Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 37

Legendäre Tonträgerversender...

Erstellt von Gosef, 29.10.2002, 00:07 Uhr · 36 Antworten · 20.471 Aufrufe

  1. #11
    Benutzerbild von tanzbaer

    Registriert seit
    02.02.2003
    Beiträge
    260
    Ich ärgere mich auch wie die Pest, dass ich meine alten Kataloge weggeworfen habe. Wenn ich welche über hätte, würde ich sie dir gerne schicken. Aber damals hatte ich von fast 10 Versandhäusern Post und mein Katalog-Berg drohte ins Unermeßliche zu steigen. Vielleicht sagen euch die Namen der Versandhäuser was...:

    1. EBG Live-Club Gütersloh (Bertelsmann- Ableger, man denke noch an den Quartals-Artikel, der einem einfach zugeschickt wurde, wenn man sich nicht für eine bestimmte CD oder ein Buch entscheiden konnte)

    2. Fun Records aus Hamburg (Michael Mozdzan). Dort habe ich schon viele Raritäten günstig bekommen, auch Neuheiten auf CD 25% billiger)

    3. MALIBU Versand aus Hamburg (echt legendär die vielen neuwertigen Raritäten teilweise zu Fast-Geschenkt-Preisen) . 1998 leider Konkurs. Der spezielle Such-Service war immer Spitze!!

    4. DISC CENTER aus Weikersheim natürlich. Ich könnte mich heute noch ohrfeigen, wieviele Maxi-CD´s heute für den zehnfachen Wert verkauft werden. Leider durch Mißmanagement 1999 Pleite gegangen.

    5. SOUNDHOUSE aus Brakel. Dieser Versand hat den kompletten Warenbestand von MALIBU und DISC CENTER übernommen und verramscht. Soundhouse hat auch echt gute Sachen im Angebot gehabt.

    6. TREC CD, der schon vier Mal seinen Sitz verlegt hat und auf deren Rechnungen nie draufstand, WAS man da eigentlich geliefert bekam. Nur immer "1 CD 15.99 DM". Das war schon alles. Wenn mal ein paar Schätze dazwischenwaren, dann aber Ordentliche.....

    7. MAGIC- MUSIC aus Alsbach. Ob und wo die jetzt sind, weiß ich auch nicht. Die ersten Kataloge waren noch recht primitiv auf Maschine geschrieben und dann vervielfältigt. Auf den Päckchen waren immer schöne teure Briefmarken zu 3,50 DM für die Sammler drauf.

    8. TOTAL RECALL, die schärfste KOnkurrenz zu Fun Records. Wer hat da eigentlich von wem die Layout-Ideen geklaut ??? Zeitweilig konnte man Aufmachung und Bestellformulare kaum unterscheiden. gegründet von MARCUS GABLER (ist das der Typ, der bei der Synthi-Band OKAY! (O.K.!) Sänger war ???

    9. jpc - Versand mit seinem riesigen Angebot und den Super-Schnäppchen auf den letzten 3 Katalog-Seiten...

    10. MITTRICH & MITTRICH. Die waren fast genauso gut wie DISC CENTER. Immer schöne Raritäten auf CD und MC zu Anfang der Neunziger. Da hab ich als ex-DDR- Bürger meine ersten CD`s bestellt (Heaven 17, HUANG CHUNG).
    Nach 3 Jahren waren sie genauso schnell wieder verschwunden. Den Typen gehört jetzt glaube ich das CD-Werk in Dassow (Nordwest-Mecklenburg), wo ich lebe....

    11. ECCO- Versand. Ja genau, der mit den RIESEN-OHREN. Als Werbegeschenke gabs immer Weihnachtsmänner mit Super-Ohren oder Kerzen als Sektflasche. Was hab ich da alles gekauft: Erotikvideos, U2- MC´s, Videos von Flock Of Seagulls, erotisches Daumenkino zum Blättern, Krimi- Bücher etc. Meist war die Hälfte nicht lieferbar und die Lieferscheine waren so klein wie ein Taschenrechner.... ECCO wurde später von WELTBILD geschluckt, wo ich auch bestellt hab. Damit war ECCO erledigt, obwohl es parallel 2 Kataloge gab, die sich nur durch den Einband und die Kundennummer unterschieden. Der Inhalt war identisch...

    12. POP- LIFE aus Laboe. Da hab ich seltene Maxi-CD´s von Wire und Pere Ubu für 6 DM bekommen. Super- Raritäten zu halbwegs erschwinglichen Preisen..

    13. GROOVERS PARADISE, die nach der Umstellung von den monatlichen Papier-Katalogen auf Internet- Shopping umstiegen und irgendwann vor 2 Jahren verschwunden sind.... Was hab ich dort versucht, rare CD`s von WALL OF VOODOO zu kriegen. Jedesmal waren sie ausverkauft. Gut war das Angebot an ausländischen Musikzeitschriften und abgelaufenen Kalendern.

    14. INDIETECTIVE als meine letzte "Neuentdeckung" erst 1999. Die sind auch recht gut. Momentan gibts von Sigue Sigue Sputnik das 2003er Album "Ultra Real" als Import für 21,99 und "Piratespace" als Sonderangebot für 5 EURO. Sofort zuschlagen !!

    Mich würde mal so interessieren, was IHR so mit den verschiedenen Versandhäusern für Erinnerungen verbindet. Viele von denen gibt s ja schon lange nicht mehr oder sie sind geschluckt worden. Vielleicht könnt ihr ja meine Liste erweitern/ ergänzen....

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Benutzerbild von Tranquilo

    Registriert seit
    17.12.2002
    Beiträge
    2
    Hi Tanzbaer !!

    Du brauchst Links zu interessanten Plattenläden (und ich meine jetzt wirklich Plattenläden....also diese schwarzen grossen Scheiben); hier kommen die BESTEN !!!

    --http://www.vinylstore.de/ Tolle Auswahl, vernünftige Preise, schrottige Suchmaschine.

    --http://www.allrecords.de/shop/front.php Geniale Importe, gute Suchmaschine, leider sehr teuer

    --http://www2.web-records.com/ Ein Paradies für 12" Maxi-Single Sammler, gute Suchmaschine, befriedigende Preise

    --http://www.flight13.com/ Günstige Preise, man beachte die Rubrik "Billig", gute Suchmaschine, kein Mainstream !! (Also nix mit Madonna & Co)

    --http://www.vinyl-records.de/ Gute Preise, kleine Auswahl, ich habe dort noch nichts bestellt

    --http://www.dacapo-records.com/ Gute Auswahl, gute Suchmaschine, happige Preise

    --http://www.connaisseur-mailorder.de/ Gute Auswahl (auch Klassik), gute Suchmaschine, leider ziemlich teuer geworden

    --http://www.saphirhifi.de/ Kleine aber feine Auswahl, viele 180g Pressungen und somit natürlich auch nicht gerade billig, ich habe dort noch nichts bestellt

    Das müsste doch für den Anfang reichen, oder ?? Die meisten Läden gab es zwar in den 80er Jahren noch nicht, dafür halten sie aber die Fahne unseres geliebten Tonträgers hoch und das ist doch auch was, oder ?

  4. #13
    Benutzerbild von THG2002

    Registriert seit
    17.07.2003
    Beiträge
    1
    Mir ging's wie Tranquilo - auf der Such nach Disc-Center aus Weikersheim (nur 12 Treffer bei Google - da mußte was nicht simmen) kam ich in dieses Forum und traf gleich jede Menge alte Bekannte !!!
    Die meisten zwar klinisch tot, aber immerhin...
    Zum Groovers-Laden ist noch zu sagen, daß er in Unterlüß, zwischen Celle und Uelzen, mitten in der Lüneburger Heide lag, und daß ich ein paar mal auch physisch da war - Und es war genauso chaotisch wie der Katalog ! Eine große Halle mit Regalen, auf denen viele Alben zwar halbwegs alphabetisch geordnet waren - aber auch jede Menge CDs und Vinyls auf dem Boden oder auf Tischen liegend, ohne jedwede offensichtliche Sortierkriterien. Und dabei auch viele Sachen, die gar nicht erst im Katalog standen !
    Im Nachhinein wirklich ein Wunder, daß die da noch so halbwegs fix durchgefunden haben.
    Tja ja, memories from a time far far away...

  5. #14
    Benutzerbild von hannesF

    Registriert seit
    18.01.2005
    Beiträge
    1
    Gosef postete
    Irgendwann im Jahr 1999 hat's den Laden dann zerbrezelt. Auf der Seite der Kanzlei Eisner (www.kanzlei-eisner.de) kann man lesen, dass das Insolvenzverfahren am 01.07.99 eröffnet wurde. Der Gründer, *****, hatte offenbar seine Kinder als Geschäftsführer eingesetzt und sich selbst um seine Werbeagentur gekümmert. Die Blagen aber haben den Laden gegen die Wand gefahren, da half auch nix, dass der Herr Papa später das Ruder selbst wieder in die Hand nahm. So oder ähnlich muss es sich zugetragen haben. Das ehemalige Disc-Center-Gebäude gehört übrigens jetzt Conrad Electronic...

    Gosef
    Das stimmt nicht, das ***** seine Kinder als GF einsetzte!! Er selbst hat den Disc-Center an die Wand gefahren!! Und das alles nur weil er den Internet-Zug verpasst hat und seine alte IBM AS400 über alles liebte!
    PCs hasste er und verbot sogar ihn in seiner Fa. zu benutzen.

    Lasst Euch das von einem ehemaligen Mitarbeiter sagen...

  6. #15
    Benutzerbild von 666meng666

    Registriert seit
    23.06.2003
    Beiträge
    1.691
    tanzbaer postete
    8. TOTAL RECALL, die schärfste KOnkurrenz zu Fun Records. Wer hat da eigentlich von wem die Layout-Ideen geklaut ??? Zeitweilig konnte man Aufmachung und Bestellformulare kaum unterscheiden. gegründet von MARCUS GABLER (ist das der Typ, der bei der Synthi-Band OKAY! (O.K.!) Sänger war ???
    Ja, das ist genau dieser Marcus Gabler. Ich hatte ihn vor einigen Jahren mal auf einer Plattenbörse in Frankfurt getroffen. Allerdings denke ich nicht, dass Total Recall für Fun Records eine echte Konkurrenz ist, denn die Absatzzahlen dürften um einiges geringer sein als die von Fun Records. Meine persönliche Erfahrung ist auch, dass die Qualität der Platten bei Total Recall sehr häufig mehr als nur bescheiden ist und zum Teil absolut überteuert, wogegen ich bei Fun Records eigentlich noch nie aufgefallen bin und ich bestelle dort jetzt schon seit ca. 10 Jahren.
    In den 80ern hatte ich auch des öfteren beim Disc-Center bestellt. Eigentlich unglaublich, dass dieser Laden vor die Hunde gegangen ist. Das Konzept hatte mir damals immer gut gefallen und gut sortiert waren sie auch.

  7. #16
    Benutzerbild von Tonstrom

    Registriert seit
    06.02.2003
    Beiträge
    263
    Ich bin vor ca. 2 Jahren mal angeschrieben worden von einer Firma, die sich auf meine Kundennummer beim Disc-Center bezog. Leider habe ich damals nicht darauf reagiert und den Katalog weggeschmissen.

    Kann mir einer sagen, wie diese Firma, die nach eigenen Angaben die Nachfolge vom DC aus Weikersheim angetreten hat, heißt ?

  8. #17
    Benutzerbild von Muggi

    Registriert seit
    08.02.2004
    Beiträge
    2.559
    So einen Brief hatte ich auch bekommen, ihn aber ebenso im Orkus verschwinden lassen.

  9. #18
    Otto
    Benutzerbild von Otto
    Beim Disc-Center habe ich auch in den 80er und 90er Jahren gern bestellt.

    Außerdem war ich mal Kunde beim Kess-Versand. Den gibt es wirklich heute noch, aber das Angebot sagt mir nicht mehr so zu, und teuer sind die auch. Habe damals (ca. 1992-99) dort hauptsächlich wegen der seltenen Singles bestellt, aber die sind meistens sehr teuer, und auch hier lässt die Qualität in den meisten Fällen zu wünschen übrig (die Singles stammen oft aus Musikautomaten).

    Bei "Total Recall" bestellte ich auch mal in der zweiten Hälfte der 90er öfter und musste ähnliche Erfahrungen machen: nicht billig und auch nicht immer super erhaltene Scheiben.

    Dann bestellte ich um 1999/2000 auch mal bei "Schallplatten und mehr" (Essen), weiß nicht ob es die heute noch gibt. Hier und da war auch mal eine schlechter erhaltene Platte dabei oder auch mal ein falsch gelieferter Artikel, aber insgesamt zählte ich diesen Laden noch zu den günstigsten Versendern.

    Es gab da auch noch mal einen "Jürgen's Musikladen" (Ort weiß ich leider nicht mehr). Da habe ich öfter absolute Raritäten bestellt, aber leider war das der teuerste Versender. Mit jedem "Lebensjahr" wuchs der Preis einer Platte (egal ob Single, Maxi oder LP) um eine DM.
    Nehmen wir an, 1995 (also noch zu DM-Zeiten und zugleich mein letztes Jahr dort als Kunde) kostete z.B. die LP "Forever Young" von Alphaville 11 DM (da Jahrgang 1984 und zu der Zeit 11 Jahre alt). Für z.B. die 7" Single "Mexico" von den Les Humphries Singers (1972) musste man damals 23 DM zahlen.
    Der Zustand der Platten war oft gut bis sehr gut, aber einmal habe ich auch mal ein ganz besch...eidenes Exemplar erwischt.
    Weiß auch nicht, ob dieser Versandhandel noch existiert.

  10. #19
    Benutzerbild von falkenberg

    Registriert seit
    27.04.2003
    Beiträge
    926
    hannesF postete
    Er selbst hat den Disc-Center an die Wand gefahren!! Und das alles nur weil er den Internet-Zug verpasst hat
    Das verpasste Internet kann wohl nicht der wirkliche Grund gewesen sein. Daran konnte doch 1999 (!) keine Firma kaputtgehen. Da spielte das Internet doch für den Warenabsatz noch keine Rolle.

    Ich glaube eher, dass ihm das Hauptgeschäftsfeld weggebrochen ist. Disc-Center ist nie ein normaler Musikversand gewesen, sondern in erster Linie ein Restpostenhändler. Das normale Sortiment hatte er auch geführt, das war aber auf Kleinstadtplattenladenniveau zu nicht kokurrenzfähigen Preisen. Interessant waren nur die Restposten, d. h. Remittenden bei Singles und Restauflagen bei LPs. Schon das CD-Zeitalter brachte da Einbrüche, weil díe Remittendenpraxis bei MCDs rückläufig war (heute scheint es das praktisch gar nicht mehr zu geben). Während bis Anfang der 90er die Grabbelkiste mit den Singles für 1,99 DM in vielen Kaufhäusern üblich war, gibt es das in dieser Art heute kaum noch. Da hätte Disc-Center rechtzeitig das Sortiment umstellen müssen, dann hätten sie auch eine Chance gehabt.

    Die Werbung vom Adressenaufkäufer habe ich damals auch bekommen. Hat mich aber nicht weiter interessiert und ist mir auch nie wieder begegnet.

  11. #20
    Benutzerbild von 666meng666

    Registriert seit
    23.06.2003
    Beiträge
    1.691
    In den letzten Jahren habe ich auch häufig bei H-und-E-Records bestellt (http://www.herec.de). Kann ich ausnahmelos empfehlen - Super Sortiment - Toller Zustand - Schnelle Abwicklung...

Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Die legendäre Mehrkanalton Versuchssendung
    Von LastNinja im Forum 80er / 80s - FERNSEHEN & KINO / TV & CINEMA
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 19.10.2007, 10:48