Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Zeige Ergebnis 21 bis 23 von 23

Lego vs. Playmobil & Siku vs. Matchbox...

Erstellt von Torsten, 04.12.2003, 15:12 Uhr · 22 Antworten · 11.277 Aufrufe

  1. #21
    Benutzerbild von musicola

    Registriert seit
    07.02.2002
    Beiträge
    13.851

    AW: Lego vs. Playmobil & Siku vs. Matchbox...

    Zitat Zitat von J.B. Beitrag anzeigen

    (...)

    Natürlich habe ich auch viel mit Playmobil gespielt! Hier war ich vor allem von den Thematiken Polizei, Baustelle und Feuerwehr begeistert. ich habe riesige Szenarios mit allen möglichen Gegenständen aus meinem damaligen Zimmer in Kombination mit meinen Playmobil Fahrzeugen und Figuren gebaut.

    Dann folge das Fort und das Piratenschiff und damit begann die Rekrutierung sämtlicher Playmobilmännchen . Ich fand vor allem die schussfähigen Kanonen klasse. Während man die Piraten-Kanon mit kleinen Plastikkugeln laden konnte, so waren das bei den Fort-Kanonen kleine gelbe Granaten. Und auch hier mußte wieder die gesamte Zimmereinrichtung als Szenario herhalten. Ich habe mir aus lustigen Taschenbüchern und Kassetten Schiessscharten gebastelt!

    Besonders toll fand ich auch das Bemalset von Playmobil. Hier konnte man mit Hilfe von speziellen Stiften weiße Figuren komplett selbst bemalen.

    Ich habe mit beiden Sachen gleich genre gespielt! Man konnte mit Lego besser bauen, aber mit Playmobil konnte man viel mehr Szenarien aufbauen und durchspielen.

    (...)

    Wenn ich das hier so erzähle überkommt mich irgendwie die Lust wieder auf den Dachboden zu gehen und die Kisten, in denen meine Schätze von damals liegen wieder auszupacken *träum*

    Notalgische Grüße

    J.B.
    Wenn Du mal wieder zu Besuch kommst, kannst Du ja gerne mal in diesem Buch hier:



    schmökern, und Erinnerungen auffrischen!





    Auch überaus interessant:




    Inhalt: Das ist die Geschichte zweier Männer, einer Energiekrise und eines 7,5 Zentimeter großen Männchens, das von einer fränkischen Kleinstadt aus die Welt eroberte: PLAYMOBIL. Innerhalb von nur drei Jahrzehnten bevölkerten die beliebten Spielfiguren die Kinderzimmer, und das farbenfrohe „PLAYMOBILien“ rangiert mit ca. 1,7 Milliarden Einwohnern direkt hinter Asien. Pünktlich zum 30-jährigen Geburtstag erscheint bei HEEL das offizielle Buch, das über die Anfänge der von Alleininhaner Horst Brandstätter geführten Firma geobra Brandstätter GmbH & Co. KG berichtet, die Entstehungsgeschichte von PLAYMOBIL und ihrem Erfinder Hans Beck porträtiert, einen Blick hinter die Kulissen der Entwicklung und Produktion wirft, die erfolgreiche Produktpalette vorstellt und Kurioses aus dem Sammlermarkt zu berichten weiß. Freuen Sie sich auf eine reich bebilderte, spannende und unterhaltsame Erfolgsgeschichte „Made in Germany“.


    Ich schrieb hier ja schon vor einiger Zeit, dass ich mir damals nix aus Playmobil machte...

    Wenn ich mir aber nun das ganze geniale Zeug anschaue, frage ich mich immer mehr, warum...

  2.  
    Anzeige
  3. #22
    Benutzerbild von J.B.

    Registriert seit
    04.10.2001
    Beiträge
    6.106

    AW: Lego vs. Playmobil & Siku vs. Matchbox...

    Zitat Zitat von musicola Beitrag anzeigen
    Wenn Du mal wieder zu Besuch kommst, kannst Du ja gerne mal in diesem Buch hier:



    schmökern, und Erinnerungen auffrischen!

    Jahhaaaaa !!!!

    In das Buch werde ich gerne den einen oder anderen längeren Blick reinwerfen!

    Gruß

    J.B.

  4. #23
    Benutzerbild von Sammy-Jooo

    Registriert seit
    17.09.2006
    Beiträge
    341

    AW: Lego vs. Playmobil & Siku vs. Matchbox...

    Die Frage nach Lego oder Playmobil stellte sich zu meiner „Hauptspielzeit“ eigentlich gar nicht so sehr, denn es war irgendwie so das zu der Zeit eben Lego am weitesten verbreitet war und Playmobil erst langsam in Erscheinung trat. Von irgendwelchen Mottokästen war bei mir auch nichts zu sehen und es wurden die verschiedensten Modelle aus vorhandenen Basiskisten gebaut. Es war schon toll das es neben den Mischungen auch noch Kisten mit speziellen Bausteinen gab und so kann ich mich erinnern das es einmal zu Ostern eine ganze Kiste nur mit Dachsteinen gab und danach sehr viele Häuser gebaut werden konnten. So konnten dann auch spezielle Bausätze ganz gut nachgebaut und je nach Bedarf eben wieder umgestaltet werden. Die einzige Mottoserie die bei uns im Haus zu finden war befand sich bei meiner Schwester, denn dort gab es die „Lego-Familie“ mit vielen Teilen (Bad mit Badewanne, Küche mit Küchenzeile, Wohnzimmer mit Einrichtung wie Piano und Couch mit Couchtisch) Ich glaube das da auch sehr viele Einrichtungsgegenstände dabei waren die aus einfachen Steinen mit Dekoaufklebern bestanden.


    Neben diesen ganzen Legoteilen gab es allerdings auch anderes Spielzeug, nur war dieses eben nicht nur aus Plastik gemacht. So hatte ich einen (von meinem Vater selbstgebauten) Bauernhof bei dem man das Dach hochklappen konnte und man dadurch eben in das Haus sehen konnte. So wie eben eine Art Puppenstube mit Tieren. Als passionierter Modelleisenbahner hatte mein Vater dabei die Landschaft mit diversen Materialien aus der Eisenbahnlandschaftsgestaltung modelliert und ausgearbeitet. Die Tiere waren meiner Erinnerung nach von der Firma Schleich oder deren Vorgänger. Jedenfalls sahen die Viecher sehr naturgetreu aus und man hatte den Eindruck das es geschrumpfte Miniausgaben der natürlichen Vorbilder waren.


    Der Haupteil der Plastikfraktion in meinem Spielzeugreich bestand aber nicht aus Legosteinen, denn es tummelten sich noch Horden von Soldaten-, Cowboy-, Indiander- und Ritterfiguren in diversen Kisten. Es war schon seltsam anzusehen wenn sich das deutsche Afrika-Korps eine Schlacht gegen eine Armee aus Rittern und Indianern lieferte. Besonders wenn das alles noch in einer Kulisse aus Legosteinen, Kieselhaufen und Sandwällen stattfand. Teilweise kamen dabei auch noch Reste der Knallteppiche von Silvester zum Einsatz.Es war irgendwie ein Ritual das damit die „Freiluftsaison“ eröffnet wurde, indem eben die gehorteten Reste der Miniknaller so unter den Sandwällen vergraben wurden (nur die Lunte war noch zu sehen) und das es nach dem zünden der Lunten aussah wie in einer gewaltigen Schlacht.


    Bei den Spielzeugautos war es gar nicht so wichtig um welche Marke es sich dabei handelte. Da gab es Autos von Matchbox, Siku, Corgi, Majorette, Mattel Hot Wheels und diverse „NoName“ Autos. Wobei es doch so war das die Modelle von Siku in der Minderheit waren, denn die waren doch teurer als Matchbox. Allerdings waren die Sikus gerade bei Landmaschinen, Lastern und Sonderfahrzeugen sehr beliebt und mit einem Feuerwehrdrehleiterlastwagen von Siku stand man schon sehr weit oben in der „Sandkastenhierachie“. Bei den Corgi-Modellen waren ja auch einige Sachen einfach nur toll. So kann ich mich noch daran erinnern das es so eine Daktari Packung gab und das damit etliche Daktari-Szenen in der heimischen Sandkiste nachgespielt wurden. Aber es wurde ja nicht nur mit diesen Autos gespielt und so gab es auch noch etliche „Gummiautos“ in der Kiste. Diese Autos waren etwa so groß wie eine Zigarettenschachtel, relativ grob detailliert und bestanden aus formgepresstem Hartgummi. Neben diesen relativ modernen Autos kann ich mich noch daran erinnern das einige Holzautos in der Kiste zu finden waren. Ich weiß zwar nicht mehr ob es industriell gefertigte Autos waren oder ob die von Handwerker kamen. Jedenfalls waren die damals (Anfang 70er Jahre) schon recht alt, aber da mit diesen Autos nur drinnen gespielt wurde sahen die noch recht gut aus und man konnte das Vorbild doch recht gut erkennen. So für die „normalen“ Autos im Matchbox-Format gab es dann irgendwann auch ein Parkhaus mit Waschanlage und für die HotWheels diese seltsame Rennbahn aus relativ weichen Plastikschienen mit Looping und Sprungschanze. Allerdings war das Prunkstück eine elektrische Autorennbahn, neudeutsch „Slotcar-Bahn“ mit Steilkurven, Looping, Kreuzungsstück und Sprunghügel. Im Gegensatz zu den meisten Rennbahnen war es aber keine Carrera Bahn sondern das Gegenstück der Firma Märklin.

Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Ähnliche Themen

  1. LEGO Erscheinungen
    Von denzing im Forum 80er / 80s - TECHNIK / TECHNOLOGY
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 01.06.2015, 07:41
  2. Wanted: Jahreszahlen der Veröffentlichung für diverse Songs von Matchbox
    Von raptor230961 im Forum MUSIK ALLGEMEIN / MUSIC GENERAL
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 30.01.2007, 13:01
  3. Matchbox
    Von waschbaer im Forum 80er / 80s - POP & WAVE
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 09.06.2002, 20:23