Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 21

Mädchen - ihr wart grausam!

Erstellt von bubu, 05.02.2003, 20:39 Uhr · 20 Antworten · 3.292 Aufrufe

  1. #1
    Benutzerbild von bubu

    Registriert seit
    29.05.2002
    Beiträge
    1.632
    Ich bin Jahrgang 73, d.h. auf dem Gipfel der 80er stand ich in der Blüte meines Saftes. Die Pubertät begann und man fing an, sich für eine besondere Spezies zu interessieren: Mädchen.

    Doch leider hat uns Männern die Evolution einen bitterbösen Streich gespielt. Sie richtete es so ein, dass die Frau im allgemeinen früher dran ist als wir.

    So war es eigentlich von der 7. bis zur 12. Klasse durchgängig so, dass die Mädels sich prinzipiell nur für Jungs interessierten, die mindestens mal 2 Jahre älter respektive 2 Klassen höher waren. Und meistens war es auch so, dass sie irgendeinen Star anhimmelten. Sie scheuten sich auch nicht davor, das einem bei jeder sich bietenden Gelegenheit reinzudrücken, dass man selbst verglichen mit IHM im günstigsten Falle besserer Abschaum war. Oder man war halt nur NETT, während ER absolut total das größte war, mit dem man sein erstes Mal erleben wollte, von dem man mindestens 6 Kinder wollte, den man einfach sofort heiraten wollte.

    Es gab da so ein paar, die ich auf diesem Wege lernte zu verabscheuen...

    Er war der allerschlimmste:




    oder der hier - auch schrecklich. Nach "Cinderella 87" war mit den Mädels nichts mehr anzufangen:



    und noch so einer:


    DAS hinterließ bei mir nur Unverständnis:




    ein guter Test war er hier.



    Bei Mädels, die den gut fanden hieß es: Vorsicht! Mit denen konnte was nicht stimmen...


    Mit Mädels, die IHN gut fanden (leider nicht so oft), gab es wenigstens eine Basis:


  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Benutzerbild von JJ28

    Registriert seit
    24.01.2003
    Beiträge
    474
    Och, armer bubu!
    ich bin noch Baujahr 71, und das in der Pubertät ging mir so glatt am Arsch
    vorbei. Interessierte mich mehr für technik und hatte zu gewissen Cliquen in der Schule eh keinen Kontakt.
    Ok, es gab da ein paar Fantasien - Steffi Graf heiraten oder ne alte Oma mit viel Geld. Einer meiner Kumpels machte erste 5exuelle Erfahrungen mit seiner 6 Jahre älteren Vorgesetzten im Zivildienst. Gab einen Aufstand, da es sich im Kaff rumsprach. Zudem war sie verheiratet und hatte ein Kind.

    Kurz nach dem Abi machten wird jedoch Augen, als die alternativ eingestellten Mädels sich 9 Jahre ältere Männer suchten und auf einmal nicht mehr so alternativ waren. Suchten sich wohl einen "Ernährer und Beshützer" der ihnen das Studium finanziert und sie nicht dauernd poppen wollte , wie es unter Studies üblich ist.
    Da waren in der Regel nur die Stebsamen oder die Schönen.
    Um so bitterer für den nicht angesagten Rest.
    Und dann gabs die Mädels vom Dorf, die schon in der Mittelstufe von Popstars und den Mantafahrern aus dem Nachbardorf schwärmten und von denen auch auf dem Rücksitz nach der Dorfdisse "genommen" wurden *lol*
    Sind heute alle verheiratet, haben Kinder, usw.
    Einer von unserer Heldentruppe ging nach der 10 Klasse ab und machte ein paar "Lehren" Er hatte als Erster ein Auto; es war eine Schrottkarre für 700 DM, damit war er bei den Mädels natürlich angesagt. Während ich noch mit dem Fahrrad rumgurkte. Ich sah ihn vor zwei Jahren mit Frau und Kind, na ja, sah schon sehr bieder aus.
    Selbst hnterher im Studium begenteten mir hysterische Frauen, die von David Bowie und dem Darsteller von "Interview mit einem Vampir" Brad xyz??? träumten. Alles nur Pupes! Wenn ich dann so sehe, was aus den Mädels geworden ist... au wiea...alleinerziehend, 5exuell frustriert....
    In zehn Jahren lesen die Damen das "Goldene Blatt"( da wette ich mit dir) wo über schöne und reiche Männer geklatscht wird, und geilen sich dabei einen auf weil ihr Ehemann doch irgendwie ne "Null" ist. Das Eheleben vor sich hindümpelt, die Kinder auch irgendwie ein bisschen missraten sind und das dürfen ja die lieben Nachbarn ja nicht wissen, man muss schließlich "etwas" darstellen. Es sind Träume! In wirtschaftlich schlechten Zeiten suchen viel mehr Menschen belanglose Ablenkung in kitschigen Kinofilmen als wenn bei allen die Kohle stimmt; das ist Fakt.

    So ist das halt, wenn die Ausbildungszeiten länger werden, das frei verfügbare Geld für Privatinvestitionen knapp ist und die "Sicherheit" schwindet. Da kannste als junger Mann gegen solche Frauen nichts machen. Schaffen, Karriere machen, um sich dann mit 30 oder 40 ne junge Frau anzulachen?
    Den Spruch " Frauen werden alt, Männer hingegen interessant" solltest du dir mal merken!


    Cu
    JJ

  4. #3
    Benutzerbild von Babooshka

    Registriert seit
    15.11.2002
    Beiträge
    7.585
    Jungen waren noch viel grausamer! Als sie dann mal anfingen, sich für Mädchen zu interessieren (ich muss sagen, in meiner Klasse taten sie das ziemlich früh, im selben Alter wie die Mädchen), wollten sie auch immer bloß die ganz tollen. Entweder Blondinen oder Mädchen mit großer Oberweite - am besten beides gleichzeitig! Mit mir hat mal einer Schluss gemacht (da war ich schon 19), weil er eine Andere mit größerem Busen besser fand. Das war gemein!

  5. #4
    Benutzerbild von JJ28

    Registriert seit
    24.01.2003
    Beiträge
    474
    neneneneeeeeeee!
    Manche Mädels wurden gemobbt, so bis in das 8 Schuljahr hinein. Dann war erstmal Ruhe. Ich war bis zur Oberstufe in einer Klasse, die aus 18 Mädels und 6-10 Jungen bestand. *lol* hihihi! Darunter ein paar recht schräge Typen, die dann eh gegangen wurden. In den ersten zwei Reihen nur Mädels, dann kamen die 3 und 4 Reihe, wo die Jungens saßen. Im 9 Schuljahr wurde ich mal nach vorne "versetzt", weil in der letzten Reihe zu viel Unfug gemacht wurde. Neben mir ist ein Typ rausgeflogen, weil er während des Unterrichts Schach spielte.
    Gab dann ein Eintrag ins Klassenbuch:" Schiffer spielt Schach" *g*
    Och, das hat mir so gut da vorne gefallen, dass ich dort sitzenblieb und mit meinen zwei süßen Nachbarinnen in einer langweiligen Stunde Briefchen schrieb.
    In der Oberstufe war eingentlich nicht so viel los, kann mich nicht mehr so richtig daran erinnern. Mh, es gab da ein paar ätzende Frauen. Natürlich auch einer paar eklige Typen Marke Schleimbeutel. Nö, ich hab mich nie mit den Typen rumgetrieben, die auf große Oberweiten standen. Wenn einer so etwas sagte, war dieser eh als "Primat" verschrien. Ich stand mehr auf die Karrierefrauen, die schon damals leicht interessant aussahen. Um so herber die Enttäuschung, als sie mit gestandenen Männern ankamen *heul*
    Und Frauen in der klassischen Art zu "umwerben" , in dem man um sie herumgockelt, sich da wie ein Hampelmann aufführt und denen die Getränke spendiert mochte ich nicht.

    @ babooshka: ne echt: hat er dir das so gesagt, dass dein Busen zu klein sei?

    Tja, also im Privat-TV beschäftigen sich allerlei "Spezailsendungen" mit dem Thema Brust- und Penisvergößerung, ebenso die Boulevardblätter.
    Aber wer sowas wichtig oder ernst nimmt, kann doch net ganz helle sein??
    Für mich waren das immer nur die Dummen und die Doofen.
    Im Berufsleben ists schon wichtig, eine einigermaßen gute Figur zu machen, die Proportionen sollten schon stimmen.


    Cu
    JJ

  6. #5
    Sven Hoëk
    Benutzerbild von Sven Hoëk
    Hehehe Jungs,

    was ist das denn für ne Sorte Frust-Abbau: Die Mädels, die ihr damals nicht gekriegt habt, sind jetzt auf einmal biedere Thritysomethings mit goldenem Blatt und Porree, der aus der Einkaufstüte lugt?

    Bei mir ist das ja noch alles nicht so lange her und ich bin auch erst Ende der 80er "auf den Geschmack" gekommen. Es war da aber eher so, dass die Mädels zwar für Popstars schwärmten ...


    (der war da eigenartigerweise immer noch angesagt)

    ... aber sie hielten sich dann doch an die Realitäten und fande auch andere Jungs, die erreichbarer waren, "süß". Davon habe ich profitiert. Zwar waren die Mädels aus meiner Klasse auch grundsätzlich immer ein oder zwei Klassen "weiter" orientert, aber dafür hatten wir die besten Chancen eine Klasse niedriger (und die haben wir auch eifrig genutzt). Irgendwann war das dann tatsächlich so, dass fast alle Jungs aus der 8b mit den Mädchen aus der 7a zusammen waren (und die Mädchen aus der 8b mit den Jungs aus der 9a).

    Naja, und aus meiner Perspektive war das auch nicht so, dass da alle immer auf 5ex auswaren. Klar wurde da ständig unter den Jungs drüber gesprochen, wie "scharf" man diese oder jene fände und was man mit der schon so alles machen würde (bzw. wenn man mit ihr zusammen war - oder es zumindest behauptete - schon gemacht hat ... obwohl jeder wusste, dass das nur fake war). Aber wenn man mit nem Mädchen zusammen war, war es dann doch immer große Liebe mit Schmetterlingen im Bauch und Wolke 7. Zur Abreaktion der 5exuellen Spannungen gab es dann zuhause hinter verschlossener Tür ne ordentliche Dosis von der hier:


    (was die Mädchen auch NIE verstehen konnten)

    Naja, damals wurden viele Tabus halt noch hochgehalten. Da war es - wenn ich jetzt mal abschweifen und den Frühvergreisten raushängen lassen darf - nicht üblich mit 14 "totalrasiert" zu sein und sich die Klitoris zu piercen oder aller welt zu zeigen, was man für einen (bzw. keinen) Slip trägt. OK, damals rutschen die Hosen aber leider auch noch nicht von selbst runter ... da musste man nachhelfen. Dafür war das alles viel spannender wie ich meine.

    Um mal zum Thema zurückzukommen: Das herz hat mir nur einmal eine gebrochen, in die ich jahrelang verliebt war (und die auch einem mir unerfindlichen Grund als das hässliche Entchen in unserer Klasse galt). Auf ner Klassenfahrt sind wir uns dann via Brüderschaft tringen (das war damals "mein Trick" ohgottogottogott!) näher gekommen und danach hat sie sich so radikal von mir fern gehalten und mir sogar nach direktem Liebesgeständnis einen Korb gegeben, dass der kleine Narzisst in mir ordentlich Pogo getanzt hat

    Naja, manchmal haben wir Jungs uns dann auch für solche seltenen Gemeinheiten gerächt. Vor allem im Winter, wenn es auf dem Schulhof ordentlich Schnee gab. da hat jedes Mädchen zwischen der 6. und 9. Klasse gut daran getan, immer eine Klamotten-Garnitur zum Wechseln mitzubrigen. Aber in der Rückschau habe ich irgendwie das Gefühl, dass die das sogar mochten ... Mist, also keine Rache gewesen ... wie soll man sich an Masochisten rächen?

    Sven

  7. #6
    Benutzerbild von bubu

    Registriert seit
    29.05.2002
    Beiträge
    1.632
    @Sven

    apropos tabus: wenn es damals um rasieren ging, waren höchstens die beine gemeint (oder eventuelle milchbärtchen - dann kam aber wahrscheinlich eher wachs zum einsatz ).

    bei uns hieß die schneekur euphemistisch "einseifen". stimmt, das kann ich nur bestätigen, dass die mädels das eigentlich doch ganz klasse fanden (mit dem riesenschneebrocken vor dem opfer stehend und tatsächlich zu sagen "du willst es doch auch" haben tatsächlich ganz zynische altersgenossen auch gebracht). manchen jungens fehlte es aber schon in dieser spielerischen frühphase des unendlichen balzspiels zwischen mann und frau am nötigen einfühlungsvermögen. die haben dann auch gerne mal zu krustigem eisschnee gegriffen (oder sogar zu schmutzig-braunen schneematsch). da gab es dann natürlich gar kein verständnis für seitens der mädels. solche leute galten fortan als geächtete.

    aber es gab auch die eine oder andere spaßbremse, die eingeseift worden war, die einem sogar die schuld an ihrer vermeintlichen dadurch zugezogenen blasenentzündung anhängen wollte. naja, von der ließ man dann in zukunft besser die finger...

    @babooshka

    das ist echt übel! ich glaube aber, sowas hätten damals auch viele jungens veruteilt.

  8. #7
    Otto
    Benutzerbild von Otto
    Ihr sprecht mir alle aus der Seele!

    Ich bin Jahrgang 1970 und begann um 1985, mich "ernsthafter" für die Mädchen zu interessieren.
    Leider hatte ich vom Optischen her damals einige Nachteile. Ich war Brillenträger, nicht immer gerade schlank, und im Schulsport eine Niete, war dazu auch noch schüchtern und zurückhaltend. Und so kam es, dass mich die Mitschülerinnen wie Luft behandelten. Es nützte auch nichts, dass ich als erster ein eigenes Auto hatte, die größte Musiksammlung von allen hatte (Musik auf Partys!), später in der Höheren Handelsschule einer der besten Schüler war, etc., ich war einfach nicht deren Typ. Ich beobachtete es auch, dass sie oft auf die Jungs standen, die 1 - 2 Klassen höher waren. Aber in der Oberstufe entstanden nachher auch mehr als genug Paare in der eigenen Jahrgangsstufe.
    Diese "Problematik", absolut keine Chancen beim anderen Geschlecht zu haben, zog sich bei mir bis weit in meine 20er Jahre. Selbst als ich später in der HHS und danach in der Ausbildung war, gab es mehrere Frauen, die 3 bis 5 Jahre jünger waren als ich, aber das änderte rein gar nichts an meiner Situation. Oft hatten die dann einen Freund, der altersmäßig irgendwo in der Mitte zwischen uns lag. Am besten schlank, dunkelhaarig, braun und muskulös, ohne Brille, über 1,85 groß, sportlich, und vor allem charmant!

    Inzwischen habe ich mich optisch ziemlich verändert. Und so konnte ich mir vor einiger Zeit auf einem Klassentreffen dauernd anhören, wie gut ich doch (inzwischen) aussehen würde etc. - Toll! Solche Komplimente hätte ich 10 bis 15 Jahre eher gebrauchen können, als ich für die Mädels noch die "graue Maus" war.

    Vielleicht kennen das einige auch noch...

    Inzwischen ist der Großteil meiner damaligen Klassenkameradinnen natürlich auch längst verheiratet...

  9. #8
    Benutzerbild von JJ28

    Registriert seit
    24.01.2003
    Beiträge
    474
    @ Sven
    MH? Ich hatte in der Beziehung immer leichte Probleme damit, wenn die Mädels die Bravo aufschlugen und meinten, dass der Typ in der und der Hose aber toll aussehen würde. Ob das nun die Bravo ist oder Young Miss, Fit for Fun (Sag immer dazu Fit for Fuck) und wie dieser ganze Kram heißt, den die Teenis als geistige Lebenshilfe benötigen. Irendwann sind sie als Zielgruppe zu alt und lesen anderen Scheiß. Ich las im Zug mal so ein Heft. Steht ganz genau drinnen was In und Out ist. ÖH! Uncool! Meinungsmacherei.
    Einmal sprach ich ein Mädel auf ihre O-Beine an, meinte, dass meine gammlige Jeans schnell ausgezogen wäre, die krummen Beine jedoch ein bleibender Makel seien. Peng!

    Und heute? Heute habe ich überhaupt keinen Kontakt zu denen mehr, da eine gemeinsame Basis fehlt. Rennen ins Kino und schauen sich ihre "Stars" an. ISt doch irgendwie schizophren?

    Siehe auch die Diskussion: "Neue Zeitlichket"
    http://www.die-80er-jahre.de/forum/s...843&highlight=
    --
    Eines Tages werd´ ich mich rächen - ich werd´die Herzen aller Mädchen brechen indem ich meinen Freund heiraten werde.

  10. #9
    Sven Hoëk
    Benutzerbild von Sven Hoëk
    "MH?"? *kopfkratz*

    Sven

  11. #10
    Benutzerbild von bubu

    Registriert seit
    29.05.2002
    Beiträge
    1.632
    @JJ28

    eine perfidere Art sich zu rächen, kann ich mir nicht vorstellen! sehr schön!

    grüße
    bubu

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Mädchen singt vom Autofahren
    Von dikuss im Forum MUSIK ALLGEMEIN / MUSIC GENERAL
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 06.07.2007, 19:14
  2. Wart Ihr wählen?
    Von Dazzle im Forum OT LABERFORUM / OT SMALL TALK
    Antworten: 121
    Letzter Beitrag: 17.09.2006, 18:26
  3. Mädchen und Bobtail
    Von gramics im Forum 80er / 80s - WERBUNG / COMMERCIALS
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 31.12.2005, 12:28
  4. Die Mädchen Aus Dem Weltraum VHS
    Von Link im Forum 80er / 80s - VERKAUFEN / TO VEND
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 30.06.2005, 10:15
  5. Was wart Ihr in den 80ern?
    Von Die Luftgitarre im Forum OT LABERFORUM / OT SMALL TALK
    Antworten: 39
    Letzter Beitrag: 25.07.2004, 14:16