Seite 3 von 6 ErsteErste 123456 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 21 bis 30 von 54

Was ist Euer "Morgenritual"?

Erstellt von SonnyB., 17.11.2003, 12:51 Uhr · 53 Antworten · 3.957 Aufrufe

  1. #21
    Benutzerbild von Heiko

    Registriert seit
    01.10.2001
    Beiträge
    3.389
    Also mein Wecker heißt Kim Isabel . Läuft völlig ohne Strom und ist astrein zuverläßig!
    Als erstes geht der Gang in Richting Kaffeemaschine. Ich gehöre auch zu denjenigen die, wenn der Wecker brüllt , die AUgen aufmachen und wach sind. Ich bin auch durchaus in de rLage nach ca. 2 bis 4 Minuten meinem Gegenüber einen wünderschönen guten Morgen zu wünschen!
    Dann gehts mit Kaffeetasse in Richtung PC, erstmal Mails sichten, dann mal ins Forum kucken und dann je nach dem

  2.  
    Anzeige
  3. #22
    Benutzerbild von Scheul

    Registriert seit
    12.09.2002
    Beiträge
    5.158
    Ich lasse mich auch von meinem Radioprgramm SWR 3 wecken. Ich drücke dann noch 1 - 2 Mal die Schnooooooooozetaste und dann geht´s los. Eigene Musik gibt es morgens nicht, sondern da wird Radio gehört. Bei mir ist es wohl ähnlich wie beim Heiko, ich kann unmittelbar nach dem Aufstehen lachen und einen Witz erzählen. Ich wurde sogar schon mal von meiner Frau angeranzt, warum ich nie schlecht gelaunt bin. Ich kann doch nichts dafür

    Weiterer Verlauf - Badezimmer - Frühstück - Anziehen - raus aus dem Haus.

    Auf dem Weg zur Arbeit wird dann mein MD Player gezündet und ich höre mir ein paar Italo Songs oder eine Kopie meines neusten Albums an

    Nach der Arbeit wird dann alles mögliche gehört. Kommt drauf an, wozu ich grade Lust habe.

  4. #23
    Benutzerbild von SonnyB.

    Registriert seit
    14.07.2002
    Beiträge
    8.765
    Na das ist doch schon mal ne ganze Menge Während bamalama dachte, er wäre der Einzige, der morgends KEINE Musik vertragen kann, drängt sich mir der Verdacht auf, daß ICH die Einzige bin, DIE Musik VERTRAGEN kann

    Und ich stelle fest: Fast immer kommt der Regionalsender zum Einsatz. Was ist mit 1live und Konsorten ? Oder geht das nur um die Stauberichte?

  5. #24
    Benutzerbild von Link

    Registriert seit
    11.10.2001
    Beiträge
    811
    Meine Morgenrituale:

    FRÜHDIENST:
    - Wecker klingelt um 5h-we
    - Aufstehen
    - SWR3 anschalten:dd
    - Ins Bad gehen :ww
    - Link, Luna und Zelda füttern
    - An PC sitzen und 80er Forum sowie mails checken
    - Eine Kippe schmauchen
    - 5:30h das Haus verlassen

    SPÄTDIENST (etwas relaxter)
    - 9h aufstehen-we
    - SWR3 einschalten:dd
    - 1 Kanne Kaffe machen
    - Ins Bad gehen :ww
    - Link, Luna und Zelda füttern
    - An PC sitzen und 80er Forum sowie mails checken
    - Einige Kippen schmauchen
    - 13h das Haus verlassen

    das coole ist, ich Arbeite immer so 10-12 Tage abwechselnd Spät/Früh.

    Gruß Link

  6. #25
    Benutzerbild von Closelobster

    Registriert seit
    26.04.2002
    Beiträge
    2.292
    Mein Wecker ist meine Tochter ("Ich will Flääääääääschen trinkääääääään!!!!!) immer so zwischen 6 und 7 Uhr. Nachdem Tochter versorgt ist, hüpf ich unter die Dusche, während der 30 Minuten im Bad läuft HR 3. Dann wird Tee getrunken, und um 8 Uhr verabschiede ich mich von meinen zwei Frauen. Während der Autofahrt läuft dann aber grundsätzlich irgendeine selbst aufgenommene CD, vorzugsweise mit 60er Beat, 80er New Wave/New Romantic bzw Gitarrenpop aus allen Zeitaltern.

    Ich gehöre auch zu denen, die nach einer Dusche und einer Tasse Tee (bin halt n Jung vonne Küste) ansprechbar sind. Vorher gibts höcstens ein *Grummel*.

  7. #26
    Benutzerbild von midnight_angel

    Registriert seit
    14.07.2002
    Beiträge
    429
    also mein morgen verläuft meistens so:

    - der Wecker geht das erste mal um 6.15 Uhr an. Wenn ich Haare waschen muss, dann drücke ich nur einmal (5 Minuten Rythmus) oder im Ausnahmefall auch zweimal auf die Snooze-Taste. Wenn ich keine Haare waschen muss (die Frauen hier werden wissen, was ich meine ), dann drücke ich solange auf die Snooze-Taste bis etwa 6.45 Uhr ist.

    - dann aber raus. Das übliche: Bad, 50.000 hoodle wecken , Wellis versorgen, anziehen irgendwo dazwischen, Vesper richten (wenn nicht gerade mal wieder das Brot aus ist), Tasche packen: Vesper, Sprudel, Zeitung (lese ich in der Mittagspause, morgens ist mir jede Minute Schlaf zusätzlich wichtig) und dann ab dafür (nachdem wir uns noch von Figaro und Amadeus verabschiedet haben).

    Ich bin aber überhaupt kein Morgenmuffel. Bin vielleicht müde...aber absolut gut gelaunt (es sei denn, ich muss an dem Tag Telefonzentrale machen -we )

    Und Musik kann ich immer hören. Eigentlich ist es mir sogar egal, was. Nur nicht hektisches. Wenn ich mir das aber recht überlege, dann will ich hektische Sachen nie hören. Ansonsten kann ich auch schon morgens Bäume ausreißen und dumme Witze reißen.

    Nur drängeln darf mich niemand (O-Ton hoodle "können wir dann?", das sagt er aber nur, um mich zu foppen...), dann werde ich nörgelig, das mag ich nämlich gar nicht.

    Greetz

  8. #27
    Benutzerbild von musicola

    Registriert seit
    07.02.2002
    Beiträge
    13.850
    Aaah, schöön... die Gesichtsbetäubung ist weg, hab bis etwa 20 uhr 30 gepennt, nu geht's mir wieder besser!
    Zahnarztbesuche sind schon was... naja, extremes


    midnight_angel postete
    50.000 hoodle wecken , Wellis versorgen,
    mal zwei grundsätzliche Fragen:

    1. was zum Geier sind Wellis? Wellensittiche?

    2. hoodle? Hab ich was verpasst in den fast zwei Jahren, die ich hier im Forum bin? Kommt mir so vor...

  9. #28
    Benutzerbild von midnight_angel

    Registriert seit
    14.07.2002
    Beiträge
    429
    @musicola: Wellis sind Wellensittiche. Wir haben zwei davon, zwei Männchen: der gelb-grüne heißt Figaro (genannt "der Dicke") und der hellblaube heißt Amadeus (genannt "der Kleine").

    Die halten uns ganz schön auf Trab, die beiden süßen.

    Aber hoodle kennst du doch..oder etwa nicht?? Ich helfe dir auf die Sprünge: das ist einer der Moderatoren hier

    Greetz

  10. #29
    Benutzerbild von Babooshka

    Registriert seit
    15.11.2002
    Beiträge
    7.585
    Boah, wie bewundernswert, Leute, die früh aufstehen müssen und das klaglos und ohne Schäden an Stimmung und Gesundheit ertragen, ja es sogar freiwillig tun!

    Ich bin nicht umsonst Freiberuflerin. Was so seine Vor- und Nachteile hat. Die allergrößte Lebensqualität ist für mich aber, nicht von Weckerklingeln geweckt zu werden. Meistens jedenfalls, ab und zu ist es ja doch mal nötig. Ich bin ein absoluter Nachtmensch, der so gegen 2:00 Uhr das Licht ausmacht (meine Postingzeiten hier sprechen für sich) und dann zwischen 9:00 und 10:00 Uhr aufwacht. Zum Wachwerden lese ich erstmal ein paar Zeilen, meistens was Leichtes, ich bin ja gleich nach dem Aufwache nicht so aufnahmefähig Dann stehe ich auf, kurzer Gang auf die Keramik, dann ins Wohnzimmer, PC anschmeißen, in die Küche, Frühstück machen, Kater füttern. Mit Frühstück vor die Kiste, Internet anschmeißen, Mails durchgucken, checken, was es auf ebay Neues gibt, Foren gucken, schreiben, alles ganz gemütlich. Danach dann ins Bad Zähne putzen, Face spülen. Zu arbeiten fange ich relativ spät an, aber dafür sitze ich abends auch lange.

    Die Zeiten, als ich noch zu unchristlicher Zeit in ein Büro musste, waren schrecklich für mich. Ich war den ganzen Tag müde, stand nach dem Mittagessen stets kurz davor, mit dem Kopf auf die Tastatur zu knallen und zu pennen, wurde erst abends wieder munter, aber dann musste ich schon spätestens um 23:00 Uhr schlafen gehen (obwohl noch nicht bzw. nicht mehr müde), um mich morgens wieder rausquälen zu können. Und an den Wochenenden war ich meistens so erschöpft, dass ich außer Relaxen und Schlafen nicht mehr viel machen wollte und konnte. Da hatte ich in den 80-ern noch bisschen mehr Energie, schließlich musste ich einmal durch die ganze Stadt zur Schule fahren, was bei "erste Stunde" bedeutete, um 6:00 Uhr Weckzeit und dann ein 20-Minuten-Wettlauf gegen die Zeit, in den ich Zähneputzen, Face spülen, anziehen, Haare stylen und vielleicht bisschen den fahlen Teint wegschminken (sehr wichtig!) und Frühstücksbrot runterschlingen packen musste. Und doch war es Pflicht, Samstag Abend wegzugehen und natürlich bis "Sendeschluss" zu bleiben. Dafür schlief ich sonntags meistens den ganzen Tag.

  11. #30
    Benutzerbild von diebels

    Registriert seit
    15.11.2003
    Beiträge
    6
    also...ich lass mich morgens durch meinen radio wecker und eins live wecken...und dann...naja....schmeiss ich das verdammte ding gegen die wand...denn immer, wenn ich meine besten traum hab weckt mich diese blöde ding....dann geht´s auf richtung kaffeemaschine....denn ohne kaffee geht morgens ja mal gar nix....und dann geht´s raus in die eiseskälte (scheiss winter)..steig ins auto...lass nigthwish oder andrew w.k. oder iron maiden laufen und fahr freudestrahlend zur arbeit...weil ich mich gern wieder vom chefe am frühen morgen zusammenstauchen lass...

Seite 3 von 6 ErsteErste 123456 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Euer Friseurerlebnis in den 80ern
    Von baerchen im Forum 80er / 80s - FASHION & LIFESTYLE
    Antworten: 49
    Letzter Beitrag: 15.01.2015, 17:23
  2. Herausforderung für euer Gehör
    Von electron im Forum 80er / 80s - MUSIKSUCHE / SOUND SEARCH
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 15.02.2007, 02:27
  3. testet euer gehör ! ;-)
    Von DocJones im Forum OT LABERFORUM / OT SMALL TALK
    Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 27.08.2006, 14:54
  4. Wo bleibt Euer Aufschrei?
    Von DeeTee im Forum OT LABERFORUM / OT SMALL TALK
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 15.11.2004, 00:06
  5. euer momentanes lauschgift...
    Von ndiaye im Forum MUSIK ALLGEMEIN / MUSIC GENERAL
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 28.04.2004, 10:30