Seite 4 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 31 bis 40 von 50

Kummer mit der Telekom? Bitte hier ausheulen!

Erstellt von Babooshka, 31.01.2005, 13:18 Uhr · 49 Antworten · 5.555 Aufrufe

  1. #31
    Benutzerbild von achtnull

    Registriert seit
    21.07.2002
    Beiträge
    125
    Da muß ich jetzt auch etwas dazu schreiben.

    Ich hatte vor ca. 3 Wochen T-DSL beantragt, wobei man mir sagte, daß T-DSL 1000 bei mir verfügbar sei.
    Laut schriftlicher Auftragsbestätigung aber dann nur mit bis zu 384 kb/s.
    Und laut Telekom-Techniker, der seit 3 Tagen versucht, auf meiner Leitung irgendein entsprechendes Signal zu bekommen (Modem blinkte nur), geht es nun eben "leider" doch nicht. Das Signal schafft es wohl nicht bis zu meinem Wohnort. "Kann man eben nicht ändern...."

    Ich glaub' ich spinne. Und da mu0 ich jetzt danebensitzen und mir das alles gefallen lassen oder kann man etwas dagegen tun ?

  2.  
    Anzeige
  3. #32
    Benutzerbild von F.G.T.H.

    Registriert seit
    03.08.2004
    Beiträge
    672
    Du kannst auf deinen Vertrag bestehen, die Zusage hattest Du ja und die T hat ja auch vorher geprüft ob es möglich ist, daher ist es nicht Dein Problem.
    Es gibt auch DSL-Ligth für Leute wo nicht die volle Leistung ankommt.

  4. #33
    Benutzerbild von frasier

    Registriert seit
    11.03.2004
    Beiträge
    1.112
    Babooshka postete
    ***MAYDAY! MAYDAY!***

    Seit heute läuft mein Internet auf Notbetrieb.

    Wie immer habe ich heute Morgen meinen PC angeschaltet und wollte ins Internet (DSL von T-Online). Also T-Online Start Center aufgemacht, auf "Verbindung ins Internet" geklickt. "Anwahl startet - Wähle über WAN Miniport"... und es wählt und wählt. Dann das Fehlermeldungsfenster: "Es konnte keine Verbindung hergestellt werden. Überprüfen Sie das Netzwerkkabel laberlaber..." Das übliche Fenster, das kommt, wenn mal wieder ein Knoten in der Leitung ist, was mir aber weismachen will, dass der Fehler bei mir liegt.

    Also Modem-Reset und nochmal versucht. Dasselbe Ergebnis. Und nochmal. Und nochmal. Und nochmal... Inzwischen sind einige Stunden vergangen. Verdammt, ich muss arbeiten und brauche mein Internet dazu! Also Service angerufen.

    "Wie ist denn Ihre Anschrift?"
    "Blablabla... Berlin."
    "Ach so? Wir haben hier eine ganz andere Anschrift, in München. Rufen Sie doch nachher mal daundda an, um die zu ändern"
    Himmiherrgottsakra, ich bin seit über 2 Jahren nicht mehr in München, meine Rechnungen kommen alle nach Berlin, nur die haben noch meine alte Adresse, obwohl ich die neue bei der Anmeldung bereits angegeben habe. Typisch.

    Gut, ich werde zu allem möglichen befragt, es wird rumprobiert, dann werde ich an die Technikabteilung weitergeleitet. Weiteres Rumprobieren, es tut sich immer noch nichts. "Rufen Sie mal die Störungsstelle an."

    Gesagt, getan.
    "Funktioniert denn Ihr Telefon? Ja? Sieht nicht nach Störung aus. Wir machen mal dies und das und einen Port-Reset. Wenn's dann nicht geht, dürte es an Ihrem Provider liegen."
    "Jaja, das habe ich mir auch schon gedacht, aber der will davon nichts wissen..."

    Es funktioniert nicht.
    Weiterer Anruf beim Service.
    Weitervermittlug an den Techniker.
    Noch mehr Sachen werden probiert. Der Techniker ist offensichtlich schon etwas genervt. Frauen und Computer, wird er sich denken!
    Verbindungstest wird gemacht. Schlägt fehl.

    Es funktioniert nicht!
    "Da wird wohl Ihre ISDN-Karte kaputt sein."

    Anruf bei meinem PC-Dokotr, dem Mann meiner Freundin.

    "Oh, das hatte ich auch schon mal mit T-Online, da bin ich einen ganzen halben Tag nicht ins Internet gekommen. Die wollten mir weismachen, mein Computer ist kaputt, dabei hab ich drei Stück und mit keinem konnte ich ins Internet gehen. Warte mal noch ein bisschen. - Wie jetzt, deine ISDN-Karte soll kaputt sein? Quatsch, die ist auf deinem Board integriert, da ist nischt Separates, da kann nichts kaputt sein."

    Ja, und jetzt ist es 9 Uhr abends. Ich habe seit ziemlich genau 12 Stunden kein richtiges Internet mehr, nur sozusagen die Methadon-Version: Mein altes Notebook mit Einwählmodem. Ganz toll. Ich bin unruhig, ich muss frei übers Internet verfügen können, zum Arbeiten, aber auch, um immer mal kurz von der Abeit abzuschalten. Es klingt bescheuert, aber ich habe richtige Entzugserscheinungen - euch kann ich es ja sagen, denn ich weiß, den Meisten von euch würde es nicht anders gehen.

    HILFEEEEEEEE!!!!!!
    Wer hat das auch schon mal gehabt? Geht der T-Offline-Anschluss irgendwann wieder? Was kann das sein? Wie gesagt, es ist schon öfter vorgekommen, dass ich nicht reingekommen bin und diese Fehlermeldung erhalten habe, aber das war meistens nach einer Stunde wieder OK. Das Modem funktioniert, es synchronisiert und es wählt auch. Aber ich kriege keine Verbindung. An der Konfiguration wurde absolut nichts geändert.

    Hilfe...
    Wenn du so abhängig von deinem Internetzugang zu Hause bist, würde ich dir empfehlen, dir einen Reserve-PC (könnte sogar gebraucht sein, wobei neue auch für 300 Euro zu bekommen sind) zuzulegen, der voll installiert ist wie dein erster und startbereit in der Ecke steht.

    Ich weiss nicht, ob man neben T-Online einen zweiten Provider installieren kann, wenn nicht, könnte man auf dem Reserve-PC den Alternativ-Anbieter installieren (irgendeinen ohne Grundgebühr).

    Im Notfall bist du völlig unabhängig von T-Online und von deinem Erst-PC.

  5. #34
    Benutzerbild von Babooshka

    Registriert seit
    15.11.2002
    Beiträge
    7.585
    Wie gesagt, der Notbetrieb ist gesichert, weil ich ja noch Debitel habe, eben damit ich im Störungsfall noch ein Hintertürchen habe und auch, weil da meine offizielle Mailadresse dranhängt. Inzwischen hängt das Einwählmodem auch am ganz normalen PC und es funktioniert. So ist es jetzt nicht mehr ganz so schlimm wie vorhin, ich kann halt das Internet nicht ständig laufen lassen wie sonst immer, naja und das nervt ein bisschen, wenn man es so gewöhnt ist. Hätte schlimmer kommen können: Ich mit Projekt, das online gemacht werden müsste oder mit schwierigem Projekt, für das ich dauernd recherchieren müsste oder Dateien, die heute Morgen rausgemusst hätten.

    Raabi, wie ist das: Das Einwählmodem funktioniert am PC. Da kann doch dann kein Fehler an meiner Netzwerkkarte (die meinte ich, nicht die ISDN-Karte, die gibt's nicht mehr in meinem PC) vorliegen, oder? Sonst würde doch gar kein Internetzugang funktionieren? Denke ich mir mal so als Dummy... ist das so?

  6. #35
    Benutzerbild von Babooshka

    Registriert seit
    15.11.2002
    Beiträge
    7.585
    Über Nacht habe ich sämtliche Modemkabel ausgesteckt, am Netz, am PC und am Modem selber. Heute synchronisiert es nicht mehr. Meiner laienhaften Meinung nach dürfte somit klar sein, dass die Leitung nicht funktioniert und das Problem nicht mein PC ist. Sehe ich das richtg?

  7. #36
    Benutzerbild von Babooshka

    Registriert seit
    15.11.2002
    Beiträge
    7.585
    ES GEHT WIEDER!!! Hach bin ich erleichtert... der Tag ist gerettet! Nur dieses "nee, auf unserer Seite ist alles in Ordnung, bei Ihnen ist was kaputt" der T-Online-Menschen ärgert mich. Aber was soll's... es geht wieder!

  8. #37
    Benutzerbild von 0815xxl

    Registriert seit
    13.11.2001
    Beiträge
    568
    Nur mal zur Info, wenn Du einen DSL-Anschluss hast, brauchst Du die ISDN-Karte nicht (kannst sie natürlich als Reserve drinlassen). Die Verbindung zw. DSL-Modem und PC wird über Netzwerkkabel (Netzwerkkarte) oder per USB hergestellt, je nach Modem-Typ. Im übrigen gibts am DSL-Modem meißtes meherere LED (Leuchtdioden) die für eine bestimmte Funktion stehen, z.B. Power (230V), in Bertrieb, WAN/DSL, LAN, 10Mbit/100Mbit, Daten oder ähnliches. Schau einfach mal drauf welche jetzt im Normalbetrieb leuchten. Falls wieder ein Fehler auftritt: wenn LAN aus ist, liegts an der Netzwerkverbindung/Netzwerkkarte, also Deine PC-Technik. Ist DSL aus oder blinkt, ist die Verbindung/Synchronisation nach draussen gestört -> Fehler bei Deinem Anbieter T-Online !

    Was meinst Du mit "Einwählmodem" ? Das DSL-Modem, ein analoges 56K-Modem, oder ne externe ISDN-Karte ? Schreib beim nächsten Mal bitte die Fehlernummer oder gleich die Fehlermeldung hier rein. Da lässt sich meißtens was erkennen.

    Bye

  9. #38
    Benutzerbild von Babooshka

    Registriert seit
    15.11.2002
    Beiträge
    7.585
    Wie gesagt, die ISDN-Karte ist gar nicht mehr drin. Ich hatte mich zuvor falsch ausgedrückt.

    Das DSL-Modem hat vier LEDs, wovon die zweite von oben das "Synchronisationslämpchen" ist (das kenne ich) und die vierte mit dem PC an und aus geht. Wenn ich das recht verstanden habe, kann ich an den restlichen beiden auch daraus schließen, ob was ordnungsgemäß in meinem PC funktioniert oder nicht? Welche LED gehört denn zu welcher Funktion?

    Mit Einwählmodem meinte ich mein Analogmodem. Und aus dieser typischen Fehlermeldung R110, wenn ich keinen Anschluss kriege, ist nichts weiter abzulesen, außer dass ich doch bitte die Kabelverbindungen zwischen Modem und PC überprüfen und ggf. ein Modem-Reset machen soll. Wie gesagt, ich habe diesen Fehler ab und zu mal, aber meistens ist nach max. einer Stunde alles wieder OK. Einen so dicken Knoten in der Leitung, dass ich beinah 24 Stunden kein DSL hatte, das hatte ich jetzt zum ersten Mal.

  10. #39
    LastNinja
    Benutzerbild von LastNinja
    Das ist normal bei der T-Com...
    ich war auch schon div. male 24 Stunden nicht am Netz....

    auch schon mal 2 Tage ....
    hab wie ein irrer den Fehler gesucht...
    plötzlich gings dann wieder....

    ab und zu war es auch mal ein Kabelbruch (weil ein Baggerführer mal wieder ne Telekomleitung zerdepperte)

    nun ja.....bei Arcor läuft es immer noch einwandfrei...

  11. #40
    Benutzerbild von 0815xxl

    Registriert seit
    13.11.2001
    Beiträge
    568
    Babooshka posteteDas DSL-Modem hat vier LEDs, wovon die zweite von oben das "Synchronisationslämpchen" ist (das kenne ich) und die vierte mit dem PC an und aus geht. Wenn ich das recht verstanden habe, kann ich an den restlichen beiden auch daraus schließen, ob was ordnungsgemäß in meinem PC funktioniert oder nicht? Welche LED gehört denn zu welcher Funktion?
    Dito, jede LED zeigt ein bestimmte Funktion an. Steht eigentlich immer daneben (Beschriftung). DSL/Sync ist die DSL-Leuchte, LAN die für Netzwerk (zum PC), Power für 230 V usw. . Variiert immer ja nach Modem-Typ, schau einfach in Deine Bedienungsanleitung. Wenn eine dieser LED nicht standardmäßig leuchtet ist geanu diese Funktion gestört, und nicht die anderen. Eigentlich hätte der Techniker an der Hotline fragen müssen was am DSL-Modem leuchtet, um den Fehler einzugrenzen !! Welches DSL-Modem hast Du denn, Typ-Bezeichnung ? Oder wie sind die LED's beschriftet ?
    Babooshka posteteMit Einwählmodem meinte ich mein Analogmodem. Und aus dieser typischen Fehlermeldung R110, wenn ich keinen Anschluss kriege, ist nichts weiter abzulesen, außer dass ich doch bitte die Kabelverbindungen zwischen Modem und PC überprüfen und ggf. ein Modem-Reset machen soll. Wie gesagt, ich habe diesen Fehler ab und zu mal, aber meistens ist nach max. einer Stunde alles wieder OK. Einen so dicken Knoten in der Leitung, dass ich beinah 24 Stunden kein DSL hatte, das hatte ich jetzt zum ersten Mal.
    R110 sagt mir jetzt nix, aber ein analoges Modem macht ja auch nix weiter wie eine normale Telefon-Einwahl. Nur dass es nicht einen Telefon-Anschluss (Festnetz, mobil) anruft, sondern den Server. Da scheint wohl immer mal der Server gestört zu sein auf den Du grad zugreifen willst. Reseten muß man da auch nicht viel, kurz Netzstecker raus und wieder rein, soviel ist ja an so einem Teil nicht dran.

    Bye

Seite 4 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. GELÖST!!!...Such Lied zum aktuellen Telekom Werbespot
    Von chris74 im Forum 80er / 80s - MUSIKSUCHE / SOUND SEARCH
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 07.06.2006, 23:43
  2. Die Ärzte - Bitte Bitte Maxi - Damals zensiert ?
    Von Superstar im Forum 80er / 80s - DEUTSCH / GERMAN
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 06.04.2006, 13:38
  3. Wie heißt der Song aus der Telekom-Werbung
    Von chrisi im Forum MUSIK ALLGEMEIN / MUSIC GENERAL
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 03.05.2004, 00:46