Zeige Ergebnis 1 bis 3 von 3

Lungenkollaps durch zu laute Musik - z.B. Metallica

Erstellt von raabi2000, 03.09.2004, 15:55 Uhr · 2 Antworten · 757 Aufrufe

  1. #1
    raabi2000
    Benutzerbild von raabi2000
    Habe eben diesen Artikel bei RP-Online gefunden:

    Verdacht: Fette Bässe können Lunge plätten
    veröffentlicht: 03.09.04 - 14:29

    "Metallicakonzerte zählen zu den potenziell Verdächtigen bei einem Lungenkollaps. "
    London (rpo). Zu laute Musik könnte Beobachtungen eines britisch-belgischen Ärzteteams zufolge weit über den Hörsturz hinaus böse Folgen haben: Die Mediziner untersuchten die Fälle von vier jungen Männern, die sich extrem lauter Musik aussetzten und dabei einen Lungekollaps erlitten.

    Das britisch-belgisches Ärzteteam hat Hinweise auf einen solchen Zusammenhang bei vier jungen Männern gefunden, die einen so genannten Pneumothorax erlitten, während sie extrem lauter Musik ausgesetzt waren. Dabei fiel ein Teil der Lunge in sich zusammen, weil durch Geweberisse Luft in den Spalt zwischen Lungenflügel und Lungenfell eingedrungen war. Die Forscher um Marc Noppen von der Freien Universität Brüssel beschreiben die Fälle in der Fachzeitschrift "Thorax" (Bd. 59, S. 722).

    Drei der Männer befanden sich gerade bei einem Rockkonzert, als sie die typischen Schmerzen in der Brust spürten, berichten die Mediziner. Der vierte Mann erlitt den Kollaps in seinem Auto, das mit einer extrem leistungsfähigen Musikanlage ausgestattet war. Nach Ansicht der Forscher sind wahrscheinlich besonders die Bassfrequenzen dafür verantwortlich, denn sie können im ganzen Körper gespürt werden. Beginnen die Lungenflügel dann in der gleichen Frequenz zu vibrieren, kann das zu Rissen im Gewebe führen, die schließlich den Lungenkollaps verursachen.

    Viele Fälle von Pneumothorax treten spontan ohne vorhergehende Erkrankung oder Warnsignale auf. Sie betreffen am häufigsten große, schlanke Männer, die jünger als 40 Jahre sind. Sporadische Berichte aus verschiedenen Kliniken deuten nach Ansicht von Marc Noppen darauf hin, das zumindest einige dieser unerklärten Fälle ebenfalls von lauter Musik ausgelöst worden sein könnten. Noppen und seine Kollegen empfehlen daher, bei ungeklärter Ursache gezielt nach den Hörgewohnheiten der Patienten zu fragen.
    Zum Artikel

    Wenn das wahr ist, bin ich in grösster Gefahr.

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Benutzerbild von SonnyB.

    Registriert seit
    14.07.2002
    Beiträge
    8.765
    Wenn das wahr ist, dann bin ich nicht nur in Gefahr...sondern schon hopps

    Ich bin schon tot, und nur zu faul umzufallen

  4. #3
    Benutzerbild von BillyIdol

    Registriert seit
    05.05.2003
    Beiträge
    16
    Ja, daß Infraschall sich negativ auf die Körperfuntionen auswirken kann ist nichts unbekanntes.

    http://huegelland.tripod.com/infrasc...ibrationen.htm

Ähnliche Themen

  1. Durch die dunkle Nacht
    Von astrid im Forum 80er / 80s - MUSIKSUCHE / SOUND SEARCH
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 24.11.2015, 21:24
  2. Neues Metallica Album
    Von AquaTom im Forum 80er / 80s - HARD’N’HEAVY
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 02.01.2009, 12:36
  3. Frisuren ab durch den Fluxkompensator
    Von Lightburg im Forum 80er / 80s - FASHION & LIFESTYLE
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 01.11.2005, 20:47
  4. Metallica Master of Puppets Maxi
    Von Peter im Forum 80er / 80s - HARD’N’HEAVY
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 06.03.2004, 12:24
  5. Musik durch Schauspieler
    Von waschbaer im Forum 80er / 80s - POP & WAVE
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 24.05.2002, 19:36