Zeige Ergebnis 1 bis 4 von 4

LNB: analog, digital oder doch lieber kombi?

Erstellt von kathrin, 22.02.2009, 10:48 Uhr · 3 Antworten · 920 Aufrufe

  1. #1
    Benutzerbild von kathrin

    Registriert seit
    08.12.2003
    Beiträge
    322

    LNB: analog, digital oder doch lieber kombi?

    Hallo zusammen,

    pünktlich zum Saisonende wurde unser Receiver nebst TV geschrottet; das (analoge) LNB ist allerdings ok. Nun ergibt sich die Frage eines Neukaufs.

    Da auch in Sachsen-Anhalt irgendwann komplett auf Digitalempfang umgestellt wird, "darf" ich mich nun darum kümmern. Mein GG ist in Technikfragen - nunja - öhm, keine Leuchte.

    Mein persönlicher Favorit wäre ein LNB, mit welchem ich sowohl analoges als auch digitales TV empfangen kann. Im MM fand ich selbiges. Nachfragen beim Verkäufer verliefen ergebnislos. Offensichtlich vertrat er der Meinung "...Frauen und Technik...". Naja...MÄNNER eben.

    Aber: ist so ein Kombi-LNB überhaupt sinnvoll? Und: wenn ich so ein Kombi-LNB kaufe, müßte ich doch - theoretisch - problemlos einen analogen Receiver an mein TV anschließen können bzw. bei Bedarf einen Digitalreceiver?

    Unser Bekannter empfahl, zwecks Einstellung der Sender/des LNB einen Fachmann kommen zu lassen, da es sich bei dem Digital-LNB um Millimeterarbeit handelt. Er selbst, Elektriker und technisch bewandert, mußte selbst einen Kollegen mit Meßgerät anfunken, um einen Digitalreceiver bzw. das LNB einzustellen.

    Hm, nun liegt Thüringen nicht gerade "um die Ecke".

    Habt ihr hier irgendwelche Tipps, Tricks o. ä. auf Lager? Ich selbst plädiere bald dafür, einen Fachmann zwecks Strippenziehens und Einstellung kommen zu lassen

    LG
    Kathrin

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Benutzerbild von okinawa

    Registriert seit
    31.10.2004
    Beiträge
    1.752

    AW: LNB: analog, digital oder doch lieber kombi?

    Kombi-LNB ist eigentlich Unsinn, reines Digitales reicht völlig. Digi-Receiver sind heut ja auch richtig billig mittlerweile (zumindest normale Standardmodelle) + bringen deutlich mehr Vielfalt weswegen mir nicht ganz klar ist, warum man heute noch freiwillig auf ein Analogreceiver zurückgreifen will. Zumal die Frage ist, wie lange überhaupt über Sat das noch parallel digi/analog ausgestrahlt wird. Es gibt eigentlich zumindest auf Astra keinen relevanten Sender [ich vermute mal Anpeilung ist Astra 19,2e), der nicht sowohl digital als auch analog empfangbar ist (und so Dinge wie die ganzen ARD/ZDF Zusatzprogramme wie Eins Festival etc sind nur digital erhältlich).
    Bei der Ausrichtung ists egal ob Digital oder Analog - ist machbar mit einem einfachen Meßgerät (auch manuell, aber das ist ne echte Fummelei + Testerei + ganz genau ists sehr schwer nur machabr), aber in schwierigeren Lagen (Bäume direkt vorm Haus, Berglage etc) kann es durchaus Sinn machen, einen Fachmann dazu zu beauftragen. Am besten mal anfragen bei nem Radio/Fernsehtechniker, was der dafür verlangt - sollte sich bei Standard Astra Ausrichtung in Grenzen halten + als Nicht-Fachmann kann sich das zeitlich ganz schön hinziehen - sollte man sich dann überlegen, ob es einem das wert ist.
    Als Forum kann ich Dir das Digital Sat Forum empfehlen, einfach mal n bißchen durchklicken.

  4. #3
    Benutzerbild von Dark_Lord

    Registriert seit
    31.12.2008
    Beiträge
    7

    AW: LNB: analog, digital oder doch lieber kombi?

    So was wie ein Kombi-LNB gibt es nicht (oder falls du so einen meinst der aussieht wie zwei LNBs die zusammengeklebt wurden, das sind sogenannte Monoblock-LNBs und ermöglichen den gleichzeitigen Empfang von Astra und Hotbird)

    Die Begriffe Analog und Digital stammen aus der Zeit, als Astra noch im sogenannten Low-Ku-Band (das, was ein "analoger" LNB empfängt) nur analoge Sender übertragen hat und im High-Ku-Band (höherer Frequenzbereich, den ein Universal-LNB - so der richtige Begriff für "Digital-LNB - ausspuckt wenn man ihn über ein bestimmtes Steuersignal (22kHz, kann jeder Digitalreceiver und auch mancher Analogreceiver ausspucken) darauf umschaltet) nur digitale Sender.

    Mittlerweile sind im niedrigen Frequenzband auch schon viele digitale Sender (aber kaum interessante), das heißt dein "Analog-LNB" könnte sogar ein paar Digitalsender ausspucken - aber eben nicht alle. Anderes schönes Beispiel: Auf Atlantic Bird 3 finden sich ein paar französische Sender die noch im analogen Secam ausgestrahlt werden (einer davon sogar analog verschlüsselt wie damals Premiere), und zwar im hohen Frequenzbereich wo bei Astra nur digitale Sender sind.

    Du kannst also hingehen und jeden beliebigen LNB kaufen, das analoge Gerät läuft auch daran. Ausnahme: Wenn zwischen dem alten "analogen" LNB und dem Receiver noch ein Multischalter hängt. Der müsste dann auch ersetzt werden (der Multischalter müsste dann nicht mehr nur die Polarisationen Horizontal und Vertikal - also zwei Ausgänge eines LNBs - umschalten auf 4 und mehr Receiver - sondern H und V und das gleiche noch mal für das höhere Frequenzband, also gleich vier Eingänge vom LNB). Wenn der Receiver direkt am LNB hängt, kannst du quasi jeden beliebigen kaufen (für Astra muss es nix spezielles sein, ich hab aber sehr gute Erfahrungen mit der "Silver" Serie von Inverto, und die sind nicht mal so teuer, 10-20 Euro je nach Anzahl Ausgänge)

  5. #4
    Benutzerbild von 0815xxl

    Registriert seit
    13.11.2001
    Beiträge
    568

    AW: LNB: analog, digital oder doch lieber kombi?

    Tausche an der SAT-Schüssel einfach das alte analoge LNB durch ein Universal-LNB aus. Dieses kann analog und digital empfangen, was du davon schauen willst entscheidest du mit dem Receiver. Jeder nimmst sich das was er kann, der analoge die analogen Sender, der digitale halt die digitalen Sender.
    Wenn du sonst nix an der SAT-Schüssel änderst, brauchst du nix neu einstellen.

    Wenn mal eine Doppel-Receiver-Variante vorgesehen ist, nimmst du halt ein Twin-Universal-LNB und ziehst noch ein zweites Kabel.

    hier mal ein paar LNB's als Beispiel: www.pollin.de

    Tschüss

Ähnliche Themen

  1. Silicon Dream... oder doch nicht? Wer kennt sich aus?
    Von Fiese-Möp im Forum 80er / 80s - POP & WAVE
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 12.05.2017, 14:06
  2. BOOTLEG oder doch nicht
    Von DJDANCE im Forum 80er / 80s - MUSIKSUCHE / SOUND SEARCH
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 01.01.2007, 22:50
  3. Empfehlungen 80er Analog-Synthie-Sound ?
    Von TactX im Forum 80er / 80s - MUSIKSUCHE / SOUND SEARCH
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 23.04.2004, 20:51
  4. lieber I22
    Von bamalama im Forum 80er / 80s - POP & WAVE
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 01.09.2002, 21:37