Zeige Ergebnis 1 bis 1 von 1

Ich nix verstehen!

Erstellt von Torsten, 29.11.2004, 04:37 Uhr · 0 Antworten · 551 Aufrufe

  1. #1
    Benutzerbild von Torsten

    Registriert seit
    05.10.2001
    Beiträge
    6.613
    Ein amüsanter Einwurf des "Nachtstudio"-Moderators Volker Panzer:

    http://www.zdf.de/ZDFde/inhalt/13/0,...221133,00.html

    Glauben Sie mir! Nicht, dass ich angeben will: aber ich habe Abitur, ein abgeschlossenes Hochschulstudium, lese drei bis vier Tageszeitungen täglich, höre Deutschlandradio und sehe sogar jeden Tag x-mal die Nachrichten im Fernsehen.

    Es wird schon werden...

    Aber glauben Sie mir, ich verstehe die Gesundheitsreform NICHT. Ich verstehe die verschiedenen Steuerreformansätze NICHT. Ich verstehe den so genannten Kopfpauschalenkompromiss NICHT. Und wenn Sie ehrlich sind: Sie auch NICHT.

    Klar. So ungefähr wissen wir alle, was da auf uns zukommen könnte. Irgendwie. Wir müssen mehr privat vorsorgen, das ist schon mal sicher. So ähnlich wie bei der Riesterrente. Aber die verstehe ich ja auch NICHT.

    Zahle ich doppelt?

    OK. Kopfpauschale. Jeder zahlt die gleiche Summe und die, die sie nicht bezahlen können (WER IST DAS?), bekommen Sie vom Staat bezahlt, also vom Steuerzahler, also von mir. Also zahle ich doppelt. Oder wie?

    Und was ist nun mit der Steuer? Bierdeckel oder was? Meine Einkommenssteuerbescheinigung verstehe ich NICHT. Und bin da seit den 80er Jahren des vergangenen Jahrhunderts mit Helmut Schmidt, der sonst ja alles versteht (sogar die Zukunft, wie er in seinem neuen Buch beweist), in guter Gesellschaft. Ob mein Steuerberater sie versteht, weiß ich NICHT, bekomme aber nach Jahresfrist immer irgendwie Geld zurück.

    Ich nix verstehen

    Woher, warum, verstehe ich NICHT. All das, was ich - als aufmerksamer Zeitgenosse immerhin - NICHT verstehe, in der Politik und den veröffentlichten Meinungen ist Litanei: von Abbau jeglicher Subventionen für Eigenheime, Pendler, Bergbauern und Bergmännern über LKW Maut bis zum Zahnersatz. Ich nix verstehen.

    Wohlgemerkt. Ich habe eine Meinung zu all dem. Ich rede mit und bin manchmal - innerlich - schon laut geworden, wenn der Gewerkschaftler (ich nenne keinen Namen), der nun wirklich von NICHTS eine Ahnung hat, gegen Agenda 2010 wettert, weil er NICHT weiß, dass die ja möglicherweise seinen Job rettet.

    Wer weiß was?

    Hand aufs Herz: Nichts Genaues weiß man nicht. Und jetzt kommt die Pointe. Ich glaube, NIEMAND versteht Innen- im Allgemeinen und Gesundheitspolitik im Besonderen. Die beteiligten Politiker - sagen wir der Aktualität wegen Merkel und Stoiber - schon mal gar nicht, sondern alle fühlen nur ihre Auswirkungen wie beim Kachelmannschen Wetter.

    Jetzt warte ich nur noch, dass auch Ulla Schmidt hinschmeißt. Dann ist meine These NICHT falsifiziert (Popper).
    Wer hat's verstanden?

  2.  
    Anzeige