsamen Zeit". Also da fühle ich mich doch einfach verarscht, oder?

    Genau so ist es! Der berühmte Singlekoller, der einen von Zeit zu Zeit mal überfällt!
    Das unterschreibe ich sofort. Vor allem jetzt im Frühling wieder.

    Und was lernen wir daraus: Wie man´s macht, ist´s falsch.

  4. #63
    Benutzerbild von Babooshka

    Registriert seit
    15.11.2002
    Beiträge
    7.585
    Guck mal hier, eine gute Hymne zum Thema:

    The J. Geils Band---Love Stinks

    You love her
    But she loves him
    And he loves somebody else
    You just can't win
    And so it goes
    Till the day you die
    This thing they call love
    It's gonna make you cry
    I've had the blues
    The reds and the pinks
    One thing for sure

    (Love stinks)
    Love stinks yeah yeah
    (Love stinks)
    Love stinks yeah yeah
    (Love stinks)
    Love stinks yeah yeah
    (Love stinks)
    Love stinks yeah yeah

    Two by two and side by side
    Love's gonna find you yes it is
    You just can't hide
    You'll hear it call
    Your heart will fall
    Then love will fly
    It's gonna soar
    I don't care for any casanova thing
    All I can say is
    Love stinks

    (Love stinks)
    Love stinks yeah yeah
    (Love stinks)
    Love stinks yeah yeah
    (Love stinks)
    Love stinks yeah yeah
    (Love stinks)
    Love stinks yeah yeah

    I've been through diamonds
    I've been through minks
    I've been through it all
    Love stinks

    (Love stinks)
    Love stinks yeah yeah
    (Love stinks)
    Love stinks yeah yeah
    (Love stinks)
    Love stinks yeah yeah
    (Love stinks)
    Love stinks yeah yeah

  5. #64
    Benutzerbild von Safaritünnes

    Registriert seit
    12.10.2001
    Beiträge
    942
    Bin zwar kein Single, aber bei dem Lied fällt mir ein,
    dass es heute Abend auf Pro7 "Eine Hochzeit zum Verlieben" mit Adam Sandler und Drew Barrymore gibt.

    Und schon bin ich wieder weg...

  6. #65
    Benutzerbild von stoni

    Registriert seit
    27.10.2001
    Beiträge
    803
    Meinereiner vermisst meistens das,was er gerade nicht hat.
    Als Single wünsche ich mir Zweisamkeit..tarallala und wenn ich in einer
    Beziehung bin .mein Singlelotterleben usw.
    Es is scho a Kreuz


    Nur leider habe ich ihnen anscheinend nicht gefallen
    @babooska
    Hatten diese Typen tiefschwarze Sonnenbrillen,einen süßen Blindenhund und den dazugehörigen Stock ? Anders kann ich mir das echt nicht erklären !!!!

    Grüße
    Stoni

  7. #66
    Benutzerbild von Link

    Registriert seit
    11.10.2001
    Beiträge
    811
    Hallo Zusammen !

    Jetzt muss ich mich hier auch mal melden, da ich jetzt auch schon über 1 Jahr (unfreiwillig) Single bin. Seit meinem 15. Lebensjahr war ich immer in langjährigen Beziehungen und fand dies auch OK so. Nach 8 Jahren Ehe hat meine Frau sich dann von mir getrennt und seit dem bin ich Single. Durch den Trennungsschmerz war es mir bis vor kurzem gar nicht möglich das Singleleben zu genießen, eigentlich war genau das Gegenteil der Fall.
    Die größte Stütze in dieser Zeit wahren (außer meine besten Freunde) Link, Luna und Zelda

    Ich bin jetzt in den letzten 4 Monaten mehr Ausgegangen als in den Vergangenen 4 Jahre und das ist mir anfangs ziemlich schwer gefallen. Jetzt geht’s mittlerweile besser und ich kann entspannt vorwiegend mit Bekannten (innen ) ausgehen und etwas ausspannen.

    Also ich hoffe auch auf die Statistik (die mit den gescheiterten Ehen) und denke nicht, dass ich alleine alt werde. Ich finde das Singleleben nicht ganz so toll wie manch andere.

    .. gerade EVANESCENCE – Fallen

    hörender Link

  8. #67
    Benutzerbild von musicola

    Registriert seit
    07.02.2002
    Beiträge
    13.850
    Babooshka postete
    Nur leider habe ich ihnen anscheinend nicht gefallen
    unfassbar...

  9. #68
    Benutzerbild von Babooshka

    Registriert seit
    15.11.2002
    Beiträge
    7.585
    Ach Stoni und Musicola, ihr seid heute aber wieder herzerfrischende Schwerenöter! Und hier gib's immer noch keinen errötenden Smiley...

    Jedoch, das mit dem Gefallen ist so eine Sache. Ich akzeptiere es voll und ganz, wenn ich jemanden z. B. per Annonce kennen lerne, mich erst sehr gut mit ihm per Mail unterhalte und ich dann aber in live nicht sein Typ bin. Auch wenn es schade ist, weil er mir vielleicht gefällt und ich ihn gerne näher kennen lernen würde. Andersrum könnte es ja genauso sein. Was mich allerdings sehr verletzt, das ist, wenn es erst "ja" ist, d.h. er zeigt ganz offenkundiges Interesse an mir, es geht von ihm aus, er reagiert NICHT auf etwaige Signale von mir so nach dem Motto, na dann werden wir sie mal antesten, man verbringt vielleicht eine kurze gute Zeit miteinander (das kann ein Wochenende sein oder auch eine Woche; darüber hinaus ist es bei mir meistens nicht gegangen), ich fange mehr oder weniger heftig an zu brennen, freue mich, fange an, Hoffnung zu schöpfen - ja, und dann heißt es plötzlich NEIN. Doch nicht, falscher Alarm. So ähnlich wie bei Waschbär. Ist mir mehrmals passiert, und zwar nicht nur mit Annoncen. Sehr oft habe ich noch nicht mal ein Wort der Erklärung bekommen, der Typ war einfach weg - weg, und ich war wieder allein allein...

    Naja und dann gibt es noch diejenigen, die gerne wollen würden, aber bei mir will es einfach nicht knallen. Sowas hatte ich auch schon: jemand, der mir eigentlich gefällt, er ist witzig, ich würde ihm gefallen, es würde passen... aber es knallt einfach nicht, herrgottnichnochmal! Wie war das: You love her but she loves him and he loves somebody else you just can't win...
    Immer dieselbe Fiesigkeit: Diejenigen, die einem gefallen, gucken einem mit dem A nicht an und diejenigen, die man haben könnte, die will man nicht. So ungefähr geht's uns doch allen, oder?


    WASCHBÄR:

    Einen Vorteil gewinnen ich dem ganzen doch noch ab: So unattraktiv kann ich gar nicht sein, denn ansonsten würde nicht gegraben werden.
    Genau, sieh das positiv!

    Mein Standardspruch ist da immer: "Einmal neidappt reicht". Ich hoffe, dass dich die bayerische Mundart nicht abschreckt.
    Oh, da gibt's aber welche, die weitaus mehr als einmal neidappt sind. Ich bin ja auch so ein Neidapper Jedoch - Zeit für ein paar Lyrix von Nena:

    Immer wieder sage ich nie wieder
    Und dann mach ich's noch einmal
    Noch einmal, immer nochmal

    Und wenn es hundertmal nichts war
    Ich mach es noch einmal
    Noch einmal, immer nochmal

    Immer wieder probiere ich
    Immer wieder vergess' ich mich
    Immer wieder vertraue ich
    Immer wieder verlieb' ich mich

    Und es tut immer wieder gut
    Und es tut immer wieder weh
    Und es ist irgendwie verruckt
    Und es ist irgendwie okay

    Immer wieder fall' ich auf die Nase
    Und dann steh' ich wieder auf
    Noch einmal, noch einmal

    Und wenn ich hundertmal verlier'
    Ich spiele noch einmal
    Noch einmal, immer nochmal

    Immer wieder probiere ich
    Immer wieder vergess' ich mich
    Immer wieder vertraue ich
    Immer wieder verlieb' ich mich

    Und es tut immer wieder gut
    Und es tut immer wieder weh
    Und es ist irgendwie verruckt
    Und es ist irgendwie okay


    Genauso, wenn von anderen Frauen Sprüche kommen wie: "Ich gehe ja ganz gerne mit dir weg. Von dir weiß ich, dass du mich nicht angräbst." Oder ganz besonders hasse ich folgenden Spruch: "Weißt du, du bist einfach nur nett." Grrrrrrrrr, da könnte ich manchmal die Wände hochgehen.
    Und genau von diesen "anderen Frauen" würdest du gerne was Anderes hören als solche Sprüche, stimmt's? Zum Thema "du bist echt nett" habe ich in einer Fit for Fun mal eine ganz nette Glosse gelesen, geschrieben von einem Mann, der so viel für eine Frau tut, um sie zu erobern, der sich in seinen Träumen so allerhand ausmalt, dann macht er mal einen Schritt vorwärts, wird ein bisschen deutlicher - ja und dann kommt dieser Killerspruch: "Du bist echt nett. Aber..." Tja, irgendwie sind manche Männer die geborenen Kumpel, von denen Frau aber nicht mehr will. Ich meine, ich habe diesen Spruch auch schon mal von einem Mann gehört. Aber erst, nachdem da mal was war! DAS ist dann erst recht fies.

    (Geschichte mit 28-jähriger Frau plattgemacht)
    Ich habe sie sogar kürzlich nochmal in Augsburg getroffen (mehr oder weniger zufällig) und sie schwärmte immer noch von "unserer kurzen gemeinsamen Zeit". Also da fühle ich mich doch einfach verarscht, oder?
    JA! Sich in jemand anders verlieben ist eine Sache, sowas passiert. Zumindest hat sie dir das letztendlich erklärt (ich warte wie gesagt noch auf so manche Erklärung). Aber später dann was von toller gemeinsamer Zeit rumsäuseln ist schon befremdlich.


    LINK:

    Durch den Trennungsschmerz war es mir bis vor kurzem gar nicht möglich das Singleleben zu genießen, eigentlich war genau das Gegenteil der Fall.
    (...)
    Ich bin jetzt in den letzten 4 Monaten mehr Ausgegangen als in den Vergangenen 4 Jahre und das ist mir anfangs ziemlich schwer gefallen. Jetzt geht’s mittlerweile besser und ich kann entspannt vorwiegend mit Bekannten (innen ) ausgehen und etwas ausspannen.

    Also ich hoffe auch auf die Statistik (die mit den gescheiterten Ehen) und denke nicht, dass ich alleine alt werde. Ich finde das Singleleben nicht ganz so toll wie manch andere.
    Ganz genau das hat mein Adopstiefbruder (also ein Typ, den ich vor über 20 Jahren mal als meinen Bruder adoptiert hat und er mich als seine Schwester ) letztes Jahr auch gesagt. Er ist auch so einer, der das Alleinsein einfach nicht vertragen kann und dies auch seit Teenagerzeiten nicht brauchte. Ich habe ihm gut zugeredet und ihm gesagt, er soll sein vorübergehendes Singledasein doch als Chance zur Weiterentwicklung und zum Wachsen nutzen. Genau das sage ich dir jetzt auch! Denn genau wie er wirst auch du nicht alleine bleiben. Er hat seit einigen Monaten wieder eine Freundin. Jedoch, bitte mach nicht den Fehler, den viele Menschen machen, die einfach nicht alleine sein können: Werd nicht zu anspruchslos. Geh nicht einfach eine Beziehung mit einer Frau ein, von der du nur meinst, dass du in sie verliebt bist, nur um nicht mehr Single sein zu müssen. Und wenn es dann wieder so weit ist, lass dir nicht alles bieten! Ich weiß ja nicht, wie du so bist, aber das ist auch eine Eigenschaft von Menschen, die nicht alleine sein können: Sie akzeptieren zu viel und lassen sich bisweilen verbiegen. Womit wir wieder beim Thema wären. Das habe ich meinem Adopstiefbruder auch gesagt, der ist genau so ein Kandidat.

    Und zu guter Letzt, Link, ich glaube nicht, dass die meisten von uns, die wir hier schon geschrieben haben, das Singleleben so erstrebenswert finden Aus verschiedenen Gründen sind wir es halt, die Meisten von uns überkommt anscheinend ab und zu mal der Singlekoller, aber da Liebe was verdammt Willkürliches ist, können wir wenig daran ändern. Also versuchen wir einfach, die Vorteile darin zu sehen, das Beste daraus zu machen und ausgeglichen und zufrieden durchs Leben zu gehen. Bis auf die gelegentlichen Koller scheint uns das ja auch zu gelingen.

  10. #69
    Benutzerbild von musicola

    Registriert seit
    07.02.2002
    Beiträge
    13.850
    @ Babooshka

    Witzig, ich hab auch ne "Adopstiefschwester" (klasse Wort!)!
    Wir haben uns auch - inoffiziell - gegenseitig adoptiert, Wenn mal ne SMS hin und her geht (recht oft) beginnt oder endet der Text meistens mit HDL Schwesterherz, oder Bruderherz!
    Sie ist die Ex-Freundin meines Neffen. Die Beziehung der beiden ging
    etwa ein halbes Jahr vor meiner eigenen in die Brüche. Vorher haben wir uns nur wegen meiner Verwandtschaft zu ihrem Freund gekannt und nicht viel miteinander zu tun!

    Als es bei den beiden auseinanderging, kriselte es schon in meiner Beziehung und kurze Zeit später war ich auch solo! Wir konnten überraschenderweise ganz offen darüber reden.
    Wir trösteten uns gegenseitig (in den Arm nehmen, ausheulen, zuhören)
    Und ich möchte diese innige Freundschaft nie mehr missen!
    Wir sind wirklich mehr als nur enge Freunde, wir sehen uns als Geschwister
    und auch als Familie! Ich bin auch der Patenonkel ihres 15jährigen Sohnes!

    Das komische an der ganzen Sache ist, dass viele aus unserem Bekanntenkreis, uns unabhängig voneinander angesprochen haben und sich wunderten warum wir kein Paar seien, wir würden doch soooo gut zusammenpassen!

    Das kommt aber weder für mich noch für Barbara in Frage, denn wir kennen uns viel zu gut, als dass es das wert wäre, unsere tiefe Freundschaft und Verbundenheit zu riskieren!

    So. Genug aus dem Nähkästchen geplaudert!

    musicola

  11. #70
    Benutzerbild von Babooshka

    Registriert seit
    15.11.2002
    Beiträge
    7.585
    musicola postete
    Das komische an der ganzen Sache ist, dass viele aus unserem Bekanntenkreis, uns unabhängig voneinander angesprochen haben und sich wunderten warum wir kein Paar seien, wir würden doch soooo gut zusammenpassen!
    Joh, kenn ich auch sehr gut. Nicht gerade in Zusammenhang mit meinem Adopstiefbruder (stammt übrigens aus den Popeye-Comicheften der 70-er, dort sprach er immer von seinem Adopstiefsohn), ich sag immer, den kenne ich länger als mein Leben und da glaubt jeder, dass das nix mehr wird. Aber mein kanadischer Mitbewohner! Sehr viele Leute konnten das überhaupt nicht verstehen, wie der einfach nur so bei mir wohnen konnte, ohne dass wir zusammen waren. Viele setzten das einfach voraus: die sind zusammen, und fielen dann aus allen Wolken, wenn sie erfuhren, dass dem nicht so war.

    Aber so 'n Adopstiefbruder/-schwester ist schon was Wertvolles, auf so eine Freundschaft kann man wirklich stolz sein. Mir ist Freundschaft im Allgemeinen wichtiger und wertvoller als eine Beziehung, denn eine Beziehung kann schnell mal zu Ende gehen. Wahre Freundschaft dagegen überdauert gleich mehrere Beziehungen! Und ist erfahrungsgemäß unkomlizierter

Seite 7 von 7 ErsteErste ... 34567

Ähnliche Themen

  1. Das allerschönste was wir tun können ist ... Tanzen !
    Von Rene71 im Forum 80er / 80s - MUSIKSUCHE / SOUND SEARCH
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 19.09.2006, 01:17
  2. Die können mich alle mal
    Von djrene im Forum 80er / 80s - HARD’N’HEAVY
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 15.06.2004, 17:12
  3. Heutige Interpreten mit Erfolg und Können
    Von [RaiN] im Forum MUSIK ALLGEMEIN / MUSIC GENERAL
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 04.07.2003, 00:54