Seite 27 von 33 ErsteErste ... 17232425262728293031 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 261 bis 270 von 329

ICH HASSE...

Erstellt von Vonkeil, 26.10.2005, 14:46 Uhr · 328 Antworten · 28.127 Aufrufe

  1. #261
    Benutzerbild von Tap09

    Registriert seit
    06.08.2010
    Beiträge
    228

    AW: Ich hasse...

    Zitat Zitat von musicola Beitrag anzeigen
    Im allgemeinen verbuddeln Katzen ihre Hinterlassenschaften!
    Im Allgemeinen... im Speziellen hab ich das bei genügend katzen gesehen, daß sie das eben nicht machen (auf Asphalt läßt sichs auch schlecht buddeln und im Garten hammses aber auch nicht gemacht).

  2.  
    Anzeige
  3. #262
    Benutzerbild von PostMortem

    Registriert seit
    28.12.2004
    Beiträge
    1.997

    AW: Ich hasse...

    Zitat Zitat von Babooshka Beitrag anzeigen
    Im Übrigen ist es mit Hunden ähnlich wie mit Kindern: Sind sie unerzogen, sind nicht sie selbst schuld, sondern die Halter und die Eltern. Also kein Köter-Bashing bitte, sonst komme ich mit Kinder-Bashing
    Ja, das ist richtig. Dennoch ist man in erster Linie eben dann mit den ungezogenen Hunden und auch Kindern konfrontiert. Will heissen: Von der fehlenden eigenen Schuld wird es nicht besser. Bei den Kindern ist die Sache einfach: Wer sagt, dass heute häufig die falschen die Kinder bekommen (und die Geburtenraten in den sozialen Brennpunkten sind eben die höchsten), ist ein schlechter Mensch.

    Bei den Hunden gerät das ganze schnell zu einer noch emotionaleren Diskussion als bei Rauchern gegen Nichtraucher. Dennoch kann ich es mittlerweile nicht mehr verstehen, wieviele immer größere Hunde mittlerweile mitten in der Stadt gehalten werden. Die Halter sind oft überfordert und haben ihre Hunde nicht zu einer gewissen sozialen Distanz erzogen.

    Dann lassen sie sie frei laufen und zwingen anderen auf, dass ihre Tiere sich dem oder der nächstbesten direkt schnüffelnd oder auch fauchend und grummelnd an die Hose schmeissen. Oft ist von den Haltern auch gar nichts zu sehen, die haben sich ausserhalb der Sichtweite verquatscht. Klar, ihr Hund tut ja nichts... Trotzdem möchte ich mir eigentlich keine Gedanken machen müssen, ob der große Hund der da allein des Weges kommt harmlos oder gefährlich ist. Wenn die gut erzogen sind, interessieren sie sich gar nicht für mich und laufen mit Abstand an mir vorbei. Aber oft ist das eben nicht so, weil die Hunde nicht richtig erzogen sind. Ich habe mir aufgrund von ein paar besorgniserregender Situationen auf dem Rad jedenfalls Pfefferspray besorgt. Man kann mit Hunden im Ernstfall eben nicht reden.

    Was ich beim Thema Hunde auch zu hassen gelernt habe, ist die Tatsache, dass die spärlichen innerstädtischen Grün- und Erholungsflächen an einem schönen Sonntag als Nicht-Hundebesitzer mittlerweile häufig eine No-Go-Area geworden sind. Ein paar Dutzend Hunde auf ein paar hundert Quadratmetern sind keine Seltenheit und selbst wenn die einem nichts tun, nervt und schallt einem nur noch das Gebrüll nach "Boooooohoooooooobyyyyyy! Boohoooobyyyyyyyyyyyyyy!!!!! BOBBYYYYY!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!" in den Ohren. Die Hälfte der Hunde hört ja nicht und wenn man sich die Halter ansieht, kann man auch verstehen, dass die lieber wegrennen als zu spuren. Entspannung findet man so im Park nicht mehr.

  4. #263
    Benutzerbild von knochn

    Registriert seit
    01.04.2003
    Beiträge
    1.558

    AW: Ich hasse...

    Zitat Zitat von PostMortem Beitrag anzeigen
    Bei den Hunden gerät das ganze schnell zu einer noch emotionaleren Diskussion als bei Rauchern gegen Nichtraucher. Dennoch kann ich es mittlerweile nicht mehr verstehen, wieviele immer größere Hunde mittlerweile mitten in der Stadt gehalten werden.
    da hast du ja genauso emotional reagiert
    ich will auch nicht wirklich drauf eingehen - aber das mit den grossen hunden musst du mir mal erklären.
    also der grosse hund und die stadt...
    und ja - ich bin hundehalter - der seinen hund auch laut ruft - wenn er nicht die hundepfeife benutzt usw usf

    und das mit dem pfefferspray finde ich - sorry - aber echt grenzwertig - aber gute idee - sollte ich vielleicht bei fahrradfahrern anwenden - die mit einer selbstverständlichkeit aufm bürgersteig fahren - als wären sie könige...

  5. #264
    Benutzerbild von PostMortem

    Registriert seit
    28.12.2004
    Beiträge
    1.997

    AW: Ich hasse...

    Zitat Zitat von knochn Beitrag anzeigen
    da hast du ja genauso emotional reagiert
    ich will auch nicht wirklich drauf eingehen - aber das mit den grossen hunden musst du mir mal erklären.
    also der grosse hund und die stadt...
    Die Haltung von größeren Hunden mit viel Auslaufbedarf in den beengten großstädtischen Wohnverhältnissen in Mietwohnungen und Reihenhaussiedlungen ist nicht besonders artgerecht und das merkt man den Hunden die dort gehalten werden auch nicht selten an. Die wenigsten Halter schaffen es dort mit den Hunden jeden Tag stundenlang vor die Tür zu gehen. In Zeiten wo normale Tiere für manche wohl langweilig sind und es immer exotischer werden muss, müssens offenbar auch immer häufiger exotische Hunde sein, von deren Wesen und Anforderungen ihr Halter eigentlich keine Ahnung hat. Aber in der beengten Haltung mit zu wenig Auslauf schlagen selbst an sich gutmütige Hunde schonmal aus der Art und tragen Aggressionen in sich. So kommt es ja auch immer wieder vor, dass Menschen die jeden Hund streicheln müssen sich erschrecken, wenn dann so ein gutmütiger Berner Sennenhund ohne Vorwarnung nach ihrer Hand schnappt.

    und ja - ich bin hundehalter - der seinen hund auch laut ruft - wenn er nicht die hundepfeife benutzt usw usf
    Alles kein Problem. Die Dosis machts. Wenn wie geschildert am Sonntag im Erholungsgebiet 36 verschiedene Hundenamen in Endlosschleife durch die "grüne Oase in der Stadt" gebrüllt werden, fällts eben brutal auf. Als nicht mit brüllender Nicht-Hundehalter ist das dann eigentlich kein Erholungsgebiet mehr und man fährt wenig begeistert wieder ab.

    und das mit dem pfefferspray finde ich - sorry - aber echt grenzwertig - aber gute idee - sollte ich vielleicht bei fahrradfahrern anwenden - die mit einer selbstverständlichkeit aufm bürgersteig fahren - als wären sie könige...
    Ich weiss nicht ob das so funktioniert, die Notwehr gegen ein aggressives, angreifendes Tier mit dem störenden Fehlverhalten mancher Radfahrer gleichzusetzen. Zumindest dürfte man bei letzterem wohl vor keinem Richter mit Notwehr durchkommen. Aber was würdest Du denn vorschlagen, wenn Du eine Konfontation mit einem aggressiven Hund hast und dieser anfängt anzugreifen? Lässt Du Dich dann um des Lieben Friedens willen zerfleischen oder soll man das vielleicht mit dem Hund ausdiskutieren und mit ihm über seine Gefühle sprechen?

  6. #265
    Benutzerbild von knochn

    Registriert seit
    01.04.2003
    Beiträge
    1.558

    Aw: Ich hasse...

    das hört sich jetzt schon alles wohlüberlegter von dir an - hatte ich im übrigen auch so vermutet
    - sicher bin ich als hundehalter dafür verantwortlich das der hund genügend auslauf hat - und wenn mein hund mit fahrradfahrern nicht kann - bin ich natürlich dafür zuständig/ verantwortlich, meinen hund nicht ohne leine laufen zu lassen - allerdings sehe ich das in einem hundauslaufgebiet (grunewald z.b.) wieder anders - ich sage mal ganz flach wer da joggt oder fahhrad fährt hat nicht nachgedacht - wie gesagt das ist jetzt flach ausgedrückt...
    nun ja mit den parks ist das so ein ding - klar wenn da dran steht hunde an er leine zu führen oder keine hunde - mach ich mir nicht den stress da rauf zu gehen - der hund ist gestresst - ich bin gestresst und der werte parkbesucher auch - nachts halte ich mich manchmal nicht so dran
    mal unabhängig davon das kinder genauso stressen können im park
    das mit dem pfefferspray und den radfahrern war nicht ganz so ernst gemeint...
    was würde ich machen.... ...gute frage - auf jeden fall den hund anschreien - im zweifelsfall bein hochreissen/ treten - das schlimme ist - das hunde kein normales sozialverhalten mehr lernen können - da sie meist nur noch an der leine sind.
    ist natürlich nicht schön wenn es schon soweit bei dir ist - wegen der bescheuerten hundebsitzer (und das meine ich ehrlich mit den bescheurten hundebesitzern) das du dir pfefferspray zulegen musstest
    aber sei dir sicher - es sind nicht alle so....
    <br>
    ich hatte vor nen paar tagen auch ne begenung der dritten art
    mein hunde angleint aufm bürgersteig neben mir - zwei kinder mit fahhrad in voller fahrt auf sie zu - knapper schlenker nen halben meter vor den hunden um dann 20cm an ihnen vorbeizufahren.
    eltern mit dem fahhrad 5 meter dahinter - nix von wegen fahrt mal langsamer oder - weicht aus.
    mein hund dreht logischerweise den kopf und bellt.
    die mutter keift mich an - verschaff deinen hunden nen beisskorb der hätte fast mein kind zerfleischt - ohne worte
    ich wollte auch nicht auf dir rumhacken - denn ich habe schon das gefühl das du - auch wenn du kein hundliebhaber bist - doch sehr differenziert an die sache rangehst.
    in diesem sinne auf ein friedliches miteinander
    und ja ich habe auch hundetüten einstecken - und das als im punker in nem "berliner szenebezirk"
    Kopie von CIMG7581.JPGAnhang 0

  7. #266
    Benutzerbild von SonnyB.

    Registriert seit
    14.07.2002
    Beiträge
    8.765

    AW: Ich hasse...

    Zitat Zitat von PostMortem Beitrag anzeigen
    ...und selbst wenn die einem nichts tun, nervt und schallt einem nur noch das Gebrüll nach "Boooooohoooooooobyyyyyy! Boohoooobyyyyyyyyyyyyyy!!!!! BOBBYYYYY!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!" in den Ohren. Die Hälfte der Hunde hört ja nicht und wenn man sich die Halter ansieht, kann man auch verstehen, dass die lieber wegrennen als zu spuren. Entspannung findet man so im Park nicht mehr.
    Jahaaa! Kenn ich kenn ich kenn ich . Hab ich in ähnlicher Form hier bei mir hinten raus täglich mehrfach.

    Die Treppe hoch und bis zur Wohnung oder auch umgekehrt ist ja auch zu weit zu laufen. Und im Zeitalter der Handys ist das auch noch nicht möglich anzurufen. Worum es geht? Ganz einfach: Schackelieneeeee!!... Käääääääwinn!!... Memmett!!... Maaamma!!... Aaaaaaaanäääää!! Meistens dreifach in die Länge gezogen und 5x hintereinander.

  8. #267
    Benutzerbild von Lutz

    Registriert seit
    11.10.2002
    Beiträge
    6.814

    AW: Ich hasse...

    Die "Tretminen" bezogen sich eher auf die 80s und 90s in Berlin - daaamals (TM) war das echt schlimm (Kreuzberg!) - es dürfte jetzt wohl besser geworden sein...

    Zitat Zitat von Babooshka Beitrag anzeigen
    Also kein Köter-Bashing bitte, sonst komme ich mit Kinder-Bashing
    Wie war das noch: "Wer Hunde und kleine Kinder hasst, kann kein schlechter Mensch sein" (W.C. Fields)

    Kinder lasse ich mal wech (die lieben wir doch alle, oder? *g*)

    Neulich morgens in Quickborn - ich schlurfe noch schlaftrunken zum Briefkasten - als gerade meine noch verkrusteten Augen nach Post spähen:



    GRRRRR WWAAAAUWAUUUU
    GRRRRRRRRWAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAUUUUU

    AUS! SAMSON! AUS!

    GGGGGGWOOFWOOFWOFF!

    SAMSOOON! AUS!

    GGRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRR



    (...)

    Es stritten also abwechselnd Hund und Herrchen darum, wer lauter durch die gleich gegenüberliegende Hecke bellen kann.

    Wunderbar so den Tag zu beginnen... Dabei war ich ganz stolz, daß "Samson" mich bis jetzt nicht zusammengekläfft hat, wo ich die Viecher doch sonst magisch anziehe (inkl "anschlagen")..

    Ich schließe die Haustür schnell wieder, so wie man im TV entsetzt Bohlen oder Scooter wegzappt, und schaue in die weit aufgerissenen Augen von den Stubentigern Jette und Paula, die mich stumm anschauen. Dann kommt ein leises fragendes "mau" von Jette, und die Welt ist wieder in Ordnung


    Lutz

  9. #268
    Benutzerbild von PostMortem

    Registriert seit
    28.12.2004
    Beiträge
    1.997

    Aw: Ich hasse...

    ...... kranke KassiererInnen, die sich in die Hände husten und nießen und dann den verseuchten "Rotz" schööööön sorgfältig beim Scannen auf der ganzen Ware verteilen. Wegen mir kann die Erforschung von Epidemien damit teilweise für beendet erklärt werden. Solche KassiererInnen sind eindeutig die gesuchten "Superspreader".

  10. #269
    Benutzerbild von PostMortem

    Registriert seit
    28.12.2004
    Beiträge
    1.997

    Aw: Ich hasse...

    Makler und Maklergebühren! 2.000 Euro und mehr, um mal durch ne Wohnung geführt zu werden und die dann bei Gefallen ggf. auch haben zu "dürfen". OK, paar Fotos und das Eintragen bei immobilienscout will ich nicht unterschlagen und wenns blöd läuft muss man ein paar Dutzend Interessenten verarzten. Aber es bleibt ein fetter Stundensatz. Das steht doch hinsichtlich des realen Gegenwerts der Makler-Dienstleistung in keiner Relation zu wirklich arbeitsintensiven Dienstleistungen.

  11. #270
    Benutzerbild von Laschek

    Registriert seit
    22.01.2007
    Beiträge
    1.471

    Aw: Ich hasse...

    Grunderwerbssteuer ist noch beschissener. Kaufste ein Haus kannst du gleich mal 'n paar Tausender an's Land abdrücken, einfach mal so. Geld, dass man besser in die Hütte stecken würde. Und das Land muss im Gegensatz zum Makler noch nicht mal was dafür tun