Seite 8 von 10 ErsteErste ... 45678910 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 71 bis 80 von 99

@ McFly! Erzähl mal!

Erstellt von musicola, 17.01.2004, 00:53 Uhr · 98 Antworten · 7.290 Aufrufe

  1. #71
    Benutzerbild von meer

    Registriert seit
    03.01.2003
    Beiträge
    89
    Hey Musicola, eine gute Idee, einen BW-Thread zu öffnen. Die Beiträge habe ich mit viel Interesse und Spaß verfolgt.
    Die Geschichte von McFly ist ja wirklich teilweise haarsträubend…

    Gedient habe ich auch, und zwar 1989/90 beim Pionerlehrbataillon 220 in München, nach der Wende / Anfang der 90er wurde das Bataillon nach Ingolstadt verlegt.
    Ja, die Pios stehen ja im Heer ungefähr auf gleicher Höhe wie die Panzergrenis, also ziemlich unten. Viele der in den Beiträgen beschriebenen Sachen kommen mir auch ziemlich bekannt vor, und von den Sprüchen zehrt man das ganze Leben.

    Ende der 80er waren die W18 in der Politik schon beschlossene Sache, beim Dienstantritt waren es dann W15, 1990 wurde dann auf W12 reduziert, d.h. ich gehörte zu den letzten W15ern !!!!. Kameraden von mir sind in den letzten Monate ziemlich ausgerastet, da die nach uns folgenden W12 wg. dem damals eingeführten Dienstzeitausgleich teilweise schnell kleine Lagen erreichten. Die W12 waren nicht mehr sicher, ein blöder Spruch, und es kam zu ziemlichen Problemen mit den W15-Leuten, Disziplinarverfahren hin oder her.

    Es war eine aufregende Zeit, November 89 der Fall der Mauer, für mich auch ein Riesenereignis, da ich auch aus dem Ostblock komme, nicht DDR, sondern Rumänien, Dezember 89 dann die sogenannte Revolution in meinem Heimatland, dann die Umwälzungen in allen Ostblockstaaten 1990, bis zur Wiedervereinigung Deutschlands. Das ganze hat ja dann auch unmittelbare Auswirkungen auf die Truppe gehabt.

    Nach der Grundi war ich im Faltschwimmbrückenzug (FSB) und dann später auch bei einem Truppenversuch „Faltfestbrücke“ der Fa.Dornier,, d.h. Brücken bauen bis zum Umfallen. Für Pioverhältnisse war es die beste Truppe, Brücken bauen, 2er Schein und Motorbootschein war bei vielen drin, die Kampfpios waren viel schlimmer dran. Unsere Kompanie war quasi eine schlechtere Baufirma, schweres Gerät für Straßenbau und Brückenfahrzeuge, endlose Brückenschläge mit der FSB s.o. über die Donau in Niederbayern.
    Bemerkenswert war ein große Übung im Oktober 89 in Niederbayern, unser Bataillon war zuständig für den Zugang / Grenze in die Tschechoslowakei, mit einem Brückenschlag über die Donau und dann eine endlose Kolonne an Fzg. / Panzern, die nachts die Brücke überquerten. 3 Wochen später fiel die Mauer !!!! Wahnsinn !!!!!

    Das Problem mit der Verweigerung nach dem Dienstantritt gab es in unserer Einheit auch, während meiner Grundi gab es auch mehrere Kameraden die verweigert haben, die wurden natürlich erstmal psychisch von Zugführer und Kompaniechef ziemlich fertiggemacht, haben es dann nach mehreren Wochen geschafft. Ein Fall von einem Kameraden aus der Pioeinheit aus Passau kenne ich auch, der hat seinen KDV-Antrag abgegeben, der Antrag wurde trotz mehrfacher Nachfrage vom Vorgesetzten nicht weitergegeben, es gab ziemlich viel Streß, nach seinem „Bergfest“ hat er es aufgegeben, ich nehme an, er hat es verpasst, sich entsprechend zu beschweren.

    Hammermäßig fand ich einen Aufenthalt in einer Luftwaffenkaserne in Roth bei Nürnberg, super Essen in der Kantine, da haben wir von geträumt bei den Pios, die hatten in der Kaserne Kino !! und eine Bar (nicht vergleichbar mit den Mannschaftsheimen), wir waren fertig…

    Ansonsten gab es die unvermeidlichen Aufenthalte auf den Truppenübungsplätzen Grafenwöhr und Münsingen (damals franz. Truppenübungsplatz auf der Schwäbischen Alb), bei den Franzosen ging es heftig zu, da war die BW noch locker…

    Ziemlich heftig fand ich z.B. das ich in München es mit ca. 80% Heimschläfer zu tun hatte, d,h, nach dem Dienstschluß war die Kaserne ziemlich leer, die meisten sind heim gefahren. Ich wohnte in München in einem 8-Bettzimmer alleine über mehrere Monate und das noch auf Staatskosten….

    Aufgefallen ist mir auch, wie viele Beziehungen während dieser Zeit bei vielen Kameraden in die Brüche gingen, es war teilweise echt deprimierend. Ich habe mich während der BW-Zeit verlobt, die 15 Monate haben sich dann ziemlich gezogen, für eine Beziehung (Wochenendbeziehung) eine schwierige Phase, haben wir auch überstanden.

    Das schönste war dann natürlich am Ende die schönen Schilder mit den Zahlen 9-0 in den Händen zu halten und sie über die Gebäudegänge zu schicken….

    Gruß meer

  2.  
    Anzeige
  3. #72
    Benutzerbild von McFly

    Registriert seit
    20.06.2003
    Beiträge
    1.920
    *Mal Info reinschmeiß*

    Ich habe den AGA-Horror jetzt hinter mir!!! GsD!

    Bin vor vier Tagen befördert und verstzt worden, habe jetzt die Ehre mich VU (Versorgungsunteroffizier) nennen zu dürfen . Ein hübscher Bürojob, ohne Belastung.

    McFly

  4. #73
    Benutzerbild von musicola

    Registriert seit
    07.02.2002
    Beiträge
    13.850
    Hähä! ich sach nur: Hämorrhoiden!

  5. #74
    Benutzerbild von McFly

    Registriert seit
    20.06.2003
    Beiträge
    1.920
    Jajajajaaaaa, mach dich nur lustig !

    Aber echt, ich bin sauglücklich mit dem Job! Zumal ich später auch Kraftfahrer werden soll und nen Führerschein krieg! Bäh! So.

  6. #75
    Benutzerbild von musicola

    Registriert seit
    07.02.2002
    Beiträge
    13.850
    @ McFly, mach mal Platz in deiner PM Box, sonst kann ich dir nix schicken!

  7. #76
    Benutzerbild von McFly

    Registriert seit
    20.06.2003
    Beiträge
    1.920
    Jaja, hab ich doch gerade

  8. #77
    Benutzerbild von musicola

    Registriert seit
    07.02.2002
    Beiträge
    13.850
    Du hast ne PM!

  9. #78
    Benutzerbild von hoodle

    Registriert seit
    04.10.2001
    Beiträge
    1.775
    McFly postete
    Aber echt, ich bin sauglücklich mit dem Job! Zumal ich später auch Kraftfahrer werden soll und nen Führerschein krieg! Bäh! So.
    Das ist es, was ich an der Bundeswehr nicht verstehe. Nimm es nicht persönlich, aber wieso wird in einen relativ unbrauchbaren Soldaten, der die Grundausbildung nur vom zugucken kennt noch Geld investiert? Oder muss zum Beispiel ein Kraftfahrer nicht mal den Lkw oder Unimog abladen, Reifen wechseln oder sonstige Tätigkeiten ausüben, bei der man mehr als 3 oder 4 kg anheben muss?

    Ich kapier's echt nicht.

  10. #79
    Benutzerbild von musicola

    Registriert seit
    07.02.2002
    Beiträge
    13.850
    Ich denke mal, McFly kann es genausowenig nachvollziehen.
    Und das er es jetzt so gut wie möglich ausnutzt, finde ich absolut richtig und gerecht!

  11. #80
    Benutzerbild von McFly

    Registriert seit
    20.06.2003
    Beiträge
    1.920
    @ hoodle

    No panic. Erstens bin ich inzwischen nicht mehr VU. Somit bin ich für den Führerschein auch nicht mehr vorgesehen. WÄRE ich noch VU, selbst dann, wäre ich bloß B-Kraftfahrer geworden also nur PKW. Und auch nur dann wenn ich einen FWDL-Antrag (Freiwillig Dienstleistender) für 23 Monate gestellt hätte.

    Was das anheben betrifft: Ich war für Personentransporte geplant. Und Personen muss ich nicht tragen, die können alleine laufen

    McFly

    i.Ü.: Grundi "vom sehen her kennt" ist auch ein bissl übertrieben. Ich war vielleicht nur die hälfte da, aber ein bisschen was habe ich dann doch mitgenommen (zum Beispiel habe ich wenigstens die komplette G36-Schießausbildung). So.

Seite 8 von 10 ErsteErste ... 45678910 LetzteLetzte