Seite 2 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 44

JFK Untersuchungsunterlagen

Erstellt von Heiko, 09.11.2004, 19:33 Uhr · 43 Antworten · 2.529 Aufrufe

  1. #11
    Kinderfresser
    Benutzerbild von Kinderfresser
    Hmmm, ich meine aber, da wären noch irgendwelche Akten nicht veröffentlicht...

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Benutzerbild von musicola

    Registriert seit
    07.02.2002
    Beiträge
    13.850
    Genau. Das wären dann die, welche im Jahr 2038 veröffentlicht werden!

    Ist schon clever, das mit den 75 Jahren Wartezeit.

    Sollte aus diesen Unterlagen hervorgehen, welche Personen damals wirklich für das Attentat verantwortlich waren, kann man diese dafür nicht mehr heranziehen da sie dann schon längst verstorben sind!

    Gruß

    musicola

  4. #13
    Benutzerbild von DeeTee

    Registriert seit
    19.12.2001
    Beiträge
    1.928
    @kinderfresser & musicola:

    Haaaaalllllllloooooooooooooooo!??!!?!

    Nicht veröffentlicht wurden interne Anordnungen und "priority lists", welche bestimmte Sicherheitsverfahren zum Schutz des Präsidenten enthalten (und die auch für die damalige Zukunft Gültigkeit hatten). Ausgewählten Mitgliedern des Untersuchungsausschusses haben auch diese Dokumente vorgelegen. Sie haben zu Protokoll gegeben, dass diese Papiere keine bedeutsamen Informationen zur Aufklärung des Attentats liefern konnten.

    Im übrigen gilt es heute als sicher, dass es im Umfeld von Präsident Kennedy mehrere Verschwörungen gegeben hatte, unter anderen um bestimmte politische Ansichten des Präsidenten zu diskreditieren (z. B. Haltung zur Rassentrennung, zur militärischen Aufrüstung usw.).
    Diese Verschwörungen haben mit der Ermordung Kennedys nichts zu tun.

    Noch Fragen?

    Und mal nicht OT:
    Shona Laing: "Glad I'm not a Kennedy"

    Grüße!
    DeeTee

  5. #14
    Benutzerbild von ihkawimsns

    Registriert seit
    23.02.2004
    Beiträge
    3.938
    Na ja, zumindest ist so viel klar (und das schon seit langem), dass die Lee-Harvey-Oswald-ist-der-alleinige-Mörder-Theorie unhaltbar ist. Auf den damaligen Videoaufnahmen ist zu sehen, wie Kennedy nach hinten geschleudert wird, als er getroffen wird. Oswald aber hat sich in einem Lagerhaus hinter dem Kennedy-Fahrzeug aufgehalten. Wenn die "entscheidenden" Kugeln tatsächlich von Oswald gekommen sein sollten, hätte JFK nach vorn geschleudert werden müssen, und genau das ist nicht passiert. Wirklich aufgeklärt ist der Mord also nicht.

    Aber das man aus den öffentlichen Akten keine weiteren Erkenntnisse entnehmen können wird, versteht sich ja von selbst. Die Wahrheit soll ja weiterhin niemand wissen.

  6. #15
    Benutzerbild von DeeTee

    Registriert seit
    19.12.2001
    Beiträge
    1.928
    @ihkawimsns:

    Jaja, auf den ersten Anschein hin klingt Deine Vermutung natürlich sehr überzeugend - ist sie aber nicht.

    Erläuterung: Die erste Kugel, die Kennedy getroffen hat, durchschlägt widerstandslos seinen Hals. Kennedy sinkt nach vorne links zusammen (Seine Frau beugt sich in seine Richtung). Die zweite Kugel trifft Kennedy seitlich im Hinterkopf. Ein Teil der Aufprallenergie überträgt sich auf Kennedy (weil Schädel härter ist). Kennedy kann aber nur noch wenig nach vorne sinken, denn er trägt wegen seiner Rückenleiden ein Korsett. Also tritt ein Rückfeder-Effekt auf, denn die Bewegungsenergie muss ja abgeleitet werden: Kennedy fällt nach hinten (weil da kein Widerstand ist).

    Wenn ich mich recht entsinne, hat man genau diese Frage durch empirische Versuche mit einer Art Dummy schon vor langer Zeit geklärt.

    Insofern ist deine These nicht haltbar!

    Grüße!
    DeeTee

  7. #16
    Benutzerbild von musicola

    Registriert seit
    07.02.2002
    Beiträge
    13.850
    Och Möönsch, DeeTee...

    Jetzt lass uns doch unsere Verschwörungstheorien!

  8. #17
    Benutzerbild von DeeTee

    Registriert seit
    19.12.2001
    Beiträge
    1.928
    @musicola:

    Hmm, ich finde Verschwörungstheorien leider nicht nur lustig. Sie enthalten ein antirationales, ein antisoziales und ein antidemokratisches Element. Darum bin ich eher um Aufklärung als um Belustigung bemüht.

    Nichts für ungut!
    DeeTee

  9. #18
    Benutzerbild von musicola

    Registriert seit
    07.02.2002
    Beiträge
    13.850
    Huuiiii,

    wenn Erich von Däniken, Charles Berlitz und Johannes von Buttlar von deiner Aufklärungswut Wind bekommen, schreiben sie bestimmt wieder einige Bestseller darüber!

    Ebenfalls nix für ungut

    musicola

  10. #19
    Benutzerbild von DeeTee

    Registriert seit
    19.12.2001
    Beiträge
    1.928
    Nun ja, die genannten gehören in diesem Bereich eher zu den harmlosen Vertretern, wenn gleich ihre Schwärmereien von außerirdischen Besuchern mitunter enervierend sind.
    Die problematischeren Fälle kommen eher aus dem recht5extremen Milieu.

    DeeTee

  11. #20
    Benutzerbild von freddieflopp

    Registriert seit
    11.09.2002
    Beiträge
    1.024
    DeeTee
    Hmm, ich finde Verschwörungstheorien leider nicht nur lustig. Sie enthalten ein antirationales, ein antisoziales und ein antidemokratisches Element. Darum bin ich eher um Aufklärung als um Belustigung bemüht.
    Finde ich eigentlich auch. Was soll uns diese Aussage nun vermitteln?
    Du wirst doch nicht allen Ernstes auch nur ansatzweise an die einfache Lee-Harvey-Oswald-ist-der-alleinige-Mörder These glauben, oder?

Seite 2 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte