Seite 2 von 6 ErsteErste 123456 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 56

König von Deutschland. Das alles und noch viel mehr...

Erstellt von Lutz, 19.09.2003, 17:01 Uhr · 55 Antworten · 3.251 Aufrufe

  1. #11
    Benutzerbild von French80

    Registriert seit
    31.07.2002
    Beiträge
    2.224
    compagnies postete
    @ French:

    Wir haben in Deutschland bereits ein ausgewogenes Gleichgewicht zwischen Männer und Frauen herstellen können! Da sind wir etwas fortschrittlicher, als die Franzosen
    Laß es mich so erklären:
    D hat 80.000.000 EinwohnerInnen (der einfachen Rechnung halber)
    55 % Frauen (44 mio.)
    45 % Männer (36 mio.)
    Das durchschnittliche Gewicht einer Frau in D beträgt, sagen wir mal, 80 Kilo (das macht 3.520.000.000 Kilo).
    Die männlichen Korpi liegen nach meiner Einschätzung bei 97,78 Kilo.
    Das kommt - vernachlässigbarer Unterschied - auf dasselbe hinaus!
    *lach*

    @compagnies: der war richtig gut! So habe ich Gleichgewicht selbstverständlich nicht gemeint! ....aber... wie war das noch mal.... man sollte nicht alles “wörtlich“ nehmen!!!!

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Benutzerbild von Babooshka

    Registriert seit
    15.11.2002
    Beiträge
    7.585
    Au ja, unter eurer Regentschaft wäre ich gerne Bürger. Dem Meisten kann ich nur zustimmen.

    French, soweit ich weiß, sind die Schulstunden in Deutschland doch 45 Minuten lang, mit einer 5-minütigen Pause jeweils zwischen 2 Stunden, oder?

    Das Thema Schule ist immer wieder interessant. Auch wenn ich wahrscheinlich damit nicht auf Zustimmung treffen werde: Ich würde die Gesamtschule zur Regelschule machen. Damit jeder Schüler, der vielleicht in der Grunschule nicht so gut war, in der Oberschule die Möglichkeit zu einem besseren Schulabschluss hat bzw. sich mit den Jahren steigern kann, wenn er schwach anfängt. Natürlich würde ich dafür sorgen, dass die Mängel der Gesamtschule, so wie sie derzeit ist, behoben werden. Für besonders begabte Schüler sollte es Eliteschulen wie in Frankreich geben. Die weiterführende Schule würde in allen Bundesländern ab der 7. Klasse anfangen, so wie hier in Berlin, und nicht schon ab der 5. Das wären zwei Jahre länger Kindheit! Ja, und dann noch ein persönlicher Wunsch: Kein Schüler sollte gezwungen sein, sich mit einer Mathematik zu beschäftigen, die er in seinem täglichen Leben nie wieder brauchen wird! Sprich, keine höhere Mathematik mehr für Dyskalkuliker (wie mich)!

    Hinzuzufügen hätte ich noch, dass ich anständig Steuergelder in die Forschung stecken würde, damit endlich zuverlässige, wirksame Medikamente oder, noch besser, Impfungen gegen Krebs, Aids und Herpes entwickelt würden. Von Letzterem sind über 90% der Bevölkerung befallen, ich kann mein eigenes Lied davon singen und ich hoffe wirklich, dass dieser Scheißdreckmistvirus irgendwann endlich mal ausgerottet wird. Auch würde ich darauf drängen, endlich eine richtge Malaria-Impfung zu erfinden, die viele Menschenleben retten würde, in erster Linie das von Menschen in den gefährdeten Ländern. Und natürlich würde ich darauf drängen, dass Autos erfunden werden, die nur mit Wasser laufen, was ja dann auch gleich sehr viel umweltfreundlicher wäre. Der Anschaffungspreis für Autos wäre der gleiche wie jetzt, denn sonst wären die Straßen ja zu sehr von Fahrzeugen überfüllt. Außerdem sollte man manchen Männern doch ihre teuren Spielzeuge lassen, wenn sie sonst nichts vorzuweisen haben, mit dem sie Staat machen können

    Und noch was Persönliches, nicht wirklich ernst zu nehmen *winkzuCompagnies*
    Ich würde alle Blondinen zum Zwangsumfärben schicken, damit die Dunkel- und Rothaarigen auch endlich mal zum Zug kommen, was das Umschwärmen von Männern und das Hereingelassenwerden in bestimmte Etablissement durch Türsteher angeht.

  4. #13
    Benutzerbild von compagnies

    Registriert seit
    05.08.2003
    Beiträge
    2.055
    Bei der Gesamtschule und den rothaarigen Puppen hast Du meine Zustimmung; nicht aber bei der Blondinenbeseitigung!

  5. #14
    Benutzerbild von Babooshka

    Registriert seit
    15.11.2002
    Beiträge
    7.585
    Mist, jetzt wollte ich das da oben editieren und bekomme eine Message "Zeitlimit überschritten", na sowas! Bitte ignoriert doch obies Posting und lest nur das hier, OK!

    Also nochmal von vorne...

    Au ja, unter eurer Regentschaft wäre ich gerne Bürger. Dem Meisten kann ich nur zustimmen.

    French, soweit ich weiß, sind die Schulstunden in Deutschland doch 45 Minuten lang, mit einer 5-minütigen Pause jeweils zwischen 2 Stunden, oder? Stimmt, das französische Schulsystem finde ich stellenweise ziemlich brutal: Unterricht bis 16:30 Uhr und dann noch Hausaufgaben! Für Hobbies und Fun bleibt den Schülern überhaupt keine Zeit mehr und ich kann mir vorstellen, dass viele von ihnen über ihren Hausaufgaben einfach einschlafen. Die meisten Gesamtschulen gehen ja auch bis 16:30 Uhr, aber darin inbegriffen sind 3x die Woche durch Lehrer betreute Hausaufgaben und 2x die Woche Teilnahme an einer AG. Dein Gedanke zur Dauer des Unterrichts ist ganz gut, allerdings ist anzunehmen, dass auch um 15 Uhr die meisten Eltern noch nicht von der Arbeit zurück sind. Daher wäre meine erste Amtshandlung, eine kostenlose Kinder- und Schülerbetreuung einzuführen - hierbei hätten wir wirklich von der DDR und anderen ehemals sozialistischen Ländern lernen können - , garantiert für jedes Kind, damit alle Mütter die Möglichkeit haben, vom heimischen Herd wegzukommen, um sich beruflich zu verwirklichen.

    Das Thema Schule ist immer wieder interessant. Auch wenn ich wahrscheinlich damit nicht auf Zustimmung treffen werde: Ich würde die Gesamtschule zur Regelschule machen. Damit jeder Schüler, der vielleicht in der Grunschule nicht so gut war, in der Oberschule die Möglichkeit zu einem besseren Schulabschluss hat bzw. sich mit den Jahren steigern kann, wenn er schwach anfängt. Natürlich würde ich die Gesamtschule optimieren. Für besonders begabte Schüler sollte es Eliteschulen wie in Frankreich geben. Die weiterführende Schule würde in allen Bundesländern ab der 7. Klasse anfangen, so wie hier in Berlin, und nicht schon ab der 5. Das wären zwei Jahre länger Kindheit! Ja, und dann noch ein persönlicher Wunsch: Kein Schüler sollte gezwungen sein, sich mit einer Mathematik zu beschäftigen, die er in seinem täglichen Leben nie wieder brauchen wird! Sprich, keine höhere Mathematik mehr für Dyskalkuliker (wie mich)!
    Religionsunterricht ist in Berlin ja nur bis zur 8. Klasse - zumindest war das "zu meiner Zeit" so. Ich würde ihn ruhig erweitern, und zwar nicht konfessionsgebunden, sondern für Schüler aller Glaubensrichtungen. So würde man ein Jahr lang etwas übers Christentum lernen, dann ein Jahr lang etwas über den Islam, dann das Judentum, den Buddhismus... und der Unterricht müsste absolut wertfrei und neutral gehalten werden. Mein Ziel wäre es, aus den Schülern religionstolerante Menschen zu machen und dem Fanatismus und Extremismus Einhalt zu gebieten. Vielleicht würden es ja dann wenigstens die nächsten Generationen schaffen, nicht auf Kopftuchträgerinnen und Schweinefleischesser herabzublicken. Ein Jahr Religionsunterricht würde ich der Aufklärungsarbeit von Sekten widmen, damit keiner mehr in deren Falle tappt.

    Dann würde ich anständig Steuergelder in die Forschung stecken, damit endlich zuverlässige, wirksame Medikamente oder, noch besser, Impfungen gegen Krebs, Aids und Herpes entwickelt würden. Von Letzterem sind über 90% der Bevölkerung befallen, ich kann mein eigenes Lied davon singen und ich hoffe wirklich, dass dieser Scheißdreckmistvirus irgendwann endlich mal ausgerottet wird. Auch würde ich darauf drängen, endlich eine richtige Malaria-Impfung zu entwickeln, die viele Menschenleben retten würde, in erster Linie das von Menschen in den gefährdeten Ländern. Und natürlich würde ich darauf drängen, dass Autos erfunden werden, die nur mit Wasser laufen, was ja dann auch gleich sehr viel umweltfreundlicher wäre. Der Anschaffungspreis für Autos wäre der gleiche wie jetzt, denn sonst wären die Straßen ja zu sehr von Fahrzeugen überfüllt. Außerdem sollte man manchen Männern doch ihre teuren Spielzeuge lassen, wenn sie sonst nichts vorzuweisen haben, mit dem sie Staat machen können

    Ausländerfeindlichkeit bis hin zum Angreifen von Ausländern würde ich, gestaffelt nach Schwere, als Menschenrechtsverletzung drakonisch bestrafen. Das ist eine gute Idee, die Täter sollten ihre Strafe im jeweiligen Land desjenigen absitzen, den sie angegriffen haben! Ich würde das Tierschutzgesetz erweitern und Tierquäler wie z. B. Pferdeschänder nicht mehr so einfach davonkommen lassen, wie es derzeit üblich ist. Zum Schutz der Kinder ist schon alles gesagt worden. Dem schließe ich mich vollinhaltlich an. Ich gehe sogar noch weiter: Kinderschänder wie die Dutroux-Bande und diese Typen mit den Kinderpornovideos aus Zandvoort bekämen bei mir die Todesstrafe. Andere notorische 5exualtäter würde ich chemisch kastrieren lassen.

    Und noch was Persönliches, nicht wirklich ernst zu nehmen *winkzuCompagnies*
    Ich würde alle Blondinen zum Zwangsumfärben schicken, damit endlich Schluss ist mit dem Blondinenkult und die Dunkel- und Rothaarigen auch endlich mal zum Zug kommen, was das Umschwärmen von Männern und das Hereingelassenwerden von Türstehern in bestimmte Etablissements angeht.

  6. #15
    Otto
    Benutzerbild von Otto
    Thema Arbeitsrecht und allgemeine Gesetzgebung:

    Ich wäre für eine Höchst-Arbeitszeit, die ca. 45 Wochenstunden und 5 Wochentage nicht überschreiten darf. Der Mensch hat schließlich Recht auf Freizeit und Erholung, und Überstunden mindern die Lebensqualität enorm! Außerdem gibt es genug Arbeitslose, die gerne eine Arbeit machen würden, die viele von uns derzeit zusätzlich in der Freizeit erledigen. Wer als Vorgesetzter bzw. Chef eine enorme Mehrarbeit anordnet (wie heute sehr gern praktiziert), sollte dafür bestraft werden, am besten mit einer saftigen Entschädigung für die Opfer. Oder müsste die Zeit in gleicher Höhe irgendwo absitzen, am besten ebenfalls mit einer ungeliebten Arbeit, möglichst zum Zeitpunkt einer lang ersehnten Party oder Reise, etc.

    Arbeitsvermittler, die einen Arbeitsuchenden zu einer unzumutbarer und/oder weit unterqualifizierter Arbeit zwingen, würden ebenfalls bestraft werden, eben mit genau der unzumutbaren Arbeit, die sie einem unfreiwillig Arbeitlosen aufgebrummt haben. Die Zeit ihres Jahresurlaubs würde dafür schon genügen, so könnten sie sich mal selbst ein Bild davon machen.

    Lange und menschenunwürdige Gefängnisstrafen (Einzelhaft, ganz ohne Musik und Fernsehen) sollten nicht mehr in dem Ausmaß an "kleine Fische" verhängt werden (z.B. Kapitaldelikte, Raubkopien), sondern u.a. an Eltern, die auch heute noch mit Gegenständen auf ihren Nachwuchs brutal einprügeln, oder an Kinderschänder, Kinderporno-Produzenten, schwere Körperverletzung mit bleibenden Schäden und ähnliches.

    Gesetzlicher Mindesturlaub wieder 30 Tage pro Jahr.

    Für Leute ohne Einkommen nicht mehr diese horrenden Krankenkassen-Beiträge, die man kaum aus der eigenen Tasche bezahlen kann.

    Schul- und Studienbedingungen: Keine Disqualifikation mehr für Leute, die zwei- oder dreimal durch eine Prüfung fallen. Es sollte die Möglichkeit gegeben sein, auch in einem sehr langen Anlauf noch zum Ziel kommen zu können.

    Normale Konsum- und auch Luxusgüter sollten wieder günstiger werden. Gleiches gilt für Dienstleistungen.


    Thema Musik und Unterhaltungsmedien allgemein:

    Maxi-CDs in heutiger Form gehörten verboten. Veröffentlichung nur noch mit max. 2 Titeln pro Single (gern auch zusätzlich wieder als Vinyl), wobei der zweite Titel möglichst ein anderer sein sollte als das Hauptlied. Und das ganze für 2,50 Euro, wie früher. Alternativ: legaler Download aller einzelnen Single-Hits, kostenpflichtig natürlich, würde viel Platz im CD-Regal schaffen.

    Wer es noch wagt, "unsere" Musik lieblos und "entstellend" zu covern, würde mit einer Woche täglich übelster Volks- und Heimatmusik nonstop bestraft. Ansonsten, Cover-Versionen nur noch von Interpreten, die mindestens 15 Jahre älter sind als das gecoverte Lied, und die mit echten Musikinstrumenten arbeiten.

    Ein normales CD-Album dürfte den Preis von 10 Euro nicht überschreiten (So viel kostete damals eine LP).

    Sampler nur noch als Einzel-CD mit max. 18 - 20 Titeln und nicht nur Füllmaterial. Preis: max. 12 Euro (wieder orientiert an damaligen LP-Preisen).

    Bei Oldie-Samplern kein Lied mehr, das sowieso schon jeder hat, dafür eher die von uns seit über 20 Jahren gesuchten "Perlen". Was davon immer noch nicht wiederveröffentlicht wurde, sollte für jedermann zum Download freigegeben werden dürfen, auch von Privat an Privat.

    Verbot sämtlicher Casting-Shows, Soaps und Reality-TV. Dafür wieder mehr wirklich gute alte Spielfilme.

    Jeden Tag mindestens eine Oldie-Sendung auf den beliebtesten Radio- und TV-Sendern.

    Wieder reine Hitparaden im Radio, bei denen die Lieder ausgespielt und mit vollständigem Titel angesagt werden.


    Thema Sonstiges/Persönliches:

    Zwar gerade nicht mehr ganz brandaktuell, aber wir hatten ja einen heißen Sommer. Kurze Hosen etc. im Hochsommer auch für Männer in Büros, denn Männer sind auch Menschen, die im Sommer schwitzen.

    Die Frauen sollten auch das Recht bekommen, einen interessanten Mann als erstes ansprechen zu dürfen, damit auch die schüchternen Männer mal endlich zum Zuge kommen. Gleichberechtigung für alle!

    Weiterhin (oder wieder) Unterstützung, Ersatzteilversorgung und Kundendienst für nicht mehr neu hergestellte technische Dinge (z.B. Plattenspieler, Aufnahmegeräte inkl. Leermedien, ältere Computersysteme).

    Und so weiter, und so fort!

  7. #16
    Benutzerbild von Lutz

    Registriert seit
    11.10.2002
    Beiträge
    6.815
    Hier ist je einiges zusammen gekommen

    Mir ist gerade danach noch folgendes (inspiriert von Oliver Kalkofe) in meine Liste aufzunehmen:

    Für das Kaufen von Dieter-Bohlen-Produktionen kann man ohne Verhandlung eingesperrt werden, für das Abspielen kann es sogar lebenslänglich geben.

    Lutz

  8. #17
    Benutzerbild von Lutz

    Registriert seit
    11.10.2002
    Beiträge
    6.815
    Torsten postete
    Hähä, ein schöner Auskotz-Thread. Dazu werd' ich mir die nächsten Tage mal was einfallen lassen...
    Na dann tu Dir keinen Zwang an - ähm - Deutschland wartet!

    Lutz

  9. #18
    Benutzerbild von Torsten

    Registriert seit
    05.10.2001
    Beiträge
    6.613
    Jaja, ich weiß... Hab derzeit etwas Stress um die Ohren...

    Werd's aber nachholen...

  10. #19
    Benutzerbild von Topas12

    Registriert seit
    23.05.2003
    Beiträge
    430
    @ Babooshka

    mit dem Bildungssystem hast du völlig Recht. Die Finnen sind deshalb so gut in allen Studien weil sie das fast komplett aus der DDR kopiert haben. Die " Wessie" konnten aber 1990 schlecht zugeben, daß es auch manche gute Sache in der DDR gab und so wurde uns auch der Müll mit übergestülpt, gibts noch mehr Bsp. dafür

  11. #20
    Benutzerbild von Babooshka

    Registriert seit
    15.11.2002
    Beiträge
    7.585
    Topas12 postete
    @ Babooshka

    mit dem Bildungssystem hast du völlig Recht. Die Finnen sind deshalb so gut in allen Studien weil sie das fast komplett aus der DDR kopiert haben. Die " Wessie" konnten aber 1990 schlecht zugeben, daß es auch manche gute Sache in der DDR gab und so wurde uns auch der Müll mit übergestülpt, gibts noch mehr Bsp. dafür
    Hmnaja, zum Bildungssystem der damaligen DDR kann ich nicht viel sagen, weil ich es nie gekannt habe. Ich hatte nur mal so ca. 1981 einen Zeitungsartikel über Margot Honeckers strenge Schulpolitik gelesen, nach dem die Schüler da alle zu Einserschülern gedrillt wurden. SO ein Schulsystem würde ich mir nun nicht wünschen, zumal man sonstwas mit mir hätte anstellen können, ich wäre in Mathe nie besser als allenfalls 4- geworden. Diskussionen in diesem Forum zufolge war das mit den gedrillten Einserschülern ja wohl gar nicht so.
    Was ich so positiv fand, war diese selbstverständliche, kostenlose Kinderbetreuung selbst kleinster Kinder (Betriebskrippen und -kindergärten) - lassen wir mal die Indoktrinierung aus, die dabei sicher auch stattgefunden hat. SOWAS würde ich hier sofort einführen, damit die ewige Warterei auf Krippen-, Kita- und Hortplätze aufhört und ein "das können wir uns nicht leisten" gar nicht erst auftaucht. Ein ganz aktuelles Thema in Berlin ist gerade die drastische Erhöhung der Kita-Gebühren. Ich als Kinderlose bin davon nicht betroffen, aber ich finde das trotzdem sehr heftig und frauenfeindlich. In sämtlichen europäischen Ländern ist die Berufstätigkeit der Frau und Mutter kein Thema. Nur Deutschland ist da so dermaßen konservativ und zurückgeblieben. Und dazu gehört eben auch die Tatsache, dass die Regelschule im Allgemeinen um 13:30 Uhr aus ist. Wie ich hörte, wird es in Berlin demnächst ein paar Ganztagsschulen mehr geben, die keine Gesamtschulen sind. Ich bin gespannt, wie sich das anlässt. Ich wollte ja als Schülerin nie auf eine Ganztagsschule (hatte aber auch keine Eltern mit klassischen Arbeitszeiten) und habe schon mächtig gejammert, dass meine Gesamtschule eine Stunde länger ging - bei einem Fahrtweg von 1 1/2 Stunden war ich auch erst um 16:00 Uhr zu Hause, 2 Stunden später als vorher. Aber ich denke, wenn man von Anfang an daran gewöhnt ist und nicht erst noch nach der Schule in den Hort latschen muss, dann macht einem das nichts mehr aus.

Seite 2 von 6 ErsteErste 123456 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. FANTASTIQUE: "Mama Erklartes Me" (1981) hit single und viel mehr...
    Von DTalford im Forum 80er / 80s - POP & WAVE
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 03.10.2004, 20:06
  2. König von Deutschland
    Von Castor Troy im Forum 80er / 80s - MUSIKSUCHE / SOUND SEARCH
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 24.02.2004, 16:10
  3. noch mehr fragen...
    Von highknie im Forum 80er / 80s - MUSIKSUCHE / SOUND SEARCH
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 27.03.2003, 00:54
  4. Ventura (Gab es zu der Gruppe noch mehr)
    Von imperium22 im Forum 80er / 80s - POP & WAVE
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 23.02.2003, 01:10
  5. Grand Medley's, Gab's da noch mehr?
    Von reiner im Forum 80er / 80s - POP & WAVE
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 06.08.2002, 11:46