Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Zeige Ergebnis 11 bis 16 von 16

Merkwürdige Sammler-Mentalitäten

Erstellt von Torsten, 15.09.2005, 19:07 Uhr · 15 Antworten · 1.687 Aufrufe

  1. #11
    Benutzerbild von musicola

    Registriert seit
    07.02.2002
    Beiträge
    13.850
    Also auf meine Radio Musicola 12" room acetate Schallplatte, die noch dazu einen niemals offiziell veröffentlichen Extended Mix enthält (weder auf Vinyl noch Cassette oder CD), bin ich schon ein wenig stolz und die wurde auch bisher jedem Besucher angeberisch unter die Nase gehalten. Ob die Scheibe wirklich materiellen Wert besitzt, entzieht sich meiner Kenntnis. Ist mir aber auch schnurz, da ich sie nie und nimmer verkaufen würde.

    Was ich machen würde, wenn die Version nun plötzlich auf einer Kershaw-CD offiziell für jedermann käuflich zu erwerben wäre?

    Ich würde mir die CD kaufen. Die Original 12" besitze trotzdem immer noch ich!



    Gruß

    musicola

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Benutzerbild von röschmich

    Registriert seit
    22.08.2003
    Beiträge
    1.764
    Ich trenne mich auch ungern von meinen Sammlerstücken. Aber ich muss nicht unbedingt die Singles haben, wenn dieselben Songs in der selben Version auf dem Album sind. Diskussionen, wie: willst Du nicht mal aufhören mit CD- kaufen ? zeugen nur von purer Ahnungslosigkeit dews Fragenden.
    Ich bevorzuge im übrigen Originale, na gut ein paar Kopien hat man auch.
    Man hat natürlich viele nicht offiziell veröffentliche Dinge bzw. Bootlegs. Na gut von den ganz großen nicht, aber das spielt keine Rolle. Solche Dinge bekommt man doch relativ einfach, wenn man auch was zum Tauschen hat. Wenn soetwas offiziell herauskommt, kauft man es sich natürlich auch.
    Mit Kopien kann kann man nicht "arbeiten" (nachschlagen, nachlesen). Deswegen bin ich da nicht so ein großer Fan. Ich tausche auch oft die Kopie dann später mit einem Original aus.
    Wichtig sind mir Sammlerstücke, die mir persönlich von den Künstlern überreicht oder signiert wurden und das sind nicht wenige.
    Na wenn man knapp mit Geld ist, gibt man auch nicht jede Summe aus. Viele Lieblingskünstler habe ich deshalb noch nicht komplett. Na, ich habe da mehrere und bin da ziemlich treu. Wenn ich schon 23 CDs von einer Band habe, hole ich mir auch die 24. egal wie die öffentliche Meinung zu diesem Album steht. Mittlerweile vermisse ich auch schon einige Exemplare meiner Sammlung. Aber was nützt es sich darüber aufzuregen. Das ist nicht so einfach dahergesagt, es fällt mir schwer.
    Ausrasten kann man natürlich, wenn man verborgte Platten/CDs nicht so ganz sorgsam behandelt wiederbekommt oder wenn einem selber soetwas passiert. letztens hatte ich CDs zum Anhören mit und der plötzlich eintetende Regen hinterlässt doch trotz Vorsicht einige Schäden.
    Ich möchte schon eine vollständige Diskographie meiner Sammelgebiete haben. Aber das ist wohl ganz und gar unmöglich.
    Naja manchmal denkt man schon mal nach, was passiert, wenn man nicht mehr ist. Wenn dann irgendeiner nach meinem Ableben meine Sammlung für 45,63 € verscherbeln würde, könnte man direkt niemals sterben wollen.

  4. #13
    Benutzerbild von ICHBINZACHI

    Registriert seit
    25.12.2002
    Beiträge
    6.386
    Für mich ist es schlichtweg egal, ob ich einen Song oder ein Album (oder die wichtigsten darauf enthaltenen Songs) irgendwo schon auf CD habe und wäre absolut nicht sauer darüber, wenn jetzt mit einmal Steve Benson "Love takes time"
    auf CD erscheinen würde ... im Gegenteil, wenn ich weiß, daß es ein guter Song ist, der zudem relativ "rar" ist, dann würde ich die CD eben "auch" kaufen.

    Es sind einfach 2 unterschiedliche Medien "Vinyl" und "CD".

    Ein Grundsatz gilt bei mir "ein Original kann nur eine Vinylscheibe" sein, wenn man sich auf die 70er + 80er-Jahre bezieht, vor allem bei den Maxisingles bis 1987.
    Bei den Alben könnte man sich wieder streiten, weil die CD Alben ja doch shon wesentlich früher, eben auch in den "fast Anfängen" der 80er aufkamen.

    Wenn mich jemand fragt, ob ich das Original von xy irgendwo habe, dann würde ich immer erst die Vinylplatte ausgraben und dann erst auf eine eventuell vorhandene CD verweisen ...

    Zum Beispiel bei den Endgames "Waiting for another Chance" , es ist einfach so, daß alleine die Betrachtung des Covers ein Gefühl gibt " es ist Original ".
    Auf einer CD gepresst, ist es meist "einer von vielen" Tracks und oftmals lieblos verpackt in einer Trackliste versteckt ...

    Ich freue immer wieder darüber, wenn ich etwas tatsächlich habe und zumindest die Information darüber weitergeben kann ... nicht weil man damit angeben möchte, daß wäre ein Trugschluss ... ein Sammler sammelt eben und "alle Sammler" werden nie wirklich "fertig sein" ... weil es immer irgendwelche Releases
    von Songs gibt, die man bislang noch nie gesehen hat ... gerade durch das Internet wird das Bewusstsein dafür immer größer, wenn man zum Beispiel bei Discogs oder bei Scheul etwas über die vertschiedensten Variationen in Erfahrung bringt, wobei man weiß, daß manche Sachen wirklich kaum noch zu bekommen sind und dann ist man natürlich Stolz darauf ...

    Ich für meinen Teil bin nicht unbedingt Stolz darauf, weil einige Scheiben teures Geld gekostet haben ... es sind mitunter hauptsächlich die Titel, die mir etwas
    bedeutet haben ... sowohl damals alsauch heute noch

    (wahllose Beispiele)
    Jona Lewie "Love Detanator" 12"
    Max Werner "Roadrunner" 12"
    Nora "Vaya con dios" 12"
    Sharon "Boyfriend" 12"
    Freddie Mercury "I was born to love you" 12"

    Ich greife natürlich schon fast grundsätzlich ERST zu einer CD-Aufnahme, wenn
    diese existieren, wie zum Beispiel die EAMS auf der ja die Maxi von "Roadrunner"
    drauf ist ... die eigentlich Vinylmaxi gibt einem aber die eigentliche Erinnerung, daß es eine Platte ist, die man seinerzeit RAUF und RUNTER gedudelt hat

    Schön ist es vor allem aber bei den Original-Singles und Maxis, daß es einem
    möglich ist, auch einige B-Seiten , die ja leider ins totale Nirvana gerutscht sind, wiederzuentdecken, wie zum Beispiel die B-Seite von "Future Brain" von Den Harrow, die ja bekanntlich (hoffe ich) ohne dieses elendig lange Intro anfängt.

    Mein größtes Problem sehe ich eher darin, daß man sich nicht ohne weiteres so geben darf im Internet, wie man es in seinem Musikzimmer mit seinen Freunden tut, sondern der visuelle Kontakt bzw. anhören in den eigenen vier Wänden "mit Freunden" kein Problem darstellt und dann keine "öffentliche Vorführung ist", dieses aber im Internet total verachtet wird, daß sich sich die "virtuelle Welt" des Internets in manchen Belangen immer mehr einem großen "Wohnzimmer" ähnelt mit Freunden aus aller Welt, die man logischerweise nicht so einfach zu sich einladen kann

    Es geht nicht darum zu sagen "HALLO I C H HABE" , sondern zu sagen "HALLO DIE HIER MUSST DU SUCHEN" > Ich hoffe Ihr versteht den Unterschied ...

    Gruss

    Zachi

  5. #14
    Benutzerbild von synth66

    Registriert seit
    26.06.2003
    Beiträge
    773
    Hallo,

    ich sehe das ähnlich wie musicola und Zachi. Mir ist ziemlich egal, wer außer mir Sachen, die ich auch habe ebenfalls besitzt, unabhängig vom Medium. Wichtig ist, dass ich die Musik, die darauf enthalten ist jederzeit hören oder was weiß ich auch immer damit machen kann.

    Im übrigen bin ich der Meinung, dass eine CD-Nachpressung einem Vinyl-Original in den wenigsten Fällen das Wasser reichen kann. Ausnahme: auf der CD sind Titel enthalten, die vorher nie auf einem anderen Medium veröffentlicht wurden.

    Ich erinnere mich noch gut daran, was los war, als damals "Outside World" von Propaganda zur Veröffentlichung anstand. In einschlägigen Foren wurde rumgejammert, dass die teilweise seltenen Stücke nun in CD-Qualität erhältlich sind und die Preise, die vormals bei ebay-Auktionen erzielbar waren nun in den Keller gehen würden.

    Ich konnte das damals nicht verstehen, denn diese CD kann doch in keinem Fall die Originale ersetzen. Nach dem ersten Anhören der CD (Repertoire-Pressung) konnte ich das noch weniger verstehen, denn was da als CD-Qualität verkauft wurde war schlicht gesagt eine Frechheit. Alle Tracks hoffnungslos übersteuert. Ich habe mir spaßeshalber mal einen Track in einen Audio-Editor geladen um mir die Wellenform anzusehen.

    Statt einer Welle mit einigen wenigen Ausschlägen nach oben habe ich lediglich auf eine Wand geblickt, die oben an der maximalen Aussteuerungsgrenze klebte und bei der die Spitzen radikal abgeschnitten worden. Das akustische Ergebnis ist ein lautes und meist auch druckvolles allerdings sehr sehr breiiges Hörvergnügen, da der ursprünglich vom Toningenieur gewollte Unterschied zwischen lauten und leisen Passagen im Stück dahingemeuchelt wurde und faktisch nicht mehr existiert.

    Dies ist leider bei den heutigen CD-Produktionen kein Einzelfall.

    Viele Grüße.

    synth66.

  6. #15
    Benutzerbild von ICHBINZACHI

    Registriert seit
    25.12.2002
    Beiträge
    6.386
    Eine Sache habe ich vergessen.

    Wenn ich meine wiederentdeckte Liebe zur Vinylschallplatte sehe, gibt es natürlich noch einen nicht unwesentlichen Punkt.

    Vor allem auf den Flohmärkten stehen häufig private Anbieter, die kistenweise Singles, Maxis, LP´s dabei haben und da kann man doch relativ viel für relativ wenig Geld bekommen .... bei einem Durchschnittspreis für eine Single von 0,40 €
    und bei einer Maxi von 0,80 € (bei etwas größerer Abnahme wohl kein Problem bei den meisten Anbietern) kommt schnell eine ganze Menge zusammen ...

    Dabei schaue ich natürlich zunächst nach den Sachen die gerne haben möchte, nach den Sachen bei denen die Cover und das Vinyl noch ordentlich aussehen.
    Wenn ein Stand gefunden ist, bei dem Preis und Zustand in Ordnung sind, dann
    wird ausgesucht .... und nicht selten ... einfach mitgenommen (manchmal, aber eher selten) ganze Kisten voll ...

    Da steckt dann ein Teil mein Sammlermentalität hinter ... ich möchte ja nicht nur
    wissen, was ich kenne, sondern auch gerne etwas erfahren über Titel, die ich bisher nicht kenne ... dieses Prinzip habe ich in den 80ern in den Läden auch gehabt und immer gemischt zwischen BEKANNTEM und UNBEKANNTEM ...
    Dabei sind häufig genug Sachen dabei gewesen, die ich ein halbes Jahr später
    rausgeholt habe aus meinem Regal und sich manche gefragt haben ... "sach mal ... was hast Du eigentlich nicht" und wenn man dann gesagt hat, daß die Stücke schon tatsächlich so und so alt sind ... erstaunen

    Und wenn man tatsächlich Titel dabei hat, die eigentlich eher Schrott hoch 10 sind ... na und ... dann weiß man es eben, deswegen wird bei mir nichts aussortiert

  7. #16
    Benutzerbild von italomaster

    Registriert seit
    30.11.2001
    Beiträge
    867
    KlarkKent postete
    Kommt seinen Sprössling abholen und fängt ungefragt an sich durch meine LP Regale zu wühlen - und das ohne eine Ahnung von der Materie zu haben. "Oh Schallplatten - gibt's die noch? Ich hatte auch früher mal 2 LPs..." AAAARGGHH! Da kann ich dann schonmal sauer werden...
    DAS kann ich gut verstehen!!! Und koennte es auch nicht leiden. Okay, man macht dann kein Fass auf, aber innerlich wuerde ich schon brodeln. Ich habe es selbst schon erlebt. Dieses "Gibt's die noch", natuerlich sueffisant vorgetragen und mit einem "Du ewig gestriger, kauziger Spinner" hinterm Gesicht, regt mich auch auf in solchen Faellen.

    Was das Thema betrifft muss ich auch sagen, dass diese Prahlerei / Angeberei mir voellig fremd ist.
    Meine Sammlung in Schraenken zu verstecken ist fuer mich ein abwegiger Gedanke (es sei denn, man muss es aus raeumlichen oder familiaeren Gruenden), da der Blick auf die Platten bei mir noch immer ein wohliges Gefuehl ausloest. Und so habe ich es in meiner Wohnung auch gehalten...

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. Merkwürdige wirkliche Top Hits in den 60ern
    Von ICHBINZACHI im Forum MUSIK ALLGEMEIN / MUSIC GENERAL
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 17.12.2011, 21:42
  2. Italo Sammler
    Von teledux68 im Forum VORSTELLUNG / INTRODUCTION
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 08.08.2008, 08:55
  3. Merkwürdige Alliterationen...
    Von Vonkeil im Forum OT LABERFORUM / OT SMALL TALK
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 24.08.2005, 23:20
  4. Merkwürdige Mails mit Zip-Anhang
    Von röschmich im Forum OT LABERFORUM / OT SMALL TALK
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 16.04.2005, 20:12
  5. Jäger und Sammler
    Von musicola im Forum 80er / 80s - POP & WAVE
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 06.12.2004, 14:59