Zeige Ergebnis 1 bis 4 von 4

Lesen ist kein Kavaliersdelikt!

Erstellt von Torsten, 11.03.2004, 11:50 Uhr · 3 Antworten · 561 Aufrufe

  1. #1
    Benutzerbild von Torsten

    Registriert seit
    05.10.2001
    Beiträge
    6.613
    … warnt Oliver Kalkofe in der aktuellen "Computer-Bild" und nimmt in seiner Kolumne die Technikbranche aufs Korn:

    Achtung! Dieser Text ist urheberrechtlich geschützt. Nur ordentliche Käufer dieses Magazins sind berechtigt, ihn zu lesen. Allein! Stilles Mit- oder lautes Vorlesen sowie das ungenehmigte Herunterladen in den Erinnerungsspeicher der Kleinhirnfestplatte und Weitererzählen dieser Kolumne, einzelner Passagen, Wörter oder Buchstaben ist streng untersagt. Jegliches Zuwiderhandeln wird polizeilich verfolgt, verflucht und verabscheut. Sie werden ruck-zuck verhaftet, kommen ins Gefängsnis und kriegen nie wieder ein Bein auf die Erde. Kurz gesagt: Wir machen dich fertig, du mieser, kleiner Raubkopierer! Schon mal mit gebrochenen Fingern die eigenen Zähne aufgesammelt? Okay, ich denke, wir haben uns verstanden… Dann viel Spaß und gute Unterhaltung!

    Tut mir Leid, aber diese Warnung muss neuerdings sein. Raubkopieren ist kein Kavaliersdelikt mehr, da leiden wir alle darunter, Sie und ich und die Umwelt. Und das Ozonloch wird davon auch nicht kleiner. Am schwersten trifft es aber die Unterhaltungsindustrie, besonders moralisch. Einerseits wie die Bekloppten Kopierer, Rohlinge und Geräte zum Selberbrennen auf den Markt schmeißen und sich daran blöd verdienen, aber andererseits alles mit teurem Kopierschutz versehen und jammernd die Verluste durch die Videopiraterie beweinen. Ist ein bisschen wie vor dem Schießstand Munition verkaufen und sich dann beschweren, dass da so laut geballert wird.

    Könnte diesmal lustig werden auf der CeBIT – am Stand die Muster und Prospekte einsacken und sich am Ausgang gleich mal in Vorbeugehaft nehmen lassen. Ist so eine Computer-Messe eigentlich überhaupt noch legal? Irgendwie ja auch ganz aufregend, gibt dem langweiligen Hannover vorübergehend so was Anrüchiges, ein bisschen altes Chicago-Feeling. Wir warten schließlich alle schon seit Jahren darauf, dass von der ollen Schnarchstadt endlich mal ein Update auf den Markt kommt, HANNOVER XP mit CeBIT 6.0 oder so.

    Aber ich will ja nicht spotten, mit dem illegalen Kopier-Terrorismus ist fraglos nicht zu spaßen. Und endlich wird da jetzt auch gnadenlos durchgegriffen. Wenn schon nicht bei Mord und Vergewaltigung, dann doch wenigstens hier. Toll wäre es, wenn man sich demnächst mit einem Song gleich den passenden Haftbefehl runterladen könnte, das würde viel Zeit sparen. Andererseits könnte die Musikindustrie natürlich auch einfach selbst eine bezahlbare und legale Alternative aufbauen, aber das wäre wahrscheinlich einfach zu vernünftig.

    Apropos Irrsinn: Was macht eigentlich UMTS? Ich guck schon jeden Tag bei ebay unter "Lizenzen ab 1,- EUR"… Gut, Fotos machen kann man ja schon mit dem Handy, auch wenn man meistens fast nix erkennt. Letztens hab ich im Urlaub den Großglockner geknipst und dachte zu Hause, es wäre ein Portät von Rudi Völler. Aber jetzt will ich endlich auch das volle Entertainment-Programm auf meinem Handy – Hauptsache, ich muss mit dem Ding nicht mehr telefonieren! Da freue ich mich schon seit Monaten darauf, endlich in der Schlange vom Supermarkt in Daumennagelgröße "Titanic" sehen zu können, hab sogar schon fünf Kumpel von mir gefragt, ob die dann mit fetten Boxen auf der Schulter um mich herumlaufen, damit ich auch Dolby Surround habe. Wäre super. Oder alle drei Teile von "Der Herr der Ringe", während man beim Arbeitsamt sitzt und auf den Sachbearbeiter wartet.

    Doch nix passiert! Obwohl man ja auch nichts überstürzen soll, wahrscheinlich hat man sich erst mal die Jungs von Toll Collect als Berater eingekauft – so ein Milliardengrab professionell auszuheben ist schließlich auch nichts für Anfänger. Irgendwie scheint mir sowieso hinter der ganzen Geschichte ein großer, geheimer Masterplan zu stecken: erst Maut, dann UMTS – wahrscheinlich will man einfach so lange weiter Scheiße bauen, bis es für eine eigene Kategorie beim "Glücksrad" reicht: "Vergeigte Systeme mit vier Buchstaben"! Wobei UMTS dabei eindeutig im Vorteil wäre, weil man dafür nur einen Vokal kaufen muss. Wenn man es recht bedenkt: Das Einzige, was in der letzten Zeit so richtig reibungsfrei funktioniert, ist das Desaster. Und Computerviren.

    Da frag ich mich doch: Warum rackern wir uns eigentlich immer noch mit dieser ganzen sinnlosen Schönrederei auf der CeBIT ab und eröffnen in Deutschland nicht einfach eine professionelle Vergeiger-Messe? Die MURKS.COM oder die IM-ARSCH 2004 – powered by emotion and driven by desparation! Die besten Computerwürmer, die nutzlosesten Abwehrprogramme, unausgegorene Supersysteme mit verbriefter Inkompatibilität von Hard- und Software, brillante Ideen, die garantiert nicht funktionieren – ich sag mal, auf diesen Gebieten macht man uns im Ausland so leicht nichts vor. Man muss für sich halt nur immer die richtige Marktlücke finden!


    Schöne neue Welt…

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Benutzerbild von musicola

    Registriert seit
    07.02.2002
    Beiträge
    13.850
    Muahahaha


    Kalkofe ist einfach nur klasse!

    Besonders geil fand ich:

    Ist ein bisschen wie vor dem Schießstand Munition verkaufen und sich dann beschweren, dass da so laut geballert wird.

    oder

    Andererseits könnte die Musikindustrie natürlich auch einfach selbst eine bezahlbare und legale Alternative aufbauen, aber das wäre wahrscheinlich einfach zu vernünftig.


    Extrem witzig und es steckt ne ganze Menge Wahrheit drin!

    musicola

  4. #3
    Benutzerbild von waschbaer

    Registriert seit
    03.03.2002
    Beiträge
    8.370
    Witziger Artikel ....

    Und für die murks.com dann noch der beste nicht funktionierende hochtechnisierte Autobahnmautsystem.

  5. #4
    Benutzerbild von chilibean

    Registriert seit
    24.01.2003
    Beiträge
    432
    Yeah, Kalkofe... Einfach Klasse der Mann

    Irgendwie komme ich grad nicht drumrum an eine Situation zu denken, die ich mal im Computerspiele Laden erlebt hab, denn der erste Absatz des Artikels hätte auch ohne weiteres aus der Feder meines ehemalige Kollegen MIchael stammen können...

    Kam ein Kunde in den Laden und wollte von uns ne Anleitung haben um das PC Spiel GTA Teil 1 zu kopieren. Damals hatte ja noch nicht jeder einen Brenner und auch die Fachpresse berichtete nicht laufend über entsprechende Programme. Nunja besager Kunde fragte also, ob wir ihm sagen können, wie man nun dieses Programm brennen könne, da es wohl mit einer einfach Kopie nicht getan wäre...

    Michael (übrigens auch ein großer Fan von Kalkofe) zu dem Kunden: "Och, das ist doch ganz einfach. Du muß erstmal alle Dateien von der CD auf die Festplatte kopieren und dann in diesem Verzeichnis ein Textdatei erstellen. Hier schreibst du jetzt 500 mal Ich bin ein mieser kleiner Raubkopierer! rein und danach brennst du das dann auf die CD" Das Gesicht von diesem Kunden war einfach göttlich...

Ähnliche Themen

  1. Wer kann russisch lesen???
    Von sturzflug69 im Forum MUSIK ALLGEMEIN / MUSIC GENERAL
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 14.09.2006, 18:49
  2. Bitte lesen!
    Von musicola im Forum 80er / 80s - VERKAUFEN / TO VEND
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 08.04.2006, 13:39
  3. >>CD'S gesucht!!<< Bitte Lesen
    Von CD Freak im Forum 80er / 80s - SUCHEN / SEARCH
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 14.10.2005, 15:44
  4. An alle, bitte lesen
    Von AndyBlue im Forum MUSIK ALLGEMEIN / MUSIC GENERAL
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 31.07.2003, 17:17